Beratung Heimkino feat. Musik für ca. 1000€

+A -A
Autor
Beitrag
Maddin_ne
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Okt 2010, 06:43
Hallo Zusammen,

ich benötige dringends ein feines Heimkinosystem, mit dem man neben Fernseh, PS3 und vielen Blue-Rays und DVD's auch astrein Musik hören kann.

Einen klaren Klang und einen satten und tiefen Basston wären dabei meine Grundvoraussetzungen. Am liebsten hätte ich für die Optik 4 Standsäulen. Aber natürlich ist das die Nebensache Die Marke spielt keine Rolle.

Ein Freund hat von Teufel ein PC-System und nutzt es ebenfalls für die oben genannte Dinge. Allerdings denke ich, anders als er, dass ein Heimkinosystem bestimmt nicht vergleichbar mit einem PC-System ist, sei es auch von Teufel.
In Testberichten habe ich gelesen, dass man mit dem Teufel Columa 700 R System auch gut Musik hören kann. Es muss aber nicht unbedingt von Teufel sein.

Hoffentlich könnt ihr mir weiterhelfen, so dass ich schnellstens zu einem System komme.

Vielen Dank dafür.
Meischlix
Inventar
#2 erstellt: 12. Okt 2010, 07:32
Hi,

wenn es um Musik geht würde ich mich von Säulen-Systemen verabschieden. Die können einfach physikalisch nicht mit guten Kompakten oder gar Standlautsprechern mithalten.

Bei Deinem Anforderungsprofil wird gerne etwas von JAMOS empfohlen, z.B. das S 606 HCS oder das S 608 HCS.

Auch möglich wäre eine Selbstzusammenstellung basierend auf der Heco Victa-Serie...

Grüße
Meischlix
Maddin_ne
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Okt 2010, 08:24
Ja gut, die Standboxen sind jetzt aber richtige Brocken mit integriertem Subwoofer. Bringt da nicht ein seperater Subwoofer mehr Leistung, der ein grösseres Gehäuse für die Schwingungen hat?
Und wie schaut es mit den integrierten Receivern aus? Die wären doch von Vorteil, oder?
Meischlix
Inventar
#4 erstellt: 12. Okt 2010, 08:40
Hi,

das ist kein integrierter Subwoofer, sondern nur ein Tieftöner. Beides sind "nur" 5.0-Systeme die aber auch ordentlich tief kommen, allerdings etwas aufstellunskritisch sind (sollten nicht zu nah an der Wand stehen).

Sollte der Tieftonbereich bei Filmen nicht reichen, dann kann man immer noch einen separaten Sub dazu kaufen. Für Musik sollten die Frontboxen reichen. Übrigens ist Volumen klanglich nur durch noch mehr Volumen zu ersetzen, es hat einen Grund warum für Musik meist Standlautsprecher empfohlen werden. Zwar können Kompaktboxen in Kombination mit einem oder besser 2 Subwoofer auch hervorragend klingen, jedoch ist die Integration der Subs immer recht schwierig und aufwendig, zumindest wenn man an die klangliche Qualität von guten Standboxen herankommen will.

Wieso sollte ein integrierter Receiver von Vorteil sein? Das haben eigentlich nur PC-Systeme und das nicht ohne Grund.
Mit normalen AVRs ist man einfach flexibler bzgl. der Art und Anzahl der Anschlüsse und des Auf- oder Nachrüsten bzw. des Austauschs der Elektronik. Zudem hat man eine viel größere Auswahl was die Hersteller angeht und je nach dem noch etliche integrierte Gimmicks, wie zB Einmesssysteme, LAN, Bluetooth, usw.
Schau Dich zB hier bei den Usern um, Du wirst keine hochwertigen Heimkino-Anlagen finden die aktiv sind.

Auf einem anderen Blatt stehen Aktivboxen, die klanglich und Leistungstechnisch zT auf höchstem Niveau spielen, jedoch nur sehr sehr selten zu einem Surroundsystem kombiniert werden.

