SPDIF oder USB (asynchron)

+A -A
Autor
Beitrag
KlausKrupf
Neuling
#1 erstellt: 22. Jan 2015, 12:33
Moin zusammen!

ich frage mich gerade wo die Unterschiede liegen und bin etwas verwirrt:

Onkyo A-9000R: Material kommt per USB Schnittstelle asynchron
Onkyo A-9000R: Material kommt per Apple-TV über SPDIF

Was würdet ihr bevorzugen?
Klaus
spawnsen
Inventar
#2 erstellt: 22. Jan 2015, 12:59
Bevorzugen in Bezug auf?

Der Onkyo hat für alle digitalen Eingänge zwei gute Wandlerchips mit 192 kHz/24 Bit verbaut. Qualitativ ist es daher unerheblich, falls deine Frage darauf abzielt. Ich würde den PC über USB verbinden und die anderen Quellen über SPDIF. So ist es auch gedacht.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 22. Jan 2015, 13:16
was für unterschiede meinst du? im klang wirst du nach auspegeln nichts unterscheiden können.
ich nutze airport express und im vergleich zu einem guten cd-player kann ich keinen unterschied hören.

airplay überträgt lossless, wenn das wlan netzt gut ist wird es auch ohne aussetzer funktionieren.


[Beitrag von Soulbasta am 22. Jan 2015, 13:18 bearbeitet]
KlausKrupf
Neuling
#4 erstellt: 22. Jan 2015, 13:26
Naja, der asynchrone USB wurde so hoch gelobt. Ich hatte evtl. klanglich Unterschiede vermutet wegen dieser Jittergeschichte.

Der Express ist auch per USB verbunden, richtig? Das müsst doch per Time Capsule auch passen (die steht bei mir rum)
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 22. Jan 2015, 13:44
du verwechselt da einiges, airport express ist eigentlich ein router und wird mit dem rechner gar nicht verbunden aber mit einem modem mit einem netzwerkkabel, dann geht das audiosignal über mini klinke auf cinch in den verstärker oder per optischen kabel in ein digitaleingang.
usb ist dort nur für einen drucker.
time capsule hat mit audio bzw. airplay nichts zu tun.

weißt du was jitter bedeutet?
hier kannst du dich über den mythos informieren
http://pelmazosblog....nd-die-richtung.html
KlausKrupf
Neuling
#6 erstellt: 22. Jan 2015, 13:51
Ich meinte, ob der APE per USB an den Verstärker angeschlossen ist, damit der DAC des Verstärkers genutzt wird, der doch bestimmt "besser" ist als der des APE.

Danke für den Jitter Link!
spawnsen
Inventar
#7 erstellt: 22. Jan 2015, 13:58
Vermutlich schon, ob es hörbar ist, ist aber eine andere Sache. Zudem hast du das Apple TV doch schon am SPDIF-Eingang hängen wie du oben schriebst, oder? Dann passt das doch. Welchen Digitaleingang du verwendest ist klanglich unerheblich - zumindest bei diesem Modell, da Abtastrate und Wortbreite identisch ist.
silberfux
Inventar
#8 erstellt: 22. Jan 2015, 14:11
Hi, probier es doch einfach mal aus und vergleiche.
BG Konrad
Slatibartfass
Inventar
#9 erstellt: 22. Jan 2015, 14:18
Eine asynchrone Datenübertragung bedeutet in diese Zusammenhang, das nicht die Datenübertragung durch den Apple-TV gepusht wird, sondern durch den AV-Reciever mit einem genauen Taktgeber angefordert wird. Dieses soll die Entstehung von Jitter reduzieren. Dieses gilt im wesentlich bei Anscchluss an einemm PC etc., der über eine nicht besonders genaue Zeittaktung verfügt, die vom Prozessortakt abgeleitet wird, die lastabhängig beinflusst werden kann. Wie genau der Taktgeber im Apple-TV ist, kann ich nicht sagen.

Die einfachste Methode zu prüfen welche Anschlussart ein besseres Ergebnis liefert, falls es nicht identisch ist, ist der Vergleich beider Anschlussvarianten.

Slati
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 22. Jan 2015, 14:20

KlausKrupf (Beitrag #6) schrieb:
Ich meinte, ob der APE per USB an den Verstärker angeschlossen ist, damit der DAC des Verstärkers genutzt wird, der doch bestimmt "besser" ist als der des APE.


war meine erklärung wirklich nicht verständlich?
APE hat ein USB nur für einen drucker, da kommt kein audiosignal durch.

warum sollte der DAC im verstärker besser sein? was soll er besser rechnen?
DACs sind seit sehr langem ausgereift ob er 30,- oder 300,- kostet hat es keinen einfluß auf den klang und ist eigentlich dafür nicht verantwortlich.
sie arbeiten alle linear, woher sollen die klangunterschiede kommen? manche sind vielleicht leiser und man denkt es ist schlechter.
in einem vergleich der beiden quellen, gleich laut abgespielt, verschwinden plötzlich die unterschiede, vor allem wenn man nicht mehr weiß welcher gerade spielt.
DaleWintry
Stammgast
#11 erstellt: 22. Jan 2015, 14:37
Ich empfehle auch die FAQ USB-Audio zu lesen.

Servus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
asynchron - synchron?
benjami am 21.02.2005  –  Letzte Antwort am 22.02.2005  –  2 Beiträge
SPDIF oder Coax besser bei langer Kabelstrecke
dktr_faust am 05.04.2014  –  Letzte Antwort am 07.04.2014  –  7 Beiträge
externer dac oder verstärker mit spdif in - was ist wann besser?
Daniel_Ventura am 29.08.2016  –  Letzte Antwort am 30.08.2016  –  9 Beiträge
Per AirPlay oder Bluetooth an USB B?
Berny567 am 28.05.2016  –  Letzte Antwort am 29.05.2016  –  8 Beiträge
USB-Stick an Anlage anschließen
imuvrini am 19.08.2015  –  Letzte Antwort am 11.09.2015  –  7 Beiträge
SPDIF bei Digitalreceiver nachrüsten?
shaper am 01.06.2003  –  Letzte Antwort am 05.06.2003  –  5 Beiträge
Kein Ton über Spdif
Alexxx257 am 02.07.2013  –  Letzte Antwort am 07.07.2013  –  14 Beiträge
Radio auf USB-Stick aufnehmen
NudeRaider am 02.09.2009  –  Letzte Antwort am 02.09.2009  –  3 Beiträge
Systemwechsel USB DAC HighResPlayer Wie?
Marley am 03.09.2017  –  Letzte Antwort am 04.09.2017  –  4 Beiträge
USB Anschluss an HiFi Anlage gefährlich?
Pianist7 am 09.04.2012  –  Letzte Antwort am 12.04.2012  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.801 ( Heute: 61 )
  • Neuestes MitgliedMario1704
  • Gesamtzahl an Themen1.386.235
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.402.404

Hersteller in diesem Thread Widget schließen