Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


WARUM ist High End ?

+A -A
Autor
Beitrag
Stefan
Gesperrt
#1 erstellt: 04. Aug 2004, 13:18
Da in letzter Zeit nach zielführender Diskussion verlangt wird, hier nun eine nur auf den ersten Blick leicht variierende Frage.

" WAS ist High End ? " wurde in der Vergangenheit ja ausführlich diskutiert.

MfG Stefan
Esche
Inventar
#2 erstellt: 04. Aug 2004, 13:22
zwei englische worte.

grüße esche
Oliver67
Inventar
#3 erstellt: 04. Aug 2004, 13:25
Ich verstehe die Frage nicht

Kannst Du sie vielleicht erläutern?

Oliver
Danzig
Inventar
#4 erstellt: 04. Aug 2004, 13:31

Ich verstehe die Frage nicht

Kannst Du sie vielleicht erläutern?


für mich auch bitte!!
Stefan
Gesperrt
#5 erstellt: 04. Aug 2004, 13:36
Gerne !

In allen "Lagern" wird, nachdem oder damit sich der Pulverrauch verzieht, gerne davon gesprochen, dass man schon noch regelmäßig innehält und hinterfragt, was man da tut.

Mich würden die Ergebnisse dieser persönlichen Hinterfragungen interessieren. Ich gehe davon aus, sie existieren. Reichhaltig und vielfältig.

MfG Stefan


[Beitrag von Stefan am 04. Aug 2004, 13:36 bearbeitet]
Oliver67
Inventar
#6 erstellt: 04. Aug 2004, 13:55
Wenn ich richtig verstehe, möchtest Du wissen warum z.B. ich eine "High End" Anlage besitze?

Weil es Spaß macht:

wenn der Unterschied zwischen einem Live-Konzert und zuhause klein ist
wenn die Bässe nicht nur durch die Ohren gehen, sondern auch durch den Bauch und die Oberschenkel
wenn ich mit geschlossenen Augen in die Musik eintauchen kann ohne mich mit schlechter Technik rumzuärgern

Weil ich viel mehr Zeit im Wohnzimmer verbringe, als im Auto, ich also logischerweise mehr Geld für die Wohnzimmereinrichtung ausgebe.

Weil mir Qualität lieber ist als Quantität.

Oliver

Ist das so in etwa eine Antwort auf Deiner Frage?
onload
Stammgast
#7 erstellt: 04. Aug 2004, 14:34
Warum hab ich sowas daheim ?

Weil mein Opa damit angefangen hat - und mein Vater nicht mitgemacht hat - also blieb nur ich übrig.

Weil für mich eine gute Anlage und gute CDs jeden Wellnessurlaub um Längen schlägt .

Weil mir sauber verarbeitete Geräte "innen wie außen" gut gefallen und ich in einigen Geräte handwerkliche Kunstwerke sehe.

Weil Musik auf dieser Ebene einfach genial ist und wenn man sich richtig entschieden hat, nicht alle 5 Minuten ein neues Gerät kaufen muss um trendy zu sein

Grüßle
On
-scope-
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 04. Aug 2004, 14:36
Hallo,

Oliver67 hat das meiste schon genannt...ich hab aber auch noch´n paar Antworten.

Diese beziehen sich auf die klassische Definition von High-End...also keinen getunten 500 € Plastik-Verstärker mit "besseren" Elkos , "schnelleren Dioden" und all solchem Tinnef.

...weil man sich schon am Anblick eines guten Transrotors, Micro-Seiki, Clearaudios....usw. erfreuen kann, ohne dass er überhaupt spielt.

....weil man beim offnen der CD Lade nicht das Gefühl hat, dass Mitsumi seine Finger im Spiel hat

...Weil es Spass macht mit der Hand über die wunderschönen,polierten Holzflächen der Lautsprecher zu fahren, und sich nicht gleich die "Plastikfolie" an den Kanten löst.

Weil es spass macht, sich beim Bedienen in den perfekten Chromfronten zu sehen, und als metalltechnisch Versierter das zu schätzen weiss, wenn man schonmal selber die Vorarbeiten zum Verchromen gemacht hat, und die Probleme dabei kennt.

