Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Cinch; XLR; Koax oder Lichtleiter - Was nehmen?

+A -A
Autor
Beitrag
good-ear
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 03. Jun 2013, 19:55
wohin nur mit dieser Frage?

Welche Verbindungsart hat sich als bester Weg bewährt?
Es ist am "Player" sowohl Cinch; XLR sowie Koax als auch Lichtleiter-Anschluß vorhanden. Gleiches auch am Amp.
Ein ext. DAC wäre ebenfalls vorhanden. Welches ist nun Eurer Erfahrung nach die best klingenste Art der Verbindung dieser Geräte?
Ext. DAC ja oder nein? Lichtleiter oder doch lieber "nur"

Tante Edit meint: CDP ist irreführend, besser nur Player schreiben! daher geändert!


[Beitrag von good-ear am 03. Jun 2013, 20:30 bearbeitet]
cr
Moderator
#2 erstellt: 03. Jun 2013, 20:10
Wenn du Unterschiede hörst, die nicht auf Lautstärkeunterschiede zurückzuführen sind, kannst du dich glücklich (oder unglücklich, je nach Sicht der Dinge - würde es doch heißen, dass eines der Gerät nichts taugt) schätzen.
Zumal, was soll jetzt groß anderes dabei herauskommen, als im 200seitigen Thread KLINGEN ALLE CDPs GLEICH?
XLR wird wohl AES/EBU sein und ist damit letztlich dasselbe wie SPDIF-Koax. SPDIF-KOAX und SPDIF-Lichtleiter ist auch dasselbe - läuft somit die Frage darauf hinauf, ob der CDP oder Verstärker/Wandler besser klingt Im Falle digitaler vs. analoger Anbindung), was zum oben zitierten Thread führt.
good-ear
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 03. Jun 2013, 20:19
somit bescheinigst Du den von mir aufgezählten Verbindungswegen bei entsprechender Ausführung der Elektronik eine im Blindtest klanglich nicht zu unterscheidende Vergleichbarkeit. Willst sagen: Schissegal welcher Weg - kling eh alles gleich!


[Beitrag von good-ear am 03. Jun 2013, 20:31 bearbeitet]
cr
Moderator
#4 erstellt: 03. Jun 2013, 20:33
Bei den digitalen Verbindungen darf sich trotzdem nichts ändern. Bleibt nur die Fall analog - digital.
Hier müßten sich die Wandler dann halt schon deutlich unterschieden, dass man das auch hört. Sollten sie sich so deutlich unterscheiden, läßt man vom besseren wandeln, woraus sich dann zwangsläufig ergibt, ob man den digitalen oder analogen Übertragungsweg wählen muss

PS: Wobei ich mir eigentlich nicht vorstellen kann, dass ein Quellgerät, das mit XLR/AES EBU aufwartet, dann einen schwindeligen Wandler verbaut hat....
good-ear
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 03. Jun 2013, 20:39
Hintergrund der Überlegung: Violectric V200 KHV an Mediastreamer. Dafür ext. Dac ja oder nein, oder "nur" das Opto-Modul des KHV nachrüsten? Oder vielleicht doch XLR für alle Geräte? Könnte ja sein, es gäbe da einen Richtwert!
cr
Moderator
#6 erstellt: 03. Jun 2013, 21:00
Die Frage ist mir zu konkret, weil mir die Geräte überhaupt nichts sagen.
Was kostet das Teil, was kostet der Nachrüstsatz?
Das Ganze ist vor allem eine Frage des inneren Friedens. Wenn du das Gefühl haben wirst, der DAC ist einfach besser, dann wirst du keinen Frieden finden, bis du ihn auch zum Wandeln verwenden kannst.
Was XLR digital betrifft: Macht überhaupt nur dann Sinn, wenn es wirklich eine professionelle Schnittstelle mit galvanischer Trennung ist (inzwischen wird ja XLR immer mehr verbaut, um einen professionellen Touch zu vermitteln). Ich bin eher ein Anhänger von Optisch, weil da Brummschleifen unmöglich sind und man nicht erst herumforschen muss, ob eine galvanische Trennung vorliegt.
music_is_my_escape
Stammgast
#7 erstellt: 03. Jun 2013, 21:03
Die Vor- und Nachteile der von Dir genannten Verbindungen sind schwierig bis nicht zu verallgemeinern.

Soll heißen: je nach Konstruktion der Komponenten und der Einsatzbedingungen kann mal die eine, mal die andere von Vorteil sein.

In der Praxis bedeutet das wohl oder übel: selber hören (und danach (!) evnt. Erkundigungen über die Beschaffenheit der Geräte einholen)....

good-ear
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 04. Jun 2013, 05:38
das bringt jetzt leider auch keine neue Information für mich zu Tage! Ich hatte gehofft hier die Rechtfertigung für weitere Maßnahmen finden zu können. Mir war leider auch kein hörbarer Unterschied zwischen den genannten Signalwegen aufgefallen.

Vielen Dank für die gegebenen Antworten!!!


[Beitrag von good-ear am 05. Jun 2013, 16:49 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Cinch auf Klinke oder Cinch auf XLR?
am 19.10.2006  –  Letzte Antwort am 19.10.2006  –  10 Beiträge
Cinch->XLR oder Cinch->Klinke?
WrathCollector am 02.12.2015  –  Letzte Antwort am 09.12.2015  –  7 Beiträge
xlr -> Cinch Stereo (bei Behringer Frequenzweiche)
Scrat1 am 17.03.2006  –  Letzte Antwort am 19.03.2006  –  12 Beiträge
XLR Endstufe an Cinch Aktivweiche
Ace-dude am 12.11.2006  –  Letzte Antwort am 13.11.2006  –  5 Beiträge
XLR female auf Cinch löten
Schokobengel am 28.10.2006  –  Letzte Antwort am 28.10.2006  –  3 Beiträge
was bringt XLR
MK3 am 25.11.2004  –  Letzte Antwort am 21.12.2004  –  69 Beiträge
Cinch auf XLR
Madferit am 21.10.2013  –  Letzte Antwort am 26.10.2013  –  8 Beiträge
10m Koax- oder optisches Digitalkabel
Computer-Freak am 08.03.2006  –  Letzte Antwort am 10.03.2006  –  29 Beiträge
Was heisst NF Cinch?
$ir_Marc am 24.06.2004  –  Letzte Antwort am 24.06.2004  –  4 Beiträge
Koax Ausgang auf 5.1 cinch ??
scorch am 11.10.2003  –  Letzte Antwort am 21.11.2003  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedtilledienille
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.979