Grüße
Meischlix
Maddin_ne
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Okt 2010, 10:04
Okay. Also nachrüsten wollte ich eigentlich nichts, bzw. hab ich dafür nicht die Ahnung
Ich hab bloß gedacht, dass ich mit einem Receiver, der schon vorhanden ist (wie bspw. dem Teufel Columa System) direkt den Fernseher und die PS3 anschliessen kann und dann...fertig. Andernfalls müsste ich mir doch erst noch zusätzlich einen zulegen, wo ich dann alle Boxen anschliessen muss. Und dann fängt es wieder an: welches Gerät kaufen?
Von daher dachte ich an ein kompaktes System, was ich einfach anschliessen kann (schon alles hat). Geht das nicht?
Archangelos
Inventar
#6 erstellt: 12. Okt 2010, 10:16
Hi Maddin ne,

also alternativ zu den beiden Jamo SETs gibt es jenes zusätzlich bei Hirsch und Ille :

Jamo SET 405 5.0 SET für 444,- €

http://www.hirschill...405--black-ash-.html

Das ist Aufstellungsunkritischer da alle Chassis nach vorn abstrahlen. Klangtechnisch hast du dann hier auch für alle Bereiche ob Musik / HK / PC etc ein gutes LS SET.

Dazu kommt dann noch ein guter Sub wie der

Yamaha YST RSW 300 oder

http://gt.preissuchm....asp?produkt=1169563

oder


Canton AS 85

http://gt.preissuchm...n.asp?produkt=402309


oder

Klipsch Synergy 10 Sub.
http://gt.preissuchm...n.asp?produkt=411547

Die liegen alle bei etwa 200 - 230,- € rum.


Dazu dann noch nen Onkyo TX SR 608 etwa 420,- € zur Zeit und das System ist komplett ! Wirst dann bei etwa 1050 - 1100 € insgesamt liegen.

ich_bin_zu
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 12. Okt 2010, 10:57
Hab hier einen Testbericht von 8 Lautsprecherpaaren aus der Audio Video Foto Bild.

Unter anderem auch die Heco Victa 700 Serie, Canton GLE 470 und den Jamo S 606.

Solltest du mal reinschauen:

Audio Video Foto Bild 12/2008
Maddin_ne
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 12. Okt 2010, 11:51
Danke danke...zu gütig ^^
ich habe mir die Sachen angeschaut. Aber das ist ja dann wieder ein Bastelset. Da muss ich ja alles einzeln bestellen. Gibt es das nicht ,,kompakter`"? Alles in einem Karton?
Archangelos
Inventar
#9 erstellt: 12. Okt 2010, 12:13
Hi Madden ne,

nein gutes gibt es immer meist nur zusammengestellt...... wo soll da jetzt das Problem überhaupt sein

ich_bin_zu
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 12. Okt 2010, 12:20
Es gibt auch von Jamo das

Jamo 606 HCS 5 Set

Da ist alles dabei.

Hast du schon einen AVR? Oder kommt der noch zum Budget dazu?

Dann würde das nämlich recht gut passen.

Die Jamos für ca. 850,00 €.
und dazu einen günstigen AVR.

Da habe ich allerdings nicht so den Einblick für 150,00€.
Was gebracuhtes? oder doch lieber noch 200€ mehr investieren..
Archangelos
Inventar
#11 erstellt: 12. Okt 2010, 12:34
Hi ich bin zu,

also ....

1. Wird das SET so kaum angeboten. Es gibt es ausschliesslich ohne Sub bei den Deutschen Händlern.

2. Ein brauchbarer AVR für die Standlautsprecher die einen mittelmäßigen Wirkungsgrad haben brauchen mindestens einen Onkyo TX SR 608 als AVR der in der 400 -500.- € Liga spielt.

Alles was dadrunter ist nicht empfehlenswert als AVR.

Maddin_ne
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 12. Okt 2010, 12:39
wo das Problem liegt? weiss auch nicht. bei dem Gedanken mir von 3 verschiedenen Anbietern Teile für ein System zu bestellen ist mir einfach nicht ganz wohl

Mit dem AVR meinst du hier den Receiver ne? Ja den habe ich auch noch nicht. Deswegen dachte ich ja halt an ein System wie das Columa 700, wo der schon dabei wäre und ich nur noch die Kabels einstöpseln muss. Das sollte ich gemeistert bekommen

Ich weiss ja, dass es auf die Optik nicht ankommen sollte, aber von Jamo die frisch aus Holz geschnitzten Boxen müssen es aber auch nicht unbedingt sein die beissen sich mit dem Parkett.

