Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


hörplatz

+A -A
Autor
Beitrag
holgy
Neuling
#1 erstellt: 16. Feb 2005, 11:16
hallo hifi-fans

bin zum erstenmal bei euch und hab gleich ne frage:

bin dabei ein nebengebäude zum "spielzimmer" auszubauen. der raum ist ca 5 x 7m und beinhaltet hauptsächlich einen billardtisch. nun würd ich auch ganz gern meine ALR # 5 so plazieren das ich in meinem lieblingssessel noch genuss - und klangvoll musik hören kann.

meine hausaufgaben

http://www.audiophysic.de/info/aufstellung/index_e.html

hab ich gemacht - so richtig bin ich dadurch aber nicht schlauer geworden - von einem billardtisch steht da nix ;-)

habt ihr ne idee?????

gruß holgy
MLuding
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 16. Feb 2005, 11:31
Hallo Holgy,

erstmal willkommen im Forum! Nun zur Frage:

Eine brauchbare und recht genaue Moeglichkeit den rechnerisch optimalen Hoerplatz und Standort der LS festzustellen ist mittles des Programms www.CARA.de Ich habe die Vollversion des Programms auch und es funktioniert bei genauer Eingabe aller Parameter recht gut (weitere Infos findest Du wenn Du hier im Forum nach CARA suchst). Ach ja: Du bekommst CARA auch manchmal guenstig bei ebay!

Die 2. Moeglichkeit ist das Ausmessen. Dies funktioniert natuerlich nur wenn der Hoerplatz und der Standort der LS schon mehr oder weniger festliegt. Die Kosten fuer das Messequipement sind mit 100 euro (Mikro Behringer ECM 8000 + Mikro-Vorverstaerker, Programm Freeware z.B. CARMA von Audionet oder ETF5.0 oder oder) recht niedrig und Du erreichst schon brauchbare Ergebnisse .

Ich habe gestern mal aus Neugier mal sowohl meinen Hoerplatz, als auch 25 cm links und rechts davon vermessen (man sitzt ja nicht immer genauch am gleichen Platz). Es war erstaunlich welche grossen Differenzen (teilweise bis zu 5db Unterschied!) sich durch fruehe Reflektionen, Raummoden und den Anstellwinkel der LS ergeben!

Gruss
Martin
holgy
Neuling
#3 erstellt: 16. Feb 2005, 12:03
hi matin

danke für die umfangreiche antwort - das hatte ich nicht erwartet. habe mich wohl bei der fragestellung falsch ausgedrückt. ich versuchs noch mal:

raum 7 x 5 m. in der mitte ein rechteck (billardtisch) von ca 3 x 1.7 m wo ich mich nicht aufhalten kann. wo plaziere ich die alr ´s und wo meinen sessel. feinjustierung erfolgt dann später.

gruß holgy -- der laie
bothfelder
Inventar
#4 erstellt: 16. Feb 2005, 12:29
Hi!

"Theoretisch" richtig ist es so:

http://www.cara.de/GER/quickindex.html

Deine Werte eingeben. Absorber abkreuzen.
Was DU dann mit deinem Tisch machst und wie der was beeinflußt...
Probieren!

Andre
Peter_H
Inventar
#5 erstellt: 16. Feb 2005, 12:41
Naja, so lange Du den Billiardtisch zwischen Deinem Hörplatz und den LS stehen hast, wird's da (außer einem Podest für den Sessel und die LS, so daß alles oberhalb des Tisches ist ), wenig Freude haben...

Und auch Cara kann da nicht "zaubern". (Wenn das Ginge, könnte man auch eine Wand zwischen Hörplatz und Boxen einziehen und das Programm könnte dennoch eine Position finden, bei der Du suuuper Klang hast! )

Und alles was in der Nähe des Tisches ist, ist auch schlecht, dann dann rumpelt Dir jemand beim Spielen die LS schnell um...


[Beitrag von Peter_H am 16. Feb 2005, 12:43 bearbeitet]
MLuding
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 16. Feb 2005, 14:41
Du koenntest doch am Billiardtisch ansetzten: ein paar festklemmbare Moebelrollen drunter schrauben und dann zum Musikhoeren den Tisch verschieben????
Panther
Inventar
#7 erstellt: 16. Feb 2005, 15:21

holgy schrieb:
... habt ihr ne idee?????

Hi holgy,

'ne Idee habe ich ja schon aber die passt Dir bestimmt nicht in den Kram. Deshalb traue ich mich fast nicht, sie zu posten.

Wenn es vornehmlich um Musikgenuss geht, würde ich folgendes empfehlen: Einen anderen Raum (als den mit dem Billardtisch)...

