Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vier LS-Paare - welches Equipment brauche ich?

+A -A
Autor
Beitrag
tobeor
Neuling
#1 erstellt: 22. Jan 2006, 17:26
Hallo Leute,

also nicht gleich steinigen, weil diese Frage möglicherweise schon 1000-fach beantwortet wurde und der Thread an der falschen Stelle steht. Ich habe noch den Anfängerbonus

Kurz umrissen: ich betreibe derzeit 4 LS-paare an meiner Anlage. Allerdings max 2 Paar gleichzeitig.
Aufbau wie folgt:

Verstärker: Onkyo A-8031 ca.100W. Ausgelegt für 4 Ohm bei einem LS-Paar

LS-Paar an Kanal A: 100W, 4 Ohm
LS-Paar an Kanal B: 25 W, 4 Ohm ODER 100W, 4 Ohm ODER 80-140W, 4-8 Ohm
(So steht's hinten drauf)

An Kanal A hängt das Paar, über das ich meistens höre bzw. ich den besten Klang haben will. An Kanal B hängt ein mechanischer Umschlater mit dem ich zwischen einem der drei angeschlossenen Paare wählen kann. Kanal B ist mehr zur (auch etwas lauteren) Berieselung. Betreibe ich gleichzeitig 2 Paare (Kanal A + Kanal B), dann nur in Zimmerlautstärke.
Das funktioniert schon seit langem ganz gut. Nur glaube ich, dass sieser billige LS-Umschalter Qualiät schluckt.

Was ich nun verändern will: Ich möchte den Umschlater ersetzen. Weiterhin würde ich gerne die LS-Paare unabhängig voneinander in der Lautstärke regen können und min. 2 beliebige Paare auch auf größerer Lautstärke betreiben, ohne dass mir der Verstärker in die Luft fliegt. wie kann ich das erreichen? Neuer Verstärker? Endstufe? ...? Kurzum: Ich habe keine Ahnung.
Am Verstärker habe ich übrigend noch "REC out" frei - bzw. kann ich es frei machen. Das war's.

Vielen Dank+Gruß,
André

PS.: Es sollte nicht zu teuer werden und ich kann auch an allem was an Kanal B angeschlossen ist ein wenig auf Klangqualität verzichten. Wenn das separate Regeln zu teuer wird, würde im Notdfall auch reichen das 25-Watt LS-Paar leiser zu kriegen. Wenn ich nämlich die mit dem Paar an Kanal A betreibe, sind diese so viel lauter, dass immer ein Paar zu leise und/oder das andere zu laut ist.


[Beitrag von tobeor am 22. Jan 2006, 17:33 bearbeitet]
Master_J
Inventar
#2 erstellt: 22. Jan 2006, 17:34
Wo sind die Steine?


tobeor schrieb:
Weiterhin würde ich gerne die LS-Paare unabhängig voneinander in der Lautstärke regen können und min. 2 Paare auch auf größerer Lautstärke betreiben, ohne dass mir der Verstärker in die Luft fliegt.

Das erreichst Du am sinnvollsten durch Verwendung eines Stereo-Vollverstärkers pro LS-Paar.
Der Rec-Out gibt ja das Eingangssignal unverändert wieder raus.


tobeor schrieb:
Wenn das separate Regeln zu teuer wird, würde im Notdfall auch reichen das 25-Watt LS-Paar leiser zu kriegen.

Solche Regler-Teile gibt es beim Conrad etc., aber klanglich ist das kein Fortschritt zum Umschalter...

Gruss
Jochen
tobeor
Neuling
#3 erstellt: 22. Jan 2006, 18:13
Hallo Jochen

mhhh...sowas habe ich befürchtet

Ist bestimmt die beste Lösung aber diese Option will ich mir schon optisch nicht leisten. Bei maximalem Ausbau 4 Verstärker? Ich weiß ja nicht...

Macht so ein Verstärker denn mit, 2 Paare auf Zimmerlautstärke am Kanal B zu betreiben? Dann überlege ich mir einen Umschlater zu besorgen, mit dem ich die an B angeschlossenen LS unabhängig und auch gleichzeitig schalten kann. Mehr als 2 Paar sollen es nicht sein. Aber das wäre immerhin etwas.
Und: Gibt es für diese Umschalter einen Fachausdruck? Ich finde nämlich im Netz so ziemlich nichts dazu.

Gruß,
André
Master_J
Inventar
#4 erstellt: 23. Jan 2006, 08:11
"Lautsprecherumschalter".

Problematisch ist eigentlich nur die Sache mit den Ohm:
http://www.hifi-foru...forum_id=42&thread=5

Gruss
Jochen
TrottWar
Gesperrt
#5 erstellt: 23. Jan 2006, 08:20
Nicht, dass ich provozieren will, aber wozu braucht man in einem normalen Hörraum so viele Lautsprecher?
tobeor
Neuling
#6 erstellt: 23. Jan 2006, 21:04
Danke euch! Dann werde ich mal nach einem Ding mit dem lustigen Namen "Lautsprecherumschalter" suchen.

Also keine Angst, dass mit der Impendanz habe ich verstanden. Ich mach schon nix kaputt

Wieso ich so viele Lautsprecher habe?