Also vom Design her fand ich oben genanntes Teufel System gut und das der Receiver drin ist. Für die Orientierung hatte ich es mit angegeben
Meischlix
Inventar
#13 erstellt: 12. Okt 2010, 12:46
Hi,

Du kannst schon so ein Säulensystem nehmen, aber dann müsstest Du eben die Überschrift abändern. Mit "...feat. Musik... wird es dann nämlich nichts oder zumindest nicht viel

Wie gesagt ist das ein pysikalisches Problem das sich nicht umgehen läßt.

Ich weiß ja nicht wie es Dir geht, aber ich finde 1000 € sind relativ viel Geld (dafür kann man locker einen 2wöchigen Tauchurlaub in Ägypten bestreiten :D). Ich würde also die Bequemlichkeit etwas zurück stellen und etwas Zeit und Mühen in die Auswahl einer Zusammenstellung investieren.

Grüße
Meischlix

@ Archangelos
Also ich finde 17 Anbieter aus Deutschland bei denen es auch kurzfristig lieferbar ist >>Klick<<. Das es ohne Sub angeboten wird liegt in der Natur der Sache da es eben ein 5.0-Set ist das aber auch ohne Sub recht gut zurecht kommt. Zur Not kann der immer noch später angeschafft werden.


[Beitrag von Meischlix am 12. Okt 2010, 12:54 bearbeitet]
Maddin_ne
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 12. Okt 2010, 12:52
Okay...dafür brauche ich dann aber deine oder eure Hilfe. Guck doch mal, was unter meinem Namen steht...NEULING Also bitte
Magic85
Inventar
#15 erstellt: 12. Okt 2010, 12:55
Da geben wir dir gerne Tipps. Für den Einstieg wird zB gerne die Heco Victa-Serie angegeben.
Maddin_ne
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 12. Okt 2010, 13:02
Für den Einstieg? Ich will mir doch kein Einsteigersystem ins Wohnzimmer stellen wenn ich das Geld schon investiere, dann aber auch richtig. Das soll ja einige Jahre halten. Ich schau mich auch nach einem LED TV um ab 52 bis 55". Da wäre es gut, wenn das Gesamtbild harmoniert.


P.S. tauchen will ich eh nicht...da sind Haie
Magic85
Inventar
#17 erstellt: 12. Okt 2010, 13:04
1000€ sind für mich noch ein Einstiegsbetrag.
Meischlix
Inventar
#18 erstellt: 12. Okt 2010, 13:10
Hi,

schon gesehen was da steht. Allerdings hatte ich den Eindruck, dass Du es Dir wider unserer gut gemeinten Ratschläge nur darauf ankommt etwas stylisches zu bekommen

Wenn dem nicht so ist dann ist alles in Butter und wir helfen gerne

Also die Jamos scheiden bei Dir aus optischen Gründen aus? Die Form läßt sich zwar nicht verändern, aber es gibt einige zT sehr ansehnliche Farbvarianten >>Klick<<. Ich finde es z.B. klassisch in schwarz sehr schön.

Dazu dann einen Onkyo 508 oder gar 608. Alternativ und als etwas audiophiler beschrieben wären entsprechende Modelle von Denon oder Marantz. Meine persönliche Meinung ist jedoch, dass sich die Modelle in der Preisklasse klanglich so gut wie nicht unterscheiden. Wenn Du uns sagen könntest, was der AVR (Audio Video Receiver) alles können sollte und was für Anschlüsse Du brauchst können wir Dir noch einen Schritt weiterhelfen. Wenn z.B. kein 3D bzw. HDMI 1.4 benötigt wird würde ich auf Vorjahresmodelle zurück greifen denn bei denen bekommt man mehr fürs Geld (nur eben kein HDMI 1.4).

