Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Resonanzen der Möbel etc...

+A -A
Autor
Beitrag
oliverkorner
Inventar
#1 erstellt: 26. Jun 2004, 17:16
Wenn ich etwas laut musik höre wackeln bei mir die möbel und das geräusch ist nervig zb das klappern der türklinke...sogar die wände schwingen mit der musik ist das normal?!?!kann man dagegen was tuhen?
CyberSeb
Inventar
#2 erstellt: 27. Jun 2004, 06:42
Hi Oliverkorner!

Das gleiche Problem habe ich auch. Seitdem ich den Sub habe "scheppern" bei mir die Fenster, die Schränke, sogar das Parkett scheint zu klappern. Ich höre das eigentlich nur, solange nur der Sub spielt.

Die größten Klapperstellen hab ich mit so Filzklebern beklebt, v.a. die Schranktüren. Es hat etwas geholfen. Du solltest deine Lautsprecher entkoppeln (falls Regallautsprecher). Stelle sie auf weiche Tücher oder Filzfüßen o.ä.

Ich denke, wir müssen mit diesen Problemen leben, die hat denke ich jeder. Keiner hat eine perfekte Raumakustik...

Gruß,
Sebastian
gierdena
Stammgast
#3 erstellt: 27. Jun 2004, 09:13
Moin Männer,

schaut Ihr erst mal hier: http://www.hifi-foru...0&thread=5147&z=1#34

Wie sehen denn Eure Räume aus? Viel kahle Wänder, kein Tepich, kein Stoff (Gardine / Rollo etc.) an den Fenstern?
fjmi
Inventar
#4 erstellt: 27. Jun 2004, 10:51
@ gierdena

ja, und bei mir scheppern auch die kästen u.ä. im nebenraum (+ fensterbalken,fenster,fensterrahmen,boden, schreibtisch, anderer kasten, tapedeck *g*,...)

ich nehme stark an, es sind
* ungünstige lautspr.aufstellung
* raumresonaznen (vorallem bei gewissen liedern)

entkoppel/ankoppeln ist bei mir nur schwer möglich
gierdena
Stammgast
#5 erstellt: 29. Jun 2004, 12:19
Mahlzeit fjmi,
hast Du da ne Abrissbirne als Bass am Start?

Spass beiseite. Wenn Du in normaler Laustärker, mit Bassregler auf 0 hörst, da wackeln bei Dir der Art die Wände? Was für ein Equipment nutzt Du?

Die Boxen per Absorber vom Boden weg würde ich in jedem Fall machen. (Aber vorher Loudness und Bass rausnehmen... )
Stehen die LS in der Ecke, unter eine Schräge o.ä.?
Wie rappelt es denn wenn Du die LS mal im Raum in verscheidenen Positionen testest?
JochenB
Stammgast
#6 erstellt: 29. Jun 2004, 13:08

Mahlzeit fjmi,
hast Du da ne Abrissbirne als Bass am Start?


Der war gut, den muss ich mir merken.

Kurze Frage dazu @ oliverkorner und @ fjimi. Was definiert ihr als etwas laut?

Ich denke mal, dass jeder solche Probleme kennt. Bei mir tanzen ab einer gewissen Lautstärke auch Gläser in der Vitrine oder es brummt in den Schränken, nur ist dass schon eine Lautstärke, die ich selber schon als nicht mehr angenehm betrachte, geschweige denn die Nachbarn.

@fjimi

Mit den ungünstigen Resonanzen bei bestimmten Musikstücken kannst Du recht haben, siehe auch den Thread mit "Bass unter 30Hz". Da wird auch davon gesprochen.

Vielleicht habe ich auch Glück, denn bei mir tritt sowas nur bei wirklich extremen Lautstärken auf und auch nur dann, wenn der Sub mitläuft. Der steht auf seinen eigenen Spikes (allerdings relativ stumpf), die nochmal mit Gummipolstern (war als Beilage zum Sub dabei) unterlegt sind. Wir haben ausserdem Boden mit Steinfliesen. Meine Kompakt-LS stehen auf (die High-Ender mögen jetzt die Haare raufen ) simplen einfachen "entdecke-die-Möglichkeiten"-Ständern, eine Kombination aus Steinfuss und dünnen Röhren. Da habe ich allerdings noch Filze druntergeklebt. Scheint aber zu klappen.

Wenn ich irgendwelche Gegenstände im Raum Klapperer identifiziere, würde ich da in jedem Fall, soweit es geht, was gegen tun.

Gruss

Jochen
Wiesonik
Inventar
#7 erstellt: 29. Jun 2004, 15:17
Erste Abhilfemaßnahmen bei geräuschbildenden Einrichtungsgegenständen:

1. Türklinken abschrauben (...oder besser gleich die ganze Tür ausbauen, weil ohne Türklinke braucht man auch keine Tür mehr)

2.Sämtlich Möbel an ihren Standorten festschrauben (Schränke, Vitrinen, etc. nicht nur am Fussboden anschrauben sondern auch an den Wänden).

3. Wenn die Masseerhöhung der Wände durch die angeschraubten Möbel immer noch nicht ausreicht, im Garten ein Erdloch ausheben und die Anlage dorthin verlegen.



Im Ernst, wie ist denn bei Dir "etwas lauter" definiert.

