Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Chinchkabel Fadel Art AeroLitz wie rum ?

+A -A
Autor
Beitrag
DerGraaf
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 23. Dez 2005, 19:00
Hi.
Hat jemand ein FadelArt AeroLitz und kann mir sagen welche Seite an den Player kommt und welche an den Amp oder ob es egal ist wie rum man das Kabel anschließt ?
Hab das Kabel im AH gekauft und habe leider keine Anleitung dazu
Murks
Stammgast
#2 erstellt: 23. Dez 2005, 19:13
Hi @ll
@ DerGraaf
Es ist bei einem Chinchkabel komplett egal.
An jeder Seite befinden sich die gleichen Stecker. Der rote kommt in die rote Buchse,und der schwarze in die schwarze Buchse.
Tut mir leid wenn das vieleicht sarkastisch klang.
Gruss
Rene
DerGraaf
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 23. Dez 2005, 19:19
hi .. Hast du auch berücksichtigt dass am o.g. Kabel ein kleiner Kasten an einem Ende hängt ?
Bist du damit dann auch noch sicher ?

Schöne Weihnachten !
Amerigo
Inventar
#4 erstellt: 23. Dez 2005, 21:12
@DerGraaf: Kästchenseite zum Ziel, also bei NF Kästchenseite zum Verstärker, bei den LS Kästchenseite zum LS.

Hat doch irgendwo einen Pfeil drauf, nicht? Bei meinen Transparent Cable - auch mit Kästchen - ist das jedenfalls so.


Gruss

Amerigo
silberfux
Inventar
#5 erstellt: 23. Dez 2005, 21:12
Hi Leute, liebe Noobs, das heißt Cinch und nicht Chinch. Nix für ungut, Silberfux
Murks
Stammgast
#6 erstellt: 23. Dez 2005, 21:26
Hi @ll
@ Silberfux
Der war gut
Mea Culpa
@ DerGraaf
Gibt es eine HP zum besagten Kabel?
Was soll der Kasten bewirken?
Gruss
Rene
Klirrfaktor
Stammgast
#7 erstellt: 23. Dez 2005, 21:45
Hallo,

die Schriftrichtung ist massgebend!

Das heisst, so wie die Schrift verläuft wird es angeschlossen.Amp>>>>>Fadel Art>>>>>>>>> zum CD Player.

Gruss
Rolf
Murks
Stammgast
#8 erstellt: 23. Dez 2005, 22:47
Hi @ll
Ich habe mal gegoogelt und dieses *Wunderkabel* in Gesellschaft von *CD Kantenabschrägern*,*CD Entmagnetisier* und *CD Sprays* gefunden.
Fazit
Der übliche Voodoo Schwachsinn.
Gruss
Rene
HiFi_Addicted
Inventar
#9 erstellt: 23. Dez 2005, 22:52
Einigen wir uns auf RCA Plug

Ansonsen tuts auch RG 58 von der Rolle um 80Cent / Meter.

IMHO gibts kaum eine unseriösere Branche als die High End Ecke......

MfG Christoph
Amerigo
Inventar
#10 erstellt: 24. Dez 2005, 13:43
Vermutlich haben die Leute, die was gegen Fadel schreiben, gar kein Geld, um sich sowas überhaupt leisten zu können. Da würde ich dann auch schreiben, dass es nichts bringt, so schläft es sich beruhigt

<Voodoo an>
Es ist natürlich genau andersrum: Vor allem die teuren Fadel werden immer wieder an absoluten High-End Anlagen v.a. in den USA gesichtet und die Jungs wissen (hören) schon, was sie tun. Ich hatte mal das "Grey Litz" hier zum Testen, ein tolles Kabel!
</Vodooo aus>

Gruss

Amerigo
Amerigo
Inventar
#11 erstellt: 24. Dez 2005, 13:46

HiFi_Adicted schrieb:
Einigen wir uns auf RCA Plug

Ansonsen tuts auch RG 58 von der Rolle um 80Cent / Meter.

IMHO gibts kaum eine unseriösere Branche als die High End Ecke......

MfG Christoph


Da schaue ich doch mal ins Profil von diesem "Realisten" und was sehen meine müden Augen? Van den Hul Kabel hat er.


Sososo. Und dann anderen die teuren Kabel madig machen wollen....super. Weisst du eigentlich, dass Van den Hul so ziemlich das beste und teuerste ist, was man überhaupt kaufen kann? Gerade deren Silberkabel sind für mich der totale Überflieger, echt wirklich ein tolles Kabel! Und übrigens verwendet Tannoy für die interne Verkabelung ihrer LS auch Van den Hul.

Gruss

Amerigo
HiFi_Addicted
Inventar
#12 erstellt: 24. Dez 2005, 14:03
8€ Meter fürs NF Kabel und 5€ fürs Lautsprecherkabel so teuer ist das auch wieder nicht.

