Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Sony hat die technische Entwicklung am Markt verpasst

+A -A
Autor
Beitrag
Gelscht
Gelöscht
#1 erstellt: 02. Nov 2003, 20:37
Branchenführer Sony hat den Anschluss verpasst - an die Konkurrenz und die technische Entwicklung. Nun wird der japanische Konzern radikal umgebaut. Ein interessanter Bericht in Spiegel.de: http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,272231,00.html

Rekordverlust von 925 Millionen Dollar

"Die führen ihren Laden wie einen Sushi-Shop."

"Wir hinken hinter der Branchenentwicklung her."

Streichung von 20 000 Stellen

Gruß,
Daniel
manu86
Stammgast
#2 erstellt: 02. Nov 2003, 21:22
Hallo!!

Ich kann bloß so viel sagen dazu:
Da kann ich zustimmen; Sony war mir noch nie sympatisch!

Gruß
Manu
EWU
Inventar
#3 erstellt: 02. Nov 2003, 22:20
sony wird da nicht alleine bleiben, andere werden folgen.
Andreas_Kries
Stammgast
#4 erstellt: 02. Nov 2003, 22:41
Hallo manu 86,

handelt es sich bei Dir, was die Marke Sony betrifft, "bloß um so ein Gefühl" oder hast Du Handfestes zu berichten?

Gruß

Andreas
cr
Moderator
#5 erstellt: 03. Nov 2003, 00:05
@Kries
Stichwort: Kopierschutz (Sony gehört hier wohl zu den vehementesten Verfechtern (DADC Austria setzt es zudem finanziell um beim Un-CD-Erzeugen), andererseits will man DVD-Brenner, MD-Rekorder, DATs, CD-Brenner, Leer-Medien, Memory-Sticks usw. erzeugen und verkaufen "zwei Herzen schlagen, ach, in meiner Brust").
Nachdem es genügend Konzerne gibt, die hier nicht durch spezielle Rücksichten und Nachsichten und sonstige Zwänge in der Zwickmühle sind (weil sie keinen Medienkonzern an Bord haben), warum sollte man dann nicht deren Geräte vorziehen? Das wird sich wohl so mancher bei einer Kaufentscheidung denken.
In den letzten drei Jahren habe ich (und auch andere Leute, die ich kenne) daher Sony-Geräte immer links liegen gelassen, wenn es eine gleichwertige Alternative gibt, und ehrlich gesagt, wann gibt es die nicht?

Und der Sony-Börsenkurs spricht auch eine deutliche Sprache.


[Beitrag von cr am 03. Nov 2003, 02:57 bearbeitet]
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 03. Nov 2003, 00:05

Hallo manu 86,

handelt es sich bei Dir, was die Marke Sony betrifft, "bloß um so ein Gefühl" oder hast Du Handfestes zu berichten?

Gruß

Andreas


Sympathie ist immer nur ein Gefühl! *kopfschüttel*
vgapsycho
Stammgast
#7 erstellt: 03. Nov 2003, 10:00
Was die Abspielsperre bei Sony CDs angeht, habe ich den Eindruck, daß Sony diesbez. den Rückwärtsgang eingelegt hat. Die Produktbeschreibungen bei Amazon geben bei den neueren Sony CDs keine Sperre mehr an. Die neue Travis CD (am Samstag erworben) trägt auch keinen Hinweis und ließ sich problemlos am PC abspielen und auslesen. Ist also eine "echte" CD.

Ist das nur mein Eindruck, daß sich da was gebessert hat?
cr
Moderator
#8 erstellt: 03. Nov 2003, 10:14
Ich habe auch einige neue Sony-CDs ohne Sperre, aber die kommen aus Übersee, sodass es ev. daran liegt (dort beginnt man ja erst so richtig damit)
michaelg
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 03. Nov 2003, 11:10
Sony hatte nach der Übernahme von CBS einen riesigen Musikkatalog im Repertoire und schon damals, Mitte der 80er Jahre, schwelgten die Manager im Kopiersperrenrausch. Sony war wenn ich mich recht erinnere, maßgeblich an der Forderung nach Entwicklung der SCMS-Kopierbremse bei DAT-Recordern beteiligt. Was, nebenbei gesagt, das Medium DAT anscheinend heftig ausbremste - wer redet heute noch davon??
Sony DVD-Spieler waren bis vor kurzem dafür bekannt, daß sie nichtmal CD-Rs spielen konnten, von gebrannten VCDs o.ä. ganz zu schweigen. Merkwürdigerweise spielen ältere Sony CDPs alles was Musik enthält.

Die Produktpalette zeigt einerseits den Widerspruch zwischen dem Angebot moderner Abspiel- und Kopiertechnik, aber andererseits die häßliche Fratze der Philosophie "Verwertungsrechte_gehen_vor_Menschenrechte".

Dann bleibt noch die SACD. Einfach mal was neues, weil sich mit CD-Technik kein Geld mehr verdienen läßt als Massenhersteller oder der Versuch einen Markt gleichzeitig so umzudrehen, daß sich die Kopiergeschichte selbst erledigt?

Jedenfalls eigentlich kein Grund, Geräte von Sony zu kaufen.

Michael
EWU
Inventar
#10 erstellt: 03. Nov 2003, 15:01
auch deshalb kein Grund SACDs und Hardware dafür zu kaufen.In spätestens 5 Jahren steht die SACD da, wo die CD heute steht.
Andreas_Kries
Stammgast
#11 erstellt: 03. Nov 2003, 15:26
Hallo Gemeinde,

ja, da habt Ihr viel Handfestes geliefert! Man muss sich tatsächlich fragen, ob der Kauf von S0NY-Geräten sinnvoll ist.

Ciao

Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony STR-DE 215 Technische Daten
NuMetal am 31.08.2003  –  Letzte Antwort am 22.12.2009  –  2 Beiträge
Entwicklung - Fortschritt
AR9-lover am 17.08.2004  –  Letzte Antwort am 22.08.2004  –  56 Beiträge
Media Markt - MWST DOPPELT ZURÜCK
modekabe am 11.01.2005  –  Letzte Antwort am 14.01.2005  –  11 Beiträge
Technische Daten für Verstärker Sony TA-F 650 ESD
Johannes58 am 03.02.2006  –  Letzte Antwort am 28.03.2006  –  2 Beiträge
Sony S7 Scenario
speckmann am 03.11.2009  –  Letzte Antwort am 08.11.2009  –  2 Beiträge
Die Entwicklung meiner Hifi-Anlage
träumer am 21.11.2004  –  Letzte Antwort am 24.11.2004  –  7 Beiträge
Blöd-Markt .. Respekt..
blackjack2002 am 03.11.2004  –  Letzte Antwort am 10.11.2004  –  143 Beiträge
Sony MHC-2600
Mischaa* am 02.06.2013  –  Letzte Antwort am 04.06.2013  –  3 Beiträge
LS-Anschlüsse am Sony TA-F 770 ES (od. baugleich)
luppo am 25.02.2004  –  Letzte Antwort am 21.07.2004  –  5 Beiträge
Sony und Kundenservice/Verkaufspolitik
UCiba am 09.12.2003  –  Letzte Antwort am 27.10.2004  –  29 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 26 )
  • Neuestes MitgliedToni_No.1
  • Gesamtzahl an Themen1.345.692
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.076