...weil man sich schon an den Geräten erfreuen kann, wenn man den Raum betritt.

usw...


[Beitrag von -scope- am 04. Aug 2004, 16:53 bearbeitet]
jororupp
Inventar
#9 erstellt: 04. Aug 2004, 16:19
Hallo,

in Abwandlung eines Zitates von Oskar Wilde(?): Weil das Leben zu kurz ist, um Musik in mäßiger Qualität zu hören.

Gruß

Jörg
Gummiente
Stammgast
#10 erstellt: 04. Aug 2004, 17:10
Weil man weiß das man etwas besonderes, für einen persöhnlich etwas unersetzbares hat.

Weil man nicht alleine ist und weiß das es Anhänger gibt die das gleiche denken wie man selber.

Klar man könnte auch in einen Opel Kadett Tuning Club gehen , aber das wäre nicht das gleiche.

In dem Sinne


[Beitrag von Gummiente am 04. Aug 2004, 17:11 bearbeitet]
schalti
Stammgast
#11 erstellt: 04. Aug 2004, 17:50
High-End ist darum
- weil sich der Aufwand lohnt eine gute Aufnahme in allen Facetten und Details geniessen zu können
- weil das sinnliche Erlebnis dabei so stark ist wie nur ganz wenige andere
- weil man die Seele so wundervoll auf eine Reise schicken und alles andere dabei vergessen kann
- weil das Ohr ein viel viel besseres Sinnesorgan ist als viele Leute glauben; es lohnt sich es zu verwöhnen.
- weil der brutale von Menschen und Maschinen erzeugte Lärm der tagtäglich fast pausenlos auf unser Gehör einprasselt neben Ruhe auch einer Erholung in einem Bad von reinem Wohlklang bedarf

träumer0
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 04. Aug 2004, 18:13
Warum HighEnd?
weil meine Berdürfnisse und das Schicksal so wollten.
lumi1
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 04. Aug 2004, 18:17
Dem allem ist von mir nichts mehr hinzuzufügen.
Den wahrlich ich sage euch, dies war die Wahrheit, und nichts als die Wahrheit. So steht es geschrieben, so wird es weiterhin geschehen.:prost

Selbstsüchtig wie ich sein kann, wollte ich in diesem Beitrag auch nicht fehlen.
highendlow
Neuling
#14 erstellt: 04. Aug 2004, 19:27
wer definiert eigentlich ob ein gerät high-end ist oder nicht?
der hersteller, der preis, oder etwa ein "fachblatt"?

als ich mir im laufe der letzten monate meine anlage gekauft habe, habe ich nur in der ebay-rubrik "high-end" gesucht und auch gefunden. aufgrund der preise und der testberichte müsste es also high-end sein. wurde mir auch vom örtlichen dealer bestätigt. aber warum das nun so ist konnte er mir auch nicht sagen. wer weiss mehr?

stefan
schalti
Stammgast
#15 erstellt: 04. Aug 2004, 19:35

wer definiert eigentlich ob ein gerät high-end ist oder nicht?
der hersteller, der preis, oder etwa ein "fachblatt"?


Der Preis ist es vor allem für Leute die aus Prestigegründen eine Anlage kaufen. Vergleichbar mit der Anschaffung eines Ferrari. Technisch und in Sachen Preis/Leistungsverhältnis ein Witz, aber in Sachen Prestige natürlich 1a.

Das Fachblatt dann wenn es klanglich relevante Dinge prüft und auf aussergewöhnlich gute Resultate stösst. Solche Fachblätter gibt es wenige (Stereoplay manchmal, ab und an Stereo, ab und an image hifi)

Der Hersteller kann HighEnd in Sachen Technik, in Sachen Design oder in Sachen Prestige bieten. Es gibt keinen der alle 3 Dinge vereint. Ich bevorzuge diejenigen die technisch zuvorderst sind.

solo2
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 04. Aug 2004, 20:14
Hallo zusammen,

es ist nun mal überall so, daß Steigerungen immer schwerer werden, je höher man aufsteigt. So auch im HiFi Sektor. Vieles ist meßbar. Der Rest ist Prestige und Geschmackssache. Aber es macht saumäßig viel Spaß!
Ich mag es, den kristallklaren Klang meiner Anlage zu hören, und den Schiefer der LS zu fühlen. Und ich habe beschlossen, daß meine Anlage mir (zum jetzigen Zeitpunkt) ausreicht. Damit bleibt das Ganze in einem finanziell halbwegs erträglichen Rahmen. Aber ich bin trotzdem glücklich mit dem Teil!

