Standlautsprecher trotz Platzmangel? ~1000€ (Bider)

+A -A
Autor
Beitrag
shiddy121
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Mrz 2012, 00:16
Guten Abend allerseits,

eigentlich wollte ich am Wochenende einige Standlautsprecher probehören - Inbesondere die Jamo S606 haben mein Interesse geweckt. Nun ist es so, dass ich Übergangsweise wieder Zuhause eingezogen bin und evtl. noch ein weiteres Jahr hier verweilen werde. Leider ist in der heimischen Umgebung das Platzangebot ein anderes - Es ist enger und nicht wirklich flexibel.
Nun habe ich gelesen, dass die Jamo S606 viel Luft zum Atmen brauchen... Sind alle Standlautsprecher so empfindlich? Ich habe einzig und alleine die Möglichkeit, die außenstehenden Schränke (s. Bilder) zu nutzen, daneben ist kein Platz.

Foto 2
Der große Onkel sollte aber nicht mit drauf
Foto 3

Foto 4

Foto 5

Ich schaue etwa zu 90% Filme bzw. TV, der Rest ist dann Musik. Kann ich mit Set's alá Samsung HT5XXX auch etwas vernünftiges erwarten? Ich würde ganz gerne in etwas zukunftsicheres investieren und nicht nach einem Jahr komplett neu einkaufen müssen.

Meist schauen meine Freundin und ich Filme vom Bett aus. Das Problem hierbei: Die hinteren Lautsprecher wären relativ nah am Hörer, die rechten wiederum etwas weiter weg. Kann man da überhaupt etwas machen? Möchte am Wochenende ganz gerne vorbereitet auf die Suche gehen und meinen Suchradius etwas eingrenzen.

Danke für Eure Meinungen.


[Beitrag von shiddy121 am 16. Mrz 2012, 00:18 bearbeitet]
amg_2
Stammgast
#2 erstellt: 16. Mrz 2012, 00:22
wo willst du denn denn die standlautsprecher aufstellen ????

die jamo haben einen seitlichen bass , und brauchen deswegen seitlich mehr platz als "normale boxen".
shiddy121
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 16. Mrz 2012, 00:28
Links und Rechts bei den Hochregalen ein paar Böden raus und dort die Standlautsprecher rein. Wegen den Jamos: Deswegen frage ich ja nach Alternativen, die nicht so empfindlich sind. Zugegeben, auf den Bildern sieht alles sehr schmal aus - Die Jamos hätten allerdings "problemlos reingepasst", wenn man von dem Abstand Links und Rechts mal absieht.

Wie viel schlechter würde der Klang denn durch den Platzmangel werden? Ist das überhaupt gesund für die Lautsprecher? Oder ist der einzige Nachteil der schlechtere Klang? Sonst würde ich mal behaupten, dass ich die paar Monate einfach eingeschränkt hören würde...


[Beitrag von shiddy121 am 16. Mrz 2012, 00:30 bearbeitet]
Berse
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 16. Mrz 2012, 00:35
also die Jamo-Boxen kannste knicken bei sowenig Platz
generell wirds wohl recht schwierig werden da vernünftigen Sound hinzubekommen
maikromashine
Stammgast
#5 erstellt: 16. Mrz 2012, 00:55
Auf Grund der Möblierung wirst du bei kaum einem LS, ob Stand- oder KopaktLS, das Potential auch nur annähernd ausschöpfen.
Am wenigsten kritisch würde ich KompaktLS ohne Bassreflex (Öffnung an der Rückseite) einschätzen. Diese brauchen zur Rückwand nicht so einen großen Abstand. Du kannst natürlich auch LS mit Bassreflex kaufen, und die Öffnung einfach mit Schaumstoff, Socken, o.ä. einfach verschließen. Zwar schränkst du damit den Tiefgang ein, bist aber für die neue Wohnsituation abgesichert.

