Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


der laie & das plattenspieler-dilemma

+A -A
Autor
Beitrag
zuma
Neuling
#1 erstellt: 16. Dez 2004, 21:46
heute zum ersten mal in meinem leben in den besitz eines plattenspielers, den der e-bay verkäufer als vollkommen funktionstüchtig beschrieb, gekommen. jetzt beim auflegen der platte bleibt die nadel jedoch immer in der rille, in der sie sich gerade befindet, hängen, d.h. im 10 sekunden-takt ist die immergleiche songpassage zu hören. hab ich etwas falsch eingestellt? ist die nadel defekt? muss ein neuer tonabnehmer her? könnte der leichte '8er' des plattentellers schuld daran tragen?
vielen dank für die hilfe.
Badhabits
Inventar
#2 erstellt: 17. Dez 2004, 01:35
Hallo Zuma

Das liegt u.U. an der Antiskatingeinstellung. Entweder falsch eingestellt oder gar nicht vorhanden. Meist wird das Gegengewicht beim Versenden abmontiert.

Bedingt durch die Kröpfung des Tonarms bei Plattenspielern entsteht aus der Zugkraft (Reibung zwischen Schallplatte und Nadel) eine zur Plattenmitte hin gerichtete Kraft (Skatingkraft). Die Antiskating-Einstellung kompensiert diese Kraft. Mit der Antiskatingkraft wird die Skatingkraft kompensiert, die Mittelposition der Nadel wiederhergestellt, die Wiedergabe verzerrungsarm auf beiden Kanälen.

Beachte auch die exakte Auflagekraft, die hinten am Tonarm durch verschieben (vor und zurück) des Tonarmgewichtes eingestellt wird.

Hast Du zum Plattenspieler eine Bedienungsanleitung erhalten? Dort wäre beschrieben wie das Antiskating und die Auflagekraft eingestellt wird. Um welchen Plattenspieler handelt es sich?

Gruss Badhabits
zuma
Neuling
#3 erstellt: 17. Dez 2004, 11:23
danke für die genaue beschreibung!

der plattenspieler ist ein technics SL-D202, bedienungsanleitung war keine dabei. gegengewicht wurde keines mitgeliefert bzw. befindet sich hinten am tonarm auch nichts, das man verschieben könnte. stattdessen steht ein leicht verbogenes rundes metalltscheibchen aus dem tonarm heraus, welches aber so gar nicht den eindruck vermittelt, dass man ein gegengewicht daran befestigen könnte. hm.

gruß, zuma
Greg
Neuling
#4 erstellt: 17. Dez 2004, 22:48
Hallo,

also zunächst solltest du dir die Anleitung besorgen, bevor du weitere Platten ruinierst!
Es hört sich für mich an, als hättest du das Gegengewicht nicht montiert oder eingestellt.

Wenn du die Nadel auf die Platte aufsetzst, sollte der Tonarm fast in Waage sein, also beim Anheben am Tonabnehmer sehr leicht wirken. Die kleine Nadel unter dem Tonabnehmer darf auch nicht zu stark eingedrückt werden durch den schweren Tonarm, bzw. durch das falsch eingestellte Gegengewicht.

Diese Hinweise sollen dir ein wenig helfen, ein erstes Gefühl für einen Plattenspieler zu bekommen.

Wenn du den Tonarm mit einem kleinen Hebel an der Seite absenken kannst, solltest du darauf achten, das der Tonarm sich relativ langsam (durch das leichte Gewicht) absenkt.
Wenn du den Hebel relativ schnell zum Absenken umlegst, sollte der Tonarm trotzdem langsam sinken. Folgt er unmittelbar der schnellen Absenkgeschwindigkeit und schlägt mit lautem Knall (je nach Lautstärkepegel) auf die Platte auf, ist das Gewicht definitiv nicht korekt eingestellt.

Also, so viel fürs Erste, versau kein weiteres Vinyl, du hast ja schliesslich keine Drehbank gekauft.

Viel Spaß,

Greg
DontKnow
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Dez 2004, 12:56
...oder stell doch mal ein Bild ins Forum - vielleicht bekommen wir dann Licht ins Dunkel...
Gruß
Andreas
A2driver
Stammgast
#6 erstellt: 18. Dez 2004, 14:15
Eventuel findest Du hier einen ähnlichen.
http://www.produkte....@@@@@Plattenspieler@

Danach einfach Bedienungsanleitung runterladen.
Ansonsten dort wo der Tonarm gelagert ist schauen ob man etwas verstellen (drehen) kann müsste eine Skala vorhanden sein.
Marlowe_
Inventar
#7 erstellt: 18. Dez 2004, 22:23
Ein sehr, sehr lustiger Thread, für jemanden, der mit Plattenspielern aufgewachsen ist. Danke

Wir schon werden

Gruß, Dirk
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Das ewige Dilemma mit dem Probehören
Everon am 02.04.2006  –  Letzte Antwort am 05.04.2006  –  25 Beiträge
plattenspieler selbst justieren?
zapzappa am 22.02.2005  –  Letzte Antwort am 22.02.2005  –  2 Beiträge
kurioser Plattenspieler !!??
Burnmaster am 12.04.2004  –  Letzte Antwort am 12.04.2004  –  3 Beiträge
plattenspieler anschluß
sinus1 am 24.08.2005  –  Letzte Antwort am 05.09.2005  –  11 Beiträge
Welchen Plattenspieler behalten ?
stefan65 am 16.11.2004  –  Letzte Antwort am 17.11.2004  –  4 Beiträge
Erdungskabel Plattenspieler verlängern ?
BerndBeimbach am 28.04.2006  –  Letzte Antwort am 29.04.2006  –  5 Beiträge
Plattenspieler bis ca. 2000?
painless_potter am 19.04.2005  –  Letzte Antwort am 08.05.2005  –  3 Beiträge
Nadel für Plattenspieler
markusdd am 27.01.2005  –  Letzte Antwort am 27.01.2005  –  5 Beiträge
Typisch Laie!
andrasalfrd am 01.02.2011  –  Letzte Antwort am 01.02.2011  –  4 Beiträge
Woraus besteht ein komplettes Stereosystem? - Und das Hifi-Newbie-Dilemma;)
Mindfactor am 15.09.2012  –  Letzte Antwort am 21.09.2012  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.817