Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


High-End Anlage Ebay ab 32 Eur !!!

+A -A
Autor
Beitrag
AR9-lover
Stammgast
#1 erstellt: 18. Jul 2003, 10:35
Hallo,

spiele schon lange mit dem Gedanken, mir eine High-End-Anlage zu kaufen und hab jetzt endlich genug Geld zusammen.

Hier meine neue High-End Anlage

High-End-Verstärker
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3035518892&category=3280

High-End-Boxen
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3337788106&category=21991

oder alternativ andere High-End-Boxen
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3337649008&category=21991

dazu High-End-CDP
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3337965278&category=22496

und High-End-Tuner
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3337879746&category=23954

Geil oder, pures HighEnd für 32 Eur (leider nur z.Zt) - hoffe ja das ich alles zusammen für 50 Eur kriege oder ich nehm noch ne Hypothek auf und nehme doch die großen Boxen ???

Na ja, es ist eben nur High-End drin wo auch High-End draufsteht - kann man sich drauf verlassen - vorher Probehören erübrigt sich somit auch von selbst - und ich dachte immer HighEnd wäre teurer ! - aber zum Glück gibts ja Ebay !



Gruss
Ar9-lover

Ach ja, hab ich jetzt wirklich das Beste vom Besten oder gehts noch besser ???
Bruno
Stammgast
#2 erstellt: 18. Jul 2003, 10:43
Hey AR09,

(hab meiner Ex-Freundin damals einen ausgesucht, hoffentlich kratzt das Poti heut nicht, Schalter & Poti(s) waren das einzige was im AR09 -oder wars AR03 ?- etwas billig wirkte)

Es ist immer wieder unglaublich was auf EBay fürn Schrott angepriesen wird - man darf halt nicht vergessen, es handelt sich um eine Art Flohmarkt (wo viele so gut besch****en wie sie können).

Dass der Begriff "HighEnd" nicht geschützt ist und für alles mögliche benutzt wird, das dürfte eh offensichtlich sein.

MFG
Bruno
AR9-lover
Stammgast
#3 erstellt: 18. Jul 2003, 13:18
Hi Bruno,

und was da manchmal für ein Schrott angeboten wird - und noch viel schlimmer - was dafür auch manchmal gezahlt wird - es lebe der DAPH (DümmsterAnzunehmenderPseudoHighEnder ).

Bezüglich des Potis - nee, du meinst bestimmt nen A-03 oder A-07 (Verstärker) - AR9 ist ein LSP aus 1978 (wurde damals als Karajan-Box betitelt, weil ebendieser n Paar hatte) - spielt aber mit entspr. Elektronik auch heute noch viele Aktuelle (Dynaudios, B&Ws, usw.) an die Wand.

Nochmal zum Bay, ich finds einfach nur witzig was da unter dem Deckmantel "besonders hochwertig" für teures Geld angeboten wird - und hier beschweren sich Einige, wenn Sie vom "Highend" vom Laster gekauft haben - geht doch viel einfacher und bequemer per Post nach Hause !

Gruss
AR9-lover
Langhaarigerbombenleger
Stammgast
#4 erstellt: 18. Jul 2003, 13:41
Autsch

Und auch noch ärgerlich - wenn man ma nach Schnäppchen sucht und sich dauernd so einen Scheiss reinziehen muss...
Bei eBay natürlich...

Grüße,

Michael
Gelscht
Gelöscht
#5 erstellt: 18. Jul 2003, 14:21
HIGH END scheint ein dehnbarer Begriff zu sein
Sailking99
Inventar
#6 erstellt: 18. Jul 2003, 16:29
Hi Leute,

habt Ihr Euch denn auch die Mühe gemacht die Beschreibung zum HighendCDP durchzulesen? Wirklich lesenswert. Besonders klasse fand ich folgenden Satz:
Zitat: "Nimmt es mit jedem PseudoHighEnd Player spielend auf." Zitat Ende.

