Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Magnetische Strahlung gefährlich für den Menschen?

+A -A
Autor
Beitrag
chris2178
Gesperrt
#1 erstellt: 17. Aug 2005, 11:20
Moin, Moin



Ich wollt mal wissen ob nur magnetische Induktion(Strahlung)gefährlich oder gar Krebserzeugend auf den Menschen wirkt.

Z.b nur bei einen reinen Lautsprecher mit einem Magneten der strahlt doch auch magnetische Strahlung ab oder?Ich schlaf
direkt neben Lautsprecher(mit der Kopfseite) an grossen Magneten.

Bei Händis sind es ja die elektromagnetischen Wellen die gefärhrlich sind(Dauertelefonierer), oder wenn mann direkt an Hochspannungsleitungen wohnt da gabs ja auch schon ein paar Krebsfälle.

Gruss Chris


[Beitrag von chris2178 am 17. Aug 2005, 11:24 bearbeitet]
Endurance
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 17. Aug 2005, 15:21
Hallo Chris,
Es gibt sogar Leute die der Meinung sind das sich schwache Magnetfelder positiv auf das Wohlbefinden von Menschen auswirken, man kann unter anderen Schmuckketten mit Magneten oder ähnliches kaufen. Desweiteren ham die elektromagnetischen Wellen von Handys und elektromagnetische Wellen allgemein nichts mit den Kräften von Magnetfeldern zu tun. Die Induktion löst Magnetfelder aus und keine Strahlung, elektromagnetische Wellen wie z.B. Mirkowellen werden auf andere Weise erzeugt.


[Beitrag von Endurance am 17. Aug 2005, 15:28 bearbeitet]
macke_das_schnurzelchen
Inventar
#3 erstellt: 17. Aug 2005, 15:49
Hallo,

Bewegte Magnetfelder koppeln natürlich bei Dir im Körper überall ein, da Du im Körper überall Elektronen hast.

Aber was das zu beduten hat kann Dir wohl noch keiner sagen.

Schlimm wird's erst, wenn das Magnetfeld so stark wird, dass sich die Elektronen aus Deinem Körper lösen und Du zum Beta-Stahler wirst.

Magnetfeld, Feinstaub, Asbest, Antibiothika in Nahrung, ..........., über die Strasse gehen; alles ist irgendwie gefährlich. Da ist das Magnetfeld wohl das kleinste Problem.

Gruß


[Beitrag von macke_das_schnurzelchen am 17. Aug 2005, 15:49 bearbeitet]
Finglas
Inventar
#4 erstellt: 17. Aug 2005, 17:03
Hallo chris,

ich arbeite seit 15 Jahren fast täglich mit Magnetfeldern, die erheblich stärker sind als all das, was irgendein Unterhaltungselektronik-Gerät zuhause zur erzeugen im Stande wäre. Auswirkungen habe ich bisher keine verspürt - außer Impotenz, Vergeßlichkeit und allgemein zunehmende geistige Demenz

... nee, nur ein Scherz. Auch die Berufsgenossenschaft gibt für Dauerarbeitsplätze innerhalb von Magnetfeldern Grenzwerte aus, die um mehrere Größenordnungen (ein vieltausendfaches) das übersteigen, was die heimische Unterhaltungselektronik so erzeugt. Von daher sehe ich da keine Gefahr, Du kannst beruhigt schlafen und die Anlage im Zimmer stehen lassen

Cheers
Marcus
Wookie
Stammgast
#5 erstellt: 17. Aug 2005, 21:49

macke_das_schnurzelchen schrieb:
Hallo,

Bewegte Magnetfelder koppeln natürlich bei Dir im Körper überall ein, da Du im Körper überall Elektronen hast.

