Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Aktiv Frequenzweiche vor Steroverstärker

+A -A
Autor
Beitrag
der_Musikfreund
Neuling
#1 erstellt: 23. Aug 2013, 17:26
Hallo an alle

Ich weis nicht ob mir schon gleich jemand folgen kann, aber ich versuche es mal.
Ich besitze in meinem Heimischen Wohnzimmer einen Yamaha AX 496 und wie es ja glaub ich alle so wissen ist der im Bass Bereich etwas schwach auf der Brust.

Da ich sonst immer in der Pa Richtung unterwegs bin stehe ich jetzt mit einer meiner Wissenslücken im Konflikt.
Und zwar habe ich vor, Da ich noch einen 12" Bass - Hybrid habe den ins System einzubinden, aber nun wie?

Daher die Idee eine Aktive freqenzweiche die dann alles z.b über 80Hz zu der Yamaha schickt und ich die tieferen Frequenzen über einen T amp an den Bass - Hybrid.
Normal sollte das ja so gehen.
Aber die Frage die ich mir stelle.
Könnte mir damit der Yamaha Verstärker kaputt gehen ?

Oder habt ihr noch eine andere Idee den ins System zu knoten.
Danke im vorraus
Alligatorbirne
Stammgast
#2 erstellt: 23. Aug 2013, 17:40

Daher die Idee eine Aktive freqenzweiche die dann alles z.b über 80Hz zu der Yamaha schickt und ich die tieferen Frequenzen über einen T amp an den Bass - Hybrid



Grundsätzlich kann man das machen, stellt sich nur die Frage, wie Lautstärke eingestellt werden soll, bei dieser Lösung müsste man an zwei Verstärkern drehen.
der_Musikfreund
Neuling
#3 erstellt: 23. Aug 2013, 17:48
Ich hatte an diese hier gedacht:
Behringer CX3400 Super X Pro
die hat doch meines Wissens einen Gain regler und sonst über das quellen Siegnal steuern.
Weil ich hab an dem Verstärker nur Rec out Ausgange und die haben immer konstanten Pegel.

Aber in meiner Idee wollte ich auch das dröhnen im Raum wegbekommen was jetzt meine Lautsprecher tun.
kölsche_jung
Inventar
#4 erstellt: 23. Aug 2013, 18:05

der_Musikfreund (Beitrag #1) schrieb:
...
Ich besitze in meinem Heimischen Wohnzimmer einen Yamaha AX 496 und wie es ja glaub ich alle so wissen ist der im Bass Bereich etwas schwach auf der Brust.
...

ich hab noch nie nen yamaha gesehen, der im bass schwach auf der brust war ... das dürfte eher an deinen lautsprechern liegen oder du sitzt in ner raummode ...

wenn du sicher gehen willst, lass den yamaha einfach mal durchmessen.

davon ab ... wenn du "mehr bass" willst und der yamaha nun mal nicht auftrennbar ist, versch es einfach mal mit nem aktivmodul wie zb dem reckhorn, dem wyntek, nem mivoc oder was vergleichbares mit highlevel-eingängen

im hinblick auf das dröhnen ... dein raum ist nicht zufällig annähernd quadratisch?
der_Musikfreund
Neuling
#5 erstellt: 23. Aug 2013, 18:14
Ähm ja der raum ist sowas von Qudratisch
Und ich vermute mal das ich eine Bassauslöschung verursache
Jeck-G
Inventar
#6 erstellt: 23. Aug 2013, 18:16
Da du im PA-Bereich unterwegs bist, wäre mal Folgendes interessant:
Vorstufe -> Mischpult
Aktivweiche -> DSP-Controller wie DBX Driverack PA/PX (kannst auch an der PA verwenden)

Vom Controller gehst Du dann in den Yamaha (für die "normalen" Lautsprecher), dieser wird einmal eingestellt und dann nur noch aus- und eingeschaltet. Für den Sub, wie Du bereits sagtest, einen T-Amp (hoffentlich meinst du damit die Endstufen von Thomanns Eigenmarke und nicht diese Tripath-Spielzeugteile).


