Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Philips Patent gegen Zappen

+A -A
Autor
Beitrag
pelmazo
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 29. Apr 2006, 08:50
Philips hat vor kurzem ein Patent (US 20060070095) auf eine Vorrichtung bekommen, die während des Abspielens oder der Ausstrahlung von Werbung den TV-Apparat daran hindert, den Kanal zu wechseln oder den Recorder daran hindert, über die Werbung hinweg vorzuspulen. Der Zweck ist klar: Der Zuschauer soll einer bequemen Möglichkeit beraubt werden, die Werbung zu umgehen. Die Sperrung könnte nach Zahlung einer Gebühr vom Sender wieder abgeschaltet werden.

Meinungen?

(Patente kann man z.B. hier lesen: http://www.uspto.gov/patft/index.html)
rtjstrjsrtj
Stammgast
#2 erstellt: 29. Apr 2006, 09:17
mein erster gedanke: wie krank

ich glaube und hoffe, dass sich solche mechanismen (es würde mich nicht wundern wenn philips nur der erste is, der sowas anmeldet bzw entwickelt hat) auf keinen fall durchsetzten.

dies liegt vor allem daran, dass entweder alle geräte damit ausgestattet werden müssten oder, niemand würde mehr geräte kaufen, die so etwas eingebaut haben.

wie gesagt.... hoffentlich
technicsteufel
Inventar
#3 erstellt: 29. Apr 2006, 09:22
Kann Phillips auch verhindern das ich den Fernseher ausschalte wenn Werbung kommt?
Oder den Stecker ziehe?
Spätestens wenn es soweit ist werfe ich meinen Fernseher weg und ziehe auf ein Boot.
ptfe
Inventar
#4 erstellt: 29. Apr 2006, 11:05
Wundert mich nicht -wenn das die ersten Sender einführen - ich tippe mal auf die üblichen Verdächtigen - macht mir´s den Abschied noch viel einfacher. Zusätzlich kommt für mich als SAT-TV-Nutzer noch die angedachte "Zwangsgebühr " dazu
Übrigens - wo ist dann bei den Privaten überhaupt der Unterschied zwischen Werbung und Restprogramm ?!?- hat das angedachte Philips Gerät etwa eine Dauerschaltung?

cu ptfe


[Beitrag von ptfe am 29. Apr 2006, 11:05 bearbeitet]
technicsteufel
Inventar
#5 erstellt: 29. Apr 2006, 11:13

ptfe schrieb:
...Übrigens - wo ist dann bei den Privaten überhaupt der Unterschied zwischen Werbung und Restprogramm ?!?- hat das angedachte Philips Gerät etwa eine Dauerschaltung?

cu ptfe


Ist doch ganz einfach, bei Werbung wird das Sender-Logo ausgeblendet.

Da gab es früher mal ein Gerät für Videoaufnahmen (VHS) ohne Werbung welches genau so funktioniert hat.
Nur hat das die Werbung größtenteils rausgefiltert.
Komischerweise ist das Teil wohl vom Markt verschwunden.

Gruß Rolf
mamü
Inventar
#6 erstellt: 29. Apr 2006, 12:35
Ein Grund mehr Philips und Konsorten zu boykottieren.

Gruß
scarecrow_man
Stammgast
#7 erstellt: 29. Apr 2006, 17:01
Wenn sich so etwas tatsächlich durchsetzen sollte werde ich nur noch Dvds kaufen. Halte so etwas für eine absolute Frechheit und will mir auf keinen Fall die Freiheit nehmen lassen dann um- und auszuschalten, wann ich will!
technicsteufel
Inventar
#8 erstellt: 29. Apr 2006, 17:13
Bleibt immer noch die GEZ
ptfe
Inventar
#9 erstellt: 29. Apr 2006, 17:45

technicsteufel schrieb:
Bleibt immer noch die GEZ :{

Wobei eigentlich die GEZ eine Grundverschlüsselung fordern müsste - das würde den Schwarzsehern definitiv den Garaus machen.Allerdings würden dann die ganzen GEZ-Klingel-Vögel, die dir einmal im Jahr fast schon zwanghaft auf´n Wecker gehn, arbeitslos Also lieber doch nicht...

