Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Probleme mit AVM

+A -A
Autor
Beitrag
steinbeiser
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Jul 2006, 19:46
Ich glaube ich spinne.
Letzten Mai wurde mir das Laufwerk repariert - für umsonst. Aber dafür durfte ich auch ewig warten. Ich weiß manchmal nicht, was sich die Werkstätten erlauben (können).

Und jetzt schon wieder ein Problem. Der Player gibt keinen Laut von sich, obwohl die Zeit im Display weiterläuft. Nein, es sind alle Kabel, Anschlüsse und ähnliches richtig.

Ich habe zwar noch Garantie, aber am liebsten würde ich dieses Gerät aus dem Fenster werfen - wenn es nicht so teuer ist.

FINGER WEG VON AVM-GERÄTEN !!!!!!!!!!!!
aileena
Gesperrt
#2 erstellt: 21. Jul 2006, 22:26
Das kann Dir mit jedem Hersteller passieren. Kommt manchmal vor. Nur nicht nerven lassen und ganz höflich ein bißchen Druck machen. Das wirkt meistens.
schlusenbach
Inventar
#3 erstellt: 22. Jul 2006, 13:17
jaja,... die Emotionen...
dr-dezibel
Stammgast
#4 erstellt: 23. Jul 2006, 16:28
Wenn man beim Japaner kauft, der dann in China fertigen lässt, mag das gerade noch vertretbar sein, aber wenn man vom deutschen Hersteller kauft, erwartet man - zu recht - auch Qualität.
Gelscht
Gelöscht
#5 erstellt: 23. Jul 2006, 16:31

dr-dezibel schrieb:
Wenn man beim Japaner kauft, der dann in China fertigen lässt, mag das gerade noch vertretbar sein, aber wenn man vom deutschen Hersteller kauft, erwartet man - zu recht - auch Qualität.




die meisten deutschen Hersteller lassen doch auch in China
fertigen

gruß stefan
aileena
Gesperrt
#6 erstellt: 23. Jul 2006, 18:11
Ich wage die kühne Behauptung, dass kein Hersteller mehr ohne Chinabauteile auskommt. Und wer garantiert bei den in deutschen Geräten massenhaft verbauten Japan-/Taiwanteilen keinen chinesischen Ursprung. Letztlich führen alle Wege nach China
High-End-Manny
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 23. Jul 2006, 18:55
Ja, leider!

Das sollte man mal ändern! Dann laufen die Produkte auch wieder 20 jahre ohne Macken!
TinyTim
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 23. Jul 2006, 19:18
Dazu muss ich sagen das Geräte wie von D.Burmeister die nur schwer sind wegen des Gehäuses und die Billigsten OP Amps nehmen zwar als DE Qualität gilt aber ich nehme lieber einen Asiaten!
aileena
Gesperrt
#9 erstellt: 23. Jul 2006, 20:42
Leider ist diese Entwicklung, die im Übrigen von den Industriestaaten selber eingeleitet wurde, unumkehrbar. Noch entwickeln w i r und lassen bauen. In fünf bis zehn Jahren entwickeln auch die Chinesen und wir müssen sehen, was wir dann machen. Aber wie gesagt, das ist nicht deren Schuld, sondern unsere verfehlte Industriepolitik.
nanesuse
Stammgast
#10 erstellt: 24. Jul 2006, 11:21
aileena schreibt:

"... wir müssen sehen, was wir dann machen".

Na, ist doch ganz klar und einfach zu begreifen, wie's weitergehen wird:

