koennen "tiefe" front boxen einen subwoofer ersetzen?

+A -A
Autor
Beitrag
DrFaust
Neuling
#1 erstellt: 20. Aug 2004, 00:37
Hi,

schaue mich gerade nach Boxen um, genauer 5.1 Aufstellung, die sich auch zum Stereo Musik hoeren eignen sollen.

Mir wurde der Vorschlag unterbreitet ELAC zu nehmen, und zwar:

> 2x die 105 II - fuer vorne
> 2x 101 II - fuer hinten
> 1x Krypton Center - eben als Center Box.

Die Idee war, dass auf einen Subwoofer verzichtet werden koennte, da die 105 II genug Bass liefern wuerden - ist das quatsch?

Besten Dank fuer jeden Ratschlag! (...und Vorschlag eines 5.1 Systems)

Salli!
Master_J
Moderator
#2 erstellt: 20. Aug 2004, 00:47
Vergiss' es - für Surround/Heimkino.
Nichtmal mit 30er Woofern in 100 Litern an mehreren hundert Watt Sinus geht das.

Gruss
Jochen
Rollei
Inventar
#3 erstellt: 20. Aug 2004, 08:20
Hi,

ich sehe das etwas anders. Kommt natürlich auch auf die Raumgröße an. Bei meinen 20 qm2 Kinoraum langen meine Frontboxen völlig. Deswegen ist mein Sub auch vorübergehend ausgezogen. Hört sich viel bessern an. Druckmäßig reicht das vollkommen. Bis dato hat sich noch keiner über fehlenden Druck beschwert.

Greets

Rollei
KEFler
Stammgast
#4 erstellt: 20. Aug 2004, 08:28
Hi,
ich finde das ist ein wenig Geschmackssache.
Natürlich kommt es auch auf den Raum an.
Ersetzen können sie den Sub sicher nicht aber es kann trotzdem genügen.
$ir_Marc
Inventar
#5 erstellt: 20. Aug 2004, 10:04

schaue mich gerade nach Boxen um, genauer 5.1 Aufstellung, die sich auch zum Stereo Musik hoeren eignen sollen.
Die Idee war, dass auf einen Subwoofer verzichtet werden koennte, da die 105 II genug Bass liefern wuerden

Man muss das differenziert sehen:
Für Heimkino ist der SUB Pflicht!
Für Musik ist meiner allerdings ausgeschaltet!
pitt
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 20. Aug 2004, 10:08
Hi !

Bei mir, nie ohne Sub. !

mfg Pitt
celle
Inventar
#7 erstellt: 20. Aug 2004, 10:17
Ich schließe mich Marc an.
Im Heimkino kann ordentlicher Tiefbass nie schaden aber im Musikbetrieb muss ein Sub präzise Akzente setzen und nicht dominant aufspielen, das Klangbild bereichern und nicht zerstören. Da reichen meist die Woofer der Standlautsprecher aus.
Kommt natürlich auch darauf an, welchen Musikstil du bevorzugst...
das_n
Inventar
#8 erstellt: 20. Aug 2004, 10:27
die elac 105-II werden auf grund ihrer kleinen tieftöner auch nicht so das massive tiefbassfundament liefern können, wie es ein aktiver subwoofer mit nem 25 oder mehr cm chassis liefern kann
pitt
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 20. Aug 2004, 10:39
Beispiel :

Das finale Grummeln (unterm Hintern) am Ende eines jeden Donnerns bei - BROTHERS IN ARMS - möchte ich nicht mehr vermissen !

mfg Pitt
Archimedes
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 20. Aug 2004, 10:51

Hi !