Naja klingt doch echt irgendwie lustig/beeindruckend.

Aber was mich echt mal interessiert ist diese Technologie, wo die CD auf dem "Rücken" liegend abgetastet wird. Was soll jetzt das sein. Bringt das Was? Hat das mal was gebracht?(oder hat man mal geglaubt, das das was bringt?) Warum macht das keiner von den wirklich Highendigen Firmen (Accuphase, Burmester etc....)? Ich hatte bis dato davon noch nie was gehört.

Und nachdem gerade alle so auf Ebay einprügeln will ich noch sagen, dass man da wirklich echte Schnäppchen machen kann, wenn man wiess was man will und man ein wenig Ahnung hat.

Gruß Flo
!ceBear
Stammgast
#7 erstellt: 18. Jul 2003, 17:11
Ich dachte auch immer High End wäre teuer, bis meine Schwester mal mit nem Werbegeschenk ala Badezimmerradio nach Hause kam!
Ein mega teil!!!
Wraeththu
Inventar
#8 erstellt: 18. Jul 2003, 18:08
naja, ausser den boxen, die ja alle totaler Schrott sind müssen die anderen Geräte ja nicht schlecht sein.
ich denke, sie sind jedenfalls sogar besser als das, was von Saturn, Media-Markt usw im Set als High-End angeboten wird.
Da gibt es dann oft nur das Billigmodell von Pioneer (20x-Serie)
Mich wunderts nicht, daß die Leute dann alles nachplappern was sie gesagt bekommen und was die Werbung suggeriert...wir sind schliesslich in Deutschland.
...und ausserdem, dürfte doch jedem mittlerweile bekannt sein, das sich gerade bei Ebay die Nepper, Schönfärber und betrüger häufen..wird ja schliesslich vom Inhaber der Seite gedeckt.
Zum Glück gibts ja noch genug andere Online-Auktionshäuser, bei denen das nicht so gehäuft auftritt und bei denen Nepper nicht so gedeckt werden
C.S.
Stammgast
#9 erstellt: 18. Jul 2003, 18:46
Der CD-Player ist gut, der Verstärker solide ware.Billig ist das nicht.
Aber natürlich kein Highend.

Naja, die "Boxen"lassen wir mal.
Wraeththu
Inventar
#10 erstellt: 18. Jul 2003, 18:50
die sind wirklich zum schieflachen.

ich würde gerne mal das Gesicht des Verkäufers sehen, wenn die z.b. ein Fake-Bieter mal wirklich auf Highend-Preisniveau hochbieten würde...so auf 5000 Euro für diese chiquen schwarzen Edelteile beispielsweise
cr
Moderator
#11 erstellt: 18. Jul 2003, 18:52
Die CD verkehrt abzuspielen bringt gar nix, ist nur lästig, weil unüblich und leicht Staub drauffällt (es geht darum, dass die CD weniger vibriert, wenn sie auf ein Teller gedrückt wird, so die Theorie - wie auch die Verwendung dieser Matten dazu dient. In der Praxis lächerlich, wenn man bedenkt, wie eine CD bei 48x vibriert und doch noch korrekt gelesen wird; die Vibrationen bei 1x kann man getrost vergessen: Somit ein unnötiger und lästiger Gag von Pioneer)
burki
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 18. Jul 2003, 19:00
Hi,

warum regt ihr euch denn auf ?
Wenn jemand mit getuerkten ehemaligen UVPs (vorallem wenn er dann gar noch ein Haendler ist) die Produkte anbietet, dann ist das nicht ok, doch der Begriff "High End" ist ja keineswegs geschuetzt und definiert.
Wenn jemand fuer recht kleines Geld etwas kaufen mag, kann er immer noch auch bei ebay das ein oder andere Schnaeppchen machen.
Dass natuerlich in vielen Faellen nicht die angepriesene Qualitaet erreicht wird (wer verklagt denn dann die ganze Latte von "Hifi-Testern" ?), steht natuerlich auf einem anderen Blatt, aber dann ist IMHO eh der Bietende selbst zumindest mitschuldig ...

