Kaufberatung Surround für einen Noob.

+A -A
Autor
Beitrag
Zooomer
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 29. Mai 2012, 13:37
Hallo,

ich werde in den nächsten Monaten umziehen und in diesem Zusammenhang würde ich auch gerne nach und nach mir entsprechende Lautsprecher zulegen.

Bisher habe ich, wenn ich das mal so ausdrücken soll, nur zusammengewürfelten krims-krams. Nichts halbes und nichts ganzes wäre da wohl schon übertrieben…

Nun ja, hier erst mal die IST-Aufstellung meine „5.1“-Systems:

2x No-Name Standlautsprecher "Concept" (z. Z. als Frontlautsprecher genutzt wg. der Größe)

Heco "Krypton" Center

2x „Selbstbaulautsprecher“ Visatonirgendwas (z. Z. Rearlautsprecher)

Aktiv - Subwoofer von Quadral (aus einem 5.1 Set) Bezeichnung Quadarl Sub 31

Angeschlossen ist das ganze an einem Denon AVR 1705


Das neue Wohnzimmer ist ca. 30m² groß. Da ich bzw wir jetzt noch am Planen sind, wie man was stellt, möchte ich eine „zukunftssichere“ Lautsprecherkombination in diese Planungen mit einfliessen lassen.

bild

Je mehr ich mich durch die diversen Threats lese, um so verwirrter werde ich. Mein Budget für die nächsten Monate sind erst mal 800 Euro. Daher möchte ich, wie schon oben erwähnt, das Ganze nach und nach erweitern. Dabei stehe ich allem grundsätzlich ziemlich offen...auch Gebrauchte / Auslaufmodelle usw.

Genutzt wird die obige Kombi z. Z. für Musik (quer Beet: HipHop, Pop, Crossover, Punk…) sowie für TV bzw. DVD/Blueray (über PS3). Da wir in ein Reihenhaus einziehen, ist die Lautstärke bzw. auch die Basslastigkeit leider begrenzt, der Nachbarschaft zu liebe ;-)

Anfangen würde ich mit den Frontlautsprechern:

Da Standlautsprecher doch recht viel Platz wegnehmen, wäre ich den Kompaktboxen zugeneigt (z. B. Nubox 381) aber reichen diese wiederum für 30m²?

Im "gebraucht"Bereich habe ich auch Komakte von Canton + Klipsch gesehen, aber da ich Lautsprecher suche, die später ergänzt werden können, bin ich mir nicht sicher, ob es sinnig wäre, diese zu nehmen.

Zudem müssten die Lautsprecher nen Gitter besitzen bzw. es wäre schon von Vorteil….die Finger meines Sohnes (2,5J.) sind flink…:-)

Vielen Dank schonmal vorab für Eure Hilfe.


[Beitrag von Zooomer am 29. Mai 2012, 19:19 bearbeitet]
Zooomer
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 29. Mai 2012, 19:36
Mein größtes Problem ist wohl: Wo fange ich an etwas zu verändern / verbessern?

Ich weiß nun nicht, ob es am sinnvollsten wäre die Front-LS auf den Müll zu werfen (salopp gesagt) oder lieber mit dem Receiver anfangen...oder am Besten sparen, bis ich Front + Center + Receiver kaufen kann...und die Rear's später....

Fragen über Fragen.

Danke
Zooomer
std67
Inventar
#3 erstellt: 29. Mai 2012, 20:32
Hi

fang mit den Front-LS an. Wenn möglich gleich incl. des Centers

Was dir da jetzt klanglich zusagt solltest du beim Probehören bei Fachhändlern ermitteln

Zur Not tut es auch ein MM/Saturn mit Hörraum und engagiertem Mitarbeiter

Wie hoch soll das Budget sein?
Alex_Quien_85
Inventar
#4 erstellt: 29. Mai 2012, 22:25
Budget sind erst mal 800 €, hat er doch geschrieben

Stimme voll zu: erst mal die Front mit center danach der Av receiver, dann die rear und zuletzt der sub

anhören kannst du mal: canton gle / chrono oder magnat quantum 653 letztere "vertragen" sich gut mit hip hop da sie schön voll und basslastig sind
maikromashine
Stammgast
#5 erstellt: 29. Mai 2012, 23:44
Die nuBox 381 ist für den Preis ein klasse LS und wird dich auch auf 30qm nicht enttäuschen. Allerdings ist sie nicht wirklich kompakt. Man könnte meinen, sie trägt die Bezeichnung nur, weil sie auf Standern Stativen steht.