Bei mir, nie ohne Sub. !

mfg Pitt :prost


Moin,

den stimm ich mal zu. Ohne klingts bei mir nämlich etwas "schwach" untenrum

Ich schalt zumindest immer von Movie auf Musik, wenn ich mal Musik höre. Den Unterschied merkt man echt: vorher erwas "grummliger", danach etwas dezenter aber straffer. Aber ich glaub, ich darf hier nicht wirklich mitreden


pitt
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 20. Aug 2004, 11:02

Ich schalt zumindest immer von Movie auf Musik, wenn ich mal Musik höre. Den Unterschied merkt man echt: vorher erwas "grummliger", danach etwas dezenter aber straffer. Aber ich glaub, ich darf hier nicht wirklich mitreden


Ich lasse den Sub. auch bei Filmen auf Musik stehn ! Die Option übernimmt die Menüeinstellung meines Rec. schon, außerdem bin ich ein bequemer Hund der sowas lieber der Technik überläßt. Die Bequemlichkeit war u.a. ein Grund für die PIO AX 5i - Wahl!!
Warum solltest Du hier weniger mitreden können als z.B. ich ?

mfg Pitt
Archimedes
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 20. Aug 2004, 11:13
Mit meinen kleinen KEF-Eiern kann ich bei Standboxen nicht wirklich mitreden, deshalb der letzte Satz von mir
pitt
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 20. Aug 2004, 11:30
Ich hab mir die Eier gerade angesehen und jetzt muß ich Dir leider zustimmen!

Naja, mein erstes Surroundsystem war das Philips LX 8000 SA welches heute seinen Dienst am PC tut. Daher kenne ich die Schwächen ( im Musikbereich ) eines solchen Systems .

mfg Pitt ( freundlich gestimmt !)

p.s. nur damit es nicht falsch rüber kommt, geht hier schnell mal in die Hose ( ne menge Sensibelchen )
PIWI
Inventar
#14 erstellt: 20. Aug 2004, 16:08
Hallo DrFaust !

Das Ganze ist eigentlich sehr einfach.

--> Ob man einen Sub wirklich benötigt, muss jeder definitiv für sich selbst entscheiden.

Du darfst beim Hören allerdings auch nicht vergessen, dass einige User den Sub nicht immer wirklich der Lautstärke der anderen LS angepasst haben.
(Forumsteilnehmer sind natürlich nicht gemeint.)

Vorteile hat ein Sub (Wichtig : Aktiv-Sub) auf alle Fälle.
--> Du bist flexibler bezülich Bass-Wiedergabe und kannst den Klang eher Deinem Hörgeschmack und Hörraum anpassen.
--> Der Amp/Receiver wird, besonders wenn Small-LS angeschlossen sind, entlastet.

Das Ganze ist auch davon abhängig, wie leistungsfähig der Amp/Receiver ohne Sub ist, und was die Stand-LS können.

Unterm Strich :
--> Zwingend notwendig ist er nur in Sub/Sat-Systemen.
--> Wenn Dir die Basswiedergabe auch ohne Sub erstmal aussreicht, kannst Du später immer noch mit einem Sub optimieren.
--> Vorher lieber das ganze Geld in die anderen LS investieren.
--> Das System steht und fällt ja nicht nur durch den Sub.
--> Irgend ein Sub, nur damit einer da ist, ist eh der falsche Ansatz.
(Gute Aktiv-Subs sind zudem auch nicht gerade billig.)

Viel Erfolg
PIWI


[Beitrag von PIWI am 20. Aug 2004, 16:11 bearbeitet]
Ueli
Inventar
#15 erstellt: 20. Aug 2004, 18:54
Hallo Marc

Ich sehe das genau anders herum.
Bei Musik, vor allem von SACD oder DVD-A, ist der Sub unumgänglich. Ohne müßte man das Bassmagnagment des Players bemühen, und das liefert meist nur unzureichende Ergebnisse.

Es gibt nämlich etliche SACD´s, auf denen bestimmte Bassanteile nur im LFE-Kanal liegen, z.B. bei einer Vielzahl von Jazz-Scheiben. Da ist häufigt der Kontrabass auf Center und LFE verteilt. Wenn man da nicht den Pegel des LFE fein dosiert am aktiven Sub regeln kann, ist man verraten und verkauft.

Ähnliche Beispiele lassen sich auch aus dem Klassikbereich nennen.

Bei Pop kenne ich mich nicht aus.