Also (Achtung, Ironie):
- In 5-10 Jahren haben die Chinesen große Fortschritte in der Entwicklung gemacht. Zugleich sind mehr Arbeitsplätze entstanden, der Wohlstand ist angestiegen.
- Mit steigendem Wohlstand ist auch das Lohnniveau gestiegen, und immer mehr Chinesen haben keine Lust mehr, für ein paar Yuan 12-14 Std. täglich zu schuften.
- In China wird der 8-Std.-Tag eingeführt, mitsamt freiem Sonntag und mehr Urlaub. Arbeitsschutzbestimmungen und Arbeitsrecht werden zugunsten der Arbeitnehmer verbessert, weil die Chinesen sich weigern, unter den heutigen Bedingungen zu arbeiten.
- Die Produktion in China wird deutlich teurer.
- Die Chinesen werden ihre Fertigung ins (deutlich billigere) Ausland verlagern müssen.
- In Europa wird es in 5-10 Jahren überwiegend 1-Euro-Jobs geben, weil zwischenzeitlich ja immer mehr reguläre Arbeitsplätze abgebaut wurden und weil man es den hiesigen Arbeitgebern zunehmend erleichtert hat, Billigarbeitsplätze zu schaffen bzw. bisherige reguläre Arbeitsplätze in Billigarbeitsplätze umzuwandeln oder gleich nach China zu verlegen.
- 1-Euro-Jobber sind für chinesische Arbeitgeber wiederum sehr attraktiv, weil ja, wie gesagt, die Chinesen schon zu teuer und zu verwöhnt sind.
- Die Fertigung wird also zunehmend von China nach Europa verlegt.
- In Europa entstehen jede Menge weiterer, aber diesmal eben von Chinesen geschaffener Billigarbeitsplätze.
- In Europa werden der 12-14-Std.-Tag und die 7-Tage-Woche eingeführt; Arbeitsschutz und Arbeitsrecht werden abgeschafft, mit Urlaub wird's das auch erst einmal gewesen sein. Diese Maßnahmen werden insbesondere von Franz Müntefering und Angela Merkel für unumgänglich gehalten und auch freudig begrüßt.
- In China kommt es inzwischen zu Massenentlassungen, weil die Europäer bei vergleichbar schlechter Qualität deutlich billiger und länger arbeiten.
- Die chinesische Regierung bekommt ein gewaltiges Problem mit dem Riesenheer der Arbeitslosen und führt Hals über Kopf und ohne Sinn und Verstand Deng I-IV ein ("Heute ist ein schöner Tag für die Arbeitslosen in China" wird zu einem geflügelten Wort; zumindest die Zahl arbeitsloser chinesischer Kabarettisten geht deutlich zurück).
- Alle Deng-Maßnahmen werden ein gigantischer Flop; 1,3 Milliarden Arbeitslose können nicht vermittelt werden, die grandios angepriesenen "Wo"-AGs (chinesisch: "Wo" = "Ich") bringen nur 100 Chinesen eine dauerhafte Existenzsicherung. Deng IV führt zu gewaltiger Bürokratie und bewirkt ansonsten gar nichts. Weit mehr als 1 Milliarde Chinesen müssen mit 345 Yuan/Monat auskommen, obwohl ein Brot bereits 3 Yuan kostet, ein Kilo Fleisch gar 20 Yuan. Die Kosten für die Deng-Maßnahmen laufen trotzdem aus dem Ruder.
- Die chinesische Regierung hat die Schnauze gestrichen voll vom eigenen unzufriedenen Volk und schreibt vorzeitige Neuwahlen aus.
- Die angesichts des unvorhersehbaren Wahlausgangs in aller Eile gebildete Große Koalition aus Kommunistenkapitalisten und Brachialkapitalisten kriegt zwar nichts auf die Reihe, beschließt aber die sofortige und massenhafte Einführung von 1-Yuan-Jobs, um mehr Chinesen in Arbeit zu bringen.
- Mittlerweile ist die Zahl der Arbeitslosen in Europa zurückgegangen, der allgemeine Wohlstand ist gestiegen.
- Die europäischen Arbeiter sehen zunehmend nicht mehr ein, wieso sie bei steigendem Wohlstand weiterhin für 1 Euro 12-14-Std. am Tag schuften sollen.
- Europäische Arbeiter haben sich mittlerweile weiterqualifiziert, bisherige Zulieferbetriebe haben sich zunehmend selbständig gemacht und auch viel Geld in Forschung und Enwicklung investiert.
- Da die europäischen Arbeiter nicht mehr bereit sind, für 1 Euro pro Tag 12-14 Std. täglich zu schuften und auch noch unverschämt genug sind, Arbeitsschutzmaßnahmen sowie arbeitsrechtliche Absicherungen und sogar Urlaub zu fordern, bleibt immer mehr Arbeitgebern nichts anderes übrig, als immer mehr Arbeitsplätze ins billigere Ausland, besonders nach China, zu verlegen. Dort gibt es jede Menge 1-Yuan-Jobber, die froh sind, überhaupt etwas zu tun zu haben und das kärgliche Deng IV ein wenig aufzubessern.
- In China entstehen zunehmend neue Arbeitsplätze; Chinesen investieren auch zunehmend in Forschung und Entwicklung.
- ....



[Beitrag von nanesuse am 24. Jul 2006, 11:24 bearbeitet]
MikeDo
Inventar
#11 erstellt: 24. Jul 2006, 11:30
Ich lach mich schlapp..immer den "Ball" hin und her werfen.

Ja, im Grunde könnte man es so sehen..

MikeDo
bothfelder
Inventar
#12 erstellt: 24. Jul 2006, 11:43
Hi!

Erklärt mir mal bitte, warum die letzten Posts nicht OT sein sollen!