Die preiswerteste Lösung wäre einfach etwas leiser zu hören.
oliverkorner
Inventar
#8 erstellt: 29. Jun 2004, 17:27
ehm bass und loudness sind natürlich aus
naja war schon laut...sagen wir mal so"partylautstärke"

aber sooooooooo laut war das garnicht....man konnte sich noch unterhalten O_o naja...werd mal schauen meine boxen stehen leider auf nem kleinen schreibtisch der leider zu kurz für die boxen war und ich ihn einfach mit sperrholz verlängert hab
fjmi
Inventar
#9 erstellt: 29. Jun 2004, 20:16
gierdena, genial!...



hör immer über direct-drive (kein loudn. kein bass)

unterhaltungen wären schon noch möglich (halt plärren :D)
wenn ich ein schweres vollholzkästchen im nebenzimmer auf einer seite aufhebe, scheppert dieses nicht mehr

---
ist ja nur der extremfall.(einzig das taped. beunruhigt mich)

aber auch bei mittleren lautst. kanns auch schonmal bischen scheppern.

wenn ich aber so nachdenke wars besser, als beide ls auf handtüchern standen (damit keine kratzer), da schepperte wenigstens nix teures (analge steht auf gleicher ivar-'regalkonstruktion')


wie auch immer, ich habe folgendes geplant:
weiche auflageelemente (etwa filzschoner)
'dämpferelemente' auf die wand aufhängen (30*30cm stoff+ dämmzeugs drinnen) vlt. hilft das ein bischen (kommen sowieso rein)
und vlt. drehe ich sie ja (nicht perfekt paralelle zu hinteren wand), sähe aber nicht so schick aus
früher oder später sollen alle 4 auf die wand gehängt werden, also erübrigt sich das drehen (Was aber hilft) eigentlich
Amerigo
Inventar
#10 erstellt: 30. Jun 2004, 06:51
@oliverkorner ... bei deinen antworten muss ich immer grinsen du bist ja ein richtiger vorkämpfer, ein winkelried gar, in sachen HiFi. du sagst also, deine technics-boxen stehen auf sperrholzplatten, die den schreibtisch verlängern? herrlich!
Thono
Stammgast
#11 erstellt: 30. Jun 2004, 08:10
Hallo,

was vielleicht gar nicht so falsch wäre: mit einer Test-CD, die Sinus-Töne versch. Frequenz beinhaltet, auf die Suche nach den Resonanzen gehen. Nicht alles scheppert bei der gleichen Frequenz mit.

Bei Türklinken könnte es sich lohnen diese mal festzuschrauben
Glas auf Glas (z.B. Gläser auf einem Glasboden) kann man z.B. mit Moosgummi zur Ruhe verhelfen. Dafür ist es aber nicht schlecht zu wissen wann was wo bei der Musik mitmacht. Leben sollte man jedenfalls nicht damit denn sonst bräuchte man keine Anlage zum Genießen.

Gruß
Thomas
oliverkorner
Inventar
#12 erstellt: 30. Jun 2004, 15:30

@oliverkorner ... bei deinen antworten muss ich immer grinsen du bist ja ein richtiger vorkämpfer, ein winkelried gar, in sachen HiFi. du sagst also, deine technics-boxen stehen auf sperrholzplatten, die den schreibtisch verlängern? herrlich!


was meinst du?naja jetz steht die eine box nur auf sperrholz die andere auf dem videorekorder und er videorekorder steht wiederum auf nem dvdplayer...der wiederum auf ner playstation 2 steht

ich weiß....aber ich hab sooooo ein kleines zimmer da muss halt gestapelt werden


[Beitrag von oliverkorner am 30. Jun 2004, 15:34 bearbeitet]
Amerigo
Inventar
#13 erstellt: 30. Jun 2004, 22:27
Die einen investieren 'n Haufen Geld in Blotevogel und du nimmst grad den DVD Player. Und zudem sei die PS2 ja besser als jeder NAD und ich nehme an, die Zimmertüre ersetzt dir den Helmholtz. Respekt! Du kriegst mindestens einen Preis für Kreativität.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Fragen zu Cinchkabel (Länge etc)
Viper2k am 26.10.2004  –  Letzte Antwort am 29.10.2004  –  4 Beiträge
Regler Update Yamaha A-S501 etc.
Kratos_83 am 16.06.2015  –  Letzte Antwort am 16.06.2015  –  2 Beiträge
Bluetooth-Adapter: Lohnt Aufpreis für BT 3.0, APT-X etc?
buesing_de am 12.12.2014  –  Letzte Antwort am 04.06.2015  –  19 Beiträge
Frequenzbereich Hörtest Ü30 40 50 / Yello Toy / etc.
Limes_x am 04.10.2016  –  Letzte Antwort am 10.10.2016  –  25 Beiträge
HILFE! Wie mache ich das mit den Verstärkern etc?
MilanOsten am 22.04.2010  –  Letzte Antwort am 22.04.2010  –  4 Beiträge
Warum habt Ihr Euch für die Marke Accuphase, Naim, AVM etc etnschieden?
Wilke am 02.05.2014  –  Letzte Antwort am 12.06.2014  –  17 Beiträge
Opical Kabel,cinch etc.....??????
Vangelis am 28.11.2003  –  Letzte Antwort am 28.11.2003  –  2 Beiträge
Fragen zu Scaler, Interlacer etc
rudirednose am 12.10.2006  –  Letzte Antwort am 12.10.2006  –  2 Beiträge
Suche Leergehäuse für Verstärker etc.
Chris-da-new1 am 26.04.2003  –  Letzte Antwort am 28.05.2003  –  6 Beiträge
Versand aus Hongkong Zoll etc.
timo7200 am 17.01.2015  –  Letzte Antwort am 18.01.2015  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 122 )
  • Neuestes Mitgliedfhsgm
  • Gesamtzahl an Themen1.344.919
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.048