Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker schaltet bei hoher Lautstärke ab

+A -A
Autor
Beitrag
*Bierjunge*
Neuling
#1 erstellt: 29. Sep 2015, 14:44
Moin liebe Hi-Fi-Forum Community,

Ich habe einen Yamaha Natural Sound AV Amplifier DSP-A1 und dazu vier "Bose Model 101 Music Monitor" mit 4Ohm Impendanz.
Dabei entsteht das Problem, dass der Verstärker ab einer gewissen Lautstärke abschaltet.
Ich habe zwei Lautsprecher an den Center und zwei an den Main Anschluss gesteckt.
Zusätzlich habe ich noch einen alten Subwoofer, den man zu den Lautsprechern in Reihe schaltet(Magnat Tristar II) und der eigentlich zu einem Komplettsystem gehörte. Sollte ich den lieber weglassen?

Ich habe bereits ausprobiert, nur einen einzelnen der Lautsprecher anzuschließen und das Problem trat nicht auf. Kann es sein, dass die Lautsprecher im Verstärker parallel geschaltet sind und die Impendanz dadurch zu gering wird? Wenn ja, wäre es sinnvoll, jeweils zwei der Lautsprecher in Reihe zu schalten? Und welche Anschlüsse sollte ich Grundsätzlich verwenden? Es gibt nämlich Front, Rear, Center und Main mit jeweils Links/Rechts.

Wenn alles nichts Hilft, was für Lautsprecher wären optimal für den Verstärker?

Ich freue mich über jede Hilfe und bedanke mich im Vorraus!
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 29. Sep 2015, 15:30
Servus.

Willst du mit diesem Set-Up Musik hören oder Filme schauen?

Wie steht der Impedanz-Selector auf der Rückseite des Gerätes (oben rechts)?

Den passiven Magnat Sub läßt du am besten weg. Wie Du schon bemerkt hast gehört der zu einem Komplettsystem und ist nur mit diesem sinnvoll zu verwenden.


Und welche Anschlüsse sollte ich Grundsätzlich verwenden? Es gibt nämlich Front, Rear, Center und Main mit jeweils Links/Rechts.

Bei 4 Lautsprechern:
2 Lautsprecher an Main (links und rechts)
2 Lautsprecher an Rear (links und rechts)

Auf den Center kann man verzichten, wenn man mittig zwischen den Lautsprechern sitzt.

So hast Du mit 4 Lautsprechern Surround Sound.
Die Rear Lautsprecher müssen dazu natürlich hinter Deiner Sitzposition sein.

Gruß
Georg
*Bierjunge*
Neuling
#3 erstellt: 29. Sep 2015, 15:44
Vielen Dank für die Antwort,
Es wird eigentlich nur Musik gehört und es kommt auch nur ein Stereo Signal rein.
Die Anlage ist in einem kleinen Party-Raum mit den Lautsprechern in den vier Ecken unter der Decke.

Edit:
Der Impendanz schalter stand auf 8 Ohm, habe ihn jetzt auf 4 Ohm gestellt. Wusste gar nicht das es den gibt.
Kann man die Lautsprecher so konfigurieren, dass bei den hinteren das gleiche wie bei den vorderen ausgegeben wird? Also einfach jeweils ein normales Stereosignal?


[Beitrag von *Bierjunge* am 29. Sep 2015, 16:06 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#4 erstellt: 29. Sep 2015, 17:27
Wenn nur Musik gehört wird, dann haben die beiden Lautsprecher am Center gar nichts verloren.
Auf Rear anklemmen.

Dann in die Einstellungen des Yamahas auf "Party" stellen. Dann sollte überall das gleiche Signal ausgegeben werden.

PDF der BDA zum runterladen Seite 51.

Hast du den Sub abgeklemmt?
Der könnte auch noch Schweinereien machen.

Gruß
Georg
*Bierjunge*
Neuling
#5 erstellt: 30. Sep 2015, 11:51
Ok, ich habe jetzt den Subwoofer ausgebaut und auf Party gestellt. Es kommt aus allen Lautsprechern Musik.
Was mich stört ist, dass der Verstärker ab einer gewissen Lautstärke immernoch einfach abschaltet.
Das passiert bei etwa zwei dritteln des Lautstärkereglers. Wäre es möglich, dass die Lautsprecher einfach nicht mehr packen? Wenn es an den Lautsprechern liegt, was für Lautsprecher bräuchte man, damit das nicht so wäre? Oder ist der Verstärker möglicherweise nicht mehr in Ordnung?


[Beitrag von *Bierjunge* am 30. Sep 2015, 11:56 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#6 erstellt: 30. Sep 2015, 12:00
Überprüf mal die Verkabelung zu den Lautsprechern.
Eventuell stehen feine Litzen vom LS-Kabel ab und verursachen einen Kurzschluss.