Grüße
Meischlix

P.S.: Haie sind Freunde, bin schon am GBR mit einigen Kameraden von denen getaucht... die fressen nur Schwimmer und Surfer


[Beitrag von Meischlix am 12. Okt 2010, 13:12 bearbeitet]
Archangelos
Inventar
#19 erstellt: 12. Okt 2010, 13:22
Hi Meischlix,

dann hast du nicht auf den LINK von ich bin zu geklickt.

Dieses SET gibt es so gut wie gar nicht auf dem Deutschen Markt.

Siehe hier ich linke es nochmal ein das ist das HCS 606 5 SET:

http://www.jamo.com/eu-en/products/s-606-hcs-5-downloads/


Das SET was du meinst habe ich schon oft bei Areadvd und hier im Forum empfohlen . Das ist das HCS 606 3 SET :

http://www.jamo.com/eu-en/products/s-606-hcs-3-description/

Soweit klar......


Hi Madden ne,

also TV + AVR + LS SET ! Wenn du was vernünftiges willst solltest du dann auf unsere Empfehlungen eingehen und angucken und nicht ständig was von dem Teufel Design Zeugs zurückrudern.

Fangen wir mal von VORNE an :

1. Wie gross ( qm )ist der Raumbereich der nur für die HK angedacht ist. Es interessiern keine Nebenräume etc...

2. Was für einen Bodenbelag hat er ? Teppich / Laminat / Parkett / Fliesen ?

3. Wieviel Möbelausstattung ist existent ? Viel oder eher wenig.

4. Was kann vorn und hinten gestellt werden ?

5. Wie hoch ist das Gesamtbudget ?

Beantworte uns mal erst diese Fragen eventuell auch mit Fotos und per Imagehack linken....

Maddin_ne
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 12. Okt 2010, 13:27
Natürlich kommt es darauf nicht an. Aber passend sollte es schon sein.

Das Jamo S 606 HCS 3 5.0 Lautsprechersystem (810 Watt) schwarz gefällt mir optisch gut. Ist zwar die ,,altmodische" Optik, aber schön.

Bei dem AVR muss dran entweder HD Receiver (oder es ist ein Receiver in dem neuen LED TV integriert), USB Anschlüsse zur direkten Musikwiedergabe, PS3. Ansonsten wüsste ich nichts. Ausser eventuell noch ein zusätzlicher BlurayPlayer.


P.S. und was ist mit den beiden von open water? die waren auch vorher Taucher!!!
Maddin_ne
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 12. Okt 2010, 13:34
okay okay ^^ dann halt zum Teufel mit dem Teufel zeug

1. ca. 25 qm (6,20 m lang und ca. 4m breit)
2. Parkett
3. viel (grosse Couch, Wohnwand, Tisch)
4. links und rechts hinten ist Platz für Standboxen und vorne ebenfalls. Ein Subwoofer könnte ich auch noch rechts neben der Wohnwand platzieren.
5. 1000-1200 würde ich max. ausgeben wollen...okay, sagen wir unverbindlich

Fotos ist grad schlecht, da ich auf der Arbeit bin. Würde ich aber nachreichen.
Archangelos
Inventar
#22 erstellt: 12. Okt 2010, 13:41
Hi Madden ne,

das sind zumindest ein paar Aussagen mit denen wir was anfangen können.

Mach dann wenn du zuhause bist ein paar Fotos Front / Rear / und Seitliche Ansicht damit wir sehen können was du platzieren kannst etc.

Die etwa 1200,- € sind nur für das Lautsprechersystem gemeint ????

Meischlix
Inventar
#23 erstellt: 12. Okt 2010, 13:42
Hi,

@ Archangelos
ah, die Zahl dahinter habe ich ignoriert, sorry!

@ TE
wie ist es mit 3D? Brauchst bzw. willst Du das? Wenn Du eh alles neu kaufst (TV und BR-Player), dann wäre es eine Überlegung wert...

Ansonsten hat jeder AVR mehr als genug Eingänge um alle Deine Zuspieler anzuschließen:

- Der HD-Tuner kommt via HDMI an den LCD und von dort wird der Ton dann via eines optischen Kabels an den AVR übertragen.

