Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Setup:Bass getrennt oder large+Sub

+A -A
Autor
Beitrag
Guidchen
Stammgast
#1 erstellt: 29. Aug 2004, 14:19
Hi,
da meine Anlage für Musik und Heimkino gleichermaßen zuständig ist, hatte ich eine zeitlang zur Schonung der Mains das Setup: main=small-alles an Bass auf den Sub, denn ich höre doch bei Heimkino des öfteren nicht gerade zurückhaltende Pegel
Da ich in letzter Zeit wieder mehr Musik höre, habe ich wieder mit dem Setup getestet und muss doch sagen, daß mir das Setup main=large, sub=both besser gefällt. Also mains in largestellung und LFE+Bass auf den Sub.
Der Bass wird bei Musik also von mains und sub gleichermaßen wiedergegeben, was von einigen ja abgelehnt wird, wegen möglicher Interferenzen.

Warum gefällt mir die Einstellung besser? Nun-dazu müste ich das Wort benutzen, bei dem ich eigentlich gerne die Augen nach oben rolle, aber mir fällt nix besseres ein. Es klingt "musikalischer".

Sofort aufgefallen beim anspielen von Kari Bremnes "Norwegen Mood". Es klingt einfach "emotionaler". Genau das hatte mir eine Zeit lang(main=small-Phase) gefehlt, wußte es aber nicht zuzuordnen. Es klang extrem sauber und analytisch, aber etwas zu steril, nun kommt wieder mehr "Emotion" durch.

Hört sich total bescheuert und "highendig" an kann es aber anders nicht beschreiben.

Für höhere Pegel mit heftigem Bass, also für Heimkinoeinsatz, werde ich wohl wieder das setup ändern, aber für Musik werde ich bei Bass auf main+sub bleiben.

Welches Setup bevorzugt ihr bei Verwendung eines Subs? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Experimentiert doch auch einmal mit ruhigeren Musikstücken, welches Setup "musikalischer" klingt.



Gruß
Guido
Dr.Who
Inventar
#2 erstellt: 29. Aug 2004, 15:10
Hi,

habe früher auch mit main gehört(bessere Räumlichkeit).
Mein Sub ist jetzt auf Eis gelegt,Einstellungen sind auf large und den Rest erledigen meine Fronts.Gilt gleichermaßen für Stereo u.Heimkino.


sakly
Inventar
#3 erstellt: 30. Aug 2004, 05:51
Interferenzen entstehen immer, wenn du Fronts unt SUb im Tieftonbereich arbeiten lässt. Diese Interferenzen können am Hörort eine Erhöhung des Bassschallpegels hervorrufen, genuaso eine Minderung, eben je nach dem, wo sich der Hörort befindet. Bei dir stellt sich eine Verbesserung ein, bei anderen eine Verschlechterung. Sei froh, dass es gut klingt und freue dich darüber
Bass-Oldie
Inventar
#4 erstellt: 30. Aug 2004, 10:29
Bei mir laufen die Sub's ohne Überschneidung mit den Mains, und sie sind bei 40 Hz nach unten aktiv, da die Infinities bereits gut bis 30 Hz spielen.

Sowohl eine höhere Einsatzfrequenz als auch der "Both" Modus (nennt sich bei mir "Reinforced") überdickt den Bassbereich in meiner Kombination zu sehr.
GHOSTMAN
Stammgast
#5 erstellt: 03. Sep 2004, 08:49
Hi also bei mir geben sowohl der Sub als auch die Fronts die Bässe wieder!!
spectre2
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 03. Sep 2004, 13:38
Habe da just gestern auch einige Erfahrungen zu sammeln können.

Bisher war es bei mir so, dass ich streng puristisch die Main LS für Stereo auf Large und den Sub auf "off" hatte.

In meinem Hörraum kam es dann aber immer zu Dröhnen bei genau 47 Hz (+/- 3 Hz), was sehr störend war und richtig "wehtat" immer wenn eine Dröhnfrequent wiedergegeben wurde.

Da für mich aus optischen Gründen (WAF) Absorber nicht in Frage kommen, probierte ich gestern mal so einiges aus.

Dabei schaltete ich probeweise auch mal den Sub dazu (bei meinem Rotel heisst die Einstellung Max).
Das Ergebnis war, dass genau um 47 Hz herum der Bass abgesenkt wurde und das Dröhnen fast völlig weg ist.

Also hab ich noch ein bisschen an der Lautstärke des Subs herumprobiert und alles nochmal durchgemessen.

Im Ergebnis habe ich eine viel schönere Musikwiedergabe, einfach nur, weil das Dröhnen fast weg ist und ich viel stressfreier Musik hören kann.
Ich hatte durch die Einstellung auch kein Dröhnen an anderer Stelle, bei mir hat sich das komplett positiv ausgewirkt.

Wichtig zu erwähnen ist vielleicht noch, dass die Trennfrequenz auch entscheidend war.
Nur eine Trennfrequenz von 60 Hz hat bei mir dieses gute Ergebnis gebracht, andere Trennfrequenzen 40 Hz, 80 Hz, 100 Hz führten zu schlechteren Ergebnissen.

Gruß,

Torsten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vollverstärker oder Vor- und Endstufe getrennt ?
SaschaDeutsch am 18.02.2005  –  Letzte Antwort am 19.02.2005  –  30 Beiträge
Zwei Verstärker + zwei Boxenpaare getrennt oder zusammen schalten
-s!d- am 11.12.2013  –  Letzte Antwort am 16.12.2013  –  11 Beiträge
Lautsprecher drinnen und draußen getrennt steuern
Akalazze am 22.08.2013  –  Letzte Antwort am 26.08.2013  –  3 Beiträge
Rauschen beim Sub egal?
Arnop am 09.12.2005  –  Letzte Antwort am 09.12.2005  –  4 Beiträge
Sub an Stereo verstärker
BG am 15.12.2005  –  Letzte Antwort am 20.12.2005  –  6 Beiträge
Andere Endstufe in Sub?
Fabian-1988 am 18.09.2003  –  Letzte Antwort am 21.09.2003  –  6 Beiträge
stört ein sub den stereoklang?
Dracul am 27.10.2006  –  Letzte Antwort am 27.10.2006  –  9 Beiträge
Sub ohne entsprechenden Ausgang betreiben
liass am 30.10.2006  –  Letzte Antwort am 01.11.2006  –  12 Beiträge
2 Endstufen in einem Sub?
Fabian-1988 am 27.09.2003  –  Letzte Antwort am 29.09.2003  –  5 Beiträge
Stereo Output auf Stereo+Sub
BoomerBoss am 26.11.2006  –  Letzte Antwort am 27.11.2006  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 66 )
  • Neuestes Mitgliedralfbar
  • Gesamtzahl an Themen1.344.800
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.118