Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Yamaha Anlage

+A -A
Autor
Beitrag
Sebb_L
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Aug 2005, 12:25
Hi! Ich hätte ma ne allgemeine Frage zu meiner Anlage. Ich kenn mich jetzt bezüglich Homehifi überhaupt nicht aus. Also mein Vater hat für mich vor zwei Jahren von nem Bekannten einen (Natural Sound Stereo Amplifier) AX-890 und (Natural Sound Compact Disc Player) CDX-890 von YAMAHA abgekauft. Kann ich des als ne gute Grundlage zum Ausbau verwenden oder sollte ich mir lieber Geld sparen und irgendwann ma was "ordentliches" kaufen. So mein Eindruck zu der Anlage ist, dass sie auf jeden Fall Power bis zum abwinken hat und von der Verarbeitung absolut Top ist. Den Klang kann ich nicht beurteilen, da ich zwei meines erachtens reine Partylautsprecher von minderer Qualität dran hängen hab (Elta). Wären da eine investition in neue lautsprecher ratsam oder würde das hier kein Sinn machen wenn ichs ordentlich haben will? Freue mich über viele Anworten !
Mfg Sebb
Master_J
Inventar
#2 erstellt: 17. Aug 2005, 12:38
Aber hallo!
Das war mal fast das grösste von Yamaha (in diesem Sektor).

Lautsprecher haben den grössten Anteil am Klang (zusammen mit dem Raum).

Gruss
Jochen
valdezz
Inventar
#3 erstellt: 17. Aug 2005, 12:53
kauf dir ruhig neue lautsprecher!!!
alfa.1985
Inventar
#4 erstellt: 17. Aug 2005, 13:25
Deine Anlage ist sogar sehr gut - da kannst Du noch viel Geld in gute LS stecken, bevor der Rest zum Engpass wird.
Gute Wahl getroffen (der Herr Vater).

gruss alfa.1985
Murks
Stammgast
#5 erstellt: 17. Aug 2005, 14:32
Hi @ll
@ Sebb_L
Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschliessen.
Halte Ausschau nach neuen Boxen und gut ist.
Der Rest ist auch heute noch absolut auf der Höhe der Zeit.
Gruss
Rene
gdy_vintagefan
Inventar
#6 erstellt: 17. Aug 2005, 15:48
Diesen CD-Player habe ich auch schon seit Jahren in meiner Hauptanlage - und bin sehr zufrieden damit!

Die Geräte stammen etwa aus der Zeit von ca. 1996-98.

In meiner Zweitanlage befindet sich der CDX-493 aus der Nachfolgereihe. Der ist zwar auch recht gut, aber der 890 spielt doch in einer ganz anderen Liga und hat auch eine deutlich bessere "Anfassqualität".

Übrigens: je höher die erste Ziffer in der Modellbezeichnung, desto größer ist auch das Modell in der jeweiligen Produktionsreihe. Die 8xx-Modelle sind schon sehr weit oben anzusiedeln (während der erwähnte 493 z.B. der Einstiegs- bis Mittelklasse angehört).
dr.matt
Inventar
#7 erstellt: 17. Aug 2005, 22:54
Hallo,

guter Amp, guter CDP.
Wichtig erscheint es nun, sich LS zu besorgen die nicht übermäßig analytisch abgestimmt worden sind.


Liebe Grüße,
Matthias
Michi00
Stammgast
#8 erstellt: 18. Aug 2005, 00:01


Übrigens: je höher die erste Ziffer in der Modellbezeichnung, desto größer ist auch das Modell in der jeweiligen Produktionsreihe. Die 8xx-Modelle sind schon sehr weit oben anzusiedeln (während der erwähnte 493 z.B. der Einstiegs- bis Mittelklasse angehört).


ich hab ne c50-m50 kombi... wie schauts da aus??

mfg
michi


[Beitrag von Michi00 am 18. Aug 2005, 00:02 bearbeitet]
Wolfgang_K.
Inventar
#9 erstellt: 18. Aug 2005, 07:28
Die AX-Serie von Yamaha haben keinen Schnickschnack, sind sehr gut verarbeitet, und haben einen excellenten Klang. Diese Kisten tendieren schon stark in Richtung High-End. Das einzige was man vielleicht bemängeln könnte, das ist das Design (schwarze, langweilige Kisten, aber das ist halt Understatement. Und die Yammis haben gute Phonoeingangsstufen, mit einem ordentlichen Plattenspielersystem liefert der Verstärker eine hochwertige Wiedergabequalität.


