Onkyo 806 defekt! Neukauf oder Reparatur? Welcher AVR?

+A -A
Autor
Beitrag
Moonlightbar
Stammgast
#1 erstellt: 15. Dez 2011, 06:11
Hallo,

Mein Onkyo 806 HDMI Board hat offensichtlich einen Defekt.

Es funktioniert nur noch mein Icord (nach einer 10 menütigen Aufwärmphase, anfangs mit vielen Bildfehlern, dannach gutes Bild ). Bei meinem Bluray Player sowie meiner Xbox 360 schreibt mein TV - kein Signal.

Es funktionierte bis vor kurzem noch alles einwandfrei, an den Einstellungen wurde nichts geändert, bzw. alles versucht - leider Erfolglos.

Alle Zuspieler funktionieren problemos wenn sie direkt an den TV angeschlossen wurden.

Da mein Onkyo 806 keine Garantie mehr hat und die nächste Servicestelle 350km weit weg ist, weiss ich nicht ob sich eine Reparatur noch lohnt (werde aber telefonisch versuchen einen Kostenvoranschlag zu bekommen).

Zur Kaufberatung:

Gesucht wird ein Schnäppchen, welches zu meinem Lautsprecher Setup passt:

Klipsch
2x RF82
2x RS62
1x RC62
1x XW-500d

3D wäre ein Feature welches vielleicht für die Zukunft (Beamer in 2 bis 3 Jahren) notwendig ist, aber im Moment nicht.

Audio und Fotostreaming über DLNA zum AVR würde mich allerdings sehr reizen.

Es gäbe ein günstiges Angebot für einen Marantz 6005 für € 499,00, doch da habe ich die Befürchtung, dass dieser AVR zu schwach auf der Brust ist (Test Bassbereich, gelesen und verunsichert), vorallem im Vergleich zu meinem 806er.

Mit dem Onkyo Sound war ich eigentlich sehr zufrieden, nur glaube ich, dass man den 806er nicht mit einem 808, bzw. 809 vergleichen kann, ich befürchte, dass da ordentlich abgespeckt wurde.
Momentan weiss ich nicht mal nach welchen Onkyo AVR ich suchen soll, also würde ich mich über jede Erfahrung freuen. Es können auch Vor- oder Vorvorjahres Modelle sein. Der Preis spielt natürlich eine Rolle

Desweitern beobachte ich bei ebay einen Denon AVR-4310.

Die Preisvorstellung liegt bei bis zu € 1000,00

Allerdings scheint mir ein Onkyo 809 für knappe € 900,00 bzw ein 1007er für € 950,00 zu teuer zu sein. Meinem 806er bekam ich damals neu für knappe € 600,00

Ich freue mich schon auf eure Beiträge


[Beitrag von Moonlightbar am 15. Dez 2011, 06:19 bearbeitet]
Rucksackberliner
Stammgast
#2 erstellt: 15. Dez 2011, 10:37
Hallo Moonlightbar, zu Onkyo kann ich gar nichts sagen, da ich nie einen besessen habe.
Allerdings besitze ich einen 4310 und bin damit mehr als zufrieden. Klanglich Top, Leitungsmäßig Reserve ohne ende, Technisch auf der höhe der Zeit, 3D kann er nicht aber das sollte nicht das Problem sein zumindest für mich nicht.

Also ich kann Dir den 3410 nur empfehlen.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 15. Dez 2011, 11:07
Moin

Meiner Meinung nach sind die mit Technik vollgestopften neueren AVR´s alle durch die Bank anfälliger als ältere Geräte.
Das trifft nach meinen Erfahrungen auf alle Marken zu, nicht nur Onkyo hat Ausfälle und Defekte zu verzeichnen, das ist leider so.

Ob der Marantz SR6005 ausreicht kann ich nicht sagen, aber bei dem Preis kann man ihn bei Bedarf mit einer Endstufe aufrüsten.
Von Denon war ich nicht begeistert, bei den Marantz danach sah das anders aus und inzwischen bin ich beim Onkyo 1007 gelandet.
Ein Schwergewicht, was mich im großen und ganzen zufrieden stellt, insbesondere die Leistung geht absolut in Ordnung für einen AVR.
Hier sehe ich oft das große Manko bei meinen Hörgewohnheiten, was mich dazu veranlasst lieber ein etwas größeres Modell zu nehmen.
Aber 950€ ist relativ viel Holz, der war schon mal deutlich günstiger zu haben, aber wie immer, die letzten Geräte steigen im Preis wieder an.
Fakt ist, das die neuen Onkyo Modelle, außer der 300X und 500X abgespeckt worden sind, auch bei dem Endstufenpart, für mich entäuschend.
Müsste ich mir jetzt einen AVR kaufen, ich wüsste ehrlich gesagt nicht, welchen ich nehmen sollte, eventuell ein großer Pioneer wie z.B. den LX73.

