Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Subwoofer an die Stereo! Anlage anpassen, Wie?

+A -A
Autor
Beitrag
TSstereo
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 04. Nov 2004, 15:13
Hallo,
brauche Hilfe.Vorab: ich höre nur Stereo und brauche den Sub als Hauptlautsprecher Unterstützung.

Mein neuer Aktivsub hat ein externes Steurteil.

Nun habe ich es so angeschlossen:

Vom Vorstufenausgang des Vollverstärkers in den Steuerteil Eingang. Den Ausgang an den Endstufeneingang des Vollverstärkers.

Funktioniert alles prima.

Jetzt zur Einstellung:

Das Steuerteil hat folgende Regler etc.

-Low Pass, stufenlos von 40-160Hz
-High Pass, Schalter mit 3 Stellungen, 50,75,110Hz
-Phase, 0 und 180grad
-Volume, stufenlos

Was ist Low Pass und was ist High Pass? Wie muss ich die Phase einstellen 0 oder 180 Grad?

Mein Plan ist, die Hauptboxen, B&W CDM7, gehen bis 40Hz runter, sollen so wenig wie möglich Bassanteil bekommen, zwecks Amp- und Mitteltönerentlastung. Was ist die beste Einstellung?

Danke.

Gruss
Thomas
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 04. Nov 2004, 16:21
Hallo...sag mal, hast Du wieder gebraucht gekauft oder den Sub beim Media Markt geklaut?? Oder warum ist da kein Bediener-Handbuch dabei??

Grüsse vom Bottroper
TSstereo
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 04. Nov 2004, 16:28

TakeTwo22 schrieb:
Hallo...sag mal, hast Du wieder gebraucht gekauft oder den Sub beim Media Markt geklaut?? Oder warum ist da kein Bediener-Handbuch dabei??

Grüsse vom Bottroper


Hi,
man, gebraucht natürlich. Das war mein Traumgerät. NHT (amerik.Produkt) Sub One in Hochglanz schwarz und einem schnellen 25cm Chassis mit einer ordentlichen Steuerbox. War echt ein "Schnäppchen".

Was ist nun High Pass, Low Pass etc.?

ich denke mal High Pass sagt ab welcher Frequenz die Hauptlautsprecher entlastet werden. d.h. der lässt dann halt nur noch oberhalb x Hz durch. Istdas richtig?

Und Low Pass ist das wo der Sub anfängt zu spielen.

Bin mir aber nicht sicher.

Gruss
Thomas
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 04. Nov 2004, 17:00
Na dann mal "Glückwunsch"...die B&W CDM7 ist ja auch im Bassbereich ein ziemlich trauriger Fall (haben die überhaupt einen TT eingebaut )

Spass beiseite: Low Pass gibt die die untere Grenzfrequenz an, bei der der Sub einsetzen soll, High Pass ist sozusagen die Trenn-/Übergangsfrequenz, ab der die Haupt-LS mit ihrer unteren Frequenz wieder einsetzen!

Damit die Lautsprecher phasengleich spielen, d.h. damit insbesondere die TT's phasengleich auslenken und keine Auslöschung im Bassbereich auftritt hast Du den Phasenwahlschalter zur Umschaltung! Also anklemmen, hören, wenn ein nur schwammiger und druckloser Bass (so wie bei den B&W's zur Zeit ) im Raume steht...umschalten!!

Der Volumeregler stellt die absolute Laustärke des Sub ein, denn da Du ja den Wirkungsgrad des Sub nicht ab Werk auf die Haupt-LS einpegeln kannst, musst Du das jetzt vor Ort tu...hören...HÖREN...und probieren! Und immer dran denken: BUMM BUMM ist nicht immer das beste, manchmal ist weniger mehr, es muß halt passen!

Die 110Hz kannste in Deinem Fall vergessen, da es sich hier eher um die klassische Übernehme für kleine Satelliten handelt, ein bischen mehr sollen die B&W's ja schon arbeiten...nicht nur gelangweilt herumstehen!