Grüße

Panther


P.S.: Den Tisch verschieben? Oder vielleicht mit einem Flaschenzug unter die Decke ziehen? Ich weiß nicht...
C.Smaart
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 16. Feb 2005, 17:06
Hallo MLuding:


...ein paar festklemmbare Moebelrollen drunter schrauben und dann zum Musikhoeren den Tisch verschieben????


Laß mich raten: Du spielst kein Billiard?
Ein Billardtisch ist im Vergleich selbst zu einem empfindlichen Hifigerät eine echte Diva was die die Aufstellung betrifft. Verschieben? Skandal!

Aber eine äußerst solide Base ist so eine Tisch aber allemal. Und wenn da einer von Mikrophonie und Resonanzen spricht darf man auch mal milde lächeln.

Zum Thema: Entweder / oder. Billiard und Hifi sind (solange man es ernsthaft betreibt) beides sehr "raumgreifende" Hobbies die sich ein einem Raum kaum vertragen.

Meine Tip: Bau Dir in Deinen Billiardraum (Neid! ) ein Paar Control 1 o.ä. an die Decke und höre im Wohnzimmer.

Gruß Michel
holgy
Neuling
#9 erstellt: 17. Feb 2005, 08:26
moin michel

du bist der erste der das problem erkannt hat --> 300 kg mal eben verschieben, nach x stunden wieder zurück und glauben er stünde dann noch in waage ?!?!

sorry, aber ich bin nicht annähernd so bewandert wie die meisten hier im forum (dafür kann ich wahrscheinlich besser billard spielen ;-) ), aber warum soll ich / was sind control 1 an die decke schrauben um dann im wohnzimmer (ca 25m entfernt im anderen gebäude)zu "hören"

gruß holgy
C.Smaart
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 17. Feb 2005, 13:46

sorry, aber ich bin nicht annähernd so bewandert wie die meisten hier im forum (dafür kann ich wahrscheinlich besser billard spielen ;-) ),


Darf man das als Herausforderung betrachten? Ein Forumstunier... Ich wäre dabei!

Zur Sache:
vergiß Hifi und Billiard in einem Raum. Bau Dir in Deinen Billardraum zwei billige Lautsprecher (z.B. JBL Control 1) für Hintergrundbeschallung ein und nutze zum intensiv Musikhören einen anderen Raum. Z.B. Dein Wohnzimmer.

So wars gemeint.

gruß Michel
holgy
Neuling
#11 erstellt: 18. Feb 2005, 14:06
moin michel

kein problem mit dem turnier. wenn der raum soweit fertig ist sag ich dir bescheid.

wie wäre es denn wenn ich die boxen mittels ketten auf 1 meter höhe hänge und mich zu "hören" auf den tisch setze???

gruß holgy
Panther
Inventar
#12 erstellt: 18. Feb 2005, 16:47

holgy schrieb:
... wie wäre es denn wenn ich die boxen mittels ketten auf 1 meter höhe hänge und mich zu "hören" auf den tisch setze

Hi,

aus Billardsicht bestimmt wieder frevelhaft, oder?

Grüße

Panther


P.S.: Wenn die Boxen ein schönes Holzgehäuse haben und Du am Ende Haken reinschraubst, könnte das auch Frevel sein. Aber das musst Du wissen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lebt ALR noch?
iceman;-) am 12.01.2005  –  Letzte Antwort am 14.01.2005  –  3 Beiträge
Brauche Info´s zu einem TEAC CD-5
caotikker am 31.07.2006  –  Letzte Antwort am 01.08.2006  –  2 Beiträge
Musik zum Testen von Anlagen
Recharger am 17.12.2011  –  Letzte Antwort am 17.12.2011  –  5 Beiträge
Verkabelung und Aufstellung
snowman45 am 01.07.2011  –  Letzte Antwort am 04.07.2011  –  7 Beiträge
Wie kombiniere ich meine Boxen u. Verstärker richtig?
miriam79 am 21.10.2013  –  Letzte Antwort am 22.10.2013  –  5 Beiträge
Reaktionen Jugendlicher zum Thema Hifi
-Realm- am 15.05.2012  –  Letzte Antwort am 28.06.2012  –  363 Beiträge
HiFi Stereo und 5.1 Kino in einem?
Boater am 28.07.2012  –  Letzte Antwort am 28.07.2012  –  6 Beiträge
bin ich Bescheuert ?
Stullen-Andy am 09.05.2006  –  Letzte Antwort am 10.05.2006  –  36 Beiträge
Crimson und Dynaudio Confidence 5 ?
Audiaz am 30.11.2003  –  Letzte Antwort am 11.01.2004  –  9 Beiträge
Hilfe ich bin verzweifelt
Scarab4u am 18.10.2004  –  Letzte Antwort am 19.10.2004  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 69 )
  • Neuestes MitgliedAaron_Bönisch
  • Gesamtzahl an Themen1.345.410
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.972