StandLS würde ich erstmal komplett aussen vor lassen... kann mir nicht vorstellen, dass du damit glücklich wirst. Eher glaube ich, dass du evtl.sogar mehrfach die StandLS austauscht, weil du der Meinung bist, nicht die richtigen gefunden zu haben.
shiddy121
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 16. Mrz 2012, 01:02
Also lieber noch ein paar Monate die Arschbacken zusammen kneifen und dann attackieren? So lange wird es nun auch nicht dauern, bis ich eine neue, passende Wohnung gefunden habe.
amg_2
Stammgast
#7 erstellt: 16. Mrz 2012, 01:02
boxen in einen schrank stellen geht gar nicht .


regalboxen die den reflexöffnung nach vorne haben würden vieleicht noch gehen.

z.b. klipsch rb 81 , 61,

wharfedale 9.2 -9.3
maikromashine
Stammgast
#8 erstellt: 16. Mrz 2012, 01:30

shiddy121 schrieb:
Also lieber noch ein paar Monate die Arschbacken zusammen kneifen und dann attackieren? So lange wird es nun auch nicht dauern, bis ich eine neue, passende Wohnung gefunden habe.


In Geduld über du dich musst... junger Padavan.

Jupp, ich würd zusammen kneifen ...wenn die Wohnung sicher ist, einfach schauen, was an Möbeln rein kommt. Oder aber erst die LS kaufen und die EInrichtgun des Raumes auf die LS abstimmen... für den Klang auf jeden Fall besser, weil du dann keine optischen Kompromisse bei den LS eingehen musst-
Blein
Inventar
#9 erstellt: 16. Mrz 2012, 10:32
Auch ich würde empfehlen A...... backen zusammen kneifen. Oder die andere Alternative evtl. tatsächlich 2.0 mit Regal-LS, die hier z.B.
http://www.hifi-prof...-ware----stueck.html
(auch wenn es nicht optimal ist, aber immer noch besser als die TV Quäken) und dann in der neuen Bleibe aufrüsten auf 5.1. Die Regal-LS kann man dann ja als Rear's nehmen.
Steffen545
Stammgast
#10 erstellt: 16. Mrz 2012, 10:39
ich würde auch erstmal schöne Regallautsprecher verbauen!

Die kannst du später in der neuen Wohnung dann perfekt als Surround Lautsprecher nehmen (vorrausgesetzt es sind Regallautsprecher aus einer Serie bei der es auch Stand LS und Center LS gibt)

Für 1000Euro bekommst du da schon was schönes. Da kannst du schon ordentlich was probehören

Das wird auf jedenfall tausend mal besser klingen, als dein Edifier C2
shiddy121
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 16. Mrz 2012, 20:49
Danke an alle. Dass ich da selbst noch nicht drauf gekommen bin... Was könnte man denn außer dem oben genannten Lautsprechern noch empfehlen? Muss es zwingend die gleiche Serie sein? Oder harmonieren auch andere Lautspecher miteinander? Ich würde mir dann gerne einen AV-Reiciever, Regallautsprecher und einen Center kaufen. Richtig so?
maikromashine
Stammgast
#12 erstellt: 16. Mrz 2012, 23:30
So würde ich es auch machen, bzw. mache es genau so, weil ich einfach auf Schlag nicht die benötigten 1300,- für mein Wunschsystem habe.

Also die Front sollte schon aus der gleichen Serie stammen, weil jeder LS und jede Serie anders abgestimmt sind.

Die genannten sind die üblichen verdächtigen:

Magnat Quantum
Heco Victa, oder besser noch Metas XT
Canton GLE, Chrono
Dali Zensor
Nubert nuBox

Diese LS werden nicht ohne Grund so oft gekauft und weiter empfohlen.

Was den AVR betrifft, schaue dir einfach mal die neuen Onkyo Modelle an. Hier ein Link, welcher die neuen Modelle direkt miteinander vergleicht...

Onkyo TX-NR Serie

...der 609er ist aus der aktuellen Serie. Die anderen kommen in Kürze auf den Markt.
Steffen545
Stammgast
#13 erstellt: 17. Mrz 2012, 15:23
naja, da musst du einfach mal ein paar Lautsprecher probehören!

Die Heco Victa gefallen mir gar nicht... Die Metas sind da schon was ganz anderes. Mich haben zum beispiel die Heco Celan am meisten angesprochen!

Am wenigsten gut fand ich die sonst so hochgelobten Nubox 681... Aber das ist eben alles Geschmackssache!
maikromashine
Stammgast
#14 erstellt: 17. Mrz 2012, 22:41

Steffen545 schrieb:
naja, da musst du einfach mal ein paar Lautsprecher probehören!

Die Heco Victa gefallen mir gar nicht... Die Metas sind da schon was ganz anderes. Mich haben zum beispiel die Heco Celan am meisten angesprochen!