Auch hier zählt: HÖREN UND PROBIEREN! Es gibt da kein Patentrezept sondern nur das eigene Hör- und Klangempfinden!
Ich würde die B&W's ruhig bis 50Hz laufen lassen, denn das ist schon eine nicht unerhebliche Entlastung im Tiefbassbereich! Natürlich ist die Entlastung bei einer 75Hz-Trennung größer, kann aber auch (speziell bei hohen Pegeln) dazu führen, daß ein zu großer Anteil der tiefen Frequenzen nur noch über den Sub abgestrahlt wird und Du dadurch (je nach Hörvermögen) den Sub orten kannst, was sich dann auch durchaus in einer diffusen Räumlichkeit bemerkbar machen kann!

Ich persönlich (und mein High-End-Hamster auch) bin nicht so der wahre Freund der Subs...beim Heimkino ist das vertretbar, aber Stereo entsteht für mich mit zwei ordentlichen Lautsprechern links und rechts vorne! Und "ordentlich" heißt, daß die beiden sich auch um einen druckvollen und präzisen Bass/Tiefbass zu kümmern haben!

Meine subjektive Meinung jeder darf das gerne anders beurteilen, denn jeder hört auch anders!

Viel Spass mit Deinem neuen Dampfhammer...und immer dran denken: SPIKES und GRANIT

Grüsse vom Bottroper
TSstereo
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 04. Nov 2004, 17:16

Ich persönlich (und mein High-End-Hamster auch) bin nicht so der wahre Freund der Subs...beim Heimkino ist das vertretbar, aber Stereo entsteht für mich mit zwei ordentlichen Lautsprechern links und rechts vorne! Und "ordentlich" heißt, daß die beiden sich auch um einen druckvollen und präzisen Bass/Tiefbass zu kümmern haben!

Meine subjektive Meinung jeder darf das gerne anders beurteilen, denn jeder hört auch anders!

Viel Spass mit Deinem neuen Dampfhammer...und immer dran denken: SPIKES und GRANIT

Grüsse vom Bottroper


Danke erst mal für die Info. Das war das was ich wissen wollte.

Mit Stereo aus 2 ordentlichen Lautsprechern ect. hast Du vollkommen recht. Bin eigentlich genau Deiner Meinung. Der Sub ist jetzt mal der letzte Versuch vor dem Lautsprecherverkauf. Das geht schon Monate.

Kennst das ja: Irgendwas fehlt............

Die B&W sind halt (für mich) irgendwie, naja........

Der Mitten und Hochtonbereich ist super, aber der Bass manchmal zum Kot en.

Entweder so gut wie gar nicht da oder er versaut die Mitten. Bei manchen Musikrichtungen ist wieder alles ok.

Und nun ist das der letzte Versuch. Wenn das nix wird: B&W

Also, berichte folgen....

Gruss
Thomas

Ach so: Spikes und Granit habe ich natürlich gleich druntergemacht. Lag alles schon vorbereitet da.

Nie OHNE!!!!!!!


[Beitrag von TSstereo am 04. Nov 2004, 17:18 bearbeitet]
Tschugaschwilly
Stammgast
#6 erstellt: 04. Nov 2004, 17:20
Hallo TSstereo

Ich schliesse mich TakeTwo22 an. Ich habe die B&W CDM7 NT. Mein Sub ist ein Nubert nuLine AWE1000.

Mich würde interessieren, wie du deinen Sub einstellst. Kannst du, wenn du fertig bist mit der Einstellerei, deine Einstellungen posten? Würde mich interssieren, ob wir es etwa gleich haben.

Gruss
Tschugaschwilly
TSstereo
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 04. Nov 2004, 17:30

Tschugaschwilly schrieb:
Hallo TSstereo

Ich schliesse mich TakeTwo22 an. Ich habe die B&W CDM7 NT. Mein Sub ist ein Nubert nuLine AWE1000.

