Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Technisch Frage zu Musikboxen mit 2 Tieftönern

+A -A
Autor
Beitrag
Bondo87
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Okt 2014, 16:22
Guten Abend,

Ich habe da mal eine Frage. Ich habe schon sehr oft Lautsprecher ( 3 Wege) gesehen welche 4 Lautsprecher verbaut haben. 2 Tieftöner, 1 Mitteltöner und 1 Hochtöner.

Jetzt ist meine Frage. Wie kann bitte ein zweiter Tieftöner an die Frequenzweiche ran?

Nehmen wir mal an jeder Lautsprecher hätte 8 ohm. Hingen die Lautsprecher parallel am Tieftonausgang so würde sich ja die Impedanz halbieren und somit hätten die 2 Tieftöner zusammen 4 Ohm, was aber jedoch alles durcheinander bringt oder?

Abgesehen mal davon wie würde die Weiche damit klar kommen oder ist das im Tieftonbereich egal.
Wie wirkt sich das auf die Gesamtimpedanz der Box aus?
Passat
Moderator
#2 erstellt: 15. Okt 2014, 18:43
Das ist schon richtig so:
4 Ohm Hochtöner mit 4 Ohm Mitteltöner und zwei 8 Ohm Tieftöner, die parallel am Tieftönerzweig der Weiche hängen.
Für die Weiche ist das ein einziger 4 Ohm Tieftöner.

Gesamtimpedanz 4 Ohm.

Grüße
Roman
cr
Moderator
#3 erstellt: 15. Okt 2014, 19:08
Ist aber nicht zwingend notwendig, dass je Frequenzbereich dieselbe Impedanz ist

Es können genauso verbaut werden:
2x8 Ohm = 4 als TT
8 Ohm als MT
8 Ohm als HT
oder noch gemischter
Ist aber immer eine 4 Ohm Box. Ob das passt, hängt von der Frequenzweiche und der Chassis-Empfindlichkeit (dB/W/m) ab.

Es können aber auch 2 TT a 4 Ohm in Reihe verbaut werden, ist dann als 8-Ohm Box realisierbar
Bondo87
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 16. Okt 2014, 09:31
Ich habe halt eine 3 wege Frequenzweiche. Diese hat nach Herstellerangaben 4-8 ohm.

Jetzt möchte ich an ihr ein Hochtonhorn mit mit 8 ohm ein Mitteltöner mit 8 ohm und zwei 30er Bässe mit jeweils 8 ohm anschließen.

Die Frage ist halt ob das machbar ist da die weiche ja 4-8 ohm hat und Ihr warscheinlich egal ist wie ich an ihr die Lautsprecher mische, oder muss ich mich für eine Variante entscheiden?


Passat (Beitrag #2) schrieb:
Das ist schon richtig so:
4 Ohm Hochtöner mit 4 Ohm Mitteltöner und zwei 8 Ohm Tieftöner, die parallel am Tieftönerzweig der Weiche hängen.
Für die Weiche ist das ein einziger 4 Ohm Tieftöner.

Gesamtimpedanz 4 Ohm.

Grüße
Roman



Dann wäre ja eig diese Variante am sinnvollsten. Jedoch ist es ein wenig schwierig gescheite 4 Ohm Hörner zu bekommen.
stoske
Inventar
#5 erstellt: 16. Okt 2014, 09:53
Die Funktion einer "Frequenzweiche" steckt schon im Namen. Sie ist
eine Weiche für verschiedene Frequenzen. Bei drei Wegen werden also
die hohen, die mittleren und die tiefen Tone voneinander getrennt.
Der übliche Frequenzbereich, also alles zusammen, liegt meist bei
20 Hz unten bis 20 kHz oben. Teilt man diesen Bereich in drei(!) Teile,
dann gibt es zwei(!) Stellen wo sie sich überschneiden. Das nennt man
Grenzfrequenzen. Die eine könnte z.B. bei 200 Hz liegen, was bedeutet,
dass der Tieftöner den Bereich von 20-200 Hz bekommt. Die zweite
könnte bei 2 kHz liegen, was bedeutet, dass der Hochtöner alles von
2 kHz bis 20 kHz bekommt. Für den Mitteltöner bleibt dann der Bereich von
200 Hz bis 2 kHz übrig.

