Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Umfrage
Vollverstärker oder Vor- und Endstufe getrennt ?
1. Vor- und Endstufe (63 %, 34 Stimmen)
2. Vollverstärker (35.2 %, 19 Stimmen)
3. Receiver (1.9 %, 1 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

Vollverstärker oder Vor- und Endstufe getrennt ?

+A -A
Autor
Beitrag
SaschaDeutsch
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 18. Feb 2005, 18:22
Ich liebe Vor- und Endstufen Kombinationen. Wie stehen Sie zu dem Thema.
LazerFace
Stammgast
#2 erstellt: 18. Feb 2005, 18:35
Kommt immer drauf an, wieviel Geld man investieren möchte...

MfG
Adam
Joey911
Inventar
#3 erstellt: 18. Feb 2005, 18:51
Ja das denke ich auch. Mit 16 hat man dafür einfach noch kein Geld . Aber auch wenn ich mehr hätte wüsste ich nicht, ob ich das machen soll. Man kann halt leichter erweitern. Aber es benötigt auch mehr Platz und kostet (denke ich_) für gleiche Leistung mehr Geld, oder?

Gruß
Joey
audioaficionado
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 18. Feb 2005, 18:58
Jahrzehntelang hab ich mich über jedes zusätzliche Kastl in meiner Anlage gefreut. Jetzt nervt mich das Gerümpel und ich bin am redimensionieren. Ich ziehe einen guten Vollverstärker einer guten Vor/Endstufenkombination deshalb vor.
LazerFace
Stammgast
#5 erstellt: 18. Feb 2005, 18:59
Natürlich kostet eine Vor-End-Kombi mehr als ein normaler Vollverstärker, schon allein wegen den Materialkosten . Meiner Meinung nach lohnt sich der Kauf einer Kombi erst ab 1000-2000 EUR, wenn überhaupt. Das einzige, was mich daran reitzt, ist die Kombination aus Röhren-Vorstufe und Hybrid-Endstufe.

Trotzdem gibt es auch im gehobenen Preisbereich sehr gute Vollverstärker mit guter Abschirmung.

MfG
Adam
A-Abraxas
Inventar
#6 erstellt: 18. Feb 2005, 19:06
Hallo,
wenn das Geld langt, dann eine Vorstufe und zwei Monos (oder auch zwei Stereo-Endstufen für Bi-Amping - je nach LS-System) !
Im "gemäßigten" Preisbereich gibt es einige sehr gute Vollverstärker, die preislich vergleichbaren Kombinationen mindestens ebenbürtig sind - da braucht man sich nicht unbedingt mehrere Geräte .
Viele Grüße
Mr.Stereo
Inventar
#7 erstellt: 18. Feb 2005, 19:10
Wie bei so vielen Dingen, kommt es immer darauf an, wie es gemacht ist.
Mackintosh, Accupase, Octave, Vincent, Schäfer&Rompf, Burmester,.... bauen hervorragende Vollverstärker aber auch sehr gute Vor-End-Kombis.
Mit meinem SAC Icon bin ich z.B. zufriedener, als mit meiner Linx Vor-End-Stufe, obwohl die mal teurer war.
Rein theoretisch müsste eine getrennte Lösung mit zwei Mono-Blöcken und jeweils ausgelagerten Netzteilen am besten sein, aber es gibt so viele andere Beispiele in der Praxis, die genial klingen, obwohl sich alles unter einem Dach befindet.


[Beitrag von Mr.Stereo am 18. Feb 2005, 19:11 bearbeitet]
HiFi_Addicted
Inventar
#8 erstellt: 18. Feb 2005, 19:32
So Teuer ist eine Gute Vor/Endkombi auch wieder nicht. Ich hab meine Cambridge C500 + P500 Kombi um 300€ gekauft.

MfG Christoph
HinzKunz
Inventar
#9 erstellt: 18. Feb 2005, 19:34
hallo,

wenn ich genug geld gehabt hätte, hätte ich mir die c162, c272 vor-, endstufenkombi von nad gekauft.
da ich aber nicht genug geld hatte, hab ich mir den (nach meinem hörempfinden) besten vollverstärker zu moderaterem preis gekauft.
so bin ich beim c352 gelandet und sehr zufrieden. mittlerweile bin ich (aus platzgründen) sogar froh, dass ich nicht diese "Riesenklötze" habe.