Andre
A.D.
Stammgast
#13 erstellt: 24. Jul 2006, 11:49
sind sie vielleicht..aber sehr lustig und unterhaltsam!
JoergSch.
Stammgast
#14 erstellt: 24. Jul 2006, 12:06
Ruf mal bei AVM unter 07246/4285 an. I.d.R. sind Herr Mania oder Herr Winiarski am Telefon. Beide sind außerordentlich fachkundig und sehr kundenorientiert.

Ich bin bisher immer super kompetent und schnell von AVM bedient worden. Meine Geräte haben z.T. schon ein hohes Alter und werden manchmal sogar noch nach fast 10 Jahren zum Nulltarif, aber auf jeden Fall für kleines Geld, instandgesetzt. Es hat auch noch nie länger als zwei Wochen gedauert.

Viel Glück und viele Grüße

Jörg
JörgWI
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 24. Jul 2006, 12:57
Hallo zusammen,
ich kann auch nur positives über AVM berichten!

Habe früher bei einem AVM-Händler gejobbt und habe da eben mehr als meine (altersbedingten) Probleme mit den Geräten mitbekommen und kann da auch nichts Schlechtes berichten.

Bei deinem Fehler könnte es sein, daß eine intere Kabelverbindung sich gelöst hat, was beim Transport passiert sein kann.

Meine Zeit im Handel ist zwar schon ne Weile her, aber damals gab es keine "Neu-Defekte" bei AVM.

Aber auch AVM baut immer mehr auf Software als auf Hardware und da gibt es dann eben auch ganz viele neue Fehlerquellen.

Ich finde es schade, daß du bei so kleinen "Anlaufschwierigkeiten" gleich vor der Marke warnst. Denke, daß dein Problem bald behoben ist und dir dein Gerät dann viele Jahre lang Freude bereiten wird - s hat dich ja wohl auch vor dem Kauf überzeugt!

Also ruhig Blut und ein Anruf in Malsch hilft oft sehr schnell weiter.

Gruß

Jörg
aileena
Gesperrt
#16 erstellt: 24. Jul 2006, 20:25
Nach dem mehr als amüsanten Ausflug in die Arbeitswelt von morgen ist doch das Finale in diesem thread sehr schnell erreicht worden. Mit der Telefonnummer im Rücken, der Bereitschaft anzurufen und der moralischen Stärkung durch Erfahrung seitens JoergSch. und JörgWi kann doch nichts mehr schief laufen. Und ein bißchen Gelassenheit ist bei unserem Hobby immer angebracht...
mamü
Inventar
#17 erstellt: 25. Jul 2006, 16:16
Das ist auch das erste Mal, dass ich Negatives von AVM höre. Hast wahrscheinlich gerade mal Pech gehabt.

Gruß
Dualese
Inventar
#18 erstellt: 28. Aug 2006, 15:34
Hallo Ihr vielen "Hilfswilligen"

Der Thread ist zwar nun schon etwas älter, aber irgendwie so absolut typisch, daß da vielleicht doch noch ein paar Kommentare angebracht sind

Eine der m.E. unangenehmsten Sachen hier im FORUM ist der sogen. "Beratungs-Tourismus" und ich glaube, da darf man den Threadersteller @steinbeiser - zumal der geradezu typisch die ganze Zeit nicht mehr aufgetaucht ist, von einem netten "Danke" ganz zu schweigen - bedenkenlos einordnen !

Ich habe mir gerade mal seinen Ursprunsthread vom März durchgelesen und da kann Man(n) m.E. nur eins dazu sagen :

Wer sich als seriöser Kunde ...
der sein Markengerät wie z.B. AVM ...
aus einer wirklich seriösen Quelle ...
unter seriösen Bedingungen gekauft hat ...

S O W A S . . . gefallen lässt, der ist schlicht & einfach "selbst schuld" an seinem Unglück

VORAUSGESETZT... die Schilderungen entsprechen wirklich der Wahrheit und daran zweifele ich ehrlich gesagt sehr deutlich

Für mich klingt das Ganze wieder mal nach der berühmten Geschichte, in der sich der "mauschelige" Kunde und der perfekt dazu passende "mauschelige" Händler treffen und dann bei ´nem Problem halt auch ordentlich "rumgemauschelt" werden muss !