[Beitrag von Wolfgang_K. am 18. Aug 2005, 21:31 bearbeitet]
valdezz
Inventar
#10 erstellt: 18. Aug 2005, 08:57
insbesondre die älteren AX sind sehr gut verarbeitet, ich persönlich finde das design ansprechend (weil eben dezent).

yamaha-typisch wird auch dein AX890 eher hell abgestimmt sein!
Sebb_L
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 18. Aug 2005, 10:37
Also das find ich ja mal sehr erfreulich :)!
Und welche Lautsprecher wären da so zu empfehlen. Gibts da welche von Yamaha die speziell dafür entwickelt worden sind oder kommen auch welche von anderen Herstellern in Frage, die möglicherweise auch ein besseres Preis/Leistungsverhältnis haben (Bin noch Schüler. Deshalb ist der Preis nicht ganz ohne Belang ;).)? In welcher Preislage müsste ich mich so bewegen damit überhaupt ein Neukauf Sinn macht?
Noch ma ne ganz allgemeine Frage. Ich war die ganze Zeit der Überzeugung das die Stereo Anlagen komplett durch diese Dolby Digital/Surround Geschichte abgelöst wurde, aber jetzt hat ein Bekannter von mir seine Dolby Digital Anlage wieder durch eine Stereo ersetzt. Würde mich wirklich mal interressieren was es damit auf sich hat. So, ich glaub ich hab für heute wieder mal genug nervtötende Fragen gestellt :L! Danke für eure Gedult!
Mfg Sebb
Master_J
Inventar
#12 erstellt: 18. Aug 2005, 10:50
Die guten Lautsprecher von Yamaha selbst kann man an einer Hand abzählen.

Technisch kannst Du jede Box an diesem Verstärker betreiben; klanglich musst Du selbst hören, alles Geschmackssache.

Ich habe ziemlich analytische Boxen an seinem grossen Bruder und mir fallen dennoch nicht die Haare aus - andere empfinden das anders.

Würde mal bei 500 Euro pro Box anfangen zu gucken, das ist angemessen.


Warum jemand eine Surround-Anlage durch eine Stereo-Anlage ersetzt?
Weil Surround-Geräte sich in Stereo klanglich schwertun.

Man kann das allerdings auch umgehen:
http://www.hifi-foru...orum_id=42&thread=66

Gruss
Jochen
NixNuz
Stammgast
#13 erstellt: 18. Aug 2005, 11:45

Master_J schrieb:
Die guten Lautsprecher von Yamaha selbst kann man an einer Hand abzählen.

Technisch kannst Du jede Box an diesem Verstärker betreiben; klanglich musst Du selbst hören, alles Geschmackssache.

Ich habe ziemlich analytische Boxen an seinem grossen Bruder und mir fallen dennoch nicht die Haare aus - andere empfinden das anders.

Würde mal bei 500 Euro pro Box anfangen zu gucken, das ist angemessen.


Warum jemand eine Surround-Anlage durch eine Stereo-Anlage ersetzt?
Weil Surround-Geräte sich in Stereo klanglich schwertun.

Man kann das allerdings auch umgehen:
http://www.hifi-foru...orum_id=42&thread=66

Gruss
Jochen


Er ist noch Schüler, daher glaube ich dass 1000 Euro für ein Boxenpaar etwas viel sein dürfte.
Ansonsten kann ich dir nur zustimmen und Sebb du solltest einfach in ein HiFi Geschäft gehen und dir ein paar Boxen anhören. Kostet nix und macht auch noch Spaß
Wenn du viel fürs kleine Geld haben willst, solltest du dich auch auf dem Gebrauchtmarkt umschauen, aber bitte nichts kaufen was du nicht vorher Probehören kannst, die Enttäuschung kann groß sein.
Wie hoch ist denn dein Budget, dann kannst du dir schonmal ein paar empfehlungen einholen.


Kilian
alfa.1985
Inventar
#14 erstellt: 18. Aug 2005, 12:18
Hi Sebb,

kommen für Dich auch gute, gebrauchte LS in Frage ? Für 300 Euros kriegt man schon was ganz ordentliches von den vernünftigen Massenherstellern (Canton, Quadral, Elac usw.) wenn ich Eure Marke vergessen haben sollte Natürlich kannman in der fünfhunderter Klase schon was neues und SEHR gutes bekommen. Bin selbst mit gebrauchten bislang ganz gut gefahren - allerdings macht ansehen und probehören immer Sinn.

