Nubert Nuline oder B&W CM Reihe

+A -A
Autor
Beitrag
Elloman
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 27. Mai 2010, 00:21
Hallo,
stehe vor der Entscheidung der oben gennanten Systeme.Und würde gerne von ein paar experten eine Meinung hören.

Bei den Nubert würde ich vielleicht auf 7.2 gehn dann aber mit den NuLine 102 als Front, NuLine DS-62 als Rear, NuLine CS-72 als Center, 2 mal NuLine AW-560 und NuLine DS-22 als ergänzung für hinten.

Bei B&W find ich die CM Serie interessant da bleibt es dann aber wegen des höheren Preises auch nur bei 5.1.Bestehend aus CM7 als Fronts, CM5 als Rear,CMC2 als Center und ASW 10CM.

Ich gucke zu 70%Filme den Rest normales Fernsehprogramm.
Als Verstärker muss erstmal der Onkyo 608 ausreichen wird aber auch noch ausgetauscht bei Zeiten.
Der Raum ist ca 35qm groß und hat 2 Schrägen.
Ich würde gerne wissen ob das Nubert System mehr Sinn macht oder eher B&W. Preislich tun sich beide nicht viel würde beim Fachhändler nen bischen Rabatt bekommen auf die B&Ws.Vielleicht stand jemand ja mal vor einer ähnlichen Kaufentscheidung.

Gruß Elloman
max_wb
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 27. Mai 2010, 05:34
Wenn ich das richtig erkannt habe, hast du noch keins der beiden System probegehört.

B&W verfolgt eine komplett andere "Philosophie" als Nubert.
Deswegen finde ich diese zu vergleichen etwas komisch.
Entweder einem gefällt der neutrale, schnörkellöse, ehrliche Sound von Nubert Lautsprecher oder einem gefällt eher der ein bisschen "aufgepumpte" Sound von B&W Speakern.

Beide Lautsprecherhersteller sind gut, aber du solltest dich erstmal entscheiden in welche Richtung du gehen willst.
Meischlix
Inventar
#3 erstellt: 27. Mai 2010, 06:11
Hi,

ich stimme meinem Vorredner absolut zu. Die Unterschiede in der Klangausprägung sind unabhängig vom Raum wirklich immens. Deshalb kommst Du um ein Probehören nicht herum (un man muss ja dann nicht nur die B&W hören ).

Das kann bei den nuLines allerdings schwierig werden da Du nicht nahe Aalen/Schwäbisch-Gmünd wohnst und vermutlich nicht 700 km one way fahren möchtest

Alternativ könntest Du hier im Forum oder direkt im Nubert-Forum nach User suchen die solche oder ähnlich Nuberts haben und in Deiner Gegend wohnen... evtl. laden sie Dich ja zum Probehören ein wenn Du sie nett fragst (ich komme leider vom Bodensee ) Wenn das nicht klappen sollte und Du sie hören willst, so müsstest Du sie bestellen und bei Nichtgefallen eben zurückschicken.

Grüße
Meischlix
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 27. Mai 2010, 06:45
Moin

Im Prinzip stimme ich meinen Vorrednern zu, möchte aber noch folgendes ergänzen.


Meischlix schrieb:

Die Unterschiede in der Klangausprägung sind unabhängig vom Raum wirklich immens.


Das ist richtig, aber gerade der Raum mit seiner Akustik und die gewünschte Aufstellung können den Klang stark beeinflussen.
Dieser Faktor kann klangentscheidend sein, war die Box beim Händler noch Top, ist sie in deinen eigenen 4 Wänden nur noch Flop.
Das wollte ich nur noch mal erwähnt haben, die Boxen unterscheiden sich auch ohne den Einfluß des Raumes schon deutlich und mit..?


Meischlix schrieb:

Deshalb kommst Du um ein Probehören nicht herum (un man muss ja dann nicht nur die B&W hören ).


und nicht nur Nubert!

Da die Boxen aber hauptsächlich für Film genutzt werden, sehe ich Vorteile bei Nubert.
Zu mal Dir hier möglich ist zwei Subwoofer zu nehmen, was akustisch immer ein Vorteil ist.
Ein 7.X Set würde ich nur nehmen, wenn Du alle Boxen optimal positionieren kannst, aber zwei Woofer sind IMHO wichtiger.
Ich persönlich würde ein 5.X Set bevorzugen und das gesparte Geld in Raumakustik, größere Subwoofer oder den AVR stecken.

