Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


mp3 oder mp4 auf den Player ?

+A -A
Autor
Beitrag
RüdiG
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Jun 2015, 14:18
Wenn ich Musik von youtube herunterlade auf den Player, macht es natürlich wenig Sinn, auf Video zu bestehen, also dachte ich mir mp3, das ja nur Audio ist, reicht, es geht auch um den Platz.
Als Beispiel habe ich 70 Minuten Musik, in mp3 sind das 141 MB, in mp4 sind das 1.52 GB.
Soweit so gut, also wäre ja mp3 genau das richtige, aber ich möchte schon klanglich möglichst beste Qualität haben und hier:

http://praxistipps.c...e-unterschiede_11859

steht aber, daß mp3 im Vergleich zu mp4 einen geringfügigen Verlust an Tonqualität hat..aber mp4 frisst so verdammt viel Platz, das schmerzt.

Wie macht ihr das ? Oder sind die Verluste zu vernachlässigen, mit dem menschlichen Gehör nicht wahrnehmbar ?
sl.tom
Stammgast
#2 erstellt: 06. Jun 2015, 14:35
Hallo Rüdiger,

daß mp3 im Vergleich zu mp4 einen geringfügigen Verlust an Tonqualität hat..

offensichtlich hast Du den Artikel etwas mißverstanden, denn wenn in einer mp4 MP3 als Audiocodec steckt, ist der identisch, als wäre Dir nur der Audiostream als mp3 geliefert worden.

I.d.R. wird in einer mp4 AAC als Audiocodec verwendet, welcher ebenfalls datenreduziert ist und eine Weiterentwicklung von MP3 darstellt, welcher mit etwas geringeren Bitraten gleiche Qualität zur Verfügung stellen kann.

Im Endeffekt mußt Du nur den Audiostream auspacken, bspw. mit ffmpeg:

MP3: ffmpeg -i film.mp4 -vn -acodec copy musik.mp3
AAC: ffmpeg -i film.mp4 -vn -acodec copy musik.m4a

Gruß Tom
Edit: geringen -> geringeren


[Beitrag von sl.tom am 06. Jun 2015, 15:22 bearbeitet]
RüdiG
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 06. Jun 2015, 14:47
ne ehrlich, schau mal in den Artikel selbst rein, das was ich geschrieben habe, habe ich rauszitiert aus diesem und "geringfügiger Verlust" ist eine eindeutige Aussage, da gibts nichts misszuverstehen.

Du sagst dagegen, in m4 ist halt der Audiosound vom mp3 mit drin, + eben video, was dann wohl die Datenmenge ausmacht. Aber das ist halt was anderes als die von Chip sagen, die sagen Verlust, du sagst nö.

Was stimmt jetzt ?
Mickey_Mouse
Inventar
#4 erstellt: 06. Jun 2015, 15:08
mp3 ist ein Daten-Format für Ton, mp4 ist ein Container, in dem (mehr oder weniger) beliebige Ton- und Bild-Daten transportiert werden.
das so als wenn du sagst: Kaffe schmeckt besser als etwas aus das aus dem Becher.

das steht da aber auch so im Artikel...

Es geht bei dir ja nicht darum, welche Qualität man theoretisch(!) erreichen kann, sondern du hast einen "fertigen" Audio-Datenstream in einem vorgegebenen Format (das was in dem Youtube Video halt enthalten ist, mp3?). Diesen Datenstream möchtest du einfach nur möglichst ohne zu konvertieren (davon wird er nur schlechter) abspeichern.
Wenn du 1L Wasser von A nach B tragen willst, dann ist es ziemlich egal ob du einen 5L oder einen 10L Eimer nimmst. Der 10L Eimer ist in diesem Fall nicht "besser". Genauso ist das mit mp3 und mp4 auch. Nur weil mp4 vielleicht auch verlustfreie Daten transportieren kann, nutzt dir das nix, weil du ja keine hast.

