Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


High-Tech Anlage im >>Retro Style<<

+A -A
Autor
Beitrag
FrauHolle86
Neuling
#1 erstellt: 09. Jul 2013, 17:16
Hallo,

ich suche schon recht lange eine Anlage im 50er Jahre Style und werde leider nicht fündig.

Das ganze muss natürlich nicht nur das Aussehen erfüllen, sondern auch alle heutigen Standards besitzen. Unter anderem:
- SubWoofer Eingang
- Anschlussmöglichkeit von 2 externen Boxen
- Audioeingang (am besten 2) für PC und Fernseher - oder gibt es eine Art "Split" eines Eingangs?
- ich denke Radio, USB etc. versteht sich von selbst

Kann mir hierbei evtl. jemand weiterhelfen???



Mit freundlichen Grüßen
Frau Holle
germi1982
Moderator
#2 erstellt: 09. Jul 2013, 19:01
Das gibts genauso wie das hier:

https://www.youtube.com/watch?v=9-nezImUP0w


Da warte ich immer noch drauf...

Es gibt in dem Design nur das Philips "Original-Radio", das hat aber nicht nur einen Eingang und eine Dockingstation für IPod/Iphone. Subwooferanschluss gibts nicht...USB ebenfalls nicht, externe Lautsprecheranschlüsse ebenso nicht (wieso kaufe ich mir so ein Radio wenn ich dann doch nicht die eingebauten Boxen nutzen will??). Und einen externen Antennenanschluss gibts auch nicht...man muss also die integrierte nutzen...


[Beitrag von germi1982 am 09. Jul 2013, 19:06 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 09. Jul 2013, 19:06
Hallo,

sucht die Frau Holle jetzt etwas von Tivoli Audio,
oder doch eher was in Richtung Gato Audio?
https://sphotos-b.xx...5632_146043313_n.jpg

VG
germi1982
Moderator
#4 erstellt: 09. Jul 2013, 19:07
Sieht nicht sehr nach 50er Dampfradio aus....
weimaraner
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 09. Jul 2013, 19:16
Suchst du auch?
germi1982
Moderator
#6 erstellt: 09. Jul 2013, 19:21
Aktuell nicht, aber interessieren würde mich das auch. Allerdings würde mir das Philips ausreichen da ich ja eine komplette Anlage zur Verfügung habe und das nur fürs Schlafzimmer oder mein Arbeitszimmer nutzen würde.
richi44
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 10. Jul 2013, 06:10
Hallo Frau Holle,
Du wirst keinen Neandertaler finden, der auf der Schreibmaschine das 10-Fingersystem beherrscht. Ganz einfach, weil es verschiedene Zeiten sind.
Und eine Anlage, also ein Verstärker mit separaten Lautsprechern, und das in Stereo, wirst Du nicht in dem Design finden, weil die ersten Stereogeräte erst Ende der 50er auf den Markt kamen. Und das waren dann oft Radios mit zwei Endstufen und einer separaten Lautsprecherbox. Sowas als "Anlage" zu bezeichnen schiesst übers Ziel hinaus.
cbv
Inventar
#8 erstellt: 10. Jul 2013, 10:50
Ich meine mich zu erinnern, dass auf einer der letzten Hi-End in München ein Hersteller Geräte im Vintage-Stil angeboten hat.
germi1982
Moderator
#9 erstellt: 10. Jul 2013, 17:35

richi44 (Beitrag #7) schrieb:
....
Und eine Anlage, also ein Verstärker mit separaten Lautsprechern, und das in Stereo, wirst Du nicht in dem Design finden, weil die ersten Stereogeräte erst Ende der 50er auf den Markt kamen. Und das waren dann oft Radios mit zwei Endstufen und einer separaten Lautsprecherbox. Sowas als "Anlage" zu bezeichnen schiesst übers Ziel hinaus.


Doch, da gabs auch was.. Zum Beispiel hier ganz rechts:

http://www.saba.pytalhost.com/1959/0011.jpg


Automatic heißt in dem Fall Sendersuchlauf mit Elektromotor der auch automatisch beim nächsten Sender anhält...beim großen Modell auch mit Kabelfernbedienung. So modern war man damals schon, allerdings ein Graus wenn man das restaurieren muss.