- Der BR-P wird mittels HDMI an den AVR angeschlossen und von dort via HDMI an den LCD (HDMI überträgt Bild und Ton)

- Die Tonsignal von integrierten Tunern kannst Du auch einfach via des optischen Ausgangs an den AVR weiterleiten, also auch kein Problem.

Die bisher beschriebene Räumlickeit hört sich bisher gut an; wir warten auf weitere Informationen

Grüße
Meischlix

P.S.: Ok, die Taucher sind aber eben oben geschwommen, womit sie Schwimmer waren... selbst schuld
Xaver-Kun
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 12. Okt 2010, 14:10
Hi,

habe jetzt nicht alle Beiträge gelesen, du solltest beim Kauf nur ein paar Punkte beachten:

- Raumakustik ist extrem wichtig
- tief runter bedeutet Standlautsprecher, was anderes kommt nicht in Frage, da Subwoofer für Musik kaum geeignet sind (schlechte Gruppenlaufzeit/Bass hinkt hinterher)
- bei der Hz-Angabe den -3db punkt beachten, Angaben wie 23-30Khz ohne weitere Angaben sind für die Tonne
- Standlautsprecher sollten groß genug sein um auf etwa Ohrhöhe zu kommen
- Standlautsprecher mit Bassreflexöffnung hinten dürfen unter keinen Umständen näher als 70cm an die Wand, eher sollten sie 1m davon weg stehen
- Standlautsprecher mit Bassreflexxöffnung vorne dürfen ruhig bis zu 30cm Wandnähe ran, allerdings geht dabei die Räumlichkeit flöten
- Darauf achten im Gleichschenkligen Dreieck alles aufzustellen (Entfernung Lautsprecher zueinander wie auch zum Hörplatz identisch)
- Hörposition solte mindestens 30-50cm von der Wand weg sein
- Ein Teppich auf dem Boden an den Stellen wo die Lautsprecher den Raum entlang strahlen ist fast schon pflicht
- Vorhang und/oder Teppich/Absorber an der Rückwand können die Nachhalzeit stark reduzieren und wirken sich klanglich positiv aus
- integrierte Basseinheiten in den Seiten eines Lautsprechers sind aufstellungskritisch und nicht zu empfehlen
- Spikes+Granitplatten+Absorber (Gummimatte oder sowas) unter den Lautsprechern sind wichtig um eine gute An/Entkopplung zu garantieren und den bassbereich damit aufzuwerten (klarer, präziser, schneller, weniger dröhnen)

Bei 1000€ Budget würde ich kein Neukauf empfehlen, sondern gute Gebrauchte Sachen kaufen, nach Möglichkeit sich die Sachen vorher anhören zu können.

das meiste für das Geld wird es im Neubereich wahrscheinlich bei Nubert geben, kann dies jedoch nicht mit Gewissheit sagen, da ich nur 1 derer Produkte kenne. Deren Angaben sind jedoch ehrlich und es wird viel Infomaterial preis gegeben und du kannst die Ware in den eigenen 4 Wänden testen, was unheimlich wichtig ist.

Gemeint ist die Nubert NuBox 481 (2x), Nubert NuBox 311 (2x) und ein Center. Damit hättest du Frontboxen mit genügend Tiefgang und eine musikalische Anlage für SACD/DVD-A Betrieb. Da Ständer jedoch auch einiges an Geld kosten, macht es eigentlich mehr Sinn in 4x NuBox 481 zu investieren, kommt man sogar günstiger weg, außer du kannst Dir selbst etwas bauen.

Ansonsten aus dem Gebrauchtmarkt zu empfehlen wären:

- Heco Superior
- Phonar P30+Center
- Dynaudio 42 (mir mag der korrekte Name nicht einfallen)

Klingen alle "relativ" neutral im Vergleich zu vielen neuen stark gesoundeten Lautsprecher und sind für jede Musikrichtung geeignet.

Abstand halten würde ich von Canton/Magnat Vector&CO. Wer sie allerdings mag, darf ruhig zugreifen. Mit neutral und ausgewogen hat das jedoch nichts zu tun.