Außerdem gilt: Auf je mehr Systeme die Basswiedergabe verteilt ist, desto weniger Probleme mit Dröhneffekten im Raum.

Gruß
Ueli
DrFaust
Neuling
#16 erstellt: 20. Aug 2004, 20:11
Hey, danke!

Ich denke, ich bleibe bei den Boxen mit der Option... nein, dem festen Entschluss spaeter in einen Woofer zu investieren!

In erster Linie hoere ich Musik, und bei meinem Rundgang des Probehoerens habe ich teilweise recht negative Eindruecke der Woofer/Satteliten Gewichtung gehabt - haengt natuerlich von vielen Faktoren ab, klar. Und es waren alles Komplettsysteme. Viel blabla von mir - Fazit: ich rueste nach! Der halbe Spass ist das Aufbauen und die Vorfreude!

Gruss!
Elric6666
Gesperrt
#17 erstellt: 20. Aug 2004, 20:27
Hallo DrFaust,

sehr klugen Entscheidung und damit bis dahin die Zeit genutzt wird:

http://www.areadvd.de/hardware/subwooferspecial.shtml

Gruss
Robert
pitt
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 20. Aug 2004, 23:06
@ DrFaust

Ein festes Ziel vor den Augen und dann los und die Nerven behalten! ( gut lesen, das ist die Deviese!)

mfg Pitt
Kaminator
Neuling
#19 erstellt: 21. Aug 2004, 02:39
Obwohl ich 2 MB Quart 1000 Standlautsprecher benutze (1m groß) und auf 25m2 spiele, kann ich dir nur sagen das der Subwoofer Pflicht ist! Denn auch große Standlautsprecher kommen einfach nicht in so tiefe Frequenz-regionen runter.
und das macht sich im heimkinobetrieb stark bemerkbar!
ich benutze den canton as 25 sogar im stereobetrieb!
DrFaust
Neuling
#20 erstellt: 22. Aug 2004, 19:48
Guter Lesestoff Elric6666, besten Dank!

- Ich werd' mich beim Hausmeister ueber die Beschaffentheit des Mauerwerks aufklaeren lassen

"Warum um alles in der Welt wollen sie das wissen?!", -"Och, nur so halt, gell..."

Schoene Woche!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Subwoofer ersetzen
-=]Phoenix[=- am 15.10.2013  –  Letzte Antwort am 17.10.2013  –  2 Beiträge
Front-LS ersetzen - Hecto Victa???!!
philbo20 am 09.01.2012  –  Letzte Antwort am 11.01.2012  –  10 Beiträge
JBL Subwoofer durch Canton ersetzen!
Klaus2710 am 14.07.2010  –  Letzte Antwort am 14.07.2010  –  2 Beiträge
Die Front Lautsprecher meines 5.1 Soundsystems ersetzen
Koalabeer am 27.06.2015  –  Letzte Antwort am 28.06.2015  –  7 Beiträge
5.1 Boxen durch Soundbar ersetzen
kush am 21.09.2009  –  Letzte Antwort am 23.09.2009  –  5 Beiträge
Harman Kardon AVR 7500 ersetzen (durch weniger Tiefe)
disaster123 am 22.09.2013  –  Letzte Antwort am 23.09.2013  –  4 Beiträge
Teufel Concept G/Yamaha RXV477 Front Boxen ersetzen
blubbelbloed am 15.04.2015  –  Letzte Antwort am 15.04.2015  –  8 Beiträge
TS2BQ ersetzen
tringler am 03.07.2015  –  Letzte Antwort am 07.07.2015  –  13 Beiträge
Boxen bei 5.1 Anlage ersetzen?
Masterpiece244 am 17.03.2011  –  Letzte Antwort am 18.03.2011  –  5 Beiträge
Alte 5.1 JBL-Boxen durch Teufel ersetzen ?
M.T. am 09.11.2012  –  Letzte Antwort am 09.11.2012  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.941 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedTarantoga1
  • Gesamtzahl an Themen1.417.845
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.995.280

Hersteller in diesem Thread Widget schließen