Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Zwei oder mehr Verstärker an ein Lautsprecherpaar?

+A -A
Autor
Beitrag
frikkler
Stammgast
#1 erstellt: 28. Apr 2013, 15:23
Zwei oder mehr Verstärker an ein Lautsprecherpaar? Geht das ohne umschalter ohne das der Verstärker Schaden nimmt?
Cogan_bc
Inventar
#2 erstellt: 28. Apr 2013, 15:25
ich würde das ohne Umschalter nicht machen
frikkler
Stammgast
#3 erstellt: 28. Apr 2013, 15:31
Warum?
Was kann denn passieren?
Jeck-G
Inventar
#4 erstellt: 28. Apr 2013, 15:43
Es sind Lautsprecherausgänge, sind also nicht dafür ausgelegt, dass sie Spannung "von hinten" bekommen.
außerdem sind diese sehr niederohmig, der inaktive Verstärker stellt dem aktiven Verstärker einen Kurzschuss dar. Wenn du Glück hast, schaltet der aktive Verstärker ab (Schutzschaltung), rechne aber lieber damit, dass beide Geräte über den Jordan gehen.

Ohne Umschalter geht also garnichts, bedenke aber, dass es auch Verstärker gibt, die nicht leerlauffest sind (Röhrenvertärker).
frikkler
Stammgast
#5 erstellt: 28. Apr 2013, 16:11
Danke für die hinweise.
Ich werd mir mal nen Umschalter besorgen.
alex1611
Inventar
#6 erstellt: 28. Apr 2013, 16:14

Ohne Umschalter geht also garnichts, bedenke aber, dass es auch Verstärker gibt, die nicht leerlauffest sind (Röhrenvertärker).


Aber wenn die Röhre aus ist kann doch ohne bedenken umgeschaltet werden, oder?
Cogan_bc
Inventar
#7 erstellt: 28. Apr 2013, 16:50
klar
solche Sachen funktionieren immer....bis irgendein Depp kommt und....

ausserdem hast Du immer noch das Restrisiko das er trotzdem Kurzschliest


[Beitrag von Cogan_bc am 28. Apr 2013, 16:51 bearbeitet]
alex1611
Inventar
#8 erstellt: 28. Apr 2013, 19:25
trotz Umschalter? Da würde dann ja nur das Umstecken der Ls Kabel bleiben...Das wäre mir zu stressig...
Cogan_bc
Inventar
#9 erstellt: 28. Apr 2013, 19:51
nein, mit umschalter ist das ok
ich dachte Du meinst ohne und einen immer aus lassen
Klappt auf dauer nie
alex1611
Inventar
#10 erstellt: 28. Apr 2013, 20:26
D.h. mit Umschalter muss die Röhre nicht unbedingt ausgeschaltet werden?
Cogan_bc
Inventar
#11 erstellt: 28. Apr 2013, 20:36
ob an ob aus ...völlig egal
es besteht einfach keine Verbindung mehr zwischen Amp und Lautsprecher, geschweige denn zwischen beiden Amps
das ist wie eine Weiche da geht nur entweder oder
germi1982
Moderator
#12 erstellt: 28. Apr 2013, 20:50

alex1611 (Beitrag #10) schrieb:
D.h. mit Umschalter muss die Röhre nicht unbedingt ausgeschaltet werden?


Gerade bei einer Röhre würde ich sowas nicht machen. Es wurde ja schon geschrieben, dass manche Röhrenverstärker nicht Leerlauffest sind. Das heißt, wenn keine Last angeschlossen ist (Boxen sind eine Last), dann rauchen die ab. Und wenn man so einen Umschalter nutzt, dann ist das für den Verstärker so als ob nichts dranhängt wenn von diesem Röhrenverstärker auf einen anderen Verstärker umgeschaltet wurde.

Und ich würde vor dem Umschalten immer ausschalten, damit vermeidet man unliebsame Überraschungen, u.a. hässliche Störgeräusche aus den Boxen...


[Beitrag von germi1982 am 28. Apr 2013, 20:52 bearbeitet]
cr
Moderator
#13 erstellt: 06. Mai 2013, 01:01
Auch beim Umschalten darf nicht kurzzeitig ein Kontakt zu beiden Verstärkern bestehen. Soll schon vorgekommen sein.
herb1176
Gesperrt
#14 erstellt: 08. Mai 2013, 22:27
Hallo Marcel, es sind keine Röhrenverstärker, sondern normale Stereo-Es.

mfg Herb
Don_Tomaso
Inventar
#15 erstellt: 09. Mai 2013, 10:05

frikkler (Beitrag #1) schrieb:
Zwei oder mehr Verstärker an ein Lautsprecherpaar? Geht das ohne umschalter ohne das der Verstärker Schaden nimmt?

Wozu denn eigentlich?
frikkler
Stammgast
#16 erstellt: 09. Mai 2013, 10:10
Ich wollte einfach mal einen Direktvergleich machen.
Also ein Verstärker an, der andere aus und andersrum ohne viel umstecken zu müssen.
cr
Moderator
#17 erstellt: 09. Mai 2013, 12:17
Das geht doch eh mit Umschalter noch einfacher, als dauernd die Verstärker ein- und auszuschalten.
frikkler
Stammgast
#18 erstellt: 09. Mai 2013, 19:23
War ja nur ne Frage...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Brummgeräusch (zwei Verstärker) - Benötige Hilfe bei Ursachenanalyse
kodi7 am 17.10.2015  –  Letzte Antwort am 29.11.2015  –  63 Beiträge
Zwei Kanäle zusammen = mehr Power ???
GermanJoe am 22.01.2004  –  Letzte Antwort am 22.01.2004  –  2 Beiträge
Zwei verstärker hintereinander
loccas am 11.06.2006  –  Letzte Antwort am 12.06.2006  –  15 Beiträge
Zwei Quellen an ein Verstärkereingang?
molt92 am 29.11.2015  –  Letzte Antwort am 30.11.2015  –  6 Beiträge
Zwei Verstärker + zwei Boxenpaare getrennt oder zusammen schalten
-s!d- am 11.12.2013  –  Letzte Antwort am 16.12.2013  –  11 Beiträge
Wie schließe ich meine Lautsprecher korrekt an zwei Verstärker an?
fooness am 08.08.2016  –  Letzte Antwort am 27.08.2016  –  13 Beiträge
Bi - Wiring an Stereo Verstärker
Technik-Ist-Mein-Hobby-93 am 03.02.2016  –  Letzte Antwort am 04.02.2016  –  14 Beiträge
Verstärker an Fernseher angeschlossen - funktioniert nicht mehr!
*jazz* am 29.01.2010  –  Letzte Antwort am 29.01.2010  –  20 Beiträge
Verstärker oder Receiver???
staga am 27.04.2006  –  Letzte Antwort am 27.04.2006  –  3 Beiträge
Vom Laptop direkt an den Verstärker
puyan am 14.07.2014  –  Letzte Antwort am 16.07.2014  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 120 )
  • Neuestes Mitgliedfixi99
  • Gesamtzahl an Themen1.345.158
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.258