Von Telefunken gabs das Opus 2004 Stereo....

http://telefunken.pytalhost.eu/Opus2004s/

Aber auch die haben weder USB noch einen Subwoofer-Ausgang....und Subwoofer-Ausgänge findet man eh meist nur bei AV-Geräten, bei Stereo-Geräten gibts das so gut wie gar nicht.

Und bei den Geräten sind beide Lautsprecher in einem Gehäuse, also was das für einen Stereo-Effekt gibt...naja...damals wusste man es wohl nicht besser....


[Beitrag von germi1982 am 10. Jul 2013, 17:37 bearbeitet]
DB
Inventar
#10 erstellt: 11. Jul 2013, 14:39
Hallo,


FrauHolle86 (Beitrag #1) schrieb:
ich suche schon recht lange eine Anlage im 50er Jahre Style und werde leider nicht fündig.

das ist kein Wunder. Das, was die Bilder zeigen, sind in erster Linie Monoempfänger, in den 50er Jahren hatten die Radios bisweilen nicht einmal UKW an Bord.


FrauHolle86 (Beitrag #1) schrieb:
Das ganze muss natürlich nicht nur das Aussehen erfüllen, sondern auch alle heutigen Standards besitzen. Unter anderem:
- SubWoofer Eingang
- Anschlussmöglichkeit von 2 externen Boxen
- Audioeingang (am besten 2) für PC und Fernseher - oder gibt es eine Art "Split" eines Eingangs?
- ich denke Radio, USB etc. versteht sich von selbst

Willst Du nun was aus den 50er Jahren?
Oder meinst Du den heutzutage bisweilen bei Unterhaltungselektronikhökern erhältlichen Schraddel, der von weitem so aussieht wie aus den 50er Jahren, den von nahem betrachtet aber damals nicht einmal ein Gehäuseschreinerlehrling des 1. Lehrjahres sich getraut hätte abzuliefern, vom dürftigen Innenleben ganz zu schweigen?

In den 50er Jahren gab es nur wenig, was den heutigen Begriff einer "Anlage" erfüllt. The Fisher, McIntosh, Leak oder Marantz hatten Komponenten, die damals auch größtenteils mono waren.
Stereo wird allerdings ohnehin überschätzt.
Und nein, die hatten keinen Subwoofer(wieso "Eingang"?)anschluß. Die m.W. so ziemlich ersten Geräte damit waren S81 von Telefunken und der HS-1 von Heli.
Radio hatten die alten Teile, allerdings auch mono.
USB ist nicht so ganz selbstverständlich, außer bei Leak. Der achtpolige Steckverbinder ist kompatibel zu fast allen Datenformaten, die es auf Erden gibt. Mehr oder weniger...


MfG
DB
FrauHolle86
Neuling
#11 erstellt: 11. Jul 2013, 20:12
Wie bereits erwähnt.

--> Ich bin auf der Suche nach einer Anlage / Center / wie auch immer man es nennen möchte, die alle heutigen Standards erfüllt (siehe o.s. Anforderungen) im 50er Style.



Liebe Grüße
deepimpact
Stammgast
#12 erstellt: 11. Jul 2013, 21:22
Leider wird nur eins mit 'Oldschool' Geräten gemacht und zwar solang wie möglich Geld auf der Retrowelle. Der Murks, der da abgeliefert wird, na ja lassen wir das.
Die einzige Idee, die ich hätte, wäre eine moderne Anlage in ein altes Gehäuse bauen. Aber du willst die Eierlegende Wollmilchsau der guten alten Zeit, und das würde mehr ein Einzelprojekt werden, als kaufbar im Laden stehen
DB
Inventar
#13 erstellt: 12. Jul 2013, 05:19

FrauHolle86 (Beitrag #11) schrieb:
Wie bereits erwähnt.

--> Ich bin auf der Suche nach einer Anlage / Center / wie auch immer man es nennen möchte, die alle heutigen Standards erfüllt (siehe o.s. Anforderungen) im 50er Style.

