Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ausbau-Verleih-Anlage

+A -A
Autor
Beitrag
Mati
Neuling
#1 erstellt: 15. Feb 2003, 22:32
Hallo zusammen.
Habe vor mir eine Anlage (Verstärker+Boxen) zu kaufen, die ich Events vermieten kann. Das System soll Ausbaufähig sein und vorallem hohe Leistung zum "beschallen" im Außenbereich bringen. Robust und Wettertauglich wäre nicht schlecht. Ich brauche keine High-End-Anlage sondern kostengünstigen "Lärm" für Partys u.ä.
Ich selber habe davon bis jetzt wenig Ahnung aber ich möchte mir die Boxen selbst bauen.
Wer kann mir Tipps zur Zusammenstellung/Art der Anlage und vielleicht Hilfestellung zum Bau der Boxen geben.
Ich habe mal auf einer DiscoParty Boxen gesehen, bei denen der Lautsprecher von Außen nicht einsehbar (geschützt) war.
So etwas würde mir vorschwärmen.
Danke im vorraus, hoffentlich hat jemand mehr Ahnung wie ich.
Icarus
Stammgast
#2 erstellt: 15. Feb 2003, 23:16
Hallo Mati,

bei allem Respekt:
Du willst (professionell) eine PA-Anlage vermieten und hast keine Ahnung davon? Du willst sogar die LS selber bauen, ohne Grundwissen?
Mmmh - das sind vielleicht nicht die allerbesten Voraussetzungen, oder?

Gruß,
Icarus


[Beitrag von Icarus am 15. Feb 2003, 23:16 bearbeitet]
Tantris
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 16. Feb 2003, 11:07
Hallo Mati,

davon abgesehen, daß ich auch davor warnen würde, ohne essentielle Grundkenntnisse in dieses nicht ganz einfache Geschäft einzusteigen:

Du müßtest Dein Anliegen schon präziser formulieren! Welche Art von Events müssen beschallt werden, wieviel Leute, Open-Air/Indoor, Live/Konserve/Sprache, welche Lautstärke muß erzielbar sein, gibt es Vorgaben an den Aufbau der Anlage (Stapelbar bis zu welcher Höhe, geflogenes System, wieviele Systeme müssen kombinierbar sein etc.), wie transportabel muß das ganze sein?

Mit Selbstbau wirst Du hier nicht weit kommen, gerade, wenn Du da wenig Erfahrung hast. Kauf Dir lieber eine fertige Komplettanlage, für Disco-Einsteiger ist z.B. die Nexo Alpha-e nicht schlecht, zudem sehr kompakt (paßt in VW-Bus) und gibts inkl. Amping/Elektronik schon für um die 10000 EUR.

Das einzige, was mir spontan einfällt, wären die Selbstbauvorschläge aus "Klang+Ton", da gab es vor einigen Jahren ein großes Bauprojekt für ein modulares PA-System mit Bestückung von Monacor, das relativ preiswert war, aber trotzdem einen sehr guten Eindruck machte (gehört habe ich es jedoch nicht) - allerdings stellte gerade die Konstruktion der Bassbins sehr hohe Ansprüche an die schreinerischen Fähigkeiten.
Gruß,

M.
Mati
Neuling
#4 erstellt: 16. Feb 2003, 11:29
Also in Sachen Schreinern gibt´s bei mir keine Probleme (Formatkreissäge für 8000Euro und ähnliches Equipment steht rum)und in Sachen Pläne lesen und verarbeiten habe ich auch keine Probleme (CAD-Fachkraft). Die Anlage soll eben robust und flexibel sein. Für einen Keller eine Box für ein Zelt/im Freien 2 Boxen über/nebeneinander und einfach um 2 Verstärker mehr. Vielleicht stell ich mir das ein bißchen zu einfach vor aber das einzige was ich brauche sind Baupläne für die richtigen Boxen und einen Tipp welche Verstärker ich am besten kaufe (müssen die koppelbar sein?)
Das Signal kommt direkt vom Mischpult und ab da ist die Sache mein Problem.

Danke nochmal,
Martin
Edede
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 16. Feb 2003, 11:32
Dann nimm für PA-Boxen wenigstens PA-Weichen. Die PA-Lautsprecher haben häufig total andere Übergangsfrequenzen (höher) um die Belastung zu steigern. Als Anfänger ist das sicher die wichtigste Regel. Wie`s dann klingt steht auf `nem anderen Blatt. PA ist ja selten HiFi.


[Beitrag von Edede am 16. Feb 2003, 11:46 bearbeitet]
Tantris
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 16. Feb 2003, 13:08
Hallo Mati,

Kommando zurück: Habe den Bauplan zur Monacor-PA gefunden, war in K+T Janaur 02. Die Performance sieht doch alles andere als gut aus, Frequenzgang und Directivity (soweit zu erkennen) sind nicht gut, ebenso ist der Klirr bei 100 dB deutlich zu hoch. Ehrlich gesagt erschließt sich mir auch nicht, warum man da eine passive 5-Wege-Konstruktion gewählt hat, das ist IMHO Unsinn. Zumal die Bauteile für 2 Stacks auch mit ca. 7200 DM angegeben sind.

Gruß,

M.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anlage
moddaa am 06.02.2005  –  Letzte Antwort am 08.02.2005  –  41 Beiträge
welche Anlage brauche ich ?
Stefan-BMX am 21.08.2006  –  Letzte Antwort am 28.08.2006  –  16 Beiträge
Portable anlage Selbst bauen?
Black-IP am 27.06.2004  –  Letzte Antwort am 28.06.2004  –  8 Beiträge
Anlage mit Boxen verbinden. HILFE
Tobbert am 10.11.2015  –  Letzte Antwort am 10.11.2015  –  9 Beiträge
soll ich mir ne neue anlage kaufen?
painkiller am 11.06.2003  –  Letzte Antwort am 13.06.2003  –  36 Beiträge
Hilfe ich habe keine Ahnung
matze18x am 06.10.2013  –  Letzte Antwort am 07.10.2013  –  2 Beiträge
!?Anlage?!
Hifi-man10777 am 23.05.2004  –  Letzte Antwort am 24.05.2004  –  8 Beiträge
Anlage "bauen"
Simon96 am 13.02.2013  –  Letzte Antwort am 13.02.2013  –  48 Beiträge
Höre AUSSCHLIEßLlCH Techno! Aber welche Anlage soll ich nehmen?!?
viethma am 24.11.2004  –  Letzte Antwort am 24.11.2004  –  3 Beiträge
High-Tech Anlage im >>Retro Style<<
FrauHolle86 am 09.07.2013  –  Letzte Antwort am 18.07.2013  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Genie

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 109 )
  • Neuestes Mitgliedschulz3633
  • Gesamtzahl an Themen1.345.313
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.042