Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


talkover

+A -A
Autor
Beitrag
blazey
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 15. Jan 2006, 01:38
moin,

weiß nicht,ob ich hier richtig bin.meine frage geht in richtung studio:

wie kann ich einen talkover-effekt erzeugen, wenn mein mixer keinen hat. welches gerät müsste ich zwischen mixer und soundkarte schalte.

könnte die soundqualität beeinträchtigt werden? der mixer ist hochwertig.

grz
richi44
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 15. Jan 2006, 11:19
http://www.behringer.com/XR2000/index.cfm?lang=ger
Damit lässt sich Dein Problem vermutlich lösen.
blazey
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 24. Jan 2006, 07:12
kann ich damit einen auto-talkover erzielen,der soft ein und wieder ausgreift? ich sehe keinen mic-anschluss
verschlechtert sich die soundqualität durch den behringer? ist ja immer sone sache bei behringer.
da ich einen sehr guten mixer habe, wäre ein schwächeres glied danach ärgerlich.


[Beitrag von blazey am 24. Jan 2006, 07:14 bearbeitet]
richi44
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 24. Jan 2006, 08:47
Der Behringer ist ein reines Hochpegelgerät. Du lässt also das Mik über den Kanal des Mischers und verwendest seinen Direct Out, um auf den Behringer zu gelangen. Die genaue Beschaltung habe ich nicht mehr im Kopf, abersoweit ich mich erinnere wird aus dem Miksignal das Ducker-Steuersignal fürden Audiozweig gewonnen. Dabei kann dieses Signal auch als Gatesignal für das Mik verwendet werden (Mik durch einen Kanal durchschlaufen) oder das Mik wird am Pult Direct Out nur abgegriffen, aber audiomässig weiter direkt durchs Pult geleitet.
Das zu reduzierende Signal (Musik) wird durch den zweiten Kanal geschlauft und mit dem Steuersignal vom Mik (erster Kanal) beeinflusst. Dabei lassen sich Ansprechgeschwindigkeit, Unterdrückung und Rückkehrgeschwindigkeit individuell einstellen.
Für Stereo wäre ein zweites gleiches Gerät nötig, weil ja das Tonsignal dann zwei Kanäle benötigt plus 1 Kanal für das Mik.

Zur Qualität: Ich bin kein Behringerfan und weiss, dass dies bei vielen Studios so ist. Behringer kann mit der Verkoppelung von pseudosymmetrischem Aus- und Eingang (ohne Trafo) und der Schutzerde bisweilen Probleme bereiten. Dies gilt vor allem bei komplexen, weiträumigen Verbindungen. Solange die Dinger aber in einem eng begrenzten Raum eingesetzt werden, sollten sie tauglich sein.
Und sonst müsste man halt mal bei anderen Herstellern wie Rane oder Jünger schauen, ob die etwas vergleichbares haben. Nur sind jene mit Sicherheit teurer.
Oder mal in speziellen Studioforen nachforschen.
blazey
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 24. Jan 2006, 21:51
hm, mono. das ja nicht so dolle.
blazey
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 24. Jan 2006, 22:01


[Beitrag von blazey am 24. Jan 2006, 22:53 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Battle Mixer an einem AV Receiver?
Bassmatic am 03.10.2012  –  Letzte Antwort am 03.10.2012  –  3 Beiträge
Mixer für 2 Kanäle...
Jonas am 04.10.2002  –  Letzte Antwort am 05.10.2002  –  3 Beiträge
Sound mit neuem Mixer ist schlecht
naranala am 12.12.2014  –  Letzte Antwort am 12.12.2014  –  3 Beiträge
Welcher Ausgang ist der "Beste"? - A&H Xone:42 Mixer an NAD 326BEE Verstärker
Saeeger am 02.09.2012  –  Letzte Antwort am 03.09.2012  –  3 Beiträge
16 Kanal Mixer
pimsport am 01.09.2006  –  Letzte Antwort am 05.09.2006  –  2 Beiträge
Yami Mixer
zucker am 24.02.2004  –  Letzte Antwort am 17.05.2004  –  12 Beiträge
Perfekte Einstellung für Mikro zwischn MIxer Verstärler und PC
killermachine am 22.09.2005  –  Letzte Antwort am 23.09.2005  –  2 Beiträge
Frage bzgl Soundqualität
repos am 05.12.2011  –  Letzte Antwort am 15.12.2011  –  10 Beiträge
Subwoofer hat einen defekt, aber ich weiß nicht welchen.
MichaS1987 am 20.01.2012  –  Letzte Antwort am 21.01.2012  –  5 Beiträge
Wie soll ich mein kleines Studio ausstatten?
SerberusX am 29.03.2013  –  Letzte Antwort am 31.03.2013  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedNico2607
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.042