Wenn du was schlankes suchst, warum dann nicht die nuBox 511. Die ist um einiges schmal. Sie soll zwar in den niederen Frequenzbereichen nicht so kräftig sein, spielt ab dafür in allen anderen Bereichen besser auf... aufgelöster, klarer, bessere Stimmenwiedergabe im Stereobetrieb. Und außerdem passt sie ins Statbudget von 800,- .
Als nächstes würde ich dann einen kleinen Sub, z.B. AW-441 und den Center (Im Nubert-Set CS-411) holen.
Dann hast du einigermaßen vernünftigen 5.1 Klang mit Reservern im Basskeller, auch wenn es nicht in den Infraschall hinunter reicht.

Da der 1705 genügend Leistungsreserven für das Set haben sollte, kannst du die Neuanschaffung auch ruhig hinter die Anschaffung der Front + Sub schieben.

Zum krünenden Abschluss kommen dann die Rears, die das Klangbild komplett machen. Hier würde ich zu Dipolen raten -im Nubert-Set die DS-301- wenn du die Möbel ähnlich stellst, wie auf dem Grundriss vorgegeben, da der Höhrplatz so sehr wandnah steht.

Zum Schluss lass dir aber gesagt sein, dass Nubert nicht für jedes Ohr gemacht ist. Jedes Ohr hat andere Vorlieben, weshalb die neutralen Schwaben nicht immer die beste Wahl ist. Da sich dein Musikgeschmack aber breit fächert, kann ich mir das Ganze jedoch als gute Lösung vorstellen.
Für den Fall von Nicht-Gefallen ahst du ja 4 Wochen Rückgaberecht.

Lass dich notfalls auch nochmal bei Nubert direkt beraten. Die Mitarbeiter gehen direkt auf deine Vorlieben ein und versuchen das Beste für dich zu finden... auch dort schätzt man jeden Kunden und will dich mit guter Beratung bei Gefallen der LS langfristig binden.
rollo1108
Stammgast
#6 erstellt: 30. Mai 2012, 00:33
Kompaktboxen und Subwoofer später würde ich nicht empfehlen. Da gerade bei Rockmusik meiner Meinung nach klanglich immer etwas fehlen wird. Da wären Standlautsprecher die bessere Alternative. Aber das sollte man am besten bei einem Probehören in einem guten Hifiladen selbst raus finden. MM oder Saturn würde ich da aber auch meiden. Es gibt da zwar ein paar Leute die Ahnung haben, da muss man aber Glück haben. Zudem bauen die alles immer mehr auf Kompaktanlagen um und aus meiner Erfahrung herraus wollen die einem dann meist Bose als das Non-Plus-Ultra verkaufen. Was den Hersteller angeht kann man Magnat Quantum schon einbeziehen, wäre aber nicht meine erste Wahl, genau wie Heco Celan oder Aleva. Canton wird gerade bei Rockmusik schon ziemlich stressig, die sind meiner Meinung nach im Hochtonbereich zu dominant. Man sollte sich auf jeden Fall mal die Klipsch MK2 Reihe anschauen, die wäre bei den gewünschten Musikrichtungen und dem Budjet vieleicht auch interessant. Aber egal welche LS es werden sollen immer vorher Probehören. Die Geschmäcker sind da doch sehr verschieden.

Gruss.
std67
Inventar
#7 erstellt: 30. Mai 2012, 05:55
naja

Magnat, Canton, Heco etc wird er aber kaum woanders als bei den großen Märkten finden
Zooomer
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 30. Mai 2012, 08:06
Guten morgen zusammen,

vielen Dank für die Antworten.

Ich würde ja gern die Lautsprecher mal Probehören...aber :-)

Wir haben hier zwar einen Fachhändler (ich komme aus Oldenburg in Niedersachsen), aber dort wurde ich mit meinem Budget und meiner bisherigen Ausstattung ich sag' es jetzt mal vorsichtig: Etwas schief angesehen...und das war noch milde ausgedrückt...danach war es eigentlich auch schon mit der Beratung vorbei...es kam dann halt nochmal der Hinweis, dass ich lieber erstmal die Kohle zusammen sparen sollte...

