Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wieviel Boxen können wir an 1 Anlage hängen?

+A -A
Autor
Beitrag
Kirolf
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Mai 2005, 17:51
Am Freitag is Party beim Kumpel, und wir haben eine recht alte ( ca 8 Jahre) aber extrem gute Anlage zur verfügung (hinten auch mit diesem Kupferkabelzusammengedrieseltsteckplatz) und ich würde gerne wissen, ob mann da 6 recht bullige Boxen anschleissen kann?! 2 Revox Edition First (4 ohm) (extraklasse), 2 andere recht bhullige und noch 2 gute (4 ohm) (ich werde mich nochmal um die bezeichnung der anlage und der 4 boxen bemühen. Im moment haben wir 5 boxen da dran hängen, die 2 guten, 2 etwas schlechtere und 1 recht moderne. Das hält sie aus. Doch wie weit darf man im Schnitt bei einer Anlage so gehen (obwohl ich sagen muss, das sehr gute zeug von früher hält teilweise mehr aus als die scheiss billiganlagen die heute viel gekauft werden weil sie gut aussehen).

Danke im Vorraus
HiFi_Addicted
Inventar
#2 erstellt: 08. Mai 2005, 18:33
Also je Verstärkerkanal 1 Lautsprecher. Mehr kann man anschliessen nur gibts kleine Rauchwölcken :#

Lass mich raten ihr seid um die 14 und habt von elektrotechik nicht besonder viel ahnung. Ist schon ein wunder dass die Anlage noch nicht abgeraucht ist.

MfG Christoph
Patrick
Stammgast
#3 erstellt: 08. Mai 2005, 19:11
In Reihe schalten geht immer.

Also Verstärker+ -> Box1- -> Box1+ -> Box2- -> Box2+ -> Verstärker-

Dabei sind die Boxen allerdings nicht unbedingt gleich laut. Außerdem ist es mit mehreren Boxen nicht lauter, wenn man sie in Reihe schaltet.


[Beitrag von Patrick am 08. Mai 2005, 19:14 bearbeitet]
Kirolf
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 08. Mai 2005, 19:41
Also, Technik, wie mans nimmt. Beim COmputer habe ich z.B. sogar sehr viel Ahnung, ob mit alter neuer Hardware, Overclocking, versch. Software, ob nun Websites erstellen oder C++, aber bei Anlagen...

Wir hatten an dem Ding sogar schonmal 6 Boxen, aber nicht lange (weil eine sowieso Kacke war), und da hat nichts geraucht. Allerdings hatten wir einmal eine Krüppelbox zum Test angeschlossen, die beim ersten und wirklich kleinen Übersteuern sofrt durchbrannte (boah das stinkt), doch komischerweise ging die Box als wir sie später wieder mal anschlossen wieder. Da sie aber eh krüpplich war, hingen wir sie im Suff an die Anlage und liessen sie übersteuern bis sie total im Arsch war. Da kam dann doch auch aus der Anlage mal Rauchgestank, doch sie funktioniert noch einwandfrei. Also wir haben zur Zeit bei Links die 2 bulligen Boxen dran und Rechts 2 nicht so gute, weswegen wir die Balance auch mehr auf L haben (den Stereoeffekt brauchen wir nicht, da das eh ein kleiner Raum ist). Naja, ich will damit sagen das die Anlage bisher das (oben beschriebene) mitgemacht hat und nicht nach 2 Boxen durchgeschmort ist.

Hmm, ich weis nicht, ob mans riskieren soll?!
Duncan_Idaho
Inventar
#5 erstellt: 08. Mai 2005, 19:52
Für sowas nimmt man aus gutem Grund PA-Anlagen......

Irgendeiner wird schon die Regelung bis zum Anschlag aufdrehen wollen.....

