Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler der auch ! 78/upm kann, gibt es sowas noch ?

+A -A
Autor
Beitrag
Bonsai-P.
Stammgast
#1 erstellt: 29. Aug 2006, 19:32
Hallo,

Mit einem Bekannten kam ich heute auf das Thema "Plattenspieler die auch noch 78x können"
Er hätte zwar noch etliche Klassiker auf 33er, aber auch einige 78iger Shellacks und diese alten Schätze hätte er gerne wieder mal gehört, bevor er vielleicht in ein paar Jahren taub ist
Er hat aber gar keinen Plattenspieler, auch keinen modernen.
Ja und da fehlt noch ein Verstärker, dafür hat er keinen CDP,
Ja was hat er denn dann überhaupt? Ja ca 50 LP`s eben über die er jeden Tag in seiner Wohnung stolpert und... 2 Lautsprecher, die sind aber kaputt, restlos, seit Jahren.

Was soll man dazu sagen
Dem Manne muss geholfen werden, ist doch klar, oder?

Mit dem Verstärker und den LS war schnell geholfen, aber der Plattenspieler
Kommt mir nicht mit der Bucht, der Typ will die Dinge anfassen, für die er sein Geld ausgibt
Die Sache ist schwierig, der Typ auch, schon immer. Aber die Sache reizt doch irgendwie.
Wer weis rat

Es bedankt sich
Peter
Passat
Moderator
#2 erstellt: 29. Aug 2006, 19:54
Da fallen mir spontan als rel. günstige, brauchbare Spieler der Thorens TD 170-1 und TD 190-1 ein.
Beide haben auch 78 UPM. Den TD 170-1 gibts auch als TD 170 Phono, er hat dann gleich einen Phonovorverstärker eingebaut.
Den bräuchte man, wenn die vorhandene Anlage keinen Phonoeingang hat.

Grüsse
Roman
Zidane
Inventar
#3 erstellt: 29. Aug 2006, 20:06

Passat schrieb:
Da fallen mir spontan als rel. günstige, brauchbare Spieler der Thorens TD 170-1 und TD 190-1 ein.
Beide haben auch 78 UPM. Den TD 170-1 gibts auch als TD 170 Phono, er hat dann gleich einen Phonovorverstärker eingebaut.
Den bräuchte man, wenn die vorhandene Anlage keinen Phonoeingang hat.

Grüsse
Roman


Habe gelesen, das die 78er Platten, andere Kennlininen haben und dadurch die Abspielqualitäten mit heutigen Geräten deutlich schlechter ausfallen wird.

Und da soll ein kleinen Kasten geben, womit man die richtigen Kennlinien für alte Platten einstellen kann.

Zitat ->


Mono- & Schellack-Schallplatten
Ältere Monoschallplatten ebenso wie Schellack-Schallplatten wurden nicht mit der heute gängigen RIAA-Kennlinie aufgenommen. Werden diese alten Schallplatten ohne Spezialentzerrer wiedergegeben, klingen sie nasal und unnatürlich. Für Sammler mit zahlreichen Schallplatten lohnt sich daher ein Spezial-Phonoentzerrer, der umschaltbare Kennlinien besitzt. Hiermit werden die alten Schätzchen dann frequenzmäßig korrekt abgespielt. Das passende Gerät kommt von gsp audio: der Jazz Club


Ist da was wares dran, oder nonsens damit man diesen Kasten für mehr als 800 Euro dazukaufen wird.

D.H es reicht nicht aus, einen z.b Dual 455-1 zu haben mit einem MM-System und einer DN 167 er Nadel die für Schellack gedacht ist.


[Beitrag von Zidane am 29. Aug 2006, 22:07 bearbeitet]
Passat
Moderator
#4 erstellt: 29. Aug 2006, 20:12
Stimmt, bei 78er Platten ist i.d.R. keine RIAA-Verzerrung vorgenommen worden.

Aber welche Kennlinie da verwendet wurde, kann man auch kaum sagen, eine Norm dafür gab es nämlich noch nicht. Jedes Plattenlabel hat daher unterschiedliche Kennlinien benutzt, oft wurde sogar einfach linear, d.h. ohne Kennlinie, geschnitten.

Es gab mal einen Vorverstärker, der neben der RIAA-Kennlinie für Schellack noch mehrere schaltbare Kennlinien hatte.

Grüsse
Roman
HiFi_Addicted
Inventar
#5 erstellt: 29. Aug 2006, 20:28
beinst du das Teil von Behold dass sich via USB umprogramieren lässt??? Im Hilfefile zu Diamond Cut Pro findet man eine detailierte auflistung. Wenn alle Stricke reissen Linear digitalisieren und mit Audacity zurechtbiegen. Das Program hat auch schon einige Kennlinien on Board.

MfG Christoph
Herbert
Inventar
#6 erstellt: 29. Aug 2006, 21:42
Bitte beachte, dass Du für Schellackplatten auch einen anderen Tonabnehmer benötigst. Geb mal in Google "Normalrillen Schellack" ein.

Gruss
Herbert
Zidane
Inventar
#7 erstellt: 29. Aug 2006, 22:01

Herbert schrieb:
Bitte beachte, dass Du für Schellackplatten auch einen anderen Tonabnehmer benötigst. Geb mal in Google "Normalrillen Schellack" ein.