Gruß
solo2

P.S.: Sag niemals nie!
Oliver67
Inventar
#17 erstellt: 05. Aug 2004, 06:48
Zurück zum Thema! Es geht nicht darum, was High End ist, dafür gibt es genug andere Threads.

Oliver
kalia
Inventar
#18 erstellt: 05. Aug 2004, 20:00
Warum Highend?
Hängt ja schon auch mit der Definition zusammen.
Die absolut unverfälschte Musikwiedergabe und Neutralität als Hauptkriterium hinterfrage ich ja ständig.
Will ich denn wirklich bis ins letzte Detail die Fehler bei der Abmischung hören?
Wissen, ob Musiker X im Hintergrund auch hundertpro sauber gespielt hat und exakt 30 cm hinter Musiker Y auf der Bühne platziert war, überdies auch noch 10cm kleiner ist?

Ich gebe zu, dass kann absolut faszinieren, aber wenn ich mich dabei ertappe, dass ich mehr auf die „technische“ Seite der Musikwiedergabe und die Details, als auf den Inhalt achte, läuft für mich persönlich was falsch.

Vom Prinzip ist das bei mir ähnlich wie beim Betrachten eines Bildes.
Ich hab recht lange Zeit darstellende Kunst erst mal formal auseinandergepflückt (ausbildungsbedingt), hatte auch viel Freude dran.
Nur, irgendwann beschlich mich der Gedanke, ist das was ich da mache auch wirklich das, was der Künstler wollte ?

Ich unterstelle jetzt mal, dass viele Musiker ihre Emotionen in Noten umwandeln (zumindest bei der Musik, die ich grösstenteils höre...), Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel.
Die Technik ist dann nur Mittel zum Zweck, ob es ihnen wirklich darum ging, bzw wichtig ist, dass ich die Aufnahme bewerten kann ?

Ich möchte natürlich nicht unterstellen, dass die Emotionen auf einer „High-End“ Anlage nach obenstehender Definition nicht rüberkommen, mir persönlich fällt es auf einer leicht „Schöngefärbten“ Kette aber erheblich leichter mich darauf einzulassen.
Also – Kein High End im eigentlichen Sinne

Warum ich dennoch so viel Geld ausgebe?
Ich liebe Musik, ich träume gern und versinke gern darin. Musik erzählt Geschichten und die sehe ich oft vor meinem inneren Auge. Ich spüre nicht nur die Emotionen auf der Aufnahme, ich „lebe“ auch meine eigenen aus, oder besser, ich lasse sie zu. Ich vergesse komplett meine „Alltagsprobleme“ ich tanke auf und kriege Abstand...geniesse, finde es einfach nur schön...
Alles in allem: Urlaub!
Und nicht zuletzt, wenn ich abends nach Hause komme bin ich gerne erst mal allein und da ist das doch das perfekte Hobby, oder?

Das ginge sicher auch mit weniger Aufwand, ich kann auch Musik über ein Kofferradio (na ja, vielleicht ein bischen stark übertrieben) geniessen, dafür muss ich aber schon entspannt und in richtiger Stimmung sein.

So werde ich einfach in eine andere Welt entführt, ich muss mich nicht bewusst darauf einlassen, das passiert einfach und auch noch im wahrsten Sinne des Wortes:auf Knopfdruck.
Das ist es mir wert

„Aufrüsten“ passiert bei mir eher aus Neugier, ich leih mir was aus, oder hör es irgentwo zufällig, lese drüber... und wie es halt so ist, das Bessere ist der Feind des Guten, mit wirklicher Unzufriedenheit hat das weniger zu tun. Ich hab zwar mittlerweile wieder einen „Feind“ lokalisiert, nur ob ich ihn unbedingt brauche ? vorerst nicht. (schön wärs schon, aber das liebe Geld...und irgentwann is ja auch mal gut)

Gruss
Lia
Panther
Inventar
#19 erstellt: 05. Aug 2004, 20:48
Ahoi zusammen,

bei mir ist bei High end, weil für higher die Knete irgendwann nicht mehr ausreicht.