cu ptfe


[Beitrag von ptfe am 29. Apr 2006, 17:47 bearbeitet]
rtjstrjsrtj
Stammgast
#10 erstellt: 29. Apr 2006, 18:04
das prob mit der GEZis sowiso, dass die gez fahnder meißt freiberufler sind, die für neuanmeldungen provision bekommen, deswegen sind die so penetrant
technicsteufel
Inventar
#11 erstellt: 29. Apr 2006, 18:17
Bei mir ist so ein Vogel noch nie aufgetaucht.
Das ist auch besser für diese Gattung.
Jazzy
Inventar
#12 erstellt: 29. Apr 2006, 18:26
Hi!
Na wenigstens kommt die Grundverschlüsselung per Satellit für die Privaten. Muss ich die nicht mehr gucken.
technicsteufel
Inventar
#13 erstellt: 29. Apr 2006, 18:34

Jazzy schrieb:
... Muss ich die nicht mehr gucken.


Wie zwingen die dich?

Zahlen die dir Geld?

Jazzy
Inventar
#14 erstellt: 29. Apr 2006, 19:24
Hi!
Die zwingen mich,weil ich nicht bereit bin,die unersättlichen Mäuler zu stopfen.Sollen die ihr Geld von wo anders holen.
technicsteufel
Inventar
#15 erstellt: 29. Apr 2006, 19:27
Ich meinte sie zwingen dich zum Gucken!?
Osi
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 30. Apr 2006, 11:54
Zum Glück wird niemand gezwungen den ganzen Schrott zu gucken der auf Sendern wie RTL, RTL2, Viva und co. so läuft. Zu diesem Patent gegen das Zappen fehlt dann nur noch ein Patent gegen "Leiser drehen wenn Jamba Werbung läuft". Wenn so was auch irgendwann mal auftaucht sehe ich keinen Grund mehr die Glotze zu benutzen. Ich bekomme ja jetzt schon Wutanfälle wenn ich Viva einschalte. Aber dann nicht mehr umschalten können. Nicht mit mir
Gruß OSi
technicsteufel
Inventar
#17 erstellt: 30. Apr 2006, 12:04
Naja, manchmal ist die Werbung doch gar nicht mal sooo schlecht.
Die Filme werden immer mehr geschnitten und die besten Szenen fehlen.
Wenigstens an die Werbung traut sich noch niemand ran.
Es soll Leute geben die nur noch Werbung schauen und sich über die Filmfetzen ärgern.

Wraeththu
Inventar
#18 erstellt: 30. Apr 2006, 12:11
ich frag mich wer so extrem verbödet sein könnte solch ein Gerät zu kaufen!
und dann noch dafür bezahlen das man das wieder abschaltet???

ich galube dann ist es einfacher statt philips gleich sony, Medion, Brioanvega, loewe oder was auch immer zu kaufen ;-))



genauso gut kann man eine spülmaschine entwickeln die das Geschirr dreckig macht, einen rostbeschleuniger für Autos oder alkoholfreies bier

manche Leute/firmen kommen auf die absurdesten Ideen!
rtjstrjsrtj
Stammgast
#19 erstellt: 30. Apr 2006, 12:27
wobei es andererseits doch wurscht is, ob man die werbung wegklicken kann... ich geh derweil sowiso immer auf klo oder was zu futtern holen, nachschenken , hausaufgaben machen (DES IS ETZ BALD ENDLICH ZU ENDE ) etc.

also sch... drauf
Reset
Gesperrt
#20 erstellt: 30. Apr 2006, 12:36
Hallo

Sonys Kundengängeleien und Unverschämtheiten waren für mich vor Jahren der Grund, diesen Hersteller zu meiden und von desssen Geräten abzuraten. Aus Sony wurde SoNie! Ich weiss heute, dass ich damit nicht der Einzige bin. Sony steckt in der Krise und mich freut's.

So wie es aussieht, reiht sich nun Philips in diese Reihe ein. Stört mich nicht, denn auch dieser Hersteller hat - wie auch Sony - schon länger keine Produkte mehr im Angebot, die mich ansprechen würden.

Gruss
Wraeththu
Inventar
#21 erstellt: 30. Apr 2006, 12:44
es gibt ja noch genug andere oder Gebrauchtgeräte..oder man schafft die Glotze hat völlig ab..ist IMHO auch kein wirklich grosser Verlust.
mamü
Inventar
#22 erstellt: 30. Apr 2006, 12:49

Wraeththu schrieb:
es gibt ja noch genug andere oder Gebrauchtgeräte..oder man schafft die Glotze hat völlig ab..ist IMHO auch kein wirklich grosser Verlust.