[Beitrag von Jeck-G am 23. Aug 2013, 18:16 bearbeitet]
kölsche_jung
Inventar
#7 erstellt: 23. Aug 2013, 18:25

der_Musikfreund (Beitrag #5) schrieb:
Ähm ja der raum ist sowas von Qudratisch
Und ich vermute mal das ich eine Bassauslöschung verursache ;)

naja, du verursacht sie nicht, da ist die bassauslöschung trotzdem (teilweise)

in abhängigkeit von raumabmessungen und frequenzen kann es an bestimmten punkten im raum zu auslöschungen bei gleichzeitigem dröhnen an anderer stelle im raum kommen ... schwierig sind da immer quadratische räume, weil sich dann die moden ber breite mit den moden der tiefe überlagern, ganz übel wäre zB ein raum von 5x5m bei einer raumhöhe von 2,50m ...

ist hier alles erklärt

klaus
der_Musikfreund
Neuling
#8 erstellt: 23. Aug 2013, 18:33
Ja klar die von der Hausmarke.
Ich würde dann die Aktive weiche Behringer CX3400 Super X Pro nehmen und die dann passend einstellen.
Aber was mich ja halt jetzt doch im nachhinein nervt wäre dann das ich den "normalen" ´Betrieb vergessen kann.
Sprich zwischen DVD Player und normales TV Signal umschatten per Fernbedienung wäre weg.
Ich befürchte auch das ich das dröhnen so nicht weg bekomme sondern eher noch verschlimmert.

Momentan mische ich schon zwei boxenpaare, welche die Basswiedergabe bestimmt nicht verbessert und zu dem vermute ich wenn ich denen dann auch noch den bassbereich wegnehme, sitze ich in einer Mitteltonkiste.

Da ich wenn dann eh noch weiche und amp kaufen müsste.
Bin ich gerade wirklich am überlegen ob ich nicht sogar neu Standlautsprecher kaufe und die alten verbanne?
Was meint ihr was wäre die besser Lösung?
kölsche_jung
Inventar
#9 erstellt: 23. Aug 2013, 18:44
ich meine, du solltest dich vor einem neukauf mit dem thema raumakustik beschäftigen

wobei ich denke, dass 2 gute ls besser sind als 4 schlechte
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kondensator statt frequenzweiche?
RuMoR am 13.09.2003  –  Letzte Antwort am 27.09.2003  –  12 Beiträge
Frequenzweiche
heinrich430 am 12.11.2003  –  Letzte Antwort am 13.11.2003  –  2 Beiträge
Frequenzweiche
astra_fahrer am 22.08.2004  –  Letzte Antwort am 22.08.2004  –  4 Beiträge
aktiv sub modul von yamaha yst-sw305
Basti_Ro am 21.11.2004  –  Letzte Antwort am 21.11.2004  –  2 Beiträge
An Vollverstärker aktive Monitore und 2 Aktiv Subs anschließen?
Jasei am 15.04.2016  –  Letzte Antwort am 17.04.2016  –  9 Beiträge
(aktive) Frequenzweiche
ehemals_ah am 31.03.2003  –  Letzte Antwort am 31.03.2003  –  3 Beiträge
Anschlussproblem Frequenzweiche
Der_böse_Joe am 02.09.2005  –  Letzte Antwort am 02.09.2005  –  6 Beiträge
Belastung Frequenzweiche
DaNi_ am 22.01.2006  –  Letzte Antwort am 22.01.2006  –  2 Beiträge
Aktiv-Boxen
fbeutner am 18.02.2005  –  Letzte Antwort am 26.02.2005  –  13 Beiträge
Schaltplan für Frequenzweiche
Many0012 am 21.12.2003  –  Letzte Antwort am 24.12.2003  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedSoorGenKiit_
  • Gesamtzahl an Themen1.344.988
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.998