Mich würde interessieren, wie du deinen Sub einstellst. Kannst du, wenn du fertig bist mit der Einstellerei, deine Einstellungen posten? Würde mich interssieren, ob wir es etwa gleich haben.

Gruss
Tschugaschwilly


Hi,
der war jetzt gut. Ich lese den Anfang von Deinem Posting und denke: "geil, ein Leidensgenosse, der hat bestimmt Tips für mich zur Einstellung und Erfahrungswerte" und dann...... Du möchtest auch Tips

Wir sollten eine Selbsthilfegruppe CDM7 gründen

Also:
bin seit 3 Stunden am Einstellen basteln ect..

Jetzt habe ich den Sub wieder nur über den 2. Preout meines Verstärkers angesteuert, weil ich der Meinung bin, die Filterung versaut mir die Höhen. Kann auch subjektiv sein Den ersten Plan, Signal durchschleifen und Filtern, werde ich aber auch noch mal versuchen.

Vorhin, wo ich dass so hatte, fan ich folgendes ganz gut.

Low Pass bei knapp unter 50, oder noch niedriger und High Pass auf 50Hz. Weil wenn Du den High Pass auf über 50 stellst bekommst Du ein Bassloch oder wie TakeTwo22 schon sagte einen ortbaren Sub.

Ich glaube das wird ein langer Abend......

Wenn es Neuerungen gibt, bekommst Du Info.

Wie hast Du Deine angeschlossen und eingestellt?

Gruss
Thomas
TSstereo
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 04. Nov 2004, 18:10
ich habs!!!!!!!!!!!!!!!

Genau wie ich es schon mal hatte passt es jetzt.

Also: Subwoofer einschleifen zwischen Vor und Endstufe.
Übergabefrequenz an die Hauptlautsprecher bei 50Hz.Übernahme beim Sub knapp über 40Hz.Damit werden Amp und CDM7 ganz schön entlastet. Wahrscheinlich kann die CDM so um die 50 Hz und drunter nicht ab. Mitten schlecht, Bass schwammig. Oder man geht mit Verstärkern ran die endlos Leistung und Dämpfungsfaktor haben. Meiner ist zwar auch gut, ich denke aber die CDM sind sehr lastkritisch und haben keinen guten Wirkunsgrad. Und eine große ML, MBL,Bryston oder sonst was da rangehängt wäre echt Säue vor die ......werfen. Auch wenn ich CDM7 habe, denke ich: sie hat ihre Tugenden, aber auch ihre Schwächen. Und es gibt Besseres für das Geld. Naja, neue Projekte stehen an..........

Gruss
Thomas
Tschugaschwilly
Stammgast
#9 erstellt: 04. Nov 2004, 22:04
Hallo Thomas

Ich habe auch eine Weile experimentiert mit Sub nur am Pre-Out und Sub mit aktivem Filter. Sub nur am Pre-Out hat mir fast besser gefallen. Da ich aber mittlerweile eine Vor- Endstufen-Kombi habe, kann ich den Sub nur einschlaufen, da ich den Pre-Out für die Endstufe brauche.

Die Übernahmefrequenz habe ich auch bei ca. 50, 55 Hz. Mein Einstellbereich am Sub geht von 40 - 110.

Diese Einstellung habe ich nun schon eine Weile und bin zufrieden damit.

So wie es aussieht, haben wir es beide genau gleich gelöst.

Gruss
Tschugaschwilly


[Beitrag von Tschugaschwilly am 04. Nov 2004, 22:05 bearbeitet]
TSstereo
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 04. Nov 2004, 22:11

Tschugaschwilly schrieb:
Hallo Thomas

Ich habe auch eine Weile experimentiert mit Sub nur am Pre-Out und Sub mit aktivem Filter. Sub nur am Pre-Out hat mir fast besser gefallen. Da ich aber mittlerweile eine Vor- Endstufen-Kombi habe, kann ich den Sub nur einschlaufen, da ich den Pre-Out für die Endstufe brauche.

