Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


CD-Player, passive Vorstufe und 2 Endstufen

+A -A
Autor
Beitrag
ortech
Stammgast
#1 erstellt: 03. Sep 2016, 10:29
Schönen guten Tag!

Ich habe eine Frage.
Ich habe einen CD-Player mit Cinch und auch XLR Ausgänge.
Ich gehe mit einem XLR-cinch Kabel auf meine passive Vorstufe (Stufenpotentiometer).
Dann gehe ich mittels Y-Cinchkabel auf eine Stereo-Endstufe (Hauptlautsprecher) und auf eine Mono-Endstufe (Subwoofer).

Mir ist nun aufgefallen, dass, wenn ich das Cinchkabel vom Subwoofer abstecke, die Hauptlautsprecher deutlich lauter spielen.

Ist das denn normal?

Gruß, Alois
cr
Moderator
#2 erstellt: 03. Sep 2016, 11:25
Ja, das müßte aber von der Potentiometer-Stellung abhängen. Ist voll aufgedreht, sollte es kaum mehr leiser werden.

PS: Warum XLR auf Cinch-Kabel, wenn die eh Cinch-Ausgänge hast? Das bringt gar nichts, ist je nach Art des XLR-Ausgangs sogar ungünstig.

Anmerkung: Wie lange sind die Kabel (beide) hinter dem Poti? Lange Kabel bringen Höhenverlust bei solchen Konstellationen...
ortech
Stammgast
#3 erstellt: 12. Sep 2016, 16:50
sorry für die späte Antwort. Ich habs auch mit Cinch-Cinch versucht. Selbiges. Kabellänge sollte bei 0,5m keien Rolle spielen. Also prinzipiell sollte ein Y Kabel funktionieren oder gibt es auch hieirgendwelche Unterschiede?
Jeck-G
Inventar
#4 erstellt: 12. Sep 2016, 17:12
Bei Dir fehlt noch ein Gerät, nämlich die Aktivweiche (oder DSP-Controller, hast viel mehr Möglichkeiten zur Klangoptimierung wie parametrischem EQ oder Terzband-EQ, einstellbare Flankensteilheiten bei der Aktivweiche usw.). Oder hat der Stereoverstärker für die Hauptboxen einen Hochpass?
Schließlich sollen die Hauptlautsprecher nicht den Frequenzbereich übertragen, wofür der Subwoofer zuständig ist.
ortech
Stammgast
#5 erstellt: 17. Sep 2016, 15:39
für die Hauptlautsprecher sind vorerst nur Elkos verbaut. Tja, leider weiß ich immer nochnicht, was bzw. ob ich was falsch verkable oder was ich verbessern könnten. Sind Y Kabel nicht gut oder doch standard Komponenten ohne Klangverlust.
Gruß, Alois
cr
Moderator
#6 erstellt: 17. Sep 2016, 16:13
Elkos?
Hoffentlich bipolare.....
Die Trennung nur mit Kondensatoren in Reihe funktioniert im übrigen schlecht, weil dort, wo der Lautsprecher das Impedanzmaximum hat (je nach so zw 40 und 60 Hz) die Kondensatoren praktisch wirkungslos werden


[Beitrag von cr am 17. Sep 2016, 16:15 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Endstufe ohne Vorstufe nutzen
Lippl am 21.10.2006  –  Letzte Antwort am 21.10.2006  –  9 Beiträge
Wie System passive und aktive LS verbinden
palatino0815 am 13.08.2012  –  Letzte Antwort am 25.10.2012  –  16 Beiträge
CD-Player und Kopiergeschützte CD's
Music_Fan am 25.08.2005  –  Letzte Antwort am 12.09.2005  –  8 Beiträge
Rowen Vor u. endstufen
buell am 01.03.2005  –  Letzte Antwort am 08.03.2005  –  10 Beiträge
endstufen
S!m am 11.07.2005  –  Letzte Antwort am 12.07.2005  –  6 Beiträge
Vincent Endstufen
Rayzz am 29.01.2005  –  Letzte Antwort am 01.02.2005  –  40 Beiträge
Endstufen und verkabelung.
Lagus am 08.09.2006  –  Letzte Antwort am 09.09.2006  –  8 Beiträge
2 Endstufen in einem Sub?
Fabian-1988 am 27.09.2003  –  Letzte Antwort am 29.09.2003  –  5 Beiträge
2 gebrückte Endstufen unterschiedlich laut
Intonator am 07.04.2006  –  Letzte Antwort am 09.04.2006  –  6 Beiträge
röhrenverstärker und transistor-cd-player
qutex am 04.02.2011  –  Letzte Antwort am 07.02.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliederrorflash
  • Gesamtzahl an Themen1.345.685
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.979