Saludos
Meischlix
Inventar
#5 erstellt: 27. Mai 2010, 07:15
Hi,

mal schauen ob er überhaupt Nuberts zu Gehör bekommt. Das sind eben die Nachteile eines Direktversenders

Meine Beurteilunge der Lautsprecher bezog sich rein auf die Lautsprecher ohne Raumakustische Einflüsse da schon die Philosophie dieser Hersteller komplett verschieden ist. Wie es sich anschließend in seinem Wohnzimmer/Heimkino anhört ist hier nicht zu eruieren, aber Glenns Einwand war trotzdem richtig und wichtig. Deshalb sollte vor dem letztlichen Kauf immer in den eigen Wänden getestet werden, was aber die wenigsten machen.

Für reines Heimkino sind aber beide Sets meiner Meinung nach zu schade. Bei seinen Anforderungen würde ich an seiner Stelle eine Preisklasse zurück gehen und das gesparte Geld z.B. in einen schönen Urlaub stecken. Hören ist im Leben nicht alles, man will doch auch was sehen das nicht ins Wohnzimmer passt

Welcher Hersteller für die Musikwiedergabe besser ist liegt allein im Ohr den Hörers. Ich hatte zuvor auch B&Ws (allerdings nur Kompaktboxen) und könnte mich letztlich als vorwiegend Klassik hörender nicht mehr mit dem etwas angehobenen Tieftonbereich anfreunden; manchmal ist es eben Zeit für was neues

Grüße
Meischlix
Elloman
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 27. Mai 2010, 18:59
Danke für die Antworten. Habe jetzt einen Termin am Samstag bei nem Hifi Laden wo ich die CM Serie probehören kann. Ich muss mal abklären ob die vor dem Kauf bei mir testbar sind denke das kann man bei dem Preis schon verlangen.

Was ist denn mit der Heco Celan XT Reihe?Ist ja in einer ähnlichen Preisklasse, wurde mir aber gleich von abgeraten vom Verkäufer.War mir aber vorher klar bevor ich den Laden betrat.

Aber egal was ich mir anhören werde es wird alles besser klingen als mein Theater 2 von Teufel was ich allgemein ein wenig schlapp finde insbesondere den Center.

Gute Idee jemanden zu suchen der Nuberts in meiner Nähe hat mach ich dann wohl in einen gesonderten Aufruf

Wie funktioniert das Probehören leistet man dann eine Anzahlung oder direkt per Vorkasse um die Lautsprecher nach Hause zu bekommen?
Meischlix
Inventar
#7 erstellt: 27. Mai 2010, 19:24
Hi,

du meinst die Nuberts? Die musst Du vorher regulär kaufen. Ich würde im Falle einer Bestellung zum Probehören eine zeitlich gut geplante Zahlung mit einer Kredikarte machen. Bei Nichtgefallen schickst Du die Teile nach einer Woche zurück und das Geld wird vermutlich gar nicht vom Giro gebucht. Die NSF ist mit Rückerstattung i.d.R. sehr flux.

Ich würde jetzt allerdings zuerst mal die anderen Marken Probehören, es gibt ja genug Auswahl. Dein weiteres Vorgehen wird sich dann schon ergeben

Grüße
Meischlix
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nubert nuLine 100 oder B&W CM ?
MatzeK21 am 16.06.2007  –  Letzte Antwort am 16.06.2007  –  6 Beiträge
Hilfe! KEF Q Serie, B&W CM Serie oder evtl. Nubert?
ralf.j am 14.09.2017  –  Letzte Antwort am 14.09.2017  –  24 Beiträge
Nubert oder B&W mit Marantz, Pioneer oder Yamaha
satanaufdemdach am 19.12.2010  –  Letzte Antwort am 22.12.2010  –  9 Beiträge
B&W 600er Serie vs. Nubert nuLine
OPatHF am 18.12.2011  –  Letzte Antwort am 18.12.2011  –  6 Beiträge
B&W 684 vs. Nubert Nuline 84
MatzeB. am 27.05.2015  –  Letzte Antwort am 27.05.2015  –  9 Beiträge
Nubert oder B&W?
timowulf am 04.12.2008  –  Letzte Antwort am 06.12.2008  –  23 Beiträge
B&W DM600er Reihe... ??!!
HEN69 am 02.12.2003  –  Letzte Antwort am 15.12.2004  –  40 Beiträge
Ersetzung von Nubert nuLine 284 durch B&W CM10 sinnvoll?
closed85 am 20.07.2014  –  Letzte Antwort am 21.07.2014  –  11 Beiträge
B&W CM-Serie
dreamer78 am 14.12.2009  –  Letzte Antwort am 16.12.2009  –  13 Beiträge
Pioneer oder Denon zu Heco/Nubert/B&W
Squel am 23.10.2009  –  Letzte Antwort am 23.10.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.967 ( Heute: 32 )
  • Neuestes MitgliedCDMMNN
  • Gesamtzahl an Themen1.389.634
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.461.825

Hersteller in diesem Thread Widget schließen