Dann kauf DIr halt sowas, das taugt sicher auch nicht mehr als ähnliche Produkte. Ist halt halbherzig auf alt gemachter Schraddel.

Davon abgesehen deklassieren die meisten Großsuper der 50er / 60er Jahre die heute in Heimkino- und ähnlichen Receivern eingebauten Empfangsteile, von der Haltbarkeit ohnehin.
Entweder echt und gut (ich habe an meinem Rossini noch nie einen USB-Anschluß vermißt oder Baß vermißt), oder neu und ... naja..


MfG
DB
*Manu*
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 13. Jul 2013, 11:54
Hallo,
evtl ist ja das was für dich
http://www.norma-onl...nsicht-130717-76774_

LG
Manu
deepimpact
Stammgast
#15 erstellt: 13. Jul 2013, 12:15
Solang man den Plattenspieler nicht benutzen will....
richi44
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 13. Jul 2013, 13:11
Liebe Manu, der Themenersteller spricht von Hightech-Anlage.
An dem Norma-Gesch... ist aber nichts "Anlage", denn Stereo mit eingebauten Lautsprechern ist bei diesen Abmessungen nicht möglich.
Weiter ist Hifi nach DIN 45500 nicht möglich mit 5W Ausgangsleistung und diese Norm ist schon lange überholt.Das ist also alles andere als Hightech!!
Das Ding nützt bestenfalls zur Aufbewahrung von Scherzartikeln (wenn es denn nicht schon einer ist).
germi1982
Moderator
#17 erstellt: 13. Jul 2013, 19:47
Die DIN 45500 forderte 2x6W bei Stereogeräten (bei Mono 1x10W) bei einem Klirrfaktor kleiner 1%.

Mit den passenden Boxen braucht man auch keinen Subwoofer...wenn man allerdings kompakte Regalboxen benutzt sieht die Sache wieder anders aus.

Und die alten Dampfradios aus den 50ern hatten auch so einen guten Bass....und einen guten Klang...weitaus besser als das heutige auf alt getrimmte Zeug...


[Beitrag von germi1982 am 13. Jul 2013, 19:50 bearbeitet]
ev13wt
Stammgast
#18 erstellt: 18. Jul 2013, 12:38
OP, ich würd sagen: Alte kaufen und auf neu umbauen!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aiwa-Style is back - "Retroanlagen" von Sony und Panasonic
ta am 22.08.2009  –  Letzte Antwort am 31.08.2009  –  6 Beiträge
WOW-Anlage bzw. der "High-End-Wegputzer"
Tyler_d1 am 01.09.2014  –  Letzte Antwort am 30.11.2014  –  42 Beiträge
High End Marktübersicht
Old_big_Nessie am 27.05.2007  –  Letzte Antwort am 27.05.2007  –  2 Beiträge
Entäuschung im High End Studio.bitte um Hilfe.
MUC_Andi am 20.09.2013  –  Letzte Antwort am 20.12.2013  –  31 Beiträge
High-End im FOCUS
schlusenbach am 03.12.2006  –  Letzte Antwort am 03.12.2006  –  13 Beiträge
High End Anlage zu verkaufen.
Tosoma am 14.08.2005  –  Letzte Antwort am 14.08.2005  –  4 Beiträge
Frage: gibts im Raum KO,NR noch High End Fans?
highfreek am 27.09.2003  –  Letzte Antwort am 29.09.2003  –  3 Beiträge
High End?
JanHH am 07.07.2004  –  Letzte Antwort am 22.07.2004  –  39 Beiträge
High-End Anlage Ebay ab 32 Eur !!!
AR9-lover am 18.07.2003  –  Letzte Antwort am 20.07.2003  –  25 Beiträge
High End Kopfhörer oder HiFi Anlage ?
Örny am 19.01.2012  –  Letzte Antwort am 21.01.2012  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • SEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 16 )
  • Neuestes Mitgliednordfriedhof
  • Gesamtzahl an Themen1.345.813
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.601