Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Mono oder Stereo.

+A -A
Autor
Beitrag
Wilke
Inventar
#1 erstellt: 28. Jun 2006, 13:15
Ich hoffe, dies paßt hier rein. Welchen Vorteil hat eigentlich
Mono gegenüber Stereo. Hintergrund meiner Frage ist, dass
ich mir ein gutes Kofferradio kaufen möchte. die "besseren"
(z.B.) Tivoli werden oft nur in Mono angeboten.Hat dies
auch Vorteile?
Albus
Inventar
#2 erstellt: 28. Jun 2006, 13:54
Tag,

ein tragender Grund sind die beträchtlichen Unterschiede an Signalstärke für ordentlichen Mono- bzw. Stereo-Empfang. Die erforderliche Spannung des Nutzsignals ist bei Stereo um den Faktor 10 höher als bei Mono (beispielsweise, für Mono genügen 2,5 µV, für Stereo sind nötig 28 µV; µV = Mikrovolt).

Ein Gerät mit Mono-Charakteristik ist, betrieben mit der typischen Hilfsantenne, die als Zubehör beiliegt, beiliegen sollte, eher nützlich. Wiederum sollte man ein derartiges Kleinradio nicht am Kabel betreiben wollen, die Signalstärke aus dem Kabelanschluss ist dann zu hoch, es kommt zu Übersteuerungen, d.h. zu massiven Verzerrungen und Funktionsstörungen.

MfG
Albus
Wilke
Inventar
#3 erstellt: 28. Jun 2006, 14:32
Danke Albus, mal ne dumme Frage von mir:
Stereo heißt doch,dass ich aus 2 boxen höre und die Cds oder
radio-sendungen auch so aufgenommen wurden. Geht das nicht
was verloren, wenn normalerweise z.B. bei einer Aufnahme
(klassik) ich sag mal die Solo-Geige aus der linken Box und das Orchester aus der rechten kommt? Höre ich dann bei Mono gar keine Geige mehr?
Albus
Inventar
#4 erstellt: 28. Jun 2006, 14:47
Tag erneut,

tatsächlich geht bei der Wiedergabe einer Stereo-Sendung in Mono etwas verloren. Die Kanäle werden im Gerät zusammengemischt, das Panorama geht verloren (rechts, links, vorn, hinten), von der Lautstärke geht etwas verloren, die tonale Balance ist deutlich verändert, es können auch feine Details maskiert werden (verdeckt). Es ist vergleichsweise so, wie die Wiedergabe einer Stereo-Schallplatte in Mono.

Aber: Die Tivoli-Modelle beispielsweise gibt es auch mit einem zweiten LS, so dass unter geeigneten Umständen eine sterophone Wiedergabe ermöglicht ist. Ortssender kommen durchaus in ordentlicher Stereo-Qualität aus dem Empfänger, den zwiten LS vorausgesetzt.

Es gibt auch so genannte Kompakt-Anlagen, die auf sehr wenig Grundfläche u.a. auch ein ordentliches Empfangsteil eingebaut haben, dazu über zwei separat zu platzierende LS verfügen. Preislich liegen die auch nur auf dem Niveau eines Tivoli-Radio (da hat man auch einen 'Kult'-Aufpreis).
Unsere Küchengarnitur (siehe im Profil) gehört zu derartigen Kompakt-Geräten (enthält CDP, Tuner, Kassetten-Rekorder).

MfG
Albus


[Beitrag von Albus am 28. Jun 2006, 14:56 bearbeitet]
Master_J
Inventar
#5 erstellt: 28. Jun 2006, 16:03
Ein interessanter Link dazu:
http://www.hifi-foru...read=4235&postID=6#6 ff.