Ich käme nicht ohne aus, dafür schaue ich zu gerne Tatort, CSI ec.

Gruß
technicsteufel
Inventar
#23 erstellt: 30. Apr 2006, 14:12

Wraeththu schrieb:
ich frag mich wer so extrem verbödet sein könnte solch ein Gerät zu kaufen!
und dann noch dafür bezahlen das man das wieder abschaltet???


Ich glaube du hast das ganze nicht so recht verstanden!
Das wird nicht in einem Gerät verkauft sondern funzt digital.
Wir werden zukünftig
alle Geld fürs Fernsehen bezahlen.
Nicht nur die Sat Benutzer!
Genau so wie heute schon Bezahlfernsehen über digitale Signale freigeschaltet oder gesperrt wird, kann das auch mit dem Fernbedienungsempfänger deines Empfangsgerätes passieren.
Bei Werbung wird einfach das Umschalten blockiert und fertig.
Da kannst du gar nix gegen machen.
Wer sagt denn, dass diese "Philips-Schaltung" nicht schon längst in den Geräten eingebaut ist?

Jazzy
Inventar
#24 erstellt: 30. Apr 2006, 17:22
Hi!
Nein,das ist natürlich ein Märchen,das man mit den
vorhandenen Geräten nicht mehr umschalten kann.
Aber die Verschlüsselung aller privater Sender trotz
vollen Werbebeschusses kommt 2007.
Aber es gibt ja genug andere Sender.
ARD,ZDF,Arte,Phönix,WDR,3sat,BR,BRalpha usw.
Also alles halb so schlimm.
Schön wäre natürlich ein Boykott der Privaten.
ptfe
Inventar
#25 erstellt: 30. Apr 2006, 17:48

Jazzy schrieb:

Schön wäre natürlich ein Boykott der Privaten.

Der kommt von ganz alleine - wer einen Free-to-air-Empfänger besitzt, hechtet ja nicht gleich los, um sich Einen mit CI-Slot zu kaufen.
Zusätzlich brauchst du ja PRO Empfänger ne Smartcard... das wären bei mir in Wohnung min. 3 Stück

Somit warten wirs mal ab. Das product-placement wird noch viel unverschämter werden - bald werden die Markennamen der Requisiten deutlich sicht- / lesbar sein - dann wir das beworbene Produkt einfach mit in die Handlung eingepackt. Diverse James-Bond-Aufgüsse der letzten 10 Jahre haben ja perfekt vorgemacht

cu ptfe
Wraeththu
Inventar
#26 erstellt: 01. Mai 2006, 09:13

technicsteufel schrieb:

Wraeththu schrieb:
ich frag mich wer so extrem verbödet sein könnte solch ein Gerät zu kaufen!
und dann noch dafür bezahlen das man das wieder abschaltet???


Ich glaube du hast das ganze nicht so recht verstanden!
Das wird nicht in einem Gerät verkauft sondern funzt digital.
Wir werden zukünftig
alle Geld fürs Fernsehen bezahlen.
Nicht nur die Sat Benutzer!
Genau so wie heute schon Bezahlfernsehen über digitale Signale freigeschaltet oder gesperrt wird, kann das auch mit dem Fernbedienungsempfänger deines Empfangsgerätes passieren.
Bei Werbung wird einfach das Umschalten blockiert und fertig.
Da kannst du gar nix gegen machen.
Wer sagt denn, dass diese "Philips-Schaltung" nicht schon längst in den Geräten eingebaut ist?

:.



kommt letztendlich auf gleiche raus...die Geräte müssen diese Schaltung unterstüten, sonst funktioniert das nicht.
Und da man so was vor dem Kauf ja ausprobieren kann (oder dank 14 Tage rückgaberecht zuhause) wird sich bestimmt niemand ein derartiges Gerät zuhause hinstellen sondern lieber bei der Konkurrenz kaufen
technicsteufel
Inventar
#27 erstellt: 01. Mai 2006, 12:54
Warum kannst du das ausprobieren?
Vielleicht wird es erst ein Jahr nach dem Einbau über ein digitales Signal aktiviert?
Möglich ist das heute!
Weist du was die sich schon alles haben einfallen lassen um die zu überwachen und zu steuern?