Gruss alfa.1985
Albus
Inventar
#15 erstellt: 18. Aug 2005, 12:55
Tag,

zu den beiden Geräten passte gut so etwas: http://www2.yamaha.co.jp/manual/pdf/av/english/Ssys/NS-615B.pdf. Sehr solide Regal-Lautsprecher, sehr selten als Gebrauchtgerät überhaupt noch angeboten. Die NS-615 kosteten 1979 pro Paar DM 560 (in Worten: Fünfhundertundsechzig), vergleichbar in € 286 für das Paar, rechnet man die seitherige Inflationsmasse dazu, den gehabten Preisverfall ab, dann kommt der Orientierungspunkt heraus bei € 335 = Mehr sollte ein neues Paar LS für diese Situation nicht kosten, Ziel ist: Niveau noch erhalten.

Also, meine Empfehlung, mein Hinweis, besser gesagt: Mordaunt-Short 904, 906, 912, 914 - die sehe man sich kritisch an, ob's einem gefällt, das Klangbild. Diese M-S sind erstens recht weit verbreitet im Handel, begleitet von ständigen Sonderaktionen mit Preisnachlässen. Man bevorzuge, wenn geldlich möglich, ein Modell mit einem 16-Zentimeter-Durchmesser Chassis als Tief-Mitteltöner (das größere, das untere Chassis). € 300 könnte man sich als praktische Zielgröße in die Tasche legen.

Gebrauchte LS werden auch bei lokalen Händlern gelegentlich angeboten. Wenn's vertrauenswürdig ist, keine schlechte Wahl. Dann wird's bei den gegebenen Ansprüchen noch weniger aufwändig, ca. € 200 sollten dann reichen, für ein Paar, wohlgemerkt.

MfG
Albus
Sebb_L
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 18. Aug 2005, 13:02
Ich leg mich nicht gerne auf ein festes Budget fest. Bevor ich mir jetzt krampfhaft irgendwas kaufe würde ich gerne einen ungefähren Richtwert haben auf den ich hin sparen kann. Es sollte einer sein für den ich sehr gute LS bekomme dessen Zielgruppe noch so an Grenze von "anspruchsvollem Musikgenießer" und "absoluter Musikfreak" liegt. Ich hoffe ich konnte so ziemlich erklären nach was ich suche :?. Es wäre nett wenn ihr mir so einen Richtwert und vielleicht auch ein paar Hersteller die empfehlenswert sind (und vielleicht auch die von denen absolut abzuraten ist) nennen könntet. Ich höre übrigens überwiegend Jazz und orchestrale Musik (Synfonische Blasmusik), aber gelegentlich auch mal das Standartzeug (Hiphop, Techno, Pop...). Ich denke das das bei der Wahl der LS schon von Belang ist. Ich freue mich wie immer über eure Hilfe
Mfg Sebb
Albus
Inventar
#17 erstellt: 18. Aug 2005, 13:16
Tag erneut,

nun gut, das sind hohe Ansprüche! Wie groß ist denn der Raum? Wenn man in die Hände klatscht, dort, wo die LS zu stehen kommen sollen, gibt es eine kräftige Raumantwort, ist die Raumantwort hell oder dunkel im Klang? Kommen die LS direkt vor einer Wand zu stehen oder wäre hinter den LS noch Abstand zur Wand, mindestens 40 cm? Diese Fragen kommen, weil es um hohe Ansprüche geht.

Von daher gesehen ist der Hinweis von Master J, "anfangen mit € 500 pro Box" einleuchtend.

MfG
Albus
Sebb_L
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 19. Aug 2005, 10:48
Ach du lieber Gott! Also mein Zimmer iss ca. 25-26qm groß. Die Lautsprecheranordnung kann sich noch ändern, aber ich denke das sie so gut wie immer an der Wand stehen werden. Wenn ich an den Stellen wo die LS stehen können klatsche klingt es eher hell. Aber 500Euro pro Box iss mir dann doch en bisschen zu krass. Also 250-300Euro pro LS wären dann doch eher noch machbar. Mmmhhh... da hab ich mich ja doch auf ein Budjet festgelegt .
Und dann wie immer noch eine Allgemeine Frage zum Abschluss. Wie soll ich den Loudness Regler an meinem Verstärker einstellen. Regelt man damit nur die Empfindlichkeit des Lautstärkereglers oder hat der noch nen anderen Zweck. Also ich hatte den immer auf Vollgas laufen. Schlecht? Und was bedeutet der hier oft erwähnte Begriff "analytisch"?
Mfg Sebb


[Beitrag von Sebb_L am 19. Aug 2005, 10:51 bearbeitet]
valdezz
Inventar
#19 erstellt: 19. Aug 2005, 11:00
wie du den lodness-regler einstellen musst, musst du selber ausprobieren wenn ls dranhängen!

damit regelst du nämlich in nen gewissen bereich den klang: is er auf null, klingts wie es klingt: es is lauter und heller. d
rehst du dran, wird es leiser, aber die tieferen frequenzen werden angehoben, die höheren a bisserl zurückgefahren!