Ich denke es gibt gründe für vollverstärker (kompakt, günstig,kürzere signalwege) als auch für vor-/endkombis (leistungsstark, klingen (meistens) besser, mehr wahlmöglichkeiten).

mfg
martin
LazerFace
Stammgast
#10 erstellt: 18. Feb 2005, 19:52

HiFi_Adicted schrieb:
So Teuer ist eine Gute Vor/Endkombi auch wieder nicht. Ich hab meine Cambridge C500 + P500 Kombi um 300€ gekauft.

Und ich behaupte, dass es in diesem Preisbereich mindestens genauso gute, wenn nicht noch bessere Vollverstärker gibt.

Gruss
Adam
MLuding
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 18. Feb 2005, 20:00
...Camper oder Auto mit Wohnwagen???
Belzebub69
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 18. Feb 2005, 20:06
Hallo..

Hatte mehrere Transistor Vor-/Endstufenkombis mit sehr zufriedenstellenden Ergebnissen und hab nun nen RöhrenVollAmp mit für meinen Geschmack noch zufriedenstellenderen Ergebnissen

Hat schon alles irgentwo seinen Reiz.. ich bin schlußendlich dem Glühen gerne erlegen

electricxxxx
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 18. Feb 2005, 20:22


es gibt sehr gute vollverstärker ab ca. 500 €.
sicherlich, wenn es nicht auf´s geld ankommt, sind getrennte vor- und endstufen nicht zu toppen.

aber wie gesagt, es gibt auch sehr gute vollverstärker, die einem ambitionierten hifi-hörer völlig genügen (sollten)...

nur ein beispiel:

onkyo a-8850 integra.

bis jetzt (für mich) unter den vollverstärkern ungeschlagen!!!!

gruß

electricxxxx@web.de

toaotom
Stammgast
#14 erstellt: 18. Feb 2005, 22:17

Ich liebe Vor- und Endstufen Kombinationen. Wie stehen Sie zu dem Thema.


Ich auch...
Hosky
Inventar
#15 erstellt: 18. Feb 2005, 22:20
@MLuding: Wohnwagen mit Auto, trotzdem Vollverstärker


[Beitrag von Hosky am 18. Feb 2005, 22:21 bearbeitet]
gdy_vintagefan
Inventar
#16 erstellt: 18. Feb 2005, 22:33
Es ist wirklich Sache des Geldes.

An so etwas könnte ich im Traum nicht denken. Momentan bin ich Student mit null Einkommen. Vor dem Studium hatte ich ein "minimales" Angestelltengehalt und konnte auch keine großen Sprünge machen.

Seit Jahren fahre ich schon gut mit Vollverstärkern. Ich habe eine Anlage mit Vollverstärker und eine mit Receiver (beides alte Klassiker).

Die eine Anlage habe ich 8 Jahre mit Surroundverstärker auch für Stereo betrieben. Bin von dieser "Kombi" nun wieder abgekommen. Zum einen wurde in diesem Forum schon oft davon abgeraten, wenn man Stereo genießen will, aber dann war ich nach einem direkten Hörvergleich selbst positiv überrascht, wie gut der alte Vollverstärker aus meiner Jugend an den aktuellen Lautsprechern klingt.
Sonyatze
Stammgast
#17 erstellt: 18. Feb 2005, 22:34
Ich habe leider kein vergleich.
Bin aber mit meinem 5er und 50er vollzufrieden gwessen.
Mir gefallen die beiden Monos von Vincent,aber ich habe hier in Magdeburg keine möglichkeit sie zu hören
Mr.Stereo
Inventar
#18 erstellt: 19. Feb 2005, 00:19
Wenn man selbst für 10.000 Euro noch Vollverstärker kriegt, ab wann lohnt sich dann eine Vor-End-Kombi?
SaschaDeutsch
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 19. Feb 2005, 02:55
Nach meiner Meinung fängt eine gute Vor- Endkombination bei 10,000 €uro an, wobei ich 37,000 €uro für meine ausgegeben habe. Unter 10,000 € würde ich mir keine kaufen, weil es mir einfach nicht den Klang bietet, den ich gewöhnt bin.