Der Player hat uebrigens den ultimativen Legatolink ...

Gruss
Burkhardt
Wraeththu
Inventar
#13 erstellt: 18. Jul 2003, 19:02
Der Vorteil ist aber, das die CD erstens sicherer liegt...sie rotiert ja nur mit 1 facher geschwindigkeit und nicht mit 48fach.
CD-Computerlaufwerke sind denke ich schon ein passender vergleich...denn erstens klingen sie fast immer bescheiden und machen einen Höllenlärm!
Deise Pioneerlaufwerke sind dagegen so gut wie unhörbar.
2. Vorteil ist, das der Laser nun oben sitzt anstatt unten...er wird also nicht mehr so leicht staubig.
Die Cds lässt man im allgemeinen ja nicht Jahre im Laufwerk, so das es da eigentlich kein Staubproblem geben kann!

Mein Fazit: ein nettes, sinnvolles Feature. Schade das wenige andere Firmen dasselbe prinzip nutzen. (allerdings gibt es meines wissens in der Tat High-End Hersteller, die dei Pioneerlaufwerke benuzen).
Sonys heulende Laufwerke sind dagegen echt ein Ärgernis.
Das Ganze ist eine gute idee...nicht unbedingt nötig...und es macht den Pioneer auch nicht zu einem High-End Gerät.
Aber er kostet ja auch keinen High-End Preis!
burki
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 18. Jul 2003, 19:17
Hi,


CD-Computerlaufwerke sind denke ich schon ein passender vergleich...denn erstens klingen sie fast immer bescheiden und machen einen Höllenlärm!


schau mal, was ein Meridian 800 so eingebaut hat und schlecht "klingt" das Teil IMHO nicht gerade, wenn auch nicht gerade guenstig (ab 17000 EUR) ...
Zudem: Eine Vielzahl von "Allesfressern" haben PC-Laufwerke (meine damit allerdings eher DVD-Laufwerke) eingebaut und mit einer vernuenftigen Lagerung + Firmware, laesst sich damit durchaus ein leises Geraet produzieren.
Ich koennte Dir uebrigens einen Hoertest zwischen Rechner-Laufwerk und diverse "HE-Player" - alle an einen DAC angeschlossen - anbieten und (ausser wenn ich bei meinem Step den T2-Link aktiviere) ich bin mir ziemlich sicher, dass Du im DBT die Laufwerke nicht unterscheiden wirst ...

Gruss
Burkhardt
Wraeththu
Inventar
#15 erstellt: 18. Jul 2003, 19:42
ich denke aber, das sich das Teil im Meridian 800 dann aber eben auch nicht mit 48 fach dreht, oder?
in meinem Cyberhome DVD 505 ist meines wissens sogar auch ein Computerlaufwerk verbaut, und über den Klang kann ich nicht meckern, trotzdem ist das Pioneer-Laufwerk, zusammen mit dem superschweren Masselaufwerk des Marantz CD73, das leiseste was ich bis jetzt gehört habe.

Deise Pioneer-Player sollen übrigens, betrieben mit einem hochwertigen externen DAC, ein echter Klangtip zum kleinen preis sein.
Die Laufwerke sind wohl wirklich hervorragend, allerdings die Wandlertechnik wohl nur durchschnittlich
cr
Moderator
#16 erstellt: 18. Jul 2003, 20:57
@Wraeththu
PC-Laufwerke klingen bescheiden, weil die Wandler besch...eiden sind. Nur: Den CDP zeig mir mal, der beschädigte CDs (schlecht gebrannte CDRs) so gut ausliest wie ein Plextor (von der Datenrichtigkeit her), und das nicht mit 1x, sondern ein bisschen flotter. Das schaffen grade noch die Philips-Laufwerke und das wars dann schon (die meisten anderen CDP-Laufwerke sind unzuverlässig, leider).
Beim Laufwerk geht es ja ums Datenlesen, daher ist dein Vergleich einfach nicht zielführend. Und zur Datensicherheit brauch ich kein CD-Plattenteller.
Und beim Legato-Link, da kommt man sich echt verschaukelt vor, was der bewirken soll (um auch unhörbare Frequenzen darzustellen).