Zwar mag bisher nichts passieren... aber im gelben Bereich befindet ihr euch sicher schon.....
HiFi_Addicted
Inventar
#6 erstellt: 08. Mai 2005, 19:58
Und die Klippinggrenze erreicht man schon VIEL frührer weil man durch die Höhere Impedanz des LS Systems scon näher an der Versorgungsspannung der Endstufentransistoren dran ist.

Viel rauch um nichts in meinen Augen. Die 120db die man aus einer Durchschinttlichen Anlage Rauskitzeln kann sollten reichen.

MfG Christoph
Duncan_Idaho
Inventar
#7 erstellt: 08. Mai 2005, 20:01
die 120 möchte ich sehen... sehr gute Boxen schaffen 95dB... darüber wird es extrem teuer......
HiFi_Addicted
Inventar
#8 erstellt: 08. Mai 2005, 20:13
Mit den Viechern @ 1khz ist möglich 2x117db ohne Rauch. Im Partybetrieb trenn ich bei 200Hz ab und mach um die 105db im durchschnitt. Tracks sind Alle Replaygained.

MfG Christoph
Duncan_Idaho
Inventar
#9 erstellt: 08. Mai 2005, 20:16
Nur dürften die Herren hier nicht wirklich abtrennen können....
Mr.Stereo
Inventar
#10 erstellt: 08. Mai 2005, 20:23
@ Kirolf
wurschtel wurschtel = brutzel brutzel
Nimm lieber 4 Lautsprecher, möglichst je nicht unter 8 Ohm, schließ sie ganz normal an (wahrscheinlich hast Du vier Ausgänge), und stelle den Amp bei Partybetrieb möglichst so auf, dass er gut belüftet ist (Ein Ventilator tut auch gut).
Desweiteren Finger weg von Loudness oder so nem Quatsch und immer einen sensiblen Finger am Lautstärkeregler.
Wenn Du dann die LS noch an den richtigen Platz stellst (am besten erhöht), wird's schon irgendwie klappen.
Wiesonik
Inventar
#11 erstellt: 08. Mai 2005, 20:31
Nabend,

über Threads wie diese amüsiere ich mich immer köstlich.

Erinnert mich irgendwie an die Zeit, wo nach einer Party mit schöner Regelmäßigkeit irgendein Anlagenteil abgeraucht war.

Irgendwann hatte ich die Nase voll, den ollen Krempel stundenlang zu reparieren und habe für derartige Gelegenheiten eine PA-Anlage ausgeliehen.

Ergebnis war, daß bei künftigen Feten mindestens 5x die Haussicherung rausgeflogen ist und im Minimum 2x die grün-weissen Freunde vor der Tür standen.
Juliandowd
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 08. Mai 2005, 20:35
Hi Kirolf,
ich würd mir nix dabei denken die ganze Batterie von Brüllwürfeln an den Amp zu pappen. Scheinbar hält er das ja irgendwie aus. Also lets party...
JD
alice35
Inventar
#13 erstellt: 08. Mai 2005, 20:35
Und noch 'ne Möglichkeit:

http://img214.echo.cx/my.php?image=lsanschlu3ze.png

mfg alice
Mr.Stereo
Inventar
#14 erstellt: 08. Mai 2005, 20:39

Juliandowd schrieb:
Hi Kirolf,
ich würd mir nix dabei denken die ganze Batterie von Brüllwürfeln an den Amp zu pappen. Scheinbar hält er das ja irgendwie aus. Also lets party...
JD

laut Kirolf hat er das nur kurzzeitig ausprobiert, was mit Partybetrieb von evt. mehreren Stunden nicht zu vergleichen ist.
"Let's Party" kann mit dieser Einstellung ein recht kurzweiliges Motto sein.
HiFi_Addicted
Inventar
#15 erstellt: 08. Mai 2005, 20:40
@alice35

Das ist das Selbe wie in Post #3. Eine Kalssische Serienschaltung.