Gruss
Herbert


Wenn er z.b einen Dual/Thorens TD 190 erwibt, da ist eine DN 165E dran, bzw. OBM 10 braucht er nur durch 167 ersetzen, mit diesem kann man dann auch Schellack Platten abspielen.

Edit -> Diese Nadeln gibts z.b hier

http://search.ebay.d...1&coentrypage=search

Ein gegen die bestehende tauschen und gut ist.


[Beitrag von Zidane am 29. Aug 2006, 22:07 bearbeitet]
DrNice
Moderator
#8 erstellt: 30. Aug 2006, 14:22
Moin!

Wenn es denn einer von beiden sein soll, empfehle ich den Dual - die Geräte sind technisch identisch, beim Thorens bezahlst Du den Namen.

Ansonsten kann man natürlich auf Gebrauchtgeräte zurückgreifen. Der Dual 1219 von 1972 ist z.B. den aktuellen Duals qualitativ überlegen - man muss nur Reibrad mögen
Herbert
Inventar
#9 erstellt: 30. Aug 2006, 17:49

DrNice schrieb:
man muss nur Reibrad mögen ;)


Aber irgendwie passt's zu Schellack.
Capitol
Stammgast
#10 erstellt: 30. Aug 2006, 17:52
Hallo! Wie wäre es denn mit Lenco L 75 ? MfG Uwe
Passat
Moderator
#11 erstellt: 30. Aug 2006, 19:59

DrNice schrieb:
Moin!

Wenn es denn einer von beiden sein soll, empfehle ich den Dual - die Geräte sind technisch identisch, beim Thorens bezahlst Du den Namen.


Stimmt nicht ganz.
Nur das Dual-Pendant zum TD 190-1, der CS 455-1 hat auch 78 UPM. Das Pendant zum Thorens TD 170-1, der CS 435-1, hat keine 78 UPM, sondern nur 33 1/3 und 45 UPM.

Grüsse
Roman
Bonsai-P.
Stammgast
#12 erstellt: 30. Aug 2006, 20:04
Hallo

Da ist ja schon erstaunlich viel zusammengekommen.

Erstmal vielen herzlichen Dank.
Hätte nicht gedacht, dass sich heute noch so viele Leute mit sowas wie Shellack auskennen. Sind sicher viele nützliche Tipps dabei.

Aber, ich komme gerade von der Arbeit, war ein extralanger und extraharter Tag gewesen, darum entschuldigt wenn ich mir das alles nicht mehr konzentriert durchlesen mag. Morgen vielleicht wenns nicht wieder so tolle wird.

Nur so viel: Hatte heute kurz Zeit für einen alten Bekannten, hatte früher ein Elektrogeschäft, auch viel HIFI,
Er meinte er hätte noch einen Dual und einen Lenco(defekt, nicht einfach zu reparieren) auf Lager genaue Type weis ich noch nicht(er hatte sie auch nicht im Kopf, natürlich)

Ich bleibe am Ball und werde berichten...

und nun wirklich, Gute Nacht Freunde....

wünscht ein hundemüder Peter
DrNice
Moderator
#13 erstellt: 30. Aug 2006, 21:49

ur das Dual-Pendant zum TD 190-1, der CS 455-1 hat auch 78 UPM. Das Pendant zum Thorens TD 170-1, der CS 435-1, hat keine 78 UPM, sondern nur 33 1/3 und 45 UPM.


Oh, das wusste ich nicht. Hatte die Thorens- "Pendants" auch noch nie live gesehen. Bin davon ausgegangen, dass der Funktionsumfang übernommen wurde, zumal der Wegfall der 78 Umdrehungen nicht besonders sinnvoll ist. Aber gut, der Fehrenbacher wird schon wissen was er tut
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
plattenspieler im auto?
fjmi am 16.12.2004  –  Letzte Antwort am 17.12.2004  –  16 Beiträge
MP3 Recorder - gibt es sowas ?
Christoph_66de am 25.02.2007  –  Letzte Antwort am 20.03.2007  –  21 Beiträge
Ideale Betriebsschallpegelkurve - gibt es sowas?
Klaus-R. am 22.06.2006  –  Letzte Antwort am 28.06.2006  –  17 Beiträge
Hörerfahrung gibt es sowas überhaupt?
liesbeth am 25.03.2011  –  Letzte Antwort am 08.04.2011  –  87 Beiträge
Hilfe! Denon pma700/marantz 78/kappa 9.2i
ohhyjj am 23.12.2013  –  Letzte Antwort am 14.01.2014  –  31 Beiträge
Gibt es sowas wie einen externen DLNA Empfänger?
Soundcount am 30.08.2012  –  Letzte Antwort am 03.09.2012  –  3 Beiträge
Erdungskabel Plattenspieler verlängern ?
BerndBeimbach am 28.04.2006  –  Letzte Antwort am 29.04.2006  –  5 Beiträge
Gibt es Signat noch?
kernbeat am 30.11.2004  –  Letzte Antwort am 30.11.2004  –  2 Beiträge
Gibt es noch ITT?
fever3 am 09.11.2003  –  Letzte Antwort am 19.12.2003  –  11 Beiträge
Gibt es Swoboda noch
mamü am 01.02.2005  –  Letzte Antwort am 02.02.2005  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Schneider/TCL
  • Rotel
  • Thorens
  • Eskuche

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.442