Welche Surround LS für kleines Geld?

+A -A
Autor
Beitrag
Thermos
Neuling
#1 erstellt: 12. Mai 2012, 19:52
Tach zusammn,

Ich such für meinen Av-Receiver von Onkyo ein Boxen-Set für schmales Geld.

Bedingungen:
- sollte so um max. 300 kosten
- und sollte kleine Satelitten haben (so höchstens 20x13x11cm)

Etwa sowas:
http://www.amazon.de...6844578&sr=8-1-fkmr0

Alternativ könnte ich auch erst die 5 Brüllwürfel ersetzen und den Woofer später.

Im Moment habe ich Magnat 145805 dran.

Was könnt ihr mir aus eurer Erfahrung empfehlen?
(Benutzung ab und zu Vids, hin und wieder CD´s)
Thermos
Neuling
#2 erstellt: 14. Mai 2012, 08:18
Kann keiner was dazu sagen?

Vielleicht hat jemand die hier schon gehört oder zuhaus stehn!

http://www.amazon.de...id=1336976108&sr=8-1

Dank euch
Stereo33
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 14. Mai 2012, 08:25
Für das Budget bekommst du neu 2 Boxen die was taugen.

Und das macht dann auch mehr Sinn als 5/6 die nichts taugen.

http://www.redcoon.d...d_Regal-Lautsprecher

http://www.redcoon.d...z_Regal-Lautsprecher
brumbär01
Stammgast
#4 erstellt: 14. Mai 2012, 08:55
was stört dich denn an deinen bisherigen brüllwürfel?

hatte anfangs mal die canton movie mx serie. war immer schwer begeistert vom sound und belastbarkeit. bis ich den "fehler" gemacht habe und ordentliche lautsprecher gehört hatte. ....grins.

aber so wird es dir mit allen brüllwürfel gehen. und zum musikhören sind sie alle nicht wirklich geeignet. aber was solls, dem einen reichts, den anderen störts.

schau mal hier, das wäre meine empfehlung
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 14. Mai 2012, 09:03
Meine Empfehlung:

http://www.schneller...ampaign=Lautsprecher

http://www.computerb...nd-10.1-5266830.html

Viele gute hifi-Händler führen Wharfedale. Da kannst Du sie Dir auch mal im Vergleich zu deutlich teureren LS anhören.

Ansonsten schicken lassen, dann hast Du 2 Wochen Rückgaberecht mit kostenlosem Rückversand.

Bei dem von Dir angepeilten Preis bist Du am untersten Ende dessen, wofür Du so gerade eben zwei Lautsprecher bekommst, die auch gehobene Ansprüche nicht vollkommen entäuschen.

Anhören kann man sich auch die :

http://www.nubert.de/index.php?action=product&id=357&category=1

**********************************************************************************************************************

Diese Minilautsprecher mit Subwoofer die Du anfangs gepostet hast - und auch viel, teurere LS in dieser Art - klingen im Vergleich mit Fernsehlautsprechern, Küchenradios und Radioweckern ganz hervorragend.

Im Vergleich mit richtigen Lautsprechern, ist aber besonders die Musikwiedergabe - meist - sehr unbefriedigend.

Ich hatte es mit einem Set von Cabasse (5x IO / Santorin 25) für knapp 4000 Euro versucht, weil es zum Schauen von Filmen ganz toll aufspielt.

Nach relativ kurzer Zeit nervte mich die mangelhafte Wiedergabe von Musik.

Ich habe mir dann zwei gebrauchte Kompaktlautsprecher Cabasse Minorca MC40 für 500 Euro (NP 800 Euro) gekauft und damit ein erheblich besseres Ergebnis erzielen können.

Du solltest Dir diese kostenpflichtige Erfahrung sparen und gleich 2 brauchbare LS kaufen und später zu 5.1 ergänzen.


[Beitrag von michaeltrojan am 15. Mai 2012, 08:04 bearbeitet]
trude_a
Stammgast
#7 erstellt: 14. Mai 2012, 14:43
http://www.thomann.de/de/behringer_monitor_1c.htm
die hier habe ich auch schon gehört, kommen an das Original von JBL ziemlich nah ran und kosten dabei nur die Hälfte. Sind auch ziemlich hoch belastbar ( zumind. solange man einen Subwoofer die Arbeit im Keller überlässt).
Bei mir hängen noch 2 JBL als Rear im Kino, bin sehr zufrieden damit, würde heute jedoch als Rearlautsprecher eher die Behringer nehmen und die gesparten 50€ in (noch :D) bessere Front Boxen investieren.
Noch so nebenbei: die allermeisten Kinoverstärker trennen die Rearspeaker sowieso bei 150-100 Hz ab.
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 15. Mai 2012, 08:26
Das Original von JBL habe ich 4x gehabt.