PS: Wenn ich den Plextor mit 4x oder 8x laufen lasse, ist er mucksmäuschenstill.


[Beitrag von cr am 18. Jul 2003, 21:08 bearbeitet]
EWU
Inventar
#17 erstellt: 18. Jul 2003, 21:25
zum Verstärker:ein High End Verstärker hat keine Loudness Taste. Die braucht er nämlich nicht.Außerdem hat ein High End Verstärker nicht so popelige Lautsprecherklemmen.

zu den Boxen (Philips):wenn das High End ist dann sind Eltax oä.überirdisch.
die anderen Boxen: da fehlen mir echt die Worte.

CDP:paßt zu den anderen Geräten, auch ihm gelingt es nicht, den Klang zu verschlechtern.

zum Tuner:der ist noch das beste Gerät von allen.
Sailking99
Inventar
#18 erstellt: 18. Jul 2003, 21:54
"Zum Glück gibts ja noch genug andere Online-Auktionshäuser, bei denen das nicht so gehäuft auftritt und bei denen Nepper nicht so gedeckt werden"


Hey welche Auktionshäuser sind den dies, oder bzw. welche könnt ihr empfehlen?

Gruß Flo

P.S.: ich möchte noch anmerken, dass bei den Highend-Boxen Nr.1 eine Box kaputt ist. Hat er wohl beim Anbohren runtergeschissen.


[Beitrag von Sailking99 am 18. Jul 2003, 21:57 bearbeitet]
kaefer03
Inventar
#19 erstellt: 19. Jul 2003, 06:54
hallo,

ich hatte einen neuen pioneer a-07.
mein händler hat ihn mir für 1800,- dm verkauft (vor ca. 5 jahren).
die verarbeitung des verstärkers war gut.
vom klang war ich nicht so begeistert.
er brachte kaum bass (mein LS: jbl jubilee).
klangregler hatte er ja auch nicht, deshalb bin ich auf den marantz pm 14 mk 2 ki umgestiegen. bin voll zufrieden.
es gibt aber noch den a-09, den kenne ich aber nur vom sehen.
janosch
Neuling
#20 erstellt: 19. Jul 2003, 13:55
Hallo!

Ich bin der Meinung, die Leute wollen beschissen werden. Wer glaubt, er habe für zwanzig Euronen ein "HighEnd"-Gerät gekauft, der hört am Ende auch HighEnd, weil es sich nicht eingestehen kann, dass er etwas falsch gemacht hat. Der gibt später lieber seinen Ohren die Schuld daran, dass es nicht so klingt, wie es sein sollte.

Einer, der Billigst-Mikrofone aus Fernost bei ebay als "HighEnd" verkauft, hat mir auf meine entrüstete Abfrage mal erklärt (Zitat): "Mit HighEnd sind die obersten Frequenzen gemeint, eine Mikro sollte von Bässen bis Höhen schließlich alles übertragen ..."

Das Mikro ging dann für sage und schreibe 51 Euro weg (hab eben nochmal geschaut) - ich hätte nicht mal einsfünfzig dafür geboten. Dafür verzichte ich sogar auf die Quasi-Beobachtung, wenn die 30 regulären Beobachtungen ausgeschöpft sind...

Bei den CD-Playern soll es hingegen ja tatsächlich so sein, dass selbst das einfachste Laufwerk klangtechnisch meistens immer noch besser als die nachgeschaltete Elektronik ist. Mit einem guten Wandler hat auch mein Sony XA20ES noch zugelegt, der schon alleine ganz gut klingt.