Aber was das zu beduten hat kann Dir wohl noch keiner sagen.
Naja, mit einem ausreichendem Elektromagnetischen Feld erreichet man das, was man täglich in der Mikrowelle anwendet. Handy = MiniMikrowelle
Aber das sind ganz andere Frequenzbereiche als das was sich da in den Kabeln abspielt.
Und Ruhende Magnetfelder mach dir höchtens ein Problem, wenn du dich dann von deinen Lautsprechern angezogen fühlst

Wookie
Endurance
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 17. Aug 2005, 22:09

Wookie schrieb:
Naja, mit einem ausreichendem Elektromagnetischen Feld erreichet man das, was man täglich in der Mikrowelle anwendet. Handy = MiniMikrowelle
Wookie

Das stimmt so nicht, ersteinmal gibt es keine Elektromagnetischen Felder sondern nur elektromagnetische Wellen die ihren Namen daher haben, weil sie ein elektrisches und ein magnetisches Feld besitzen, wobei diese Felder senkrecht zueinander stehen.
Außerdem können nur mit Magnetfeldern keine elektromagnetischen Wellen erzeugt werden, das ist schon etwas komplizierter, Licht hat zum Beispiel auch Eigenschaften elektromagnetischer Wellen nur eine kleinere Wellenlänge.
Das gefährliche an elektromagnetischen Wellen wie Mirkowellen ist, dass sie Dipolmoleküle wie z.B Wasser in Schwingung versetzt und sie somit auch menschliches Gewebe erwärmen.
Aber wir wolln uns jetzt ma nicht streiten


[Beitrag von Endurance am 17. Aug 2005, 22:14 bearbeitet]
SpaceGhost
Inventar
#7 erstellt: 18. Aug 2005, 17:26
Gruesse.


Finglas schrieb:

ich arbeite seit 15 Jahren fast täglich mit Magnetfeldern, die erheblich stärker sind als all das, was irgendein Unterhaltungselektronik-Gerät zuhause zur erzeugen im Stande wäre.


Da es mir beruflich aehnlich ergeht, denke ich vielleicht ein wenig zu diesem Thema beitragen zu koennen. Die Feldstaerken, auf die ich mich beziehe, gehen bis ca. 22 Tesla, was ein wenig mehr ist, als das von Dir, Chris, angesprochene Feld eines Lautsprechers. Zumal wir uns auf diesem Planeten eh in einem permanenten (wenn auch schwachen) Magnetfeld bewegen.

Was zudem eine nicht zu unterschaetzende Eigenschaft von dipolaren Feldern ist, ist die rauemliche Abhaengigkeit. Diese ist invers proportional zur dritten Potenz des Abstandes, d.h. die Feldstaerke nimmt relativ schnell mit der Entfernung zur Quelle ab.

An dieser Stelle darf ich vielleicht darauf hinweisen, dass es auch (neben den von Endurance angefuehrten esotherischen Anwendungen) auch medizinische Diagnosesysteme gibt, die auf der Basis starker Magnetfelder basieren (Kernspin Tomographie). Diese ist eine nicht-invasive und definitiv nicht schaedliche Diagnostik, der Feldstaerken wiederum jenseits der eines Lautsprechers liegen.

Die einzigen Probleme, die ein Mensch m.E. durch ein starkes Magnetfeld erleiden kann, betrifft solche Personen mit magnetischen Implantaten (z.B. Herzschrittmacher, metallene Ersatzgelenk und dergleichen). Ansonsten beschraenkt sich die Wechselwirkung eines Menschen mit einem Magnetfeld auf die (leichte) Aufspaltung der Zeeman-Momente. Aber Quantenmechanik will ich an dieser Stelle einmal aussen vor lassen.


Finglas schrieb:

Auswirkungen habe ich bisher keine verspürt - außer Impotenz, Vergeßlichkeit und allgemein zunehmende geistige Demenz


Kann ich nur bestaetigen


Finglas schrieb:

... nee, nur ein Scherz. Auch die Berufsgenossenschaft gibt für Dauerarbeitsplätze innerhalb von Magnetfeldern Grenzwerte aus, die um mehrere Größenordnungen (ein vieltausendfaches) das übersteigen, was die heimische Unterhaltungselektronik so erzeugt. Von daher sehe ich da keine Gefahr, Du kannst beruhigt schlafen und die Anlage im Zimmer stehen lassen


Diesem Fazit kann ich mich nur anschliessen. Keine Sorge, Chris, alles ist in bester Ordnung.