Gruss
Jochen
G4nj4sm0ker
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 28. Jun 2006, 21:21
Mhhh der Freund meiner Tante (Rudolf Mechow, vielleicht einigen Leuten ein bekannter Name) meinte letztens in einem akustikseminar zu mir das Stereo eine Vergewaltigung der Ohren ist!
2 Kanal-Mono soll irgendwie der Himmel sein.
aba ich hab davon keine ahnung
richi44
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 30. Jun 2006, 11:48
Die Frage ist jetzt, was er unter 2-kanal mono versteht.
Tatsächlich sind gute Stereo-Aufnahmen solche, die mit AB-Stereophonie, mit ORTF oder OSS gemacht wurden.
Bei all diesen Aufnhamen stehen die Mikrofone mehr oder weniger weit auseinander und der Richtungseindruck wird nicht nur über die Lautstärke der Kanäle zueinander, sondern hauptsächlich durch die Laufzeit der Signale dargestellt. Das entspricht viel mehr dem menschlichen Hören.
Das solche Aufnahmen kaum noch produziert werden liegt daran, dass sie nicht mono-kompatibel sind. Durch die Laufzeit kann es bei den Signalen zu Gegenphasigkeit kommen, was bei einer Monobildung diese Töne einfach auslöscht.
Natürlich sind Mono-Geräte heute die Ausnahme, aber sowohl beim Rundfunk als auch beim Fernsehen hat Mono noch eine grosse Bedeutung. Dies nur schon darum, weil bei XY-Stereo (die beiden Mikrofone, die in verschiedene Richtungen schauen, sind genau übereinander montiert, also ohne seitlichen Abstand) die gleichphasigen Signale weit grösser sind als die gegenphasigen (sollte es gar nicht geben). Und bei der UKW-Übertragung (Rundfunk) steht für die gegenphasigen oder nicht korrellierenden, einseitigen Signale nur halb soviel Sendeleistung zur Verfügung als für den Mono-Anteil (etwas vereinfacht ausgedrückt).
Und beim Fernsehen kommt in Verbindung mit einem Surround-Receiver noch hinzu, dass gegenphasige Signale als Effekt im Rücken des Zuhörers wiedergegeben werden. Wenn also solche Aufnahmen über einen Dolby Prologic Decoder abgespielt werden, passiert und tönt es plötzlich von hinten, wo die Musik nichts zu suchen hat.
fly_hifi
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 30. Jun 2006, 12:09
mal was ganz anderes:
ich kann mich noch gut an die Zeit erinnern, als es in den Autos noch keine Stereoradios gab. Damals saß meistens ein ordentlicher Breitbänder oben im Armaturenbrett und strahlte mehr oder weniger gegen die Frontscheibe. Ich meine, dass klang besser als die meisten Standard-Stereoanlagen in den heutigen Autos.
gdy_vintagefan
Inventar
#9 erstellt: 30. Jun 2006, 15:50

fly_hifi schrieb:
mal was ganz anderes:
ich kann mich noch gut an die Zeit erinnern, als es in den Autos noch keine Stereoradios gab. Damals saß meistens ein ordentlicher Breitbänder oben im Armaturenbrett und strahlte mehr oder weniger gegen die Frontscheibe. Ich meine, dass klang besser als die meisten Standard-Stereoanlagen in den heutigen Autos.


Ich habe hier neben meinem PC ein Telefunken Kofferradio (Typ "partner 600") stehen, Baujahr 1978, das ist auch noch Mono. Es hat einen ordentlichen Frontlautsprecher (lt. Telefunken-Prospekt "Konzertlautsprecher" genannt).
Dieses Radio nutze ich als Verstärker für den PC, und ich finde den Klang sehr angenehm, vielleicht sogar besser als so manche PC-Aktivböxchen.
Mit MP3 habe ich es nicht so, ich "sammle" nur Lieder auf der Festplatte, die ich demnächst auf CDs brennen möchte (WAV-Format), daher höre ich eher selten Musik vom PC. Meistens höre ich hier in meinem Büro CDs mit meiner "richtigen" Anlage.

Es gab damals schon recht gut klingende Mono-Geräte (an die alten Autoradios erinnere ich mich auch noch).
Nite_City
Stammgast
#10 erstellt: 02. Jul 2006, 09:04
Hallo Wilke,

beim Kofferradio kommt natürlich noch dazu, dass bei einem Stereogerät die Lautsprecher bauartbedingt sehr eng beieinander sind. Wenn du also einen Meter von dem Gerät entfernt sind und der Abstand der Lautsprecher meinetwegen 30cm beträgt, dann haste vom Stereo auch nicht mehr viel, weil die Basisbreite damm praktisch auf einen Punkt zusammenschrumpft.

Grüße,
Michèl
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo oder Mono ? (Hilfe)
chicken28 am 20.10.2004  –  Letzte Antwort am 20.10.2004  –  2 Beiträge
Stereo-signal in Mono umwandeln?
FloMi1989 am 20.05.2010  –  Letzte Antwort am 22.05.2010  –  10 Beiträge
Newbee-Frage: Wie erzeuge ich Mono-Klang ohne Mono-Taste?
Morpheus.Vienna am 09.02.2004  –  Letzte Antwort am 10.02.2004  –  6 Beiträge
Stereo zu Mono bei passiven Lautsprechern
Utakka am 04.11.2015  –  Letzte Antwort am 04.11.2015  –  6 Beiträge
Umschaltung Stereo - Mono
dirk-ullrich56 am 29.03.2010  –  Letzte Antwort am 31.03.2010  –  2 Beiträge
Nicht erschrecken... Stereo auf Mono umsetzen?
embee15 am 24.05.2006  –  Letzte Antwort am 29.05.2006  –  23 Beiträge
Stereo-System bei Mono-Verkabelung
thelostark am 02.05.2016  –  Letzte Antwort am 09.05.2016  –  6 Beiträge
Hifi Problem - nur Mono
tobse08 am 12.07.2007  –  Letzte Antwort am 13.07.2007  –  12 Beiträge
Stereo-to-Mono bei Cinch-/Composite-Kabel
wilydr am 27.07.2013  –  Letzte Antwort am 29.07.2013  –  26 Beiträge
Stereo auf Mono mit anderem Widerstand
JoelChr am 19.07.2016  –  Letzte Antwort am 19.07.2016  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • SEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedStv737
  • Gesamtzahl an Themen1.345.387
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.476