Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Externe Soundkarte - optisch oder mit Cinch mit Lautsprechern verbinden?

+A -A
Autor
Beitrag
Nexifier
Neuling
#1 erstellt: 21. Dez 2014, 16:07
Guten Tag, ich habe mir die Creative Sound Blaster X-Fi HD Externe Soundkarte gekauft und irgendwo gelesen, dass der Gewinn an Soundqualität nicht vorhanden ist, wenn ich meine Lautsprecher mit einem optischen Kabel mit der Soundkarte verbinde. Ist das richtig so?

Da stand irgendwas mit der Umwandlung von digitalen zu analogen Signalen (ich kenne mich da nicht aus ) und dass das bei der Verwendung von optischen Kabeln, weil die ja wohl digital übertragen, gar nicht stattfindet und so der Klang auch nicht besser wird. Das hat mich schon ziemlich verwirrt.

Vielen Dank für Eure Antworten!
Stereo33
Inventar
#2 erstellt: 21. Dez 2014, 16:17
Der Klangunterschied bei Analog ist minimal vorhanden (meine Meinung),
optisch dürfte kein Unterschied zum Onboardsound vorliegen.

Der Hauptvorteil von Soundkarten sind Features/Umschaltmöglichkeiten.

Desweiteren kann man ausprobieren welcher DAC (DigitalAnalogWandler) besser ist.
Wenn die Soundkarte besser ist, dann geh analog raus, wenn der Verstärker besser sein sollte
dann optisch.
DolbyDigitalLive sollte man übrigens zumindest bei Musikwiedergabe deaktivieren,
das ist ein Kompimierungsverfahren unter dem der Klang leidet.


[Beitrag von Stereo33 am 21. Dez 2014, 16:18 bearbeitet]
Nexifier
Neuling
#3 erstellt: 21. Dez 2014, 16:56
Danke für die hilfreiche Antwort!
Dadof3
Inventar
#4 erstellt: 21. Dez 2014, 16:58

Nexifier (Beitrag #1) schrieb:
Guten Tag, ich habe mir die Creative Sound Blaster X-Fi HD Externe Soundkarte gekauft und irgendwo gelesen, dass der Gewinn an Soundqualität nicht vorhanden ist, wenn ich meine Lautsprecher mit einem optischen Kabel mit der Soundkarte verbinde. Ist das richtig so?


Die Lautsprecher kannst du nicht direkt mit einem optischen Kabel verbinden, es sei denn, du hast Aktivlautsprecher mit eingebautem DAC, was aber eher selten ist. Welche Lautsprecher hast du?

In aller Regel ist es, wenn keine Kopfhörerausgänge verwendet werden, klanglich bedeutungslos, wo und mit welchem Gerät die D/A-Wandlung stattfindet. Ausnahmen gibt es natürlich.
Nexifier
Neuling
#5 erstellt: 21. Dez 2014, 17:23
Ich habe die Edifier S530D. Die haben einen integrierten Verstärker und einen optischen Digitaleingang, da war sogar ein optisches Kabel mitgeliefert.
Dadof3
Inventar
#6 erstellt: 21. Dez 2014, 20:37
OK, das ist eines dieser seltenen Exemplare.

Es macht klanglich praktisch keinen Unterschied, ob du von der Soundkarte analog oder per optischem Kabel an die Edifier herangehst.
Nexifier
Neuling
#7 erstellt: 21. Dez 2014, 21:23
Okay, Danke für deine Hilfe
Amperlite
Inventar
#8 erstellt: 21. Dez 2014, 23:20

Dadof3 (Beitrag #6) schrieb:
Es macht klanglich praktisch keinen Unterschied, ob du von der Soundkarte analog oder per optischem Kabel an die Edifier herangehst.

Die digitalen Ausgänge haben den Vorteil, dass sie unempfindlich gegenüber Störungen aus dem Rechner sind.
Bei einer analogen Soundkarte konnte ich mal jede Bewegung der Maus als Rauschen hören. Am Digitalausgang ist das unmöglich.

Der optische Ausgang hat zusätzlich den Vorteil, dass er grundsätzliche niemals zu Brummschleifen führen kann. Das kann manchmal bei der Anbindung an klassische Anlagen wichtig sein. Man hört dann ein kräftiges Brummen.

Die Sache mit den subtilen Klangunterschieden werden oft diskutiert. In Wahrheit wird da extrem übertrieben oder gleich frei erfunden.
stoneeh
Inventar
#9 erstellt: 21. Dez 2014, 23:42

Stereo33 (Beitrag #2) schrieb:
Desweiteren kann man ausprobieren welcher DAC (DigitalAnalogWandler) besser ist.
Wenn die Soundkarte besser ist, dann geh analog raus, wenn der Verstärker besser sein sollte dann optisch.


so ist es. man sollte es einfach ausprobieren und die eigenen ohren entscheiden lassen
Dadof3
Inventar
#10 erstellt: 22. Dez 2014, 01:00
Amperlite, hier handelt es sich um eine digital angeschlossene externe Soundkarte mit eigener Erdung. Da sind Brummschleifen ebenfalls praktisch ausgeschlossen.
Amperlite
Inventar
#11 erstellt: 22. Dez 2014, 01:04

Dadof3 (Beitrag #10) schrieb:
Amperlite, hier handelt es sich um eine digital angeschlossene externe Soundkarte mit eigener Erdung. Da sind Brummschleifen ebenfalls praktisch ausgeschlossen.