Viele Gruesse,
SpaceGhost
[b]
Finglas
Inventar
#8 erstellt: 18. Aug 2005, 17:39

SpaceGhost schrieb:
Gruesse.
Da es mir beruflich aehnlich ergeht, denke ich vielleicht ein wenig zu diesem Thema beitragen zu koennen. Die Feldstaerken, auf die ich mich beziehe, gehen bis ca. 22 Tesla

Wow, ich komme hier nur auf 14 bzw. 18.6 Tesla. Das wird doch nicht etwa ein 900MHz-Gerät sein? Oder doch eher sowas wie Chloralkali-Elektrolyse?

Cheers
Marcus
SpaceGhost
Inventar
#9 erstellt: 19. Aug 2005, 08:56
Einen wunderschoenen guten Morgen.


Finglas schrieb:

Wow, ich komme hier nur auf 14 bzw. 18.6 Tesla. Das wird doch nicht etwa ein 900MHz-Gerät sein?


Da erkennt man einen Mann vom Fach In der Tat bezog ich mich auf die wundervollen Geraete der 900er Klasse. Hoehere Feldstaerken verkaufen wir (noch) nicht

Gruss,
SpaceGhost.
Finglas
Inventar
#10 erstellt: 19. Aug 2005, 15:15
Hallo SpaceGhost,



Da erkennt man einen Mann vom Fach In der Tat bezog ich mich auf die wundervollen Geraete der 900er Klasse. Hoehere Feldstaerken verkaufen wir (noch) nicht

na, wenn ihr die Geräte verkauft, kann es durchaus sein, dass ich an einem "kleineren" Gerät aus Eurem Hause sitze

Ich finde, Begeisterung für HiFi und für NMR geht gut Hand in Hand

Cheers
Marcus
Flash
Stammgast
#11 erstellt: 19. Aug 2005, 16:06
Hallo zusammen,

War mal in einem Umformerwerk der DB tätig.
Haben auch mal eine Zeit lang in einem Raum gearbeitet in dem ein elektrischer Frequenzumrichter stand. Mir wurde gesagt, dass dort auch eine hohe Feldstärke herrscht.

Außer dass danach tatsächlich meine Uhr falsch gegangen ist war alles kein Problem.

Denke nicht, dass ein derart schwaches Feld wie es ein Lautsprecher erzeugt schaden kann. Aber es gibt auch Leute, die sich ihren Raum mit Tapete zu pflastern in der eine feine Drahtstrucktur eingebettet ist um die so "bösen Handystrahlen" fern zu halten.

Viele Grüße

Sebastian
macke_das_schnurzelchen
Inventar
#12 erstellt: 19. Aug 2005, 16:11
[quote="Flash"]Denke nicht, dass ein derart schwaches Feld wie es ein Lautsprecher erzeugt schaden kann. Aber es gibt auch Leute, die sich ihren Raum mit Tapete zu pflastern in der eine feine Drahtstrucktur eingebettet ist um die so "bösen Handystrahlen" fern zu halten. [/quote]

Da wäre ein Käfig aus Eisen besser geeignet.

Gruß


[Beitrag von macke_das_schnurzelchen am 19. Aug 2005, 16:11 bearbeitet]
Flash
Stammgast
#13 erstellt: 19. Aug 2005, 16:11

Da wäre ein Käfig aus Eisen besser geeignet.


Oder ne Zelle aus Gummi
macke_das_schnurzelchen
Inventar
#14 erstellt: 19. Aug 2005, 16:59
In dem Sinne schönes Wochenende.....

SpaceGhost
Inventar
#15 erstellt: 19. Aug 2005, 17:15
Einen wunderschoenen guten Abend.


Finglas schrieb:
na, wenn ihr die Geräte verkauft, kann es durchaus sein, dass ich an einem "kleineren" Gerät aus Eurem Hause sitze :)

Das kann gut sein, so viele Hersteller gibt es ja nicht Wenn es ein Geraet sueddeutscher Herkunft ist, dann stammt es mit ziemlicher Sicherheit von uns. Ich hoffe, Du hast Spass damit


Finglas schrieb:
Ich finde, Begeisterung für HiFi und für NMR geht gut Hand in Hand :D


Definitiv. Immerhin gibt es in der NMR nichts, was im HiFi nicht auch gaebe. Verstaerker, RF-Sendekreise, ...

