Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Bitte um Nachhilfe: Entwicklung der Gerätegröße/Technik

+A -A
Autor
Beitrag
woslomo
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 07. Jan 2011, 09:17
Hallo,
Zur Zeit bin ich auf der Suche nach einem Nachfolger für meine betagte HiFi-Anlage und bin dabei auf etwas gestoßen, was ich nicht verstehe. Deshalb die Bitte um Nachhilfe.

Vorab:
Meine Zeit als Lötkolbenschwinger liegt einige Zeit zurück.

Meine Fragen:
Warum sind die aktuellen HiFi Empfänger/Verstärker fast alles so riesige Kästen?
Ich würde es noch verstehen, wenn da noch dicke Röhren verbaut wären oder ein hochwertiges KW-teil integriert wäre oder ein voluminöser Trafo.
Meine bisherigen Anlagen hatten alle in etwa das gleiche Volumen mit vergleichbarer Ausgangsleistung wie die Geräte nach denen ich mich umgesehen habe. Eher waren die alten Geräte kleiner. Ist das nur Show, weil man das eben schon immer so gemacht hat oder welche großvolumigen Geheimnisse stecken in den heutigen Anlagen. Wenn man durch die Öffnungen reinschaut, dann ist kaum noch etwas diskret aufgebaut. Woher kommt das große Volumen?

Warum müssen fast alle Geräten einen Lüfter haben? Ich könnte es noch verstehen, wenn da noch wie früher ganze Reihen von 2N3055 auf großen Kühlrippen unsichtbar eingebaut wären. Irgendwie muß man den schlechten Wirkungsgrad einer Schnellentwicklung wegblasen. Bei meinen bisherigen Geräten ging das alles ohne Gebläse. Da war bestenfalls die Oberseite mit einer formschönen Kühlfläche bestückt.

Es wäre schön, wenn mir jemand bei meinen Fragen weiterhelfen könnte.

Besten Dank im voraus.
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 07. Jan 2011, 09:21
Hallo,

Warum müssen fast alle Geräten einen Lüfter haben?

Welche Geräte meinst Du konkret?

Die meisten Stereo-Heim-Hifi-Komponenten kommen ohne Lüfter aus.

Ist das nur Show, weil man das eben schon immer so gemacht hat oder welche großvolumigen Geheimnisse stecken in den heutigen Anlagen.

Ist sicher was dran. Bei klassischen Stereo-Komponenten verlangt der Markt nach einer gewissen Größe und Massivität, abseits von konstruktiven/"klanglichen" Notwendigkeiten.

Grüße
Frank


[Beitrag von Hüb' am 07. Jan 2011, 09:21 bearbeitet]
Fhtagn!
Inventar
#3 erstellt: 07. Jan 2011, 09:21
Große Geräte?
Lüfter?

Bei Stereo-Geräten?

Kenne ich keine, sowas gibts nur bei AVR Receivern.

Und da resultiert die Größe aus dem Vorhandensein von bis zu sieben Endstufen. Die müssen ja irgendwo untergebracht werden.

MfG
Haakon
ooooops1
Inventar
#4 erstellt: 07. Jan 2011, 09:24
Moin,

und vom Riesigen Anschlussfeld (AVR Geräte) auf der Rückseite:

z.B.:

rueckseite-yamaha-rx-v-2067-937x414

wie willst du das auf kleinem Raum unterbringen
Aber nicht mal dieses Monster hat einen Lüfter........

Ooooops1


[Beitrag von ooooops1 am 07. Jan 2011, 09:25 bearbeitet]
Inscheniör
Stammgast
#5 erstellt: 07. Jan 2011, 10:58


Warum sind die aktuellen HiFi Empfänger/Verstärker fast alles so riesige Kästen?


Wegen veralteten Schaltungsdesigns. Die Worte sind "Class A" und "Class AB". Ein Großteil der Leistung wird in zur Erwärmung der Transistoren verwendet (Ruheströme), die Wirkungsgrade liegen teilweise bei 30-60%. Entsprechend müssen die Kühlkörper ausfallen.

Im PA Bereich oder jeglichen anderen High-Tech Anwendungen (Motoransteuerung, etc.) sind Schalt-Verstärker inzwischen Standart. Egal ob Phasenanschnitt, PWM, Pulsgruppen,... die Wirkungsgrade liegen fast immer über 95%.

Während im PA-Bereich die ersten Digitalverstärker auf dem Markt kommen, sind sie im Hifi-Bereich noch recht selten. Sony hat einen 3000Watt Verstärker mit 3 Kilo Gewicht auf dem Markt. Ein Großteil des Gewichts geht für das Gehäuse drauf.

Leider stellen die Ausgangsfilter die Hersteller noch vor recht große Herausforderungen. Aber technisch möglich sind solche Verstärker ohne weiteres.

Einige Hersteller bauen auch bewusst große Kästen mit viel Luft, damit kriegt man offensichtlich auch Kunden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alte Technik - neue Technik
Vibroking am 30.12.2013  –  Letzte Antwort am 03.01.2014  –  25 Beiträge
Entwicklung - Fortschritt
AR9-lover am 17.08.2004  –  Letzte Antwort am 22.08.2004  –  56 Beiträge
DIPLOMARBEIT ÜBER HIFI-TECHNIK
Sascha1985 am 17.11.2007  –  Letzte Antwort am 04.01.2008  –  34 Beiträge
100V Technik --> Hilfe !
lude am 23.07.2004  –  Letzte Antwort am 23.07.2004  –  3 Beiträge
schalltechniker. bitte um auskunft.
nasta am 04.01.2007  –  Letzte Antwort am 04.01.2007  –  3 Beiträge
Musik oder Technik???
xxl am 14.11.2003  –  Letzte Antwort am 16.11.2003  –  15 Beiträge
Bitte um Beratung / Subwoofer
BenVin am 22.10.2009  –  Letzte Antwort am 22.10.2009  –  4 Beiträge
Bitte um Experten-Hilfe!!!
fabian8 am 07.06.2006  –  Letzte Antwort am 07.06.2006  –  6 Beiträge
Reparatur Anekdote - Bitte um Ratschläge
dansline am 23.01.2016  –  Letzte Antwort am 18.02.2016  –  8 Beiträge
Verstärker Stereo bitte um Rat
Buddelbaby am 15.05.2006  –  Letzte Antwort am 15.05.2006  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedMandy2013
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.588