Am wenigsten gut fand ich die sonst so hochgelobten Nubox 681... Aber das ist eben alles Geschmackssache! ;)


Die nuBox 681 ist kein KompaktLS und sprengt mit 2x 490,- (komplatte schwarz 500,-9 wohl auch den Rahmen.
Aber ich habe schon öfter gelesen, dass Käufer der 681er nach einem Tausch gegen die günstigere 511er glücklicher waren. Warum, kann ich jetzut leider nicht mehr wiedergeben.

Wenn du die kompakten später aLs Rears nutzen willst, und Nubert generell dein Interesse geweckt hat, dann versuch es am besten mit der nuBox 311. Die ist nicht so riesig, und bildet zusammen mit einem Sub eine anständige Stereo-Front. ..bestellen, zahlen... 4 Wochen zuhause Probe hören und in dem Zeitraum entscheiden, ob die Dinger bei dir wohnen bleiben dürfen.

shiddy121
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 18. Mrz 2012, 13:39
So, bin wieder da und war am Wochenende mal ein wenig unterwegs.
Leider hatten die kleineren Hifi-Läden samstags schon geschlossen und so musste ich mich mit der mangelhaften Auswahl eines großen Elektrohauses zufrieden geben. Probegehört hab ich die Hecto Victa und die Canton GLE 420.2. Die Hecto Victa hatten sich schon gut angehört, jedenfalls so lange, bis der Verkäufer die Canton angeworfen hat. Seiner Meinung nach war überhaupt kein Unterschied zu hören - Ich fand die Canton deutlich stärker.
Er stellte mir ein Set zusammen, bestehend aus einem Pionerr VSX-921 für 399,- Euro, den beiden Regallautsprechern plus Center für insgesamt 460,- Euro. Da bin ich also schon bei 860,- Euro, ohne Standlautsprecher und ohne Subwoofer... Auch wenn es schwer fiel, ich hab mich gegen das Angebot entschieden und möchte weitersuchen. Leider sehen die Möglichkeiten zum Probehörer sehr schlecht aus... Weitere Vorschläge nehme ich dankend entgegen.
Steffen545
Stammgast
#16 erstellt: 18. Mrz 2012, 16:29
die Canton spielen auch schon in einer ganz anderen Liga als die Victas...
hör dir ruhig noch ein paar andere LS an! Die Cantons sind im hochtonbereich wie ich finde sehr sehr dominant. Ob das nun gefällt oder nicht, ist deine Sachen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Heimkino-Empfehlung trotz Platzmangel, Hilfe!
RonnyRoboter am 30.07.2014  –  Letzte Antwort am 16.08.2014  –  54 Beiträge
[Suche] Standlautsprecher 1000 ?
Theflixerth am 09.02.2011  –  Letzte Antwort am 09.02.2011  –  6 Beiträge
2.1 Standlautsprecher, Verstärker 1000?
julian122345 am 31.07.2011  –  Letzte Antwort am 01.08.2011  –  4 Beiträge
Standlautsprecher + AVR Budget 1000?
yCh3FK0Ch am 13.09.2014  –  Letzte Antwort am 19.09.2014  –  10 Beiträge
Welche Standlautsprecher ? max.1000 Euro
Briga am 26.07.2008  –  Letzte Antwort am 18.09.2008  –  27 Beiträge
Standlautsprecher + Sub Budget um 1000?
Basti_hier am 01.06.2014  –  Letzte Antwort am 01.06.2014  –  3 Beiträge
Welchen Center - bei Platzmangel
PhelanWard am 15.03.2012  –  Letzte Antwort am 15.03.2012  –  4 Beiträge
Heimkino Installation bei Platzmangel
c0rnfl4k3s am 20.04.2017  –  Letzte Antwort am 26.04.2017  –  24 Beiträge
Schmale Standlautsprecher
GerhardK10 am 05.10.2007  –  Letzte Antwort am 09.10.2007  –  11 Beiträge
Laie sucht 5.1 System ~1000?
DominikG am 26.06.2018  –  Letzte Antwort am 13.07.2018  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.310 ( Heute: 41 )
  • Neuestes MitgliedMr.Smith675
  • Gesamtzahl an Themen1.449.588
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.583.436

Hersteller in diesem Thread Widget schließen