Und wenn du das Bild mit speicherst, dann wird es natürlich viel größer, weil Video nunmal mehr Platz benötigt als der Ton.
sl.tom
Stammgast
#5 erstellt: 06. Jun 2015, 15:18
Hallo Rüdiger,

Was stimmt jetzt ?

jedes datenreduzierte Audioformat ( MP3, AAC, MP2, etc.pp.) ist verlustbehaftet - dem widerspreche ich nicht, jedoch wird die Qualität nicht besser, wenn Du eine MP3 in einen mp4-Container, hier m4a, packst.

Die Größe einer mp4 kommt von den Videodaten und hat nix mit dem Klang zu tun - diese wird von der Bitrate des Audiostreams bestimmt und hierbei kommt es auf den Audiocodec an: wenn ein und derselbe Film als mp4 einmal mit MP3 bei 128 kbps und das andere Mal mit AAC bei 128 kbps daherkommt, wird sich AAC besser anhören.

Grober Richtwert für gleiche Qualität bei MP3 und AAC:
- MP3: 256 kbps
- AAC: 160 kbps

Gruß Tom
Edit: Bezug auf Rüdigers Antwort wegen Zwischenpost eingebaut


[Beitrag von sl.tom am 06. Jun 2015, 15:21 bearbeitet]
RüdiG
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 06. Jun 2015, 15:58
Jetzt hab ichs kapiert, ich dachte der Klangverlust wäre gegenüber mp4, aber es war wohl in Bezug auf die Komprimierungseigenschaft von mp3 gemeint.
Naja, das muss man wohl in Kauf nehmen, ich hör grad die Musik auf dem X1 und er hat echt einen wahnsinnsklang, merke nichts von Klangverlust.
Jedenfalls danke euch für die Geduld


[Beitrag von RüdiG am 06. Jun 2015, 15:59 bearbeitet]
audiophilanthrop
Inventar
#7 erstellt: 06. Jun 2015, 17:10
Von einem datenreduzierten Format mäßiger Bitrate in ein anderes zu konvertieren ist wie erwähnt Quatsch mit Soße (und mit unbekannten Konverter nach MP3 128 CBR kommt schon mal gleich gar nicht in die Tüte). Da ich mir im Normalfall eh das Video mit runterlade, habe ich mir eine kleine Batchdatei geschrieben, die mit MP4Box die AAC-Audio auspackt und in einen neuen Container speichert. Endung wieder .MP4, nachdem sowohl mein Rockbox-Player als auch Foobar2000 das klaglos abspielen, aber M4A würde genauso gehen, wenn der Player darauf bestehen sollte.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erfahrungen mit MP4 / AAC vs MP3? Bitrate?
YogaBlock am 08.12.2003  –  Letzte Antwort am 12.12.2003  –  5 Beiträge
MP3 Player zu leise
nikoh am 14.09.2004  –  Letzte Antwort am 21.09.2004  –  18 Beiträge
mp3-Player für NAS
jes.ter am 19.12.2004  –  Letzte Antwort am 20.01.2005  –  13 Beiträge
mp3 Player an Anlage
<Chris> am 29.01.2005  –  Letzte Antwort am 20.02.2005  –  9 Beiträge
MP3 Player Hifi-Baustein?
Neuling33 am 18.07.2011  –  Letzte Antwort am 20.07.2011  –  26 Beiträge
MP3 player an welchen Anschluss dranmachen?
timo0905 am 10.10.2005  –  Letzte Antwort am 11.10.2005  –  7 Beiträge
Kennt jemand den Weyco 5-Star MP3-Player?
Ytsemike am 24.07.2004  –  Letzte Antwort am 01.08.2004  –  4 Beiträge
gehört MP3-Player zu den HIFI Geräten
gurgel am 15.12.2008  –  Letzte Antwort am 26.12.2008  –  26 Beiträge
mp3 player an autoradio anschließen
defjam88 am 04.03.2006  –  Letzte Antwort am 04.03.2006  –  3 Beiträge
Marantz 2225B Mp3 player anschließen
sw33tlou am 22.10.2014  –  Letzte Antwort am 23.10.2014  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Chips And More

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 70 )
  • Neuestes MitgliedJ_Bux
  • Gesamtzahl an Themen1.346.151
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.536