Jan
Herbert
Inventar
#21 erstellt: 19. Jul 2003, 15:43
Hier kommen echte Highender zu Wort. Natürlich wird hier keiner "beschissen", da die verkauften Geräte mehr als als 20 Euro kosten:

>>>>Entdämpfung? Haben wir nicht seit Jahren gepredigt, dass gerade die gezielte Resonanzdämpfung durch Gehäusestabilität, massige Racks and Schwingungsenergie absorbierende Spikes und Kegel das absolute Muss für sauberen and tonal stimmigen Klang bedeutet? Bei Clockwork geht man allerdings völlig entgegengesetzte Wege. Dieter Ennemosers Forschung als Geigenbauer führte ihn zu einer Lackmischung, die angeblich der Kohlenstoffresonanz bei 37 Grad entspricht. "Dies ist exakt die Resonanz des menschlichen Knochenmaterials, aus dem auch unser Gehörapparat besteht. Diese Resonanz beinhaltet eine (Obertonreihe, die über zwölf 0ktaven schwingen soll. Streicht man nun alle schwingenden Teile einer HiFi-Anlage, also Elektronik, Gehäuse and vor allem die Lautsprecher Chassis fachgerecht mit diesem Lack ein, erhalten These nach einer gewissen Trocknungsphase die Resonanzeigenschaften von Kohlenstoff. Es kommt letztlich auf den Materialklang an", verrät Bajorat. "Außerdem entfernen wir so weit wie möglich die Rechten Winkel in der Anlage. Das betrifft die Platinen genauso wir etwa die oft kantigen Kühlrippen. Wenn man so will, betrachten wir eine Komponente selbst als Instrument, das mit der Musik schwingen muss, nicht gegen die Musik. Bei konsequenter Durchführung dieser Maßnahmen erreicht man klangliche Sphären, die die ursprüngliche Funktionalität der Geräte übersteigt. Musik wird endlich zum Live-Erlebnis und die Technik blendet sich im Idealfall vollständig aus. Wir betrachten nicht nur einzelne Parameter wie Auflösung oder Frequenzspektrum, sondern versuchen eine Anlage als Ganzes oder als komplette Einheit zu sehen. Nur so kommen wir vorwärts."
Platinen and Bauteilkörper erhalten einen Überzug aus C37-Lack, wodurch die Resonanzfrequenz dieser Bauteile auf die von Kohlenstoff bei 37 Grad (Körpertemperatur des Menschen) verlagert werden soll.
Das neue zweiteilige Netzteil ist mit einem Bronzeblock mechanisch gekoppelt, damit die beiden Trafos synchron resonieren. Bronze besitzt angeblich ebenfalls eine C37-Resonanzfrequenz, die vom menschlichen Ohr laut Theorie als "musikalisch" and angenehm empfunden wird.
Das CD-Laufwerk hat eine C37-Lackierung and ist mit kleinen Holzstückchen aus Fichte beklebt. Der ursprüngliche Kunststoff-Puck weicht einem Exemplar aus Bronze. Der vermeintliche "Kunststoff-Klang" des Laufwerks würde somit durch drei Naturmaterialien in ein anderes Resonanzspektrum verschoben. Ein Klopftest mit dem Fingernagel offenbart, dass sich die Antwort tatsachlich verändert hat.
Resonanzkillende Rechte Winkel an Platinen runden die Kölner ab - das soll die Schwingungen auf der gesamten Platine vereinheitlichen.
Bauteile wie hier die Wandler-Chips sind mittels eines Geigensteges aus Holz mechanisch miteinander verkoppelt, so dass beide Parts möglichst synchron resonieren.
Die Gehäuseecken, die ja ebenfalls Rechte Winkel aufweisen, werden mit kleinen Holzstückchen mit dem Ziel gerundet, das Gehäuse "offen" and ungebremst schwingen zu lassen. <<<<<

Persönlich ziehe ich dann doch ebay vor!
janosch
Neuling
#22 erstellt: 19. Jul 2003, 16:48
Jetzt weiß ich auch endlich, warum Frauen nicht wirklich echte HighEnder werden können: Sie haben - das ist erwiesen - eine durchschnittlich niegrigere Körpertemparatur als Männer, in der Regel sogar noch niedriger...

