Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


MP3-Server / Erfahrungen

+A -A
Autor
Beitrag
Cfuture
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Feb 2006, 18:51
Hallo,

bin schon seit längerem auf der Suche nach einem Gerät,
mit dem ich bequem meine MP3s an der normalen "Anlage"
abspielen kann - ohne dabei vom PC streamen zu müßen!
Reine PC-Streaming-Lösungen kommen also nicht in Frage.

Den Hifidelio hab ich mir schon angeschaut, bin aber
wegen der vielen Bugs und Unzulänglichkeiten wieder eher
davon abgekommen. Wäre eher die Notlösung, wenn die unten
angesprochene Lösung nicht klappt).

Vom Cambridge Azur 640HS bin ich auch nicht so begeistert,
dort scheint es wohl auch Software-Probleme zu geben.

Einige andere Musik-Server scheiden aus, da das
Bedienkonzept nicht wirklich benutzerfreundlich ist.
(OnScreen-Display wird eher nicht gewünscht)

Interessant finde ich die Kombination IPOD 60GB mit
Belkin TuneStage oder Logitech Wireless Music Center.
Vorteil wäre ein tolles Bedienkonzept, und dass der Ipod
quasi als luxeriöse Fernbedienung verwendet werden könnte.
(Sozusagen wie ein SONOS nur gleich mit intergrierter HDD)

Wäre toll wenn jemand dazu eigene Erfahrungen insbesondere
zum Klang bzw. Bluetooth-Übertragungsqualität berichten
könnte. Auch eventuelle Probleme bezüglich Akkulaufzeit
oder Anschluß wären hilfreich. Wie gut paßt z.B. der
TuneStage-Adapter auf den IPOD Video (60GB 5.Generation)?
Wackelt da viel? Haptik?

Dankbar wäre ich auch für eventuelle Unterschiede zwischen
den zwei genannten Produkten, d.h. Belkin TuneStage und
Logitech Wireless Music Center.

Vielen Dank,
Gruß CF


[Beitrag von Cfuture am 21. Feb 2006, 18:54 bearbeitet]
Karem
Stammgast
#2 erstellt: 21. Feb 2006, 19:02
Hi,

also ich hatte recht lange nen iPod als einzige Quelle (via Dock) an der Stereoanlage hängen. Qualität: ok. Der Unterschied von mp3 und aiff war je nach Aufnahme (vor allem bei höheren Pegeln) eindeutig hörbar. Auch das Klangbild. Hab jetzt einen Tevion DVD 6000. Die Qualität via CD ist um einiges besser! Je nach Aufnahme mehr Raum und detailierter. Mp3 hören sich etwa an wie via iPod, welcher ohne Dock nicht wirklich gut klingt - wird wohl via Bluetooth auch nicht gerade berauschend sein.
Als Hintergrundberieselung ist das sicher eine sehr gute Lösung. Aber um mal so richtig der Musik zu lauschen würde ich nicht zur iPod-Variante greifen.

Aber wenn genug Kohle hast:http://www.reson.ch/news/rh1.html dieses Teil soll recht gut sein (hab ich aber noch nicht ausgecheckt).

mfg
Karem
cpace
Gesperrt
#3 erstellt: 21. Feb 2006, 19:06
ja hhhm stimmt eigentlich, wo ist denn das probelm die musi un komprimiert auf en mp3 player zu tun?
LondonCalling
Inventar
#4 erstellt: 21. Feb 2006, 21:00
Hallo,

ic habe mir mal die Belkin- und Logitech-Produkte angesehen. Ich bin mir nicht sicher, dass die überhaupt an einen iPod 5G passen, da der Kopfhöreranschluß hier ja nicht mehr mittig platziert ist. Ausserdem stellt der iPod nur über das Dock ein Linesignal zur Verfügung, über den Kopfhöreranschluß hättest du immer den EQ mit im Signal.

Gruß
Cfuture
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 22. Feb 2006, 10:27
Erstmal Dankeschön für die schnellen Antworten/Hilfe!


@Karem
Also ich erwarte keine audiophilen Höchstleistungen von der
Ipod-Kombination, soll tatsächlich eher als Hintergrundmusik
fungieren. Wenn ich "richtig" Musik hören möchte, dann kommt
für mich sowieso kein MP3 etc. in Frage (man möge mich jetzt
dfür nicht schlagen - ist halt meine Meinung).