Ein gutes Paar im Wohnzimmer, Bootsboxen im Badezimmer, relativ schlechte LS in der Küche und "untere Mittelklasseboxen" im Schlafzimmer. Ich möchte halt nur im Bad und im Schlafzimmer sowie im Wohnzimmer und der Küche gleichzeitig Musik hören. Die im Schlafzimmer und Bad schalte ich testweise einfach mal in Reihe....da gibt es dann wohl nur das Problem mit der unterschiedlichen Lautstärke.
Mhhh...allerdings wird das mit dem in-Reihe-schalten doch schwierig. Denn die Adern der LS-Kabel enden von beiden Paaren beim Verstärker. Aber die Elektrotechniker können da weiterhelfen, oder? Gab es da nicht einen Trick, wie das trotzdem klappt?

Und: was soll mir eigentlich 4-8 Ohm sagen? Können die sich nicht entscheiden? Das steht zumindest auf den Schlafzimmer-LS.

Danke nochmal,
André
Master_J
Inventar
#7 erstellt: 24. Jan 2006, 10:24

tobeor schrieb:
Mhhh...allerdings wird das mit dem in-Reihe-schalten doch schwierig. Denn die Adern der LS-Kabel enden von beiden Paaren beim Verstärker. Aber die Elektrotechniker können da weiterhelfen, oder? Gab es da nicht einen Trick, wie das trotzdem klappt?

http://de.wikipedia.org/wiki/Reihenschaltung
Geht. Male Dir das am Besten mal auf.


tobeor schrieb:
Und: was soll mir eigentlich 4-8 Ohm sagen? Können die sich nicht entscheiden? Das steht zumindest auf den Schlafzimmer-LS.

4. Siehe Link zum Nubert-PDF aus o.g. Ohm-Link.

Gruss
Jochen
Schwergewicht
Inventar
#8 erstellt: 27. Jan 2006, 09:51

Patti15 schrieb:
Nicht, dass ich provozieren will, aber wozu braucht man in einem normalen Hörraum so viele Lautsprecher?


Hallo,
ich will auch nicht provozieren, aber ich habe in einem Partykeller (ist fast ein Wohnzimmer) 5 Paar unterschiedliche Lautsprecher an 4 Verstärkern, die ich über ein Mischpult alle zusammen laut/leise machen kann. Wenn man da nur 2 oder 4 hört, weiß man, warum 10 Stück so gut klingen. Man sollte es mal gehört haben, ist schon toll.

Gruß
incitatus
Inventar
#9 erstellt: 27. Jan 2006, 19:12
Hi Schwergewicht,

hast Du die in stereo oder mono laufen? Wahrscheinlich mono, oder? Bei Stereobetrieb von mehr als 2 LS in einem Raum soll es ja gegenseitige Auslöschungen geben, wenn ich mich richtig an meine aktive DJ-Zeit erinnere.
Schwergewicht
Inventar
#10 erstellt: 28. Jan 2006, 07:59
Hallo incitatus,
nein Stereo. Ich habe natürlich nicht wild durcheinander verkabelt, sonder die 5 Boxen der linken Seite bekommen den linken Kanal, die 5 Boxen der rechten Seite den rechten. Es ist schon interessant wie harmonisch und sauber es klingt. Überall im Raum ist transparenter Klang. Vor allen Dingen ist es nicht an einigen Stellen im Raum so laut, daß keine Unterhaltung mehr möglich ist, sondern die Lautstärke ist an jeder Stelle des Raumes in etwa gleich. Da löscht sich garantiert nichts gegenseitig aus. Das ist wirklich Musik hören auf einem für eine Kellerbar (diese Einschränkung mache ich natürlich, ist kein High-End Klang) unglaublich hohen Level.

Gruß
Master_J
Inventar
#11 erstellt: 30. Jan 2006, 09:49

Schwergewicht schrieb:
Da löscht sich garantiert nichts gegenseitig aus.

Ahh, Kammfiltereffekte gibt schon:
http://de.wikipedia.org/wiki/Kammfilter

Für Deinen Einsatz ist das natürlich nebensächlich.

Gruss
Jochen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verkabelung: Welches Kabel brauche ich?
pascalundso am 26.05.2013  –  Letzte Antwort am 26.05.2013  –  5 Beiträge
Welches Zubehör für LS?
Aranova am 01.12.2013  –  Letzte Antwort am 17.12.2013  –  9 Beiträge
2 Lautsprecher Paare getrennt regeln.
No~Name am 06.06.2006  –  Letzte Antwort am 08.06.2006  –  7 Beiträge
ich Brauche mehr bass
floydian am 26.11.2003  –  Letzte Antwort am 28.11.2003  –  34 Beiträge
Was brauche ich alles?
Igamel am 06.09.2004  –  Letzte Antwort am 21.09.2004  –  32 Beiträge
Brauche Hilfe.
Sualk_2 am 05.10.2004  –  Letzte Antwort am 05.10.2004  –  9 Beiträge
Vier kleine Fragen
univega-rider am 24.02.2009  –  Letzte Antwort am 25.02.2009  –  5 Beiträge
3 Lautsprecher Paare von einer "Regelstelle" aus.
Christoph[GTI] am 27.07.2006  –  Letzte Antwort am 27.07.2006  –  2 Beiträge
Vier Lautsprecher Stereo Konfiguration
schumi2012 am 04.04.2013  –  Letzte Antwort am 05.04.2013  –  6 Beiträge
Wie lange wartet(e) Ihr auf euer bestelltes Equipment
blackjack2002 am 23.10.2005  –  Letzte Antwort am 26.10.2005  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 101 )
  • Neuestes MitgliedD0M3-2030
  • Gesamtzahl an Themen1.344.877
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.561