Saludos
Glenn
Moonlightbar
Stammgast
#4 erstellt: 15. Dez 2011, 19:14
Danke für die ersten Antworten,

ich habe soeben mit der Onkyo Servicewerkstatt in Wien telefoniert und bekomme morgen ein Angebot. Leider habe ich ein paar Preise für den HDMI Board Austausch im hifi-forum gefunden: zwischen € 500,00 und € 900,00 :cut, das maximale Budget für eine Repaeratur liegt bei € 200,00 - wenn überhaupt.

@GlennFresh
Ich weiss, dass ich meine Lautsprecher nicht mit deinen vergleichen kann aber könntest du kurz mal zusammenfassen was dich am Denon gestört hat, was der Marantz (welchen hattest du?) besser gemacht hat und war es wirklich nur der Leistungsunterschied Marantz - Onkyo 1007 der ausschlaggebend für den Wechsel war? Spielst du im Surround Betrieb ausschließlich mit dem 1007er oder Preouts - Endstufe? Wie heiß wird der 1007er im Betrieb? Wieviel könnte (sollte) man für einen gebrauchten Onkyo 1007er bei ebay ausgeben? Ich weiss, viele Fragen - die Antworten würden mir aber sehr weiterhelfen Danke
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 15. Dez 2011, 19:53
Also, ich hatte den Denon 3805 und der kam mir immer saft und kraftlos vor im Vergleich mit anderen Geräten.
Bei den Neueren hat sich das mMn auch nicht wesentlich gebessert, aber den erwähnten 4310 kenne ich nicht.
Ich hatte die Marantz Modelle SR9300 und SR7002 wirklich gute Geräte und die Bedienung fand ich auch sehr gut.
Den Onkyo habe ich nicht wegen der Leistung genommen, sondern weil mein Händler ihn zu Klipsch empfohlen hat.
Der Preis hat auch gestimmt und weil ich den Marantz gut verkaufen konnte, war der Tausch halt perfekt, das wars schon.

Früher habe ich den Onkyo auch als Vorstufe genutzt, nach der Trennung von Stereo und Surround, läuft er ohne eine zusätzliche Endstufe.
Allerdings muss er auch keine Standbox mehr betreiben und die Klipsch In-Wall´s sind bei 80Hz vom Tiefton befreit, das hilft schon etwas.
Die Vorstufensektion ist gut, obwohl hier mMn die Marantz AVR´s noch einen Tick besser waren, kann aber auch Einbildung gewesen sein.
Allerdings habe ich mit einer Endstufe, da reicht z.B. eine Fame A400II für 150€ locker aus, bei höheren Pegeln immer einen Zugewinn gehabt.
Es kommt halt darauf an, was man hat und will, weil die Leistungsangaben der AVR´s kannst Du getrost vergessen, insbesondere im Mehrkanalbetrieb.

Für meine jetzigen Surroundzwecke reicht der 1007 also locker aus und verrichtet auch ohne Endstufe seine Arbeit souverän, das reicht mir im Moment aus.
Durch den ständigen Generationswechsel und dem Drang nach immer mehr Extras und weniger Qualität, betrachte ich AV Geräte von der pragmatischen Seite.
Ich habe auf die Spielchen der Industrie einfach keinen Bock mehr, daher würde ich persönlich auch auf ein älteres oder sogar gebrauchtes Gerät zurückgreifen.

Ich würde für einen gut gebrauchten Onkyo 1007 nicht mehr als etwa 400€ ausgeben, wer einen fetten AVR sucht, sollte nach dem Onkyo 876, 906 oder neuer Ausschau halten.
Die AVR Boliden bekommt man inzwischen auch schon recht günstig, aber da fehlen dann doch meist ein paar wichtige Features die man heute schon mit an Bord haben sollte.

Saludos
Glenn
Moonlightbar
Stammgast
#6 erstellt: 15. Dez 2011, 21:18
Danke Glenn, das hilft mir schon weiter.
Jetzt habe ich mich schon fast für den Marantz 6005 für 499,00 entschieden, bis mir aufgefallen ist, dass dieser keinen Phono Eingang hat. Ok Suche geht weiter.


[Beitrag von Moonlightbar am 15. Dez 2011, 21:19 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 15. Dez 2011, 21:22
Da könntest Du einen Phono-Pre kaufen, die kosten nicht so viel und sind deutlich besser als die in AVR´s integrierten Kollegen!

Saludos
Glenn
Moonlightbar
Stammgast
#8 erstellt: 15. Dez 2011, 22:03
Wie wäre es mit einer Hifi Endstufe inkl. Phono Pre? Gibt es da etwas günstiges, was gut passen würde und zu meinen RF 82ern passt.

z.B.: ebay
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 15. Dez 2011, 22:12
....und was ist mit Surround?

Saludos
Glenn
Moonlightbar
Stammgast
#10 erstellt: 15. Dez 2011, 22:59

GlennFresh schrieb:
....und was ist mit Surround?