Der "reson rh1" mag wohl technisch besser sein als der Hifidelio,
bleibt aber wohl immer ein Ableger von ihm, d.h.
gleiche Softwareprobleme und Unzulänglichkeiten - leider!


@LondonCalling
Die Angst habe ich ja gerade, dass weder die TuneStage noch
das Wireless Music Center richtig gut an so einen neuen
Ipod passen. Hab bis jetzt bloß keinen Händler gefunden, wo
ich das mal testen könnte (hab ja den Ipod auch noch nicht).
Anscheinden kann man bei dem Logitech-Sender aber den
Klink-Stecker verschieben - hab ich jedenfalls gelesen.
Über den TuneStage-Sender hab ich aber keinen genaueren Infos.
Der angesprochene EQ im Signal wäre nicht ganz so schlimm,
ist ja keine SACD-Player..
Der Ipod-Dock kommt aber für mich nicht in Frage, denn dann
kann ich den Ipod ja nicht als "Fernbedienung" benutzen - man könnte
natürlich versuchen den Dock per Bluetooth anzubinden, wäre
aber wohl keine sehr handliche Lösung..

Gruss CF
LondonCalling
Inventar
#6 erstellt: 22. Feb 2006, 10:46
Hallo nochmal,
das neue iPod Dock ist doch ohnehin fernbedienbar. Das ist zwar alles nicht ganz billig, aber die Bluetoothdongles gibt es ja auch nicht umsonst.
themrock
Inventar
#7 erstellt: 22. Feb 2006, 11:37
Hallo,
interesant fände ich auch die Kombi Iaudio 60gb (finde ich persönlich besser als ipod, da software unabhängig) in Kombi mit einem D/A Wandler wie den Aqvox USB 2d/A.Da bist Du schon ziemlich auf gleicher Höhe , wie unkomprimiert.
LondonCalling
Inventar
#8 erstellt: 22. Feb 2006, 12:01
Hallo,

und kann man den dann auch fernsteuern?

Gruss
themrock
Inventar
#9 erstellt: 22. Feb 2006, 13:14

und kann man den dann auch fernsteuern?

Den iAudio. nein.
Gruß
Karem
Stammgast
#10 erstellt: 22. Feb 2006, 15:16
Also der es gibt da anscheinden wirklich besser klingende Varianten als der iPod (guggst Du www.chip.de)...

Wenn Du aber wie ich das iTunes benutzt, ist es enfachstes Softwarehandling. Da würd ich auch der Haptik wegen folgendes machen:
ipod (ich glaube die letzte Generation klang sogar besser als die Aktuelle, stand irgendwo auf www.chip.de)
Dock.
Fernbedienung.

Dann Hast du das Teil auf der Anlage stehen und es macht was her. Alternativ: Ich habe meinen iPod in das Dock gesteckt, langes Chichkabel genommen und so eine "Fernbedienung" aus dem iPod ohne Klangverlust, dafür mit Kabelsalat gemacht.

mfg
Bexxon
Stammgast
#11 erstellt: 27. Feb 2006, 15:05

Cfuture schrieb:

Den Hifidelio hab ich mir schon angeschaut, bin aber
wegen der vielen Bugs und Unzulänglichkeiten wieder eher
davon abgekommen.


Bin selber Besitzer seit Septmeber 05 eines Hifidelio Pro. Bei mir läuft der Fidel seit dem 2.1.3 Upgrade im Oktober absolut fehlerfrei.
Cfuture
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 02. Mrz 2006, 11:10
@Bexxon
Hab im hifidelio-forum auch schon kräftig recherchiert, und
der HF soll ja wirklich etwas stabiler laufen. Ein großes
Manko ist halt (leider) immer noch das schlechte Display
und die unbrauchbare Fernbedienung . Mir ist es sehr
wichtig komfortabel vom Sofa aus durch etwaige Playlisten
etc. navigieren zu können.

