Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


SPDIF oder Coax besser bei langer Kabelstrecke

+A -A
Autor
Beitrag
dktr_faust
Inventar
#1 erstellt: 05. Apr 2014, 18:44
Hallo zusammen,

ich möchte meinen TV an meinen MediaPlayer anschließen. Da der TV einen optischen Ausgang hat, würde ich natürlich diesen auch gerne verwenden. Nun ist mein Problem: Wenn Wikipedia recht hat, dann ist SPDIF/Toslink nur bis zu einer Leistungslänge von 10m zuverlässig. Ich muss aber einmal um den ganzen Raum und werde mit 10m nur sehr knapp hinkommen (das Kabel mag ja keine scharfen Kurven) - 12m reichen sicher aus.

Daher meine Frage: Hab ich eine akzeptable Chance, dass es mit dem optischen Kabel hinhaut oder sollte ich lieber gleich auf Coax setzen? Und wenn Coax: Wie komme ich am besten vom optischen Anschluss auf Coax? Ein Vermögen für irgendeinen Wandler möchte ich nicht ausgeben.

Schon jetzt vielen Dank!

Grüße
HiFi_Addicted
Inventar
#2 erstellt: 05. Apr 2014, 19:18
Coax. Verlegekabel für Satellitenantennen lassen sich übrigens sehr gut dafür Zweckentfremden. 192 kHz über 15m sind damit kein Problem. Optische 10m Kabel haben mir schon bei 96 kHz so manchen Nerv geraubt.

Converter gibts IMHO ab 25-30€
cr
Moderator
#3 erstellt: 05. Apr 2014, 19:21
Optische 10m können funktionieren, müssen aber nicht, hängt von den beteiligten Geräten ab. Ein 75 Ohm Antennenkabel geht viel weiter.
Wenn du optisch brauchst wegen Brummschleife, es gibt allenfalls auch Repeater, dann gehts auf jeden Fall.
Oder Koax-Kabel und am Ende ODER Anfang einen Opto-Koax-Wandler (kostet fast nichts), falls zumindest eines der beiden Geräte eine op. Buchse hat.


[Beitrag von cr am 05. Apr 2014, 19:22 bearbeitet]
dktr_faust
Inventar
#4 erstellt: 06. Apr 2014, 17:36
Alles klar, vielen Dank!

Grüße
Passat
Moderator
#5 erstellt: 07. Apr 2014, 09:43
Bei langen optischen Verbindungen brauchts hochwertige optischen Kabel.
Problem bei der üblichen optischen Verbindung ist die Lichtdämpfung.
Und die ist bei den üblicherweise verwendeten Kunststofffasern deutlich höher als bei echter Glasfaser.
Aus diesem Grund sind die normalen optischen Verbindungen im HiFi-Bereich nur bis 5 Meter spezifiziert.

Mit echter Glasfaser sind auch Verbindungen im Kilometerbereich kein Problem.
Im EDV-Bereich gibt es optische Verbindungen, die bis zu 40 Kilometer spezifiziert sind!

Echte Glasfaser hat aber einen kleinen Nachteil gegenüber Kunststofffaser: Die ist deutlich knickempfindlicher und die erlaubten minimalen Biegeradien sind deswegen deutlich größer.

Im Übrigen:
Je weniger Biegungen eine optische Faser macht, desto besser ist deren Lichtleitfähigkeit.

Grüße
Roman
cr
Moderator
#6 erstellt: 07. Apr 2014, 10:08
Aber gibts denn lange Glasfaser-SPDIF-Kabel?
Ich habe bisher immer nur Repeaterlösungen gefunden, die ja dann eigentlich überflüssig wären. Oder ist der Biegeradius so weit, dass man Glasfaser in der Wohnung nicht sinnvoll verlegen kann?
h_sc
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 07. Apr 2014, 10:32
Bei einem optischen Leiter gibt es ehr die Konstante Länge mal Bandbreite. Die Dämpfung spielt eine untergeordnete Rolle. In den dicken PMMA-Leiter von Toslink hat das Licht zu viele Freiheiten. Einmal mitten durch oder es wird sehr Häufig zwischen Grenzflächen reflektiert. Je nach Weg braucht das Licht unterschiedlich lange, die Flanken werden zu flach und eine sichere Erkennung der Zustände wird schwierig. Bei halber Bandbreite dürfen die optische Leitungen doppelt so lang werden.

Glasfaserleitungen sind einfach teuer im Vergleich zu den billigen "armdicken" PMMA. Ein RICHTIGER Lichtwellenleiter würde sich bei 6 MBit und 10 m mehr als nur kaputtlachen. Das sind 30 MHz*m. Bei Glasfasern redet man fast von GHz*km, Faktor 10^5. Ich glaube auch das die Hersteller Angst vor dem Kunden haben. Toslink ist ja fast unzerstörbar, aber eine Glasfaser ist da schon empfindlicher.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
SPDIF bei Digitalreceiver nachrüsten?
shaper am 01.06.2003  –  Letzte Antwort am 05.06.2003  –  5 Beiträge
SPDIF oder USB (asynchron)
KlausKrupf am 22.01.2015  –  Letzte Antwort am 22.01.2015  –  11 Beiträge
externer dac oder verstärker mit spdif in - was ist wann besser?
Daniel_Ventura am 29.08.2016  –  Letzte Antwort am 30.08.2016  –  9 Beiträge
Digital Audio - Coax oder optical ?
malocher am 12.12.2003  –  Letzte Antwort am 20.12.2003  –  7 Beiträge
Opical oder AUX - Was ist besser?
subbi0071 am 20.03.2015  –  Letzte Antwort am 20.03.2015  –  5 Beiträge
Was ist besser 5.1ch oder 2ch?
RedJohn am 16.05.2012  –  Letzte Antwort am 18.05.2012  –  12 Beiträge
Spikes oder besser nicht ???
slycrane am 24.11.2003  –  Letzte Antwort am 23.02.2004  –  15 Beiträge
Besser oder schlechter?
highfreek am 05.05.2004  –  Letzte Antwort am 06.05.2004  –  7 Beiträge
Stereo oder DTS besser?
gerry-w am 03.10.2016  –  Letzte Antwort am 03.10.2016  –  10 Beiträge
Was ist besser oder was kann ich tun?
Quasily85 am 18.02.2004  –  Letzte Antwort am 18.02.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 103 )
  • Neuestes Mitgliedazuber
  • Gesamtzahl an Themen1.345.310
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.908