Wie Std67 bereits schrieb: Magnet & Heco finde ich bei den oben beschriebenen Händler nicht. Canton schon, aber nicht im unteren Preissegement. Leider ist mehr zur Zeit noch nicht drin.

@hypex:
Mit Bose und den MM / Saturnmärkten haste wohl recht...außderdem nerven die Störgeräusche...man ist quasi nie alleine...und: Mit einem Super-Duper-Receiver klingt es ja auch noch wiederum anders...und ob ich meinen mit zu Saturn nehmen kann, bezweifel ich...und wenn, dann ist keiner da, der weiß wie man datt Dingen anschließt...und Kunden lassen die bestimmt dort nicht rumfingern ;-)

Zu Nubert: Würd ich mir gerne anhöhren...leider ist Nubert von mir aus gesehen wirklilch sehr weit weg...einfache Entfernung: 650km. Das würde mit einer Tagestour wohl nicht zu schaffen sein.

Kurz zusammengefasst würde das jetzt heißen:

Zuerst am Besten die Front-LS + Center

Bei den Lautsprechern:
Nubox 381 besser jedoch 511 (weil auch schlanker)

Alternativ: Magnat Quatum / Heco Celan oder Aleva oder Klipsch MK2

Wenn Nubert, dann als nächster Schritt ein Sub und für de Rears (da Sofa wohl dicht an der Wand wie auf der Skizze) die Nubert Dipol.

Wenn ich anstatt Nubert jetzt Klipsch oder Magnat nehmen würde, sollte man dann besser bei diesem System bleiben, oder trotzdem beispielsweise Magnat-Front-LS mit Nubert Dipol kombinieren?

Vielen Dank + viele Grüße
rollo1108
Stammgast
#9 erstellt: 30. Mai 2012, 09:09
Das kommt darauf an wie ähnlich die LS klingen. Im allgemeinen würd ich aber vom kombinieren abraten. Und auch wenn viele von Nubert überzeugt sind, kauf die nicht ohne Probehören. Oder vereinbare eine Rücknahme bei Nichtgefallen. Laut Fernabsatzgesetz müsste das eh gehen.
maikromashine
Stammgast
#10 erstellt: 30. Mai 2012, 09:10
Generell sollte, für ein so genanntes homogenes Klangbild, die Front vom gleichen Hersteller aus der geleichen Serie stammen. Bei den Rears kann man dann gern in ein "anderes Regal greifen".

Und ja, du hast ein Rückgaberecht... gesetzlich zwei Wochen. Bei Nubert, damit du die LS einspielen und ausführlich Probe hören kannst vier Wochen.


[Beitrag von maikromashine am 30. Mai 2012, 09:15 bearbeitet]
Alex_Quien_85
Inventar
#11 erstellt: 30. Mai 2012, 09:11
Nubert bietet ohnehin ein 4 Wöchiges Umtauschsrecht an, welches das gesetzliche Widerrufsrecht von 2 Wochen unberührt lässt
Ne kombinieren ist nicht gut und überhaupt nicht bei magnat und nubert, die haben ja komplett unterschiedliche klangeigenschaften
Zooomer
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 30. Mai 2012, 09:31
Danke.

Sowas in der Art habe ich mir schon gedacht mit dem kombinieren.

Zu den Nuberts:
Hab mir mal die technischen Daten im Bezug auf die Größe angeschaut. Zunächst: Die Abbildund der Lautsprecher lassen (für mich zumindest) auf wesentlich größere Lautsprecher schließen. War dann ziemlich überrascht, dass diese dann doch "nur" 1m hoch sind und 4 cm schmaler als die 381.

Scheint demnach ja ein Mittel zwischen Kompakt- und Stand-LS zu sein...

Das ATM-Modul ist aber nicht zwingend notwenig?

Viele Grüße
maikromashine
Stammgast
#13 erstellt: 30. Mai 2012, 09:50
Generell ist die 511er von der Höhe her ein durchschnittlicher StandLS bei normaler Sitzposition auch ideal, da der Hochtöner auf Ohrhöhe (+/- 5cm) positioniert sein sollte. Sie ist eben nur etwas schmaler...