Saludos
Glenn


Marantz 6005

Hab allerdings auch keine Ahnung wie teuer der
Advance Acoustic MAP 305 DA noch wird, war eher als Beispiel gedacht. Praktisch eine Endstufe wie der Fame A400II nur mit einem Phono Pre, kann Stand-Alone laufen und er würde auch noch gut ins Wohnzimmer passen, aber zu Klipsch?

Ps.: den hier gibts auch bei ebay



Wird wohl noch etwas dauern, bis ich eine Entscheidung treffe.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 15. Dez 2011, 23:22
Ach so, Du willst also zweigleisig fahren, würde funktionieren, die Kombination mit dem Marantz geht in dem Fall aber nur über einen Umweg!

Die Marantz AV8003 ist eine Vorstufe und wird mit Sicherheit im Preis noch kräftig steigen.
Wenn der Ebaywahnsinn dann noch seine üblichen Formen annimmt, wird sie am Ende total überteuert sein.
Eine Mehrkanalendstufe würde dann auch noch auf Dich zukommen, was sicherlich deinen Rahmen sprengt.

Saludos
Glenn
Moonlightbar
Stammgast
#12 erstellt: 15. Dez 2011, 23:39
Genau deswegen hab ich dich angeschrieben, ok die Kombi Marantz AV 8003 + MM 8003 fällt raus, da warscheinlich zu teuer.

Was für ein Problem, bzw. für einen Umweg gibt es bei der Zweigleisigkeit Marantz 6005 & Advance Acoustic MAP 305 DA.

Über den AA bin ich nur zufällig gestolpert, hab mich ehrlich gesagt auch noch nicht näher mit dem Thema beschäftigt, da du mich erst auf die Idee gebracht hast. Gibts da für Klipsch bessere Geräte oder sollte ich eher nach einem besseren AVR suchen? Aber irgendwie würde der 6004 schon passen, HDMI 1.4, Netzwerk - DLNA fähig, günstig, aber zu wenig Leistung? Bass Probleme? Kein Phono (kleinstes Problem).
Moonlightbar
Stammgast
#13 erstellt: 20. Dez 2011, 16:22
Update:

Reparatur Onkyo HDMI-Board € 270,00 netto, ohne Versand.

Jetzt habe ich mir den Marantz SR6005 für € 529,00 inkl. Versand bestellt. Ich freu mich schon auf's testen.
dharkkum
Inventar
#14 erstellt: 20. Dez 2011, 16:34
Zur Reparatur des 806:

beim 606 gab es wohl Probleme mit den verbauten Kondensatoren auf dem HDMI-Board, was sich aber recht einfach beheben lässt.

Hier Onkyo TX SR 606 Probleme mit PS3 über HDMI wird beschrieben wie das geht.

Wahrscheinlich wird das bei dem 806 ähnlich sein.

Wenn dir selbst das zu kompliziert ist solltest du dir das mal ausdrucken und in TV-Werkstätten nachfragen ob sich da jemand dran wagt für kleines Geld.


[Beitrag von dharkkum am 20. Dez 2011, 16:37 bearbeitet]
Moonlightbar
Stammgast
#15 erstellt: 20. Dez 2011, 22:17
@ dharkkum

Danke, werd mir demnächst die Kondensatoren auf dem HDMI-Board anschauen. Schade, dass ich den Thread nicht vorher schon gefunden habe, aber im Notfall hab ich ja ein 14-tägiges Rückgaberecht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Reparatur oder Neukauf?
ernst_juenger am 23.01.2009  –  Letzte Antwort am 24.01.2009  –  3 Beiträge
AVR Neukauf. Onkyo oder Denon?
calli79 am 26.02.2008  –  Letzte Antwort am 28.02.2008  –  5 Beiträge
Reparatur TX-SR507 vs Neukauf
Neochron am 11.04.2015  –  Letzte Antwort am 12.04.2015  –  4 Beiträge
Onkyo 706 vs 806
Saverman am 07.02.2009  –  Letzte Antwort am 14.03.2009  –  20 Beiträge
AVR Neukauf
hyperrr am 27.06.2012  –  Letzte Antwort am 02.07.2012  –  20 Beiträge
Celan XT + Onkyo 806?
Pr0mille am 27.11.2008  –  Letzte Antwort am 09.12.2008  –  5 Beiträge
Onkyo 806 oder Denon 2809
blu5kreen am 04.11.2008  –  Letzte Antwort am 26.01.2009  –  19 Beiträge
Denon 2809 oder Onkyo 806
lindwurm08 am 17.11.2008  –  Letzte Antwort am 06.12.2008  –  2 Beiträge
Onkyo 806, Onkyo 706 oder Yamaha
meister6969 am 10.10.2008  –  Letzte Antwort am 10.01.2009  –  9 Beiträge
Neue LS an Onkyo 806
tjestr am 09.11.2008  –  Letzte Antwort am 10.11.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder842.479 ( Heute: 56 )
  • Neuestes Mitgliedmarkus1905owl
  • Gesamtzahl an Themen1.404.667
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.749.842

Hersteller in diesem Thread Widget schließen