Die geringe Kapazität des NF Kabels (44 pF/m) hat mich schwach werden lassen..... Die Baumarkt 2x2,5mm² LS Kabel hatten 90pF/m und das van den Hul "The Snowline" 69 pF/m bei einem unterschie von 1,10€ denk ich auch nicht mehr nach....

In dem Holzkastl werden vermutlich kondensatoren und anderes klangschädliche Zeugs drinnen sein.... In Irgendeinen heftl hate mal ein Fadel Kabel um die 500pF / Meter und dass kann schon mal eine Ausgangsstufe zum verfärben anregen....

MfG Christoph
Murks
Stammgast
#13 erstellt: 24. Dez 2005, 14:54
Hi @ll
@ Amerigo
Leisten könnte ich es mir schon.
Nur leider bin ich in der Lage Sinnvoll von Sinnlos zu unterscheiden.
Und dieses Kabel ist für mich restlos Sinnlos.
Einen schlüssigen Beweis für den Kabelklang ist bis jetzt jeder schuldig geblieben.
Und das Argument *ich höre es* ist nun mal von objektiv Meilenweit entfernt.
Gruss
Rene
findus
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 24. Dez 2005, 15:04
Hallo,


@Der Graaf,


das kurze Stück wird an der "Quelle" eingestöpselt und das Lange am (Vor-)Verstärker..natürlich vom "Kästchen" aus gesehen ! So stimmt es auch mit der Beschriftung (Kästchen) .



Frohe Weihnachten wünscht..



Arnold
Amerigo
Inventar
#15 erstellt: 24. Dez 2005, 16:22
@Murks: Du hast ja eine schöne Anlage aus Sony und Technics Komponenten. Waren da die Kabel schon mit dabei? Nix für ungut. Ist vielleicht nicht so ganz die Fadel-Grössenordnung, der Flaschenhals wird kaum bei den Kabeln sein.

Amerigo


Sony Lissa:



[Beitrag von Amerigo am 24. Dez 2005, 16:26 bearbeitet]
Murks
Stammgast
#16 erstellt: 24. Dez 2005, 16:43
Hi @ll
@ Amerigo
Jepp das ist sie.
Die Komponenten sind komplett digitalisiert,und werden untereinander über iLink verbunden.
Der einzige *Flaschenhals/Schwachpunkt* der mir bis jetzt aufgefallen ist das es nur einen Cinch Eingang gibt.
Gruss
Rene
Flash
Stammgast
#17 erstellt: 24. Dez 2005, 17:08
Ja ja, die doch so TOLLE Digitaltechnik...
Ist nicht alles Gold was Digital heisst

Hatte auch mal ein Aerolitz von Fadel da liegen. Ich glaube bei mir war es auch so, dass die Beschriftung Maßgebend ist.

Allerdings war es bei mir auch von DIN auf Cinch. Also wars somit klar wierum man es anschließen muss.


Viele grüße

Sebastian
Amerigo
Inventar
#18 erstellt: 25. Dez 2005, 15:15

Murks schrieb:

Die Komponenten sind komplett digitalisiert,und werden untereinander über iLink verbunden.


Geht denn da ein digitales Signal an die LS?

Gruss

Amerigo
Murks
Stammgast
#19 erstellt: 25. Dez 2005, 15:56
Hi @ll
@ Amerigo
Nein der LS Ausgang ist analog,so wie sich das gehört.
Bei Vollast absolut verzerrungsfrei.
Gruss
Rene
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Chinchkabel
Christoph15 am 18.12.2004  –  Letzte Antwort am 19.12.2004  –  7 Beiträge
Welches Chinchkabel nehmen?
_Stephan_ am 08.04.2006  –  Letzte Antwort am 16.04.2006  –  25 Beiträge
Chinchkabel -> Verlängerung ->brummen
a_wiesel am 20.04.2006  –  Letzte Antwort am 21.04.2006  –  5 Beiträge
Hörerfahrungen der anderen Art: Kinder, Tiere und HiFi
eisenkante am 26.02.2006  –  Letzte Antwort am 07.03.2006  –  10 Beiträge
Röhrenklang
volker_2260 am 28.04.2013  –  Letzte Antwort am 29.04.2013  –  4 Beiträge
Media oder Saturnmarkt! Hört mal auf, auf denen rum zu hacken!
matze3004 am 13.03.2013  –  Letzte Antwort am 19.02.2014  –  73 Beiträge
Chinchkabel - wo ist plus bzw. minus
Saurius_Ventilations am 30.03.2003  –  Letzte Antwort am 30.03.2003  –  3 Beiträge
The Art of Lautstärkeregelung
Gun_Nar am 05.09.2014  –  Letzte Antwort am 22.07.2016  –  50 Beiträge
Pegelabgleich ja! Aber wie?
Oliver_Stein am 28.09.2013  –  Letzte Antwort am 29.09.2013  –  3 Beiträge
Boxen "rutschen"! Wie bremse ich?
Heeki am 16.05.2006  –  Letzte Antwort am 24.05.2006  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 108 )
  • Neuestes Mitgliedcrasyglueck
  • Gesamtzahl an Themen1.345.905
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.739