Im Gegenzug ist Low aus sinnlichen Gründen akustischer, optischer und haptischer Art nicht einmal den Anfang wert.


Grüße

Panther
Stefan
Gesperrt
#20 erstellt: 06. Aug 2004, 12:15
@ all

Bislang sind wir bei der Diskussion schon in der Schiene, die ich mir vorgestellt habe.

Sehr gute Beiträge, vor allem sehr offen. Ich empfinde aus meiner persönlichen Erfahrung aber so, dass gerade mal an der Oberfläche gekratzt wurde.

( Den nächsten Satz bitte neutral sehen ) : Ich denke, man kann tiefer in die Materie einsteigen, wenn man weitläufiger reflektiert, Analogien zieht. Wenn man Z.B. die einfache Gegen-Frage " Warum ist High-End NICHT ? " auf das bislang beschriebene anwendet, wird´s interessant und kompliziert. Oder fragt : Ist ( = existiert ) High-End, weil der heere Gedanke der hohen Widergabetreue von einigen Hifi-Freaks durch die Welt getragen wird ? Oder ist Highend, weil es Selbstzweck wurde ? Dazu ist, finde ich, das Posting mit der Auto-Tuning Sache eine prima Analogie. Oder ist Highend, weil...

Oder lia´s posting. Wenn wir darüber sprechen, was besser ist : Die graue "Hell freezes over" Konserve zu beurteilen, oder die Eagles bei ihrem MTV-Termin live erlebt zu haben. In welchem Licht erscheint dann die Existenz, das SEIN, das IST von High-End ?

Oder : Wie war das bei den Klassikern ? Die kannten keine Aufzeichnungsgeräte. Ihre Stücke spielten sie vor Elitärem Publikum. Dieses hörte, wenn es Glück hatte, ein Stück sogar ein zweites mal. Wie ist es, wenn wir dem Hifi-Gedanken mal Zeitlosigkeit erlauben, damals um ihn bestellt gewesen ?

Kann der simple Gedanke einem Wandel unterliegen ?

Evtl. empfindet der eine oder andere das als Schritt, der zuuu "tief reingeht" und auch rausholt. Bin trotzdem gespannt : How far will we go ?

MfG Stefan
bukowsky
Inventar
#21 erstellt: 10. Nov 2004, 17:43
als Status?



PS: Dank an lia für den Hinweis auf diesen Thread
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ist das "High-End" ???
Holger am 21.09.2002  –  Letzte Antwort am 22.09.2002  –  8 Beiträge
Rhapsody High End dicht?
thrabe am 30.12.2013  –  Letzte Antwort am 04.01.2014  –  5 Beiträge
Hifi--High End??
elektrolurch_2 am 12.08.2004  –  Letzte Antwort am 12.08.2004  –  8 Beiträge
High-End vs. Referenzklasse
DJ_Bummbumm am 27.05.2009  –  Letzte Antwort am 27.05.2009  –  5 Beiträge
High End - Bad Taste
mirsch am 23.07.2007  –  Letzte Antwort am 31.07.2007  –  26 Beiträge
HIGH-END 2005 (Mitfahrgelegenheiten)
Schärfer_mit_Senf am 31.03.2005  –  Letzte Antwort am 31.03.2005  –  2 Beiträge
High-End 2013 Fachbesucherkarte
Marsellus_Wallace am 30.04.2013  –  Letzte Antwort am 30.04.2013  –  3 Beiträge
Pa vielleicht High-End???
Jonny am 09.01.2003  –  Letzte Antwort am 09.01.2003  –  2 Beiträge
High End 2016
jororupp am 05.05.2016  –  Letzte Antwort am 24.08.2016  –  234 Beiträge
Wie klingt -High End- ?
exxtatic am 24.03.2004  –  Letzte Antwort am 07.04.2004  –  110 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 60 )
  • Neuestes MitgliedHans-Joachim123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.549
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.873