Gruß
Georg
*Bierjunge*
Neuling
#7 erstellt: 30. Sep 2015, 12:11
Ok, die Kabel sind auch schon recht alt, ich werde mal die Enden neu abschneiden vielleicht bringt das ja was.
Cogan_bc
Inventar
#8 erstellt: 30. Sep 2015, 12:15

Was mich stört ist, dass der Verstärker ab einer gewissen Lautstärke immernoch einfach abschaltet.


definiere mal "gewisse Lautstärke"


Das passiert bei etwa zwei dritteln des Lautstärkereglers.


das müßte schon recht laut sein, der Yamaha ist ja kein Schwächling


Wäre es möglich, dass die Lautsprecher einfach nicht mehr packen?


kann durchaus sein, dann solltest Du es mal mit PA Boxen mit gutem Wirkungsgrad versuchen
RocknRollCowboy
Inventar
#9 erstellt: 30. Sep 2015, 16:35
Falls Du ein Multimeter zur Hand hast:
Miss mal den Gleichstromwiderstand der Bose Teile.
Die sollten so um die 3,5 Ohm aufweisen. Ist eine dabei, die sich niedriger misst, hat diese einen Kurzschluss und könnte den beschriebenen Fehler hervorrufen.

Auch ein Defekt am Verstärker ist natürlich nicht auszuschließen.

Hat der Verstärker rundherum ausreichend Luft zur Kühlung oder steht etwa ein anderes Gerät auf dem Verstärker?

Gruß
Georg
cr
Moderator
#10 erstellt: 07. Okt 2015, 01:13

Das passiert bei etwa zwei dritteln des Lautstärkereglers.


Das sagt genau nix aus, denn je nach Spannung des Quellgeräts wird der Lautstärkeregler immer woanders stehen. Es ist nicht Pflicht, dass sich ein Verstärker bis zum Anschlag aufdrehen läßt, sondern vielmehr eine Fehlkonstruktion, weil der Verstärker dann zuwenig empfindlich ist, um leise Quellgeräte oder Musik ausreichend auszusteuern.
Allgemein bekannte Dinge scheinen inzwischen wieder in Vergessenheit zu geraten, denn das hat früher quasi jedes Kind gewußt.

Merksatz für alle:
DIE STELLUNG DES LAUTSTÄRKEREGLERS IST OHNE AUSSAGEWERT!
*Bierjunge*
Neuling
#11 erstellt: 21. Okt 2015, 12:36
Moin,
heute kam ich endlich dazu die Lautrsprecher durchzumessen und tatsächlich weisen einige der Lautsprecher nur einen Widerstand von zwischen 1 und 2 Ohm auf.
Die heilen funktionieren auch und die Anlage lässt sich nun voll aufdrehen.

Jetzt benötige ich aber neue Lautsprecher. Gibt es von den Bose Lautsprechern ein neueres Modell?
Ansonsten müsste ich wohl alle austauschen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klang nur bei hoher Lautstärke?
georgsh am 21.10.2002  –  Letzte Antwort am 22.10.2002  –  5 Beiträge
Verstärker wird Heiß und schlatet sich bei zu hoher Lautstärke aus
-CrusherTimo- am 17.12.2013  –  Letzte Antwort am 17.12.2013  –  31 Beiträge
Lieder springen bei hoher Lautstärke
bene100 am 03.01.2014  –  Letzte Antwort am 05.01.2014  –  4 Beiträge
Heim-Hifi Anlage schaltet sich ab gehobener Lautstärke im Sekundentakt an und aus
yupes am 24.12.2013  –  Letzte Antwort am 25.12.2013  –  5 Beiträge
Lautstärke (Input/Output)
Bistro am 16.01.2006  –  Letzte Antwort am 16.01.2006  –  2 Beiträge
Lautstärke?!
hgisbit am 10.12.2004  –  Letzte Antwort am 10.12.2004  –  6 Beiträge
Anlage schaltet sich ab
IchBinBang am 28.01.2012  –  Letzte Antwort am 29.01.2012  –  15 Beiträge
Lautstärke von einzelnen Kanälen bei normalen Stereo Verstärker
sam0r am 04.01.2006  –  Letzte Antwort am 04.01.2006  –  2 Beiträge
Anfängerfrage, neue Boxen "schrammeln" an altem Verstärker bei bestimmter Lautstärke
elzet am 29.10.2009  –  Letzte Antwort am 31.10.2009  –  4 Beiträge
2x60W Verstärker überlastet 120W Lautsprecher bei 1/2 Lautstärke!
derkuerb am 02.04.2012  –  Letzte Antwort am 03.04.2012  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 90 )
  • Neuestes Mitgliedhififreakzo
  • Gesamtzahl an Themen1.345.291
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.568