Gruss,
SpaceGhost.
Finglas
Inventar
#16 erstellt: 19. Aug 2005, 17:23
Hallo,


SpaceGhost schrieb:

Wenn es ein Geraet sueddeutscher Herkunft ist, dann stammt es mit ziemlicher Sicherheit von uns.

ja, ist es natürlich
Ein 900er gibt's hier in der Nähe in der Uni (Ffm) natürlich auch, aber da habe ich keinen Zugriff drauf. Auch das ist von Euch, keine "Mondlandefähre" amerikanischer Herkunft


Ich hoffe, Du hast Spass damit

Manchmal ärgert es mich, aber meistens habe ich Spass damit


SpaceGhost schrieb:

Definitiv. Immerhin gibt es in der NMR nichts, was im HiFi nicht auch gaebe. Verstaerker, RF-Sendekreise, ...

Manches davon mit Leistungsdaten, die auch einen HiFi-Freund wirklich beeindrucken würden. Die Preise natürlich dann auch ...

Cheers
Marcus
SpaceGhost
Inventar
#17 erstellt: 19. Aug 2005, 17:41
Hi

[quote="Finglas"]ja, ist es natürlich [/quote]

Sehr loeblich Es sind halt auch die besten

[quote="Finglas"]Ein 900er gibt's hier in der Nähe in der Uni (Ffm) natürlich auch, aber da habe ich keinen Zugriff drauf. Auch das ist von Euch, keine "Mondlandefähre" amerikanischer Herkunft [/quote]

Stimmt. Ist ja auch ein huebsches Geraet Was das amerikanische Ufo angeht... Ist immerhin mal ein gewagtes Design. Aber es ist und bleibt ein Ufo

[quote="Finglas"]Manchmal ärgert es mich, aber meistens habe ich Spass damit [/quote]



[quote="Finglas"]Manches davon mit Leistungsdaten, die auch einen HiFi-Freund wirklich beeindrucken würden. Die Preise natürlich dann auch ... [/quote]

Das waere doch mal was fuer nach hohen Leistungszahlen gierenden: Wie kann ich einen Solids-VV an meine Anlage basteln Der hat so viele krasse Watts, die will ich auch haben

Ciao,
SpaceGhost


[Beitrag von SpaceGhost am 19. Aug 2005, 17:49 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ist clippen für den Verstärker gefährlich?
Gummiente am 20.01.2005  –  Letzte Antwort am 22.01.2005  –  37 Beiträge
USB Anschluss an HiFi Anlage gefährlich?
Pianist7 am 09.04.2012  –  Letzte Antwort am 12.04.2012  –  18 Beiträge
Kombi + Receiver an denselben LS - gefährlich?
The_FlowerKing am 10.06.2005  –  Letzte Antwort am 11.06.2005  –  4 Beiträge
Sind Geräte aus China gefährlich?
TSstereo am 25.08.2007  –  Letzte Antwort am 26.08.2007  –  38 Beiträge
Warum mögen Menschen Bass?
Stereo33 am 22.10.2013  –  Letzte Antwort am 26.11.2013  –  82 Beiträge
Magnetische Abschirmung?
Dean am 15.08.2004  –  Letzte Antwort am 17.08.2004  –  6 Beiträge
Haltet Ihr den Kauf von Hifi Produkten im Netz für sicher ?
RonaldRheinMain am 18.02.2005  –  Letzte Antwort am 19.02.2005  –  27 Beiträge
hifi für den durchschnittsmann
heinzi69 am 28.09.2007  –  Letzte Antwort am 30.09.2007  –  26 Beiträge
Referenzaufnahmen für den Lautsprechertest
Flo108 am 19.11.2014  –  Letzte Antwort am 25.11.2014  –  9 Beiträge
MC-Kassettenlaufwerk für den PC?
Numtsi am 27.11.2004  –  Letzte Antwort am 27.11.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • DALI
  • Denon
  • Heco
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.206 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedWestePest
  • Gesamtzahl an Themen1.361.983
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.942.354