Werde mir wohl wirklich so ein Cowon Iaudio oder Ipod mit dem Logitech
Wireless Music System zulegen müssen. Ist zwar optisch nicht
so der Hit , dürfte aber zumindest benutzerfreundlicher sein.
aman.rafi
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 10. Mrz 2006, 11:39
Hi Cfuture, Du hast geschrieben, dass Streaming vom PC nicht in Frage kommt... ich verwende Sonos in Verbindung mit einer Buffalo Linkstation (250 GB NAS), dann brauchst Du keinen PC und hast Sonos mit HDD - wäre das nicht eine Option ? Grüße, Aman
chilman
Inventar
#14 erstellt: 10. Mrz 2006, 16:41
das wollte ich auch vorschlagen. ich glaube es gibt mittlwerweile auch externe netzwerk-hdds, die den stream sogar an normale stationen verschicken, in der ct stand da mal was, den hersteller weiss ich leider nicht mehr..


Den Hifidelio hab ich mir schon angeschaut, bin aber
wegen der vielen Bugs und Unzulänglichkeiten wieder eher
davon abgekommen

hmm bugs und unzulänglichkeiten? hab ich was verpasst? in den diversen zeitschriften wird der doch immer gelobt.der nachteil ist wohl das DRM,also die unfähigkeit auf die mp3s direkt zuzugreifen, dachte ich immer?
auf der letzten cebit hab ich das teil gesehen, hat mich echt begeistert vom design und der bedienung her, leider habich nicht genug kohle..
jsstgt
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 10. Jul 2006, 14:45
@aman

Hi, ich beabsichtige auch mir das Sonos-System zuzulegen, wie ist denn der Klang dieses Systems, funktioniert das Bedien-Panel einwandfrei?

für Interessierte:

www.get-sonos.de

Grüße
xlupex
Inventar
#16 erstellt: 10. Jul 2006, 16:48
Hallo!
Es wurde vorgeschlagen den Iaudio Cowon (??) an den externen DAC von Aqvox zu hängen.
Hat denn der Iaudio überhaupt einen digitalen Ausgang?

Ich hätte auch Interesse an so einem Gerät, der einzige mit Dig-Out den ich bisher kannte war der IRiver H120.
HiFi_Addicted
Inventar
#17 erstellt: 10. Jul 2006, 16:55
USB Host
xlupex
Inventar
#18 erstellt: 10. Jul 2006, 17:29

USB Host

Wie jetzt??
Ich dachte die usb-Schnittstelle wäre dazu da den Player zu geladen. Geht das auch zum Abspielen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Audio Streaming mit 2 PC+WLAN
Famal_Gosner am 19.04.2006  –  Letzte Antwort am 19.04.2006  –  8 Beiträge
PC - Anlage
Unbeater am 14.02.2006  –  Letzte Antwort am 15.02.2006  –  12 Beiträge
Kabellos vom PC zum Receiver streamen?
noqistar am 02.09.2012  –  Letzte Antwort am 04.09.2012  –  5 Beiträge
Hilfe bei Verstärker wahl, und eine frage wegen der Leistungsaufnahme
Andi-1990 am 03.08.2012  –  Letzte Antwort am 04.09.2012  –  7 Beiträge
MP3 oder FLAC vom PC im Rahmen der Audiophilie erlaubt?
jannis2212 am 12.01.2013  –  Letzte Antwort am 12.02.2013  –  38 Beiträge
Wharfedale Diamond 9.1 + Cambridge Azur 340 A?
Gummiente am 12.12.2004  –  Letzte Antwort am 13.12.2004  –  5 Beiträge
Cambridge Audio Azur 840 Klangoptimierung?
1jazzfan am 19.04.2011  –  Letzte Antwort am 14.05.2011  –  54 Beiträge
PC Anschluss an Anlage
Galdan am 24.01.2006  –  Letzte Antwort am 25.01.2006  –  6 Beiträge
Wie Musik vom Rechner auf Stereoanlage abspielen ohne Kabel dazwischen?
MoJo44 am 27.07.2006  –  Letzte Antwort am 29.07.2006  –  2 Beiträge
NAD C 352/372 an Cambridge Azur 640C
Fugazi3 am 27.04.2004  –  Letzte Antwort am 28.04.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • Onkyo
  • JBL
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 132 )
  • Neuestes MitgliedSenster
  • Gesamtzahl an Themen1.346.047
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.870