...hoffentlich hilfreich...
Albus
Inventar
#20 erstellt: 19. Aug 2005, 11:12
Tag,

der Loundness-Regler gehört für den Normalgebrauch in die Stellung 'Flat', also in die oberste Position. Loundness auf Position '10' (-30 dB) bedeutet, dass die mittleren Frequenzen sehr stark abgesenkt werden - wodurch die tiefen und die höheren Frequenzanteile sehr stark betont erscheinen. Die Unterschiede kannst du deutlich erkennen, indem du einmal auf Pure Direct schaltest (bei alt eingestellter Loundness); ACHTUNG! drehe vorher den Volume-Regler etwas herunter, unbedingt!. Wenn einer sehr leise hören möchte, dann ist die Loundness-Funktion nützlich = nicht für übliche Zimmerlautstärke oder darüber hinaus.

Wer die Loundness (beim AX-890) auf Postion '10' stellt und normallaut hören möchte, der muss den Volume-Regler weiter als üblich aufdrehen. Mein Rat: Lass das sein. Stell die Loundness auf 'Flat', drücke die Taste Pure Direct = gut ist's.

Hier kannst du eine Bedienungsanleitung herunterladen: http://www2.yamaha.co.jp/manual/pdf/av/english/IntA/AX-890.pdf.

Das Budget ist in Ordnung. Aber die Suche ist nicht zu sparen. Normalgroßes Zimmer, gute Kompakt-Lautsprecher liegen nahe, Standlautsprecher müssen nicht sein.

Es gibt hier ein spezielles Forums-Segment für Lautsprecher-Fragen. Schau dir's bei Interesse an.

MfG
Albus
Murks
Stammgast
#21 erstellt: 19. Aug 2005, 11:16
Hi @ll
@ Sebb_L
Drehe den Loudnes(überflüssiges Ding das) auf null aus ist er, und Ruhe ist.
Loudness dient dazu bei geringen Lautstärken die Höhen und die Bässe anzuheben.
Analytisch heisst weiter nix als präzise und genau.
Studiomonitore arbeiten so.
Was Dich betrifft solltest Du einfach mal zum FACH Händler latschen Ihm mitteilen wieviel Du übrig hast,(nicht bequatschen lassen) und eine Hörsession starten.
Du wirst garantiert fündig.
Gruss
Rene


[Beitrag von Murks am 19. Aug 2005, 11:16 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ich hätt da mal ne Frage... (zum Thema Stereo Sound)
TotalerNixBlicker am 08.05.2005  –  Letzte Antwort am 08.05.2005  –  7 Beiträge
Anlage
moddaa am 06.02.2005  –  Letzte Antwort am 08.02.2005  –  41 Beiträge
Frage zu meiner aktuellen Anlage
UnknOwnOn3 am 17.01.2010  –  Letzte Antwort am 19.01.2010  –  30 Beiträge
!?Anlage?!
Hifi-man10777 am 23.05.2004  –  Letzte Antwort am 24.05.2004  –  8 Beiträge
Anlage aufdrehen oder lieber nicht?
--jff-- am 01.05.2010  –  Letzte Antwort am 10.05.2010  –  19 Beiträge
Festplatte für ne Anlage???
PLooserX am 26.05.2004  –  Letzte Antwort am 27.05.2004  –  13 Beiträge
soll ich mir ne neue anlage kaufen?
painkiller am 11.06.2003  –  Letzte Antwort am 13.06.2003  –  36 Beiträge
Allgemeine Meinung zu meiner Stereoanlage
Der_Cäsar am 24.02.2015  –  Letzte Antwort am 26.02.2015  –  7 Beiträge
Neuvorstellung und Frage nach Umrüstung der Anlage
trickel am 06.12.2006  –  Letzte Antwort am 08.12.2006  –  3 Beiträge
Bose sound dock+bose sound dock gleich stereo anlage
nothing_but_the_sound am 10.03.2012  –  Letzte Antwort am 11.03.2012  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 54 )
  • Neuestes MitgliedKlappstuuhl_
  • Gesamtzahl an Themen1.346.121
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.105