MfG Christoph
Duncan_Idaho
Inventar
#16 erstellt: 08. Mai 2005, 20:40
Wie sang Trantor so lieblich: Burn Baby Burn.....
alice35
Inventar
#17 erstellt: 08. Mai 2005, 20:44

HiFi_Adicted schrieb:
@alice35

Das ist das Selbe wie in Post #3. Eine Kalssische Serienschaltung.

MfG Christoph


Ooops, sorry hab ich überlesen

mfg alice
Mr.Stereo
Inventar
#18 erstellt: 08. Mai 2005, 20:44
Kompliment Alice!
Tolle Zeichnung
Aber auf wieviel Ohm kommt er dann wohl pro Seite und was fängt der (meisst auf 8 Ohm optimierte ) Amp dann noch damit an?
Grüsse nach München
Boris


[Beitrag von Mr.Stereo am 08. Mai 2005, 20:45 bearbeitet]
alice35
Inventar
#19 erstellt: 08. Mai 2005, 20:48
Servus Boris,

Dein Vorschlag ist freilich der Sicherste - aber da es unbedingt mehrere LS sein sollen, wird dem Verstärker wahrscheinlich irgendwann die Puste ausgehen.

Grüße nach Köln

alice
Kirolf
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 09. Mai 2005, 12:11
Das was da auf dem Bild zu sehen ist scheint auch interessant. Ich werde sehen was ich wie mache (wenn überhaupt) aber ich denk mal das ichs drauf anlege, weil in dem grossen raum schon ein bisschen was zu hören sein mag und bei 2 boxen kann ich, auch die revox, bei einer ziemlich lauten Lautstärke zu keinen "Basseskapaden" mehr zwingen, deshalb eben mehrere Boxen.

Hmm schwere entscheidung.
og_one
Stammgast
#21 erstellt: 09. Mai 2005, 12:24
ps: man muss nicht warten bis es raucht, einige sachen gehen auch schon vorher kaput...ohren zum beispiel, die rauchen nicht...oder rauchen die doch?!
mst-ton
Stammgast
#22 erstellt: 09. Mai 2005, 12:26
Für die Impedanzen gilt wie folgt:

Bei Serienschaltung:

Rges = R1 + R2 + R3 + ... + Ri

Bei Parallelschaltung gilt:

1/Rges = 1/R1 + 1/R2 + 1/R3 + .... + 1/Ri
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wieviele Lautsprecher kann man an eine Anlage hängen? 2
Kirolf am 16.05.2005  –  Letzte Antwort am 16.05.2005  –  2 Beiträge
Säulenboxen?Und wieviel Watt?
Jazzpa am 06.11.2004  –  Letzte Antwort am 16.11.2004  –  59 Beiträge
Endstufe an Tape-Out
Johnyboy am 02.04.2006  –  Letzte Antwort am 03.04.2006  –  4 Beiträge
welche Anlage brauche ich ?
Stefan-BMX am 21.08.2006  –  Letzte Antwort am 28.08.2006  –  16 Beiträge
Anlage
moddaa am 06.02.2005  –  Letzte Antwort am 08.02.2005  –  41 Beiträge
Entstufe für PA Anlage
Luis am 02.08.2005  –  Letzte Antwort am 10.08.2005  –  11 Beiträge
Röhrenverstärker an die PA Anlage?
Lafuma am 06.01.2015  –  Letzte Antwort am 06.01.2015  –  4 Beiträge
Welche Anlage?
DerBlech am 17.05.2004  –  Letzte Antwort am 19.05.2004  –  3 Beiträge
Wieviel war's euch wert?
Cybaer am 06.10.2002  –  Letzte Antwort am 20.03.2003  –  34 Beiträge
Phillips FWM 35 Boxen an PC anschliesen?
Crownie am 31.08.2011  –  Letzte Antwort am 04.10.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Revox

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.530 ( Heute: 130 )
  • Neuestes MitgliedRakusKar
  • Gesamtzahl an Themen1.352.336
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.784.743