Viele Grüße
RonaldRheinMain
Stammgast
#20 erstellt: 19. Feb 2005, 04:58
Hi SaschaDeutsch,

ich habe ja heute schon ein paar Statements von dir gelesen und bin deshalb gar nicht überrascht noch einen weiteren der gleichen Sorte von dir zu sehen.
Ich würde doch zu gerne wissen, wo dein Laden ist...

Mit freundlichsten Grüßen

Ronald
Ronald
RonaldRheinMain
Stammgast
#21 erstellt: 19. Feb 2005, 05:23
Hallo noch mal,

ich war gerade auf deiner homepage...

Auf der waren gerade mal 90 Personen....und hier bist du
seit Anfang des Jahres regestriert...

Fehlt es dir an Kunden die mal knapp 37.000,- Euro ausgeben wollen ? - So viel sollte man deiner Meinung nach doch mindestens investieren, um eine möglichst natürlichen Klang zu bekommen...

Ach, wir werden uns schon noch wieder sehen... so lustige postings sieht man nicht alle Tage...

Mit tiefer Verbeugung und freundlichsten Grüßen

Ronald
RonaldRheinMain
Stammgast
#22 erstellt: 19. Feb 2005, 05:42
pitufito
Stammgast
#23 erstellt: 19. Feb 2005, 11:53
@SaschaDeutsch,

jeder darf hier seine Meinung äußern und vertreten. Dafür ist so ein Forum ja auch da. Nur würde mich natürlich brennend interessieren, bei welchen Geräten genau Deiner Meinung nach der Einstieg in die "gute" Hifi Klangwelt "anfängt". Bietet denn eine beispielsweise Naim Kombi für 3000 EUR oder 5000 EUR keinen guten Klang? oder noch eine Etage drunter, sagen wir, eine Rotel Kombi für 3000 EUR? Vielleicht aktualisierst Du ja mal Dein Profil. Wollte auch mal gucken, welche Geräte Ihr so anbietet, leider aber ist Deine Seite seit heutmorgen (hat das was mit Ronalds postings zu tun?) under construction...

Gruß
Rainer
Mr.Stereo
Inventar
#24 erstellt: 19. Feb 2005, 13:35
@saschadeutsch,
nicht so einfach mit der feinen Ironie, oder...
RonaldRheinMain
Stammgast
#25 erstellt: 19. Feb 2005, 13:39
Hi Rainer,

die homepage war bereits vor meinem posting under construction...

Ronald
LazerFace
Stammgast
#26 erstellt: 19. Feb 2005, 14:12

RonaldRheinMain schrieb:
Hi Rainer,

die homepage war bereits vor meinem posting under construction...

Ronald :angel

Ja ja, du gemeiner Hacker...

Ich glaube "saschadeutsch" mag uns nicht mehr...

Gruss
Adam
Esche
Inventar
#27 erstellt: 19. Feb 2005, 14:23
ZU URTEILEN ÜBER EINES ANDEREN LEBEN, IST NICHT MEIN LEBENSSINN, ICH MÜSST MIR ERST SELBST VERGEBEN,
DAS ICH, ICH SELBER BIN.

friede am zaun

grüße
Sonyatze
Stammgast
#28 erstellt: 19. Feb 2005, 14:58

SaschaDeutsch schrieb:
Nach meiner Meinung fängt eine gute Vor- Endkombination bei 10,000 €uro an, wobei ich 37,000 €uro für meine ausgegeben habe. Unter 10,000 € würde ich mir keine kaufen, weil es mir einfach nicht den Klang bietet, den ich gewöhnt bin.