Nix für ungut
Jan
Makai
Stammgast
#23 erstellt: 19. Jul 2003, 18:07
In der Regel sehen die Frauen rot. Auch manchmal bei High-End, weil sie´s eben nicht richtig verstehn, wie was genau zusammenpasst. Aber normal müssten sie ja auch den Unterschied zwischen ner teuren und einer billigen Box hören. Wie ist das bei euren Frauen?
Herbert, benutze mal die Suchfunktion, da wirst du viele Antworten bezüglich des C37-Lackes finden.
drbobo
Inventar
#24 erstellt: 19. Jul 2003, 20:55
naja zu den Boxen muss man wirklich nichts sagen, der Rest ist halt Stereo/Hifi Durchschnittsware. Bei den meisten Angeboten ist zumindest der Startpreis angemessen...
Was dan am Ende für ein Betrag steht, liegt ja nur teilweise aan den Verkäufern, schliesslich kupfern die ihre Texte ja nur aus Zeitschriften und Werbebroschüren ab, und wer das glaubt, ist halt recht naiv.
soll allerdings auch so manchen "high-ender" geben der viele euros für kabel mit ganz besonderen eigenschaften ausgiebt, deren Werbetexte sich ähnlich lesen......
z.b.



kuckst du da
oder auch hier


Interessant finde ich auch dass jemand die orginalverpackung seit 1994 seines Tuners aufhebt....


[Beitrag von drbobo am 19. Jul 2003, 21:43 bearbeitet]
Herbert
Inventar
#25 erstellt: 20. Jul 2003, 11:58
@ Makai

c37-Lack ist mir durchaus bekannt. Bewundernswert daran ist die Marketingleistung: Dem interessierten HaiEnder wird Baumarkt-Kunstharzlack zu einem Literpreis von mehreren tausend Euro verkauft! Und die esoterischen Texte dazu - Situationskomik pur. Dies kann kein ebay-Analphabet übertreffen!


PS: Meine frau hört schon den Unterschied zwischen meinen diversen Boxen: "Die Grossen klingen noch immer am besten!"
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
High End?
JanHH am 07.07.2004  –  Letzte Antwort am 22.07.2004  –  39 Beiträge
High End Anlage zu verkaufen.
Tosoma am 14.08.2005  –  Letzte Antwort am 14.08.2005  –  4 Beiträge
Feel High End Video
HighEnderik am 03.02.2007  –  Letzte Antwort am 28.02.2007  –  16 Beiträge
Wie klingt -High End- ?
exxtatic am 24.03.2004  –  Letzte Antwort am 07.04.2004  –  110 Beiträge
High-End(e)?
Wildy am 02.12.2004  –  Letzte Antwort am 02.12.2004  –  16 Beiträge
Ist das "High-End" ???
Holger am 21.09.2002  –  Letzte Antwort am 22.09.2002  –  8 Beiträge
Inflationsbegriff "High End"...
Grzmblfxx am 07.06.2004  –  Letzte Antwort am 11.06.2004  –  16 Beiträge
HIGH-END 2005 (Mitfahrgelegenheiten)
Schärfer_mit_Senf am 31.03.2005  –  Letzte Antwort am 31.03.2005  –  2 Beiträge
"High-End" Porti-Anlagen
Cassie am 12.09.2004  –  Letzte Antwort am 13.09.2004  –  9 Beiträge
unterwegs high-end hören?
Wilke am 31.05.2006  –  Letzte Antwort am 01.06.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 60 )
  • Neuestes Mitgliedimap
  • Gesamtzahl an Themen1.345.864
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.543