"Nur weil du nicht paranoid bist heißt das nicht, dass sie nicht hinter dir her sind!"
Wraeththu
Inventar
#28 erstellt: 01. Mai 2006, 13:34
dann kann und sollte man Philips deswegen verklagen..sicherlich mit guten chancen.

Wenns noch innerhalb der Gewährleisung ist dürfte das auch als schwerer Mangel gelten
technicsteufel
Inventar
#29 erstellt: 01. Mai 2006, 15:17
Bleibt die Frage ob es ein Mangel ist?
Wenn es nicht in Aktion tritt auf gar keinen Fall.
Wenn es in Aktion getreten ist wird es vorher garantiert staatlich abgesegnet.
Genau wie die GEZ oder Pay-TV.
Warum nicht auch werbefinanziertes Fernsehen legitimieren?
Bei Software ist es ja teilweise auch so das sie werbefinanziert ist.
Entweder Werbung oder Geld bezahlen.
Und der Staat verdient bei den Einnahmen immer gut mit!
Warum sollte er also irgend etwas gegen diese Einnahmequelle unternehmen.
Durch das digitale Broadcasting werden die Sachen erst möglich.
Es wird jedem freigestellt ob er seinen Ferseher einschaltet oder nicht.
Es wird jedem freigestellt wie er die Sendungen finanziert.
Ob mit Werbung oder finanzieller Freischaltung.
Und glaube mir es wird keiner auf die Strassen gehen und das Fernsehen boykottieren.
Das hat auch keiner gegen die GEZ gemacht.
Nein die Leute zahlen sogar freiwillig noch Geld für Premiere.
Genau so wird es kommen, glaube mir!
Und noch schlimmer!


Jazzy
Inventar
#30 erstellt: 05. Mai 2006, 19:38
Hi!

Ob mit Werbung oder finanzieller Freischaltung.


Mit Werbung UND finanzieller Freischaltung.
Das ist ja der Gag.
technicsteufel
Inventar
#31 erstellt: 06. Mai 2006, 06:56

Jazzy schrieb:
... der Gag.


nee die GEZ !!



Es müsste ein Kontrollorgan für diese Gelder geben.
Jede Firma hat so etwas, aber die machen Misswirtschaft ohne Kontrolle.

Ich werde bald mein letztes TV-Empfangsgerät abschaffen und mich bei der GEZ abmelden.
Mal schaun was (oder ob) die dazu (was) sagen werden.

cu
-goldfield-
Inventar
#32 erstellt: 06. Mai 2006, 07:36
Wenn Philips etwas mehr an seiner Technik arbeiten würde, als an solchem Dreck,
wäre eBay vieleicht auch nicht so voll mit defekten Philips-Geräten.
(Ist mir aufgefallen, als ich kürzlich nach einem gebrauchten TV gesucht hab)
Wraeththu
Inventar
#33 erstellt: 06. Mai 2006, 11:12
mir scheint es auch so als wenn bei Philips die besten Zeiten vorbei sind...in den 80ern haben die noch mit die besten CD-Player gebaut...heute gibts von Philips was hifi angeht fast nur noch Ramsch
technicsteufel
Inventar
#34 erstellt: 07. Mai 2006, 06:14
Mein erster CD-Player war der CD-650 von Philips.
Der war zwar damals Referenz, als er aber ca. 10 Jahre später den Geist aufgab,
und ich mir meinen Technics kaufte, da waren es schon Welten Unterschied.
Und Ramsch war der Philips damals von der Verarbeitung teilweise auch.
Eine leichte Kiste mit Plastikbedienfeld zum Runterklappen.
Die Schublade war auch sehr wackelig dafür das es ein 1400 DM-Player war.
Der Tevion DVD von Aldi für 60 Euro ist heute weit besser verarbeitet.

Gruß Rolf
StudioRatte
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 12. Mai 2006, 19:29
Also ich gucke schon gar kein Fernsehen mehr, einfach nur wegen des schlechten programmes..

Aaaaber: es gibt ja DVDs und da hat man mehr von
SeinEwigDunklerSchatten
Inventar
#36 erstellt: 13. Mai 2006, 12:34

StudioRatte schrieb:
Also ich gucke schon gar kein Fernsehen mehr, einfach nur wegen des schlechten programmes..

Aaaaber: es gibt ja DVDs und da hat man mehr von :)

Und wie siehts bei DVDs aus? Da hast du schon heute übelste Beschränkungen: Am Anfang darfst du dir ansehen, wie böse doch alle "Raubkopierer" sind, danach kommen Trailer die man nicht überspringen kann, die englische Originalfassung kann man manchmal nicht ohne Untertitel anschauen usw...