Viele Grüße


Also mal im ernst.Selbst wenn ich 10 Million auf der hohen kante hätte,nicht mal im Traum würde ich 37.000,00Euro für eine Vor-Endstufe bezahlen,dazu noch die passenden Kabel,und Boxen,dan wärste ja schon bei kanp 200.000 Euro.
Was bitte ist an der Anlage anders?
Spielt die Band die du Hörst,persönlich und live dadrine ,nein. Und das Gwicht ist bestimt 60Kg reines Gold mit Platinum überzogen,oder
Aber zum glück gibt es leute wie Dich,die sich sogar Goldene Wasserhäne einbauen lassen,ne Stereo Kombi für 37.000 kaufen,ne S-Klasse Tunen,u.s.w.Das stärkt aber die Wirtschaft,danke.
Ich bin Maler,hatte mal eine Kundin die wollte eine bestimte Tapete in ihre Wohnstube haben 60.00Euro die Rolle,naja bei 15 rollen kanste ja ausrechnen,zuzücklich 1200.00Euro meine Lohnkosten,sie hatt anstandslos bezahlt,aber sie hatt es nicht in den Kopf gekrigt das sie Raucht,und so konnte ich nach einem jahr wieder von neuen anfangen.
Mit dieser kleinen Story,wollte ich nur sagen,wie ich mich freue das es solche Menschen gibt,die jeglichen sinn für die Realität verloren haben.
Der einzige der Gewinn macht,ist der Hersteller,deiner Anlage,weil ich glaube ohne das Thema Voodo anzusprechen,wirst du die 37.000Euro nie erhören,sowie die Alte mit ihrer Tapete,die eh nie da ist,und der Besitzer eines Goldenen Wasserhans,oder haben Hände augen?
Ich kann über solche Leute nur Lachen,und zihe mir jedes jahr die Kohle rein.Und habe ein richtig gutes Gewissen da bei.
LazerFace
Stammgast
#29 erstellt: 19. Feb 2005, 14:59

Esche schrieb:
ZU URTEILEN ÜBER EINES ANDEREN LEBEN, IST NICHT MEIN LEBENSSINN, ICH MÜSST MIR ERST SELBST VERGEBEN,
DAS ICH, ICH SELBER BIN.

Wie philosophisch...

Aber im Grunde hast du ja Rechts!

Gruss
Adam
Mr.Stereo
Inventar
#30 erstellt: 19. Feb 2005, 15:07
Es gibt schon Extrembeispiele, die sehr teure Elektronik erfordern:
Infinity "Sate of the Art"
Unter 40.000 Euro kriegt man die kaum angemessen angetrieben.
Oder
Apogee "Diva"
Unter 10.000 Euro machts nur wenig Spass.
Aber dabei wird nicht grundsätzlich der Klang der Elektronik besser, sondern die Anforderung der LS sind einfach imens hoch.
Rein klanglich kann da ein feiner Röhrenamp z.B. von Oktave locker mithalten, aber an einem solchen LS würde er halt nur Rauchzeichen geben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vorverstärker vor Vollverstärker anschließen?
BjoWie am 02.07.2011  –  Letzte Antwort am 28.02.2014  –  14 Beiträge
Rotel Vor-End oder Naim Vollverstärker ?
RonaldRheinMain am 28.02.2005  –  Letzte Antwort am 09.03.2005  –  105 Beiträge
[Aufrüsten]Neue Endstufe oder Vollverstärker?
Raketenwaffe am 15.09.2005  –  Letzte Antwort am 16.09.2005  –  7 Beiträge
Einsteigerfrage Vollverstärker
andiefco am 17.01.2006  –  Letzte Antwort am 20.01.2006  –  17 Beiträge
Vor- und Endstufe direkt übereinander?
RealC am 12.02.2006  –  Letzte Antwort am 12.02.2006  –  4 Beiträge
Vor-oder Endstufe was ist wichtiger???
Compacz_kill am 14.01.2006  –  Letzte Antwort am 17.01.2006  –  11 Beiträge
Setup:Bass getrennt oder large+Sub
Guidchen am 29.08.2004  –  Letzte Antwort am 03.09.2004  –  6 Beiträge
Hybrid Endstufe????
Daskubda am 05.11.2005  –  Letzte Antwort am 21.11.2005  –  11 Beiträge
restek - vollverstärker
meister_lampe am 04.04.2005  –  Letzte Antwort am 15.04.2005  –  2 Beiträge
Kombination Vor- /Endstufe
MPA-1 am 26.12.2013  –  Letzte Antwort am 04.01.2014  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 70 )
  • Neuestes Mitgliedmusic16BB
  • Gesamtzahl an Themen1.345.084
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.406