Such mal nach Gebrauchtem in deiner Umgebung und höre zur Probe.

Viel Glück.
Archangelos
Inventar
#25 erstellt: 12. Okt 2010, 14:17
Hi Meischlix,

kein Problem kann vorkommen

warten wir mal auf Heute Abend was Bildtechnisch kommen wird hinsichtlich Maddens Zimmer.....




Hi Madden ne,


welche Quellgeräte hast du jetzt schon in deinem Fuhrpark ? DVd oder Bluray oder PS3 Player / Kabel / Sat - Receiver usw.

Wie hoch ist das Gesamtbudget für Flat TV / AVR / Lautsprechersystem ? Bitte einzeln angeben !


Maddin_ne
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 12. Okt 2010, 14:26
Die 1200 waren für alles tutti kompletti gedacht.

3D bin ich nicht abgeneigt, wie bspw. den Samsung UE55C8790.aber da auch wieder die Sache...lohnt sich die 3D Geschichte schon jetzt.

P.S. ohne Haikäfig würde ich dennoch keinen Fuss im Wasser baumeln lassen. Vertrauen ist gut...Kontrolle ist besser
Meischlix
Inventar
#27 erstellt: 12. Okt 2010, 14:38
Hi,

OT on...

Haie sind wirklich harmlos und bewegen sich ungemein elegant. Außerdem habe sie eine erkennbare Körpersprache (fast wie ein Hund) und wenn sie buckeln würde ich vorsichtig sein

Viel gefährlicher sind die kleinen gut getarnten Tierchen die extrem giftig sind. Unter Taucher gibt es die Scherzfrage "was machst Du wenn Dich eine Kegelschnecke gestochen hat? - Einfach weiter tauchen, in der Minute kommst Du eh nicht mehr hoch"

... OT off

Wir sind auf die Bilder gespannt. In dem Budget ist offensichtlich der LCD nicht enthalten, also 1200 € für AVR und Boxen (oder?).

Grüße
Meischlix
Maddin_ne
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 12. Okt 2010, 15:14
nicht schlecht

richtig. Für den tv rechne ich nochmal ... Ohne 3D 2000€ und mit 3D 3000€. Natürlich aus dem Netz (niedrigere Kurse).

Kann ich auch vom iPhone Bilder machen und die hier hochladen?
Meischlix
Inventar
#29 erstellt: 12. Okt 2010, 15:42
Hi,

klar warum nicht. Auch wenn es ein Apple-Gerät ist sollte die Qualität akzeptabel sein

Grüße
Meischlix
Maddin_ne
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 13. Okt 2010, 06:47
Moin Jungs...

an die Bilder habe ich gestern natürlich nicht mehr gedacht , weil ich bis spät damit beschäftigt war die Wohnwand zusammenzubasteln mit den dämlichen Anleitungen, die man dazubekommt. Hab auch nur ein Lowboard geschafft naja
angenommen, ich würde jetzt das empfohlene ,,Jamo S 606 HCS 3 5.0 Lautsprechersystem (810 Watt) schwarz" für knapp 600 kaufen, dann kommt noch der Subwoofer dazu und ein Receiver. Wie teuer wären diese beiden Sachen und welche wären zu empfehlen?

Die Bilder lade ich heute abend hoch...mit halber Wohnwand
Magic85
Inventar
#31 erstellt: 13. Okt 2010, 07:39
Ich selber finde die Subwoofer von XTZ nicht schlecht, z.B. diesen hier. Dann peilen wir aber leider schon deine 1000€ Marke insgesamt an, denn er kostet 330€.
Was sollte dein Receiver denn alles können? Brauchst du z.B. Upscaling auf 1080p oder HDMI 1.4 für 3D-Wiedergabe?
Meischlix
Inventar
#32 erstellt: 13. Okt 2010, 07:59
Hi,

bevor Du kaufst würde ich mir die Teile aber zunächst einmal in einem Laden anhören (eigene CDs mitnehmen). Eventuell gefällt Dir ihr Klang ja gar nicht...