Entsprechend müssen die Chassis bei denselben Frequenzbereichen
funktionieren, also zur Weiche passen, oder andersrum, die Weiche zu
den Eigenschaften der Chassis. Das ist der Grund dafür, warum das
nicht funktionieren kann, bzw. warum man oft sagt, man kann nicht
einfach irgendeine Weiche für irgendwelche Chassis nehmen.
Die Impedanz, also der Widerstand in Ohm, nützt dir dabei gar nichts.

Vergiss die Weiche lieber und schaue dich bei den üblichen und in zahlreicher
Menge vorhandenen Bausätzen um. Dort ist die Auswahl der Chassis und
die dazugehörige Weiche aufeinander abgestimmt. Dann klappt das auch.


[Beitrag von stoske am 16. Okt 2014, 09:54 bearbeitet]
cr
Moderator
#6 erstellt: 16. Okt 2014, 12:44
Nochmal voriges Posting zusammengefasst:
Vergiss es, irgendwelche Lautsprecher an die Weiche zu klemmen. Die Wahrscheinlichkeit, dass dabei ein brauchbares Resultat herauskommt ist so gering, wie dass ein Wolf die Löwin schwängert

Man benötigt schon sehr viel Wissen, zu einer bestehenden Weiche halbwegs passende Ersatzchassis zu finden (Abstrahlcharakteristik, Wirkungsgrad, Impedanzverlauf, Phasenverhalten)
Bondo87
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 17. Okt 2014, 07:02
ja gut danke, dann verkaufe ich den ganzen Schwindel den ich noch habe und kaufe mir was passendes
Apalone
Inventar
#8 erstellt: 18. Okt 2014, 05:28

Bondo87 (Beitrag #7) schrieb:
....und kaufe mir was passendes :)


und dran denken, dass Fertigweichen nicht funktionieren können!
Mal ggf. via Fachliteratur oder hier im LS-DIY-Forum informieren, weshalb eine Frequenzweiche individuell noch nicht einmal nur auf den speziellen Treiber sondern sogar auf den konkreten Treiber in der jeweiligen Einbausituation abgestimmt werden muss.

Das heißt, es gibt Fälle, in denen identische Treiber unterschiedliche Frequenzweichen benötigen.

Fertigweichen sind Blödsinn!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frage zu meiner "Anlage"
_#Ace# am 19.04.2014  –  Letzte Antwort am 20.04.2014  –  11 Beiträge
Frage zu PA-Verstärker
gioR am 25.03.2005  –  Letzte Antwort am 26.03.2005  –  3 Beiträge
Frage zu den Wattzahlen
MACxi am 08.02.2006  –  Letzte Antwort am 09.02.2006  –  12 Beiträge
Frage zu Kabelverlängerung
fubuman24 am 24.01.2005  –  Letzte Antwort am 24.01.2005  –  3 Beiträge
Frage zu "Mixern"
Hotdog am 10.02.2005  –  Letzte Antwort am 10.02.2005  –  6 Beiträge
Frage zu China High End
Buddy8610 am 29.07.2008  –  Letzte Antwort am 30.07.2008  –  4 Beiträge
Frage zu Marantz mit DAC !!!
husky82 am 26.10.2014  –  Letzte Antwort am 27.10.2014  –  19 Beiträge
2 Fragen zu Teufel T1 mit Pioneer 916
Mindwalker am 05.04.2007  –  Letzte Antwort am 06.04.2007  –  2 Beiträge
Stereo 2 x 2
Werner3 am 13.11.2006  –  Letzte Antwort am 19.11.2006  –  28 Beiträge
Frage zu e-Bench KH-2800
ThaDoggFather am 27.03.2006  –  Letzte Antwort am 27.03.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 79 )
  • Neuestes Mitgliedranzen01
  • Gesamtzahl an Themen1.345.880
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.152