Der böse Raubkopierer lach darüber mal kurz, rippt sich die DVD, schneidet all den blödsinnigen Kram raus und entfernt die Beschränkungen.

Wo bleibt da der gerechtfertigte Aufschrei??? Die Filmstudios treibens wie sie's grad lustig sind und keinen interessierts.
Mich jedenfalls regts jedes Mal wieder aufs neue auf wenn ich mir ne teuer gekaufte DVD anschau und erst mal n paar Minuten warten darf bis ich überhaupt ins Menü komm.

Irgendwo hörts doch echt auf!
Wraeththu
Inventar
#37 erstellt: 13. Mai 2006, 15:52
so eine DVD qürde ich sofort als "Defekt" zurückbringen.
würde dies jeder machen, weäre in nullkommanix schluss mit so einem Unsinn
StudioRatte
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 14. Mai 2006, 15:16
Ja das stimmt, das ist auch echt nervig. Mit dem PC schaffe ich es schon diesen Mist zu überspringen, aber mit dem DVD Player ist das echt eine Krankheit..
zlois
Stammgast
#39 erstellt: 15. Mai 2006, 12:23

nicht so voll mit defekten Philips-Geräten

Oh ja, da könnte ich auch ein Lied von singen...
Böse Zungen behaupten, Philips würde absichtlich Sollbruchstellen in die Geräte einbauen sodass diese kurz nach Ablauf der Garantie kaputtgehen. Ist aber natürlich nur ein Gerücht...

Nein aber mal im Ernst, die Sache mit der Zwangswerbung erscheint mir irgendwie absurd.
Wenn nur Philips diese Umschalt- und Überspringsperre einbaut, werden sie wohl dumm aus der Wäsche gucken weil keiner die Geräte kauft (außer vielleicht ein paar ahnungslose Rentner, aber denen wird das ohnehin egal sein). Und es wird immer Geräte geben die diese Sperre nicht haben, man denke nur an Macrovision- und Codefree- DVD Player...
Ich finde es sowieso grotesk, dass meist die teuren Markengeräte vollgestopft sind mit irgendwelchen Einschränkungen, Sperren und sonstigen Ärgernissen, während die günstigen Noname-Produkte all das nicht haben (auch hier die besten Beispiele: DVD-Player/Recorder, MP3-Player, etc.)
rtjstrjsrtj
Stammgast
#40 erstellt: 15. Mai 2006, 12:52
wobei ein beispiel aus einem anderen bereich zeigt, wie schnell sowas um sich greifen kann, also funktionen etc. die dem hersteller nutzen und dem kunden bestenfalls einfach nur nerven: bei den handys... so gut wie jedes handy ist heute "gebrandet"...
im prinzip kann man nur hoffen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Deutsches Hifi-Patent bei ebay! O_o
stschroeder am 31.12.2006  –  Letzte Antwort am 31.03.2007  –  4 Beiträge
Philips Komponenten
philips am 15.10.2003  –  Letzte Antwort am 16.09.2013  –  6 Beiträge
Philips Stereoanlage
DJ_Amadi am 14.01.2013  –  Letzte Antwort am 15.01.2013  –  13 Beiträge
PROBLEM!!!!!!philips stereoanlage!
4teccc am 09.11.2003  –  Letzte Antwort am 21.04.2006  –  8 Beiträge
philips pronto 950
maxi019 am 20.04.2004  –  Letzte Antwort am 20.04.2004  –  2 Beiträge
Philips 702 an PC
rausch am 15.12.2004  –  Letzte Antwort am 15.12.2004  –  2 Beiträge
Philips 520H ohne Kopierschutz
m-i-k am 23.11.2005  –  Letzte Antwort am 23.11.2005  –  2 Beiträge
philips bändchen anlage
DaBadBoy am 29.12.2005  –  Letzte Antwort am 30.12.2005  –  3 Beiträge
philips mcm 770 772
hifijc am 06.10.2009  –  Letzte Antwort am 08.10.2009  –  5 Beiträge
Philips Stereo Thread
hifijc am 17.02.2010  –  Letzte Antwort am 14.03.2010  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 102 )
  • Neuestes MitgliedsvenmaaanxD
  • Gesamtzahl an Themen1.345.903
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.632