Zudem würde es Dir Gelegenheit geben, auch mal z.B. die Victas anzuhören (sind weit verbreitet). Umso mehr andere Boxen Du gehört hats, umso mehr wird sich heraus kristallisieren was Dir wirklich in der Preisklasse gefällt.

Grüße
Meischlix
Maddin_ne
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 13. Okt 2010, 08:58
was sind denn Victas?

1080p hört sich gut an...ich hab meinen tv ja auch über das hdmi kabel mit der playse 3 verbunden ^^
3D wäre nur, wenn ich mir dann einen passenden 3D TV zulege. Da bin ich aber immernoch am suchen und überlegen ob 2D oder 3D

ja und der Subwoofer von dir hat 300 Watt. Reicht das denn? also wenn zum beispiel ein Hubschrauber in Zeitlupe angeflogen kommt,dann soll das so im Wohnzimmer dargestellt werden ... WUUUUUUB...WUUUUUUB...WUUUUUUB:D
und das wenn ich musik höre und die musik lauter drehe es nicht anfängt in den ohren zu schmerzen, weil die hochtöner an ihre grenzen stossen, sondern das der gesamte klang nach oben steigt.
Magic85
Inventar
#34 erstellt: 13. Okt 2010, 12:05
Die Victas sind Lautsprecher vom Hersteller Heco. siehe hier
Hast du denn Geräte, die weniger als 1080p/i ausgeben? Wenn nein, brauchst du auch kein Upscaling.
Der Subwoofer bietet schon ein gutes Bassfundament, an den 300 Watt sollte es nicht scheitern. Du kannst natürlich auch noch einen größeren Sub nehmen mit einem 300mm Chassis, den W12.16 zum Beispiel.
Meischlix
Inventar
#35 erstellt: 13. Okt 2010, 12:20
Hi,

upscaling ist bei AVRs in der Klasse eigentlich vernachlässigbar. Es werden meines Wissens ausschließlich analoge Quellen bearbeitet, d.h. alle Bildinformationen die Du dem AVRs digital zuspielst (z.B. über HDMI) gehen unbearbeitet durch.

Den Sub würde ich erst nachträglich kaufen. Der Grund dafür ist einfach: Reicht Dir der Tiefgang der Boxen für die Wiedergabe Deiner Musik, dann brauchst Du nur einen Sub für die Heimkinowiedergabe und kannst einen dicken mit 12"-Membran nehmen. Sie sind imo für Musik zu langsam/unpräzise, machen beim Heimkino aber richtig viel Druck und Spaß. Brauchst Du ihn aber auch für Musik, dann würde ich einen schnellen 8" oder 10" Subwoofer nehmen die gute Kompromisse zwischen Tiefgang und Präzession darstellen.

Grüße
Meischlix
Maddin_ne
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 25. Okt 2010, 09:05
Hallo Zusammen,

jetzt habe ich es endlich geschafft Bilder vom Wohnzimmer zu machen, kann die aber nicht vom iPhone hier hochladen,weil ich eine JPC-Bestellnummer eingeben soll. Wie macht ihr das denn? Gebt mir eine Cheat :p
Maddin_ne
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 26. Okt 2010, 10:04
21

22

das sind beides Bilder von der rechten Seite.

23

und dieses von der Fensterseite. Der Raum ist ca. 6,40 lang und 4,20 Breit. Sobald ich den neuen TV bestellt habe wird der Fernsehr an die Wand gehangen. Man sieht schon die Vorrichtungen dafür. Heisst, Centerbox könnte optimal frontal unten positioniert werden.

Reicht euch das für meine Kaufberatung?
Meischlix
Inventar
#38 erstellt: 26. Okt 2010, 17:10
Hi,

schöne Bilder und schöne Wohnung Lagen die Probleme nun am Format?

Generell ist Dein Raum aber sehr kühl eingerichtet mit vielen schallharten Flächen. Teppiche/Läufer, Vorhänge und andere weiche Wohnaccessoires würden der Akustik zugute kommen.