Die Übernahmefrequenz habe ich auch bei ca. 50, 55 Hz. Mein Einstellbereich am Sub geht von 40 - 110.

Diese Einstellung habe ich nun schon eine Weile und bin zufrieden damit.

So wie es aussieht, haben wir es beide genau gleich gelöst.

Gruss
Tschugaschwilly


Hi,
und mal ganz ehrlich, bist Du zufrieden

Gruss
Thomas
Tschugaschwilly
Stammgast
#11 erstellt: 04. Nov 2004, 22:41

TSstereo schrieb:


Hi,
und mal ganz ehrlich, bist Du zufrieden

Gruss
Thomas


Hallo Thomas

Soweit schon.

Da ich aber nächstes Jahr sowieso auf eine ganz andere Lösung umsteige, wird daran auch nicht mehr gross getunt, sodass ich mir darüber keine Sorgen mache, ob ich jetzt damit das Maximum erreiche oder nicht.

Gruss
Tschugaschwilly
TSstereo
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 04. Nov 2004, 22:53

Tschugaschwilly schrieb:

TSstereo schrieb:


Hi,
und mal ganz ehrlich, bist Du zufrieden

Gruss
Thomas


Hallo Thomas

Soweit schon.

Da ich aber nächstes Jahr sowieso auf eine ganz andere Lösung umsteige, wird daran auch nicht mehr gross getunt, sodass ich mir darüber keine Sorgen mache, ob ich jetzt damit das Maximum erreiche oder nicht.

Gruss
Tschugaschwilly


und was istder Plan
Tschugaschwilly
Stammgast
#13 erstellt: 04. Nov 2004, 23:25
Hallo Thomas


und was istder Plan :D


Der Plan: Digitalaktive Lautsprecher, evtl. mit zusätzlicher digitaler Raumentzerrung.

Die Boxen brauchen keinen Sub, da von Haus aus schon genug Bass, brauchen keine Endstufe da integriert und keine analoge Vorstufe im ursprünglichen Sinn mehr, da die Quellen digitalisiert werden.

Es braucht nur noch einen AD-Wandler für die analogen Geräte und evtl. einen Verstärker als "Umschaltbox" für die alten analogen Quellen. Die Quellen und den "Umschaltbox"-Verstärker habe ich bereits. Die bestehende Endstufe wird verkauft, die B&W CMD7 NT kommen an die Zweit-Anlage und der Sub an die Drittanlage aus den 70ern.


Gruss
Tschugaschwilly
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
subwoofer an stereo amp...
Henneman am 05.05.2005  –  Letzte Antwort am 05.05.2005  –  4 Beiträge
ist das möglich subwoofer an stereo kompakt anlage???
8ig-8en am 22.02.2005  –  Letzte Antwort am 23.02.2005  –  11 Beiträge
Subwoofer Stereo/Surround ?
Insomniac am 27.08.2006  –  Letzte Antwort am 29.08.2006  –  16 Beiträge
Laptop->Anlage->Endstufe->Subwoofer
No60 am 25.05.2010  –  Letzte Antwort am 26.05.2010  –  5 Beiträge
Subwoofer an anlage
prosniperZ am 27.07.2013  –  Letzte Antwort am 03.08.2013  –  5 Beiträge
Wie 2 komponenten an anlage?
ginnro am 20.07.2006  –  Letzte Antwort am 21.07.2006  –  3 Beiträge
Sub an Stereo verstärker
BG am 15.12.2005  –  Letzte Antwort am 20.12.2005  –  6 Beiträge
Stereo
FanHolger am 20.01.2007  –  Letzte Antwort am 30.01.2007  –  39 Beiträge
Subwoofer
Sven_Günther am 09.11.2016  –  Letzte Antwort am 09.11.2016  –  3 Beiträge
SUBWOOFER
Stereogigant am 29.12.2004  –  Letzte Antwort am 12.01.2005  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedMrRocTaX
  • Gesamtzahl an Themen1.346.068
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.225