Und zum Schluß wird nach monatelangen eigenen Versäumnissen, in denen wahrscheinlich von keinem der anerkannten kaufmännischen Reklamationsrechte Gebrauch gemacht wurde, der mit einem rel. untadeligen Ruf versehene Hersteller HIER ÖFFENTLICH niedergemacht, um sein "Mütchen" zu kühlen

KEIN WUNDER... daß dann auf so konkrete Hilfsvorschläge wie die von den beiden @Jörg´s keine Rückmeldung mehr kommt... ERWISCHT

Manche Namen kann man sich ja leicht merken, bin mal gespannt was Kollege "steinbeiser mit einem S" den Rest der HiFi-Saison 2006 noch so an Horror-Geschichten berichten wird

Grüße vom flachen Niederrhein
Dualese
Jazzy
Inventar
#19 erstellt: 28. Aug 2006, 16:11
Hi!
Vor allem die unverschämte Überschrift "Warnung vor AVM"!
Und das,nachdem die erste Rep. kostenlos und in Ordnung war...Die Anspruchshaltung mancher ist schon mehr als fragwürdig.
Dualese
Inventar
#20 erstellt: 28. Aug 2006, 17:02
Hallo Sven,

sollte der "steinbeißende" @steinbeiser dazu nichts wirklich vernünftiges zu sagen haben, sollte Man(n) ihm eigentlich von der Moderation einen "verdeckeln" lassen !

Auch ich empfinde diese geradezu diskriminierende Art eines öffentlichen Aufrufes als Unverschämtheit

ZUSÄTZLICH... wäre da direkt mal interessant, von dem so "nett undeutlich" angedeuteten Händler im Raum Osnabrück und / oder AVM (da werden doch sicher Serien-Nr. registriert) zu erfahren, um welch´ netten Kunden es sich da handelt

Wer mit Dreck schmeisst, der darf sich nämlich nicht wundern, wenn er plötzlich selbst Flecken an den Klamotten hat

Ich habe eigentlich Lust dem @steinbeiser mal ´ne PM zu schicken... was meinst Du dazu !?

Grüße vom flachen Niederrhein
Dualese


[Beitrag von Dualese am 28. Aug 2006, 17:03 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#21 erstellt: 28. Aug 2006, 17:08
Hi!

Um Probleme für das Forum und den Threadersteller zu vermeiden, habe ich den Threadtitel geringfügig abgeändert.

Grüße

Frank
Jazzy
Inventar
#22 erstellt: 28. Aug 2006, 17:09
Hi!
Das ist deine Sache,ich würde es eher nicht tun,ist doch sinnlos.Weißt du noch,an anderer Stelle,ewige Beratungen usw.?Bringt doch alle Kritik nichts,man wird nur als "Störenfried" und deutscher Meckerer/Mimose bezeichnet.Sind halt andere Zeiten.
edit:sehr gut,die Änderung.


[Beitrag von Jazzy am 28. Aug 2006, 17:10 bearbeitet]
Dualese
Inventar
#23 erstellt: 28. Aug 2006, 17:16
dto. Frank @Hüb´ !
aileena
Gesperrt
#24 erstellt: 28. Aug 2006, 17:26
Kann Euch nur beipflichten. Hatte den thread schon aus den AUgen verloren.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Warten, warten und warten
Frosch1511 am 10.01.2005  –  Letzte Antwort am 12.01.2005  –  18 Beiträge
denke ich da richtig?
Andreas_K. am 05.09.2006  –  Letzte Antwort am 11.09.2006  –  9 Beiträge
Der heute "Ich habe ein Problem" Thread
TSstereo am 09.11.2004  –  Letzte Antwort am 07.06.2006  –  27 Beiträge
Subwoofer hat einen defekt, aber ich weiß nicht welchen.
MichaS1987 am 20.01.2012  –  Letzte Antwort am 21.01.2012  –  5 Beiträge
FEHLER weiss aber nicht von was???
Haki-28 am 17.05.2005  –  Letzte Antwort am 17.05.2005  –  5 Beiträge
Probleme mir Diracvertrieb Deutschland
latscholax am 30.12.2015  –  Letzte Antwort am 16.01.2016  –  17 Beiträge
Equalizer richtig anschließen - Probleme mit XLR und Cinch
Jules_Parker am 03.08.2004  –  Letzte Antwort am 10.08.2004  –  7 Beiträge
Ist Kabel nicht gleich Kabel?
Spike_19 am 04.09.2006  –  Letzte Antwort am 05.09.2006  –  10 Beiträge
Studio Mikrofon gibt nur rauschen von sich
Rolges am 05.12.2014  –  Letzte Antwort am 10.12.2014  –  15 Beiträge
Wie verbinde ich die Cinch-Kabel?
Obi am 25.10.2003  –  Letzte Antwort am 25.10.2003  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • Onkyo
  • JBL
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 77 )
  • Neuestes Mitgliedreinerdoll
  • Gesamtzahl an Themen1.345.978
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.946