Also vorne würden sich Standlautsprecher wirklich gut machen und Platz scheint ja auch genug da zu sein.
Hinten wird es etwas problematischer. Ich würde an Deiner Stelle Dipole verwenden da Du vermutlich nicht mit der Couch von der Rückwand wegrücken willst. Die eine Box würde ich an die Seitenwand kurz vor das Fenstern hängen. Die andere auf einem 1 m hohen Ständer neben die Couch. Diesem Dipol würde dann zwar die Seitenwand fehlen, allerdings habe ich mit einer ähnlichen Aufstellung schon gute Erfahrungen gemacht.

Eine Weitere Alternative wäre BIpole zu verwenden. Die könntest Du beide an die Rückwand hängen womit Du vermutlich auch gute Ergebnisse erzielen könntest. Diese Art Lautsprecher sind allerdings recht selten. Monitor Audio hatte zumindest mal welche im Angebot...

Beide beschriebenen Aufstellung sind übrigens super auf der Homepage von "Poisen Nuke" illustriert und beschrieben >>Klick<<.

Grüße
Meischlix
Maddin_ne
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 26. Okt 2010, 18:22
alles klar...das mit den ,,polen" lese ich mir gleich mal durch. nur vorne weg schonmal...hinter der couch ,,wäre" platz für eine standbox, weil sie beim fensterbank ca. 30 cm rausragt und somit ist die lücke da (oder ein subwoofer kommt da rein).

und welche systeme wären dann empfehlenswert? also für heimkino 5.1, musik und ps3.

P.S. teppiche und gardinen kommen natürlich noch...ich bin gerade umgezogen
Meischlix
Inventar
#40 erstellt: 26. Okt 2010, 19:53
Hi,

per se mag da Platz sein. Allerdings sollten insbesondere Standboxen nicht direkt an einer Wand stehen ansonsten fängt es schnell an zu dröhnen und unsauber zu klingen.
Zudem sitzt Du zu nah an der Wand. Wenn Du Direktstrahler verwenden möchtest, dann solltest Du im Fall von Kompaktboxen die Couch mindestestens 1 m von der Rückwand nach vorne rücken. Bei Standboxen müssten es sogar zwischen 1,5 m und 2 m (Abstand der Boxen zur Wand + Abstand der Boxen zum Ohr) sein. Das halte ich hier aber für Kontraproduktiv denn lohnen würden sich vier STandboxen nur wenn Du extrem viel Mehrkanalmusik hörst.

Ich würde mir mal bei Gelegenheit die Jamos HCS 606er- oder 608er-Sets anhören. Auch gut wären Heco Victas oder Canton GLEs (die .2 sind die neuen, die ohne die Auslaufmodelle).

Grüße
Meischlix
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
[Beratung] Heimkino System
R.Kelly am 01.12.2009  –  Letzte Antwort am 01.12.2009  –  2 Beiträge
Heimkino 5.1 Beratung Bitte!
ericsziedat am 03.05.2015  –  Letzte Antwort am 04.05.2015  –  13 Beiträge
Beratung: Heimkino 5.1 für 30 m²
crosser652 am 23.05.2012  –  Letzte Antwort am 24.05.2012  –  3 Beiträge
Beratung Soundsys 600-1000?
Clooney am 23.11.2010  –  Letzte Antwort am 25.11.2010  –  4 Beiträge
Heimkino Beratung für 1000? Budget
mwurf am 06.01.2013  –  Letzte Antwort am 07.01.2013  –  7 Beiträge
5.1 Heimkino für ca. 1000?
malakai2k3 am 05.11.2006  –  Letzte Antwort am 07.11.2006  –  7 Beiträge
Beratung: Heimkino System für Anfänger
sH!P* am 14.01.2013  –  Letzte Antwort am 15.01.2013  –  3 Beiträge
beratung
trybel2 am 29.10.2008  –  Letzte Antwort am 30.10.2008  –  5 Beiträge
5.1 Heimkino Beratung
drecksaudrehauf am 21.10.2010  –  Letzte Antwort am 21.10.2010  –  4 Beiträge
Heimkino Aufbau modular Beratung
fantozzi am 28.11.2012  –  Letzte Antwort am 29.11.2012  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.967 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedAbbeyman
  • Gesamtzahl an Themen1.389.720
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.463.409

Hersteller in diesem Thread Widget schließen