Insbesondere ist die Hochtonwiedergabe mit den von JBL in der Control-Reihe verbauten Kalotten (Es gibt aber unterschiedliche Versionen und Ausführungen) ... gelinde gesagt "unterirdisch".

Am PC habe ich einen ähnlichen LS von Behringer in Aktiv und ich kenne einige von den kleinen Cantons...habe selbst die CD220 im Schlafzimmer.

Alle mir bekannten Canton Brüllwürfel sind besser in der Lage hohe Töne zu reproduzieren, als die mir bekannten JBL-Control bzw. Behringer Derivate. Die Canton Hochtöner erinnern schon eher an das, was wohl vom Produzenten und Musiker gemeint war.

Die JBLs haben selbst eine Freundin von mir - die "nicht(s) hört" - im Vergleich mit zwei winzigen Canton-Sateliten (CD10) nicht überzeugen können. Der Unterschied war wie das Wegziehen einer dicken Decke von den LS.

Für Heimkino, Party und Kneipe sind die Control und Co. - oft - besser als viele Brüllwürfel. Schon weil sie billig, robust und nahezu untötbar sind. Zum Musikhören unverzeihlich.

Das ist aber meine Meinung, zwischenzeitlich fand ich die JBL auch mal ganz nett, weil ich keinen Vergleich hatte. Selbst als Rear im Wohnzimmer waren sie nicht zu gebrauchen, da die wichtige Räumlichkeit w/der beschis..... Hochtöner gleichfalls beschis.... war.
Thermos
Neuling
#9 erstellt: 16. Mai 2012, 12:14
Hi Mädels!

Wow, danke für die massive Anzahl von Vorschlägen.
Ja, man merkt´s: DIE Lösung für alle gibts nich.

Aufgrund eurer Anregungen und mit Hilfe dieser Posts
http://www.hifi-forum.de/viewthread-35-48969.html
http://www.hifi-forum.de/viewthread-272-3403.html
sowie nach Lesen von einigen Testberichten habe ich mich jetzt mal wegen des äußerst angenehmen Preises von 185 Ören inkl. Versand für die Magnat Interior 5001A entschieden.

Wenn´s keine Verbessung bringt - was ich nicht glaube- schicke ich den Kram halt wieder zurück!

Best Dank für eure Kommentare und Hinweise.

Ich berichte dann, wenn´s interessiert!

Ciao
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Surround Anlage für kleines Geld
einseinsacht am 01.11.2010  –  Letzte Antwort am 01.11.2010  –  2 Beiträge
AV Receiver für kleines Geld
Anmac am 31.12.2014  –  Letzte Antwort am 04.01.2015  –  14 Beiträge
5.1 Surround m. Toslink = kleines Geld
Schafking am 02.11.2011  –  Letzte Antwort am 08.11.2011  –  6 Beiträge
5.1 für kleines Geld
IMaGGoTI am 06.10.2008  –  Letzte Antwort am 06.10.2008  –  5 Beiträge
Heimkino für kleines Geld
Forlonskies am 24.05.2009  –  Letzte Antwort am 24.05.2009  –  18 Beiträge
Einstiegsverstärker für kleines Geld
VinceOne am 28.08.2009  –  Letzte Antwort am 06.09.2009  –  6 Beiträge
Heimkinoklang für "kleines Geld"
Cyberman am 02.02.2010  –  Letzte Antwort am 02.02.2010  –  2 Beiträge
Sub für kleines Geld
der_mythos am 30.08.2010  –  Letzte Antwort am 01.09.2010  –  10 Beiträge
Surround LS, welche, wie ???
Rosebutt2000 am 08.12.2004  –  Letzte Antwort am 08.12.2004  –  4 Beiträge
Surround LS welche hören?
am 21.08.2007  –  Letzte Antwort am 25.08.2007  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder870.820 ( Heute: 32 )
  • Neuestes MitgliedIronEagle47
  • Gesamtzahl an Themen1.451.539
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.618.644

Hersteller in diesem Thread Widget schließen