Drum schrieb ich "an klassische Anlagen".
Mickey_Mouse
Inventar
#12 erstellt: 22. Dez 2014, 12:06
also man kann es kurz so zusammenfassen:
für die Klangqualität war der Kauf der Soundkarte rausgeschmissenes Geld!

da bei den aktiven LS die Lautstärke per IR FB eingestellt werden kann, vermute Fish, dass das digital passiert. Es ist also sehr wahrscheinlich, dass wenn man analog (mit Cinch) da rein geht (weil die Soundkarte so einen tollen D/A Wandler hat), dieses Signal wieder digitalisiert wird und anschließend nochmal durch den D/A Wandler der LS geschickt wird. Das ist natürlich sinnlos und man kann lieber gleich mit dem optischen Kabel da rein. Und dafür tut es auch der Onboard Sound.

Der einzige Vorteil der Soundkarte liegt in den Klangspielereien, die man aber auch per Software kostenlos bekommen hätte...
Nexifier
Neuling
#13 erstellt: 22. Dez 2014, 13:43
Danke für die vielen Antworten!
Eine kleine letzte Frage habe ich noch. Ich habe einen Laptop und der hat keinen optischen Ausgang, weshalb ich die Lautsprecher an den Kopfhörerausgang angeschlossen habe.
Wenn ich jetzt die LS mit der externen USB-Soundkarte mit einem optischen Kabel verbinde, dürfte sich die Klangqualität im Vergleich zum normalen Kopfhörerausgang doch verbessert haben, oder irre ich mich da?
Stereo33
Inventar
#14 erstellt: 22. Dez 2014, 14:11
Das könnte sein. Manche Klinkenausgänge, gerade von Onboardsound,
sind wirklich schlechter. Dies hatte ich erst neulich aufgrund lausiger Koppelelkos.
Dadof3
Inventar
#15 erstellt: 22. Dez 2014, 15:26

Mickey_Mouse (Beitrag #12) schrieb:
für die Klangqualität war der Kauf der Soundkarte rausgeschmissenes Geld!

Na ja, vielleicht wird man einen optischen Digitalausgang etwas billiger bekommen können, aber so sehr viel wohl nicht.


Nexifier (Beitrag #13) schrieb:
Wenn ich jetzt die LS mit der externen USB-Soundkarte mit einem optischen Kabel verbinde, dürfte sich die Klangqualität im Vergleich zum normalen Kopfhörerausgang doch verbessert haben, oder irre ich mich da?

Kommt auf die Qualität des bisherigen Kopfhörerausgangs an. Oft sind die selbst bei preiswerten Laptops sehr gut. Aber nicht immer.
Mickey_Mouse
Inventar
#16 erstellt: 22. Dez 2014, 16:12
einige Laptops haben auch in dem Kopfhörer Ausgang auch noch einen optischen Ausgang "versteckt".
Dadof3
Inventar
#17 erstellt: 23. Dez 2014, 07:09
Meines Wissens nur Apple-Geräte, und man benötigt einen speziellen Adapter.
Hr_Hansen
Stammgast
#18 erstellt: 23. Dez 2014, 09:57
Es gibt noch andere Laptops mit optischen Ausgang.
Dadof3
Inventar
#19 erstellt: 23. Dez 2014, 10:06
Wir reden hier nur von den im Kopfhöreranschluss versteckten.
DaleWintry
Stammgast
#20 erstellt: 23. Dez 2014, 10:31
So was gibt es auch von anderen Herstellern, zB. Dell. Das Signal greift man zB. mit diesem Adapter ab.

Servus


[Beitrag von DaleWintry am 23. Dez 2014, 10:31 bearbeitet]
cr
Moderator
#21 erstellt: 29. Dez 2014, 19:10

Amperlite, hier handelt es sich um eine digital angeschlossene externe Soundkarte mit eigener Erdung. Da sind Brummschleifen ebenfalls praktisch ausgeschlossen.


Warum? Galvanisch getrennte USB-Schnittstellen? Wo bekommt man die?
Wieso dann die vielen Brummprobleme, sobald PCs involviert sind, auch mit ext. Soundkarten?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher mit Cinch verbinden
Ingo1105 am 01.08.2012  –  Letzte Antwort am 02.08.2012  –  12 Beiträge
Verstärker mit pc verbinden
TeamBier am 19.01.2014  –  Letzte Antwort am 19.01.2014  –  11 Beiträge
6.3mm <-> Cinch-Kabel
am 25.01.2006  –  Letzte Antwort am 28.01.2006  –  15 Beiträge
soundkarte -> ??? -> Aktivbox
TatW4fFe am 28.12.2005  –  Letzte Antwort am 29.12.2005  –  5 Beiträge
Computer mit Verstärker verbinden?
katlow am 30.06.2006  –  Letzte Antwort am 01.07.2006  –  7 Beiträge
Heimkino mit Laptop verbinden (:
Dennis17.11 am 16.02.2013  –  Letzte Antwort am 16.02.2013  –  2 Beiträge
Handy mit Stereoanlage verbinden
Drowned123 am 30.03.2014  –  Letzte Antwort am 10.04.2014  –  6 Beiträge
Cinch
Mic-War am 13.07.2003  –  Letzte Antwort am 15.07.2003  –  6 Beiträge
Scart auf Cinch Verbindung
Falzo am 15.02.2015  –  Letzte Antwort am 17.02.2015  –  8 Beiträge
Pc Speaker mit kabel oder bluetooth verbinden ?
Gokhan am 20.06.2014  –  Letzte Antwort am 20.06.2014  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Edifier

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 20 )
  • Neuestes Mitglied/marasw/
  • Gesamtzahl an Themen1.346.085
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.549