Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Um wieviel verschlechtert sich der Klang wenn alle Soundsignale auf 48/96kHz hochgerechnet werden?

+A -A
Autor
Beitrag
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#1 erstellt: 07. Sep 2006, 14:16
hi
Da ich meinen PC Sound digital (SPDIF) an einen externen D/A Wandler bringen will, der aber nur Signale zwischen 32 und 96kHz verträgt, stellt sich mir die Frage wie groß der Verlust wäre, wenn ich den PC Sound von der Onboard Karte auf 48 oder 96kHz hochrechnen lasse.
Das Problem ist nämlich, dass die einzige für mich erschwingliche^^ Soundkarte, die unverfälschte Signale abgiebt http://cgi.ebay.de/Z...QQrdZ1QQcmdZViewItem glaube ich auch nur 32-96kHz schafft oder?

Es gibt aber doch auch Sounds oder Musik die unter 32kHz hat oder?

Thx für eure Antworten!

mfg N@irolF
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#2 erstellt: 08. Sep 2006, 18:22
keiner eine Idee?^^

Was würde ich denn hören, wenn der PC ein Signal von 12kHz ausgeben würde, der D/A Wandler das aber nicht wandeln könnte? Würde das dem D/A Wandler schaden?

thx und mfg
Hörbert
Moderator
#3 erstellt: 08. Sep 2006, 19:27
Hallo!

Ich sehe dein Problem nicht, entweder du gibst CD/Sound aus (PCM 16 Bit, 44 KHz) oder aber DVD-V (Bitstream/PCM 24 Bit/96 KHz) beide male wird dein Wandler wohl damit fertig. Für das Format DVD-A(udio) ist die SPDF-Schnittstelle nicht geeignet das kannst du ebenso wie das SACD-Format ohnehin nur Analog ausgeben (oder über eine Spezielle Schnittstelle, aber da gibts soweit ich weiß offiziell nur eine Hausnorm von Denon. Zu deiner Frage im zweiten Post: Wenn ein D/A-Wandler ein Signal angeboten bekommt daß er nicht versteht oder nicht wandeln kann schaltet er einfach Stumm, ältere Wandler vor 1992 haben noch versucht ungeeignete Signale zu verarbeiten, das klingt dann so ähnlich wie ein Rasierapparat, Schaden entstand am Wandler dabei nicht, allenfalls an den Hochtönern.


MFG Günther
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#4 erstellt: 08. Sep 2006, 19:42
aso ! ja wenn das so ist...
Ja mein Problem ist halt, dass die meisten PC Soundkarten ein SPDIF Signal nur mit 48kHz oder 96kHz ausgeben - also hochgerechnete!

mfg und thx
HiFi_Addicted
Inventar
#5 erstellt: 08. Sep 2006, 20:05
Wie wäre es damit dass du den Onboard Soundchip als Standard definiertst wo alles mögliche Piepsen darf und die eigentliche Soundkarte den Playern manuel zuweist?? Was hast du den für einen Karte jetzt verbaut??

Die Nightangel karte kenne ich. Unter Windows 2000 hast nicht sonderlich gut funktioniert... Digital ist gar nix raus gekommen.

MfG Christohp
Hörbert
Moderator
#6 erstellt: 08. Sep 2006, 20:07
Hallo!
Ich denke nicht daß dein Wandler ein Problem mit einem der gebräuchlichen Formate haben wird. Das upsamplen von 16Bit/44Khz auf 16 Bit/48 KHz unterbleibt in der Regel wenn du bei der konfiguration des Soundkartentreibers einstellungen vornehmen kannst. für diverse Soundkarten die keinen konfigurierbaren Treiber mitbringen gibts im Netz entsprechenden Ersatz, weiter kommst du da z.B über: http://www.nickles.de/


MFG Günther
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#7 erstellt: 08. Sep 2006, 20:49
@ Hifi : wenn cih das so machen würde, müsste ich aber zwei paar boxen usw haben... oder??


Thx
HiFi_Addicted
Inventar
#8 erstellt: 08. Sep 2006, 21:36
Nicht wirklich nur einen Vorverstärker mit mehreren Eingängen wenn ich den anderen Kran und nicht die Musik hören will schalt ich einfach um.

MfG Christoph
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#9 erstellt: 09. Sep 2006, 08:49
mmh...
Das wäre aber sehr aufwendig! Könnte ich denn ein Vorverstärker Signal an einen Vollverstärker ( also mit Vorverstärker Eingang) anschießen?

thx und mfg
HiFi_Addicted
Inventar
#10 erstellt: 09. Sep 2006, 09:26
Einen Vorverstärker hast du ja eh schon im Vollverstärker Einfach an einen anderen eingang ausser Phono hängen. Normalerweise sind doch eh nicht alle belegt.

MfG Christoph
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#11 erstellt: 09. Sep 2006, 10:12
ja das stimmt.. habe ich gar nicht dran gedacht.
Aber ich glaube ich verzichte lieber auf diese Sounds, oder verändere die Sounds auf 44,1 kHz, als dass ich diese erbärmliche Qualität meiner Anlage zumute...


Thx!!!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wieviel kostet Klang?
HEUU01 am 30.03.2013  –  Letzte Antwort am 20.05.2013  –  124 Beiträge
Verschlechtert ein digitaler Switch die Klangqualität?
pavel_1968 am 02.02.2014  –  Letzte Antwort am 03.02.2014  –  10 Beiträge
Downsampling von 192kHz auf 96kHz
wizace am 12.09.2014  –  Letzte Antwort am 18.09.2014  –  7 Beiträge
Wieviel Bass ist unterhalb von 30 Hz ?
Klaus-R. am 23.06.2004  –  Letzte Antwort am 23.08.2009  –  71 Beiträge
Hilfe! Klang auf einmal schlecht !
ops3 am 25.10.2009  –  Letzte Antwort am 28.10.2009  –  9 Beiträge
Subwoofer wieviel dezibel auf 1w/1m (max.101DB)
Laraviech am 05.04.2005  –  Letzte Antwort am 10.04.2005  –  45 Beiträge
MP3 und Hifi - Wieviel Hifi darf sein?
derstef am 24.02.2009  –  Letzte Antwort am 17.04.2009  –  50 Beiträge
Wirkungsgrad, wieviel ist "gut"
Andy123 am 20.01.2004  –  Letzte Antwort am 21.01.2004  –  18 Beiträge
Bose Lifestyle 48 Software -Speicher Probleme
Arche am 07.12.2005  –  Letzte Antwort am 08.12.2005  –  3 Beiträge
wieviel Geld muss ich ausgeben.
jowerner am 29.11.2009  –  Letzte Antwort am 01.12.2009  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 31 )
  • Neuestes MitgliedTorsten.74
  • Gesamtzahl an Themen1.345.838
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.005