Hier mal ein paar Kundenbilder, zu finden unter: nubert.de -> über uns -> Kundenbilder

NuBox Cinema
Kubbel's Couch Kino
Hoffi's nuCinema XS

Im ersten Beispiel wird ein anderer Sub verwendet (Nubert AW-1000), im zweiten die nuBox 101 als Rears und im dritten andere Rears und zwei AW-441.

UNd nein, das ATM muss man nicht verwenden. Es kitzelt noch etwas mehr Tiefgang heraus, wobei der Klang trotzdem neutral bleibt. Einen Sub kann aber auch das ATM nicht ersetzen. Aber auch hier kann eine Beratunmg bei Nubert dich um einiges weiuter bringen. Oder du schaust mal direkt im Nubert-Forum vorbei. Dort schaut hin und wieder auch mal der Chef, Günther Nubert, rein.


[Beitrag von maikromashine am 30. Mai 2012, 09:53 bearbeitet]
Zooomer
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 30. Mai 2012, 10:08
Danke.

Wie es ausschaut, macht es tatsächlich mal Sinn einen Kurzurlaub in Süddeutschland zu planen

Viele Grüße
maikromashine
Stammgast
#15 erstellt: 30. Mai 2012, 10:14
...dann nimm aber ein bisschen Musik mit. Deine Lieblingsstücke aus den unterschiedlichen Musikrichtungen. Bei der Gelegenheit kannst du dir auch ein bissl was über AVRs erzähglen lassen. Evtl. hat man dort auch die richtige Lösung für dich. Und wenn du vor Ort ein Auslaufmodell findest, lässt sich sicher auch was mit dem Preis machen.
Zooomer
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 30. Mai 2012, 10:26
ok...wichtig wäre dann auch nicht zu viel Geld auf dem Konto zu haben...sonst kauf ich gleich das ganze Set mit Sub + Rears und meine Frau dreht mir den Hals um, weil das Budget total überzogen ist
maikromashine
Stammgast
#17 erstellt: 30. Mai 2012, 10:46
Japp, soweit ich informiert bin, kann man da schnell mal in einen Rausch kommen. m
Zooomer
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 30. Mai 2012, 10:53
Wenn man erstmal mit der Recherche anfängt...

Was nimmt man denn bei den Magnat Quantum 653 als Center? Den Quantum 63?

Hab grad hier im Forum einen Testbericht zu den 653 gehört...bin jetzt mal auf der Suche, wo ich diese Probehören kann (sowie die Canton). Das wird kurzfristiger möglich sein ;-)

Grüße
Alex_Quien_85
Inventar
#19 erstellt: 30. Mai 2012, 10:58
ja der passende center ist der quantum 63! Wobei ich finde dass der 613 besser passt aber der ist schwer aufzutreiben. Ich finde den 63 als center zu basslastig, bei den übrigen LS würde mich das weniger stören
maikromashine
Stammgast
#20 erstellt: 30. Mai 2012, 11:30
Japp, die Quantums kann man einigermaßen mit der 381 vergleichen, wobei die 381, auf Grund ihres Volumens und dem größeren Tief-Mitteltöner untenherum präsenter ist.

Habe bei mir (nur 22qm) die Quantum und nuBox direkt verglichen und dann die nuBox behalten... beide LS sind recht neutral und für jede Musikrichtung geeignet, wie ich finde. Allerdings würde ich auf Grund der Raumgröße etwas größeres nehmen... am besten die QUantum Probe hören (findet man in jedem MM/Saturn usw.) um nen Eindruck zu bekommen. Bei Gefallen in nem Onlineshop bestellen.
Wenn sich dann heraus stellt, dass sie in deinem Wohnzimmer untergehen, dann einfach zurück schicken.
Zooomer
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 30. Mai 2012, 11:41
Super Idee, danke nochmals!
-Titus-
Stammgast
#22 erstellt: 30. Mai 2012, 13:13
also für das geld was du bei so nem "kurzurlaub" verballerst, kannste dir lautsprecher in einer höheren klasse kaufen, die du garantiert in deiner nähe probehören kannst.... ist ja nicht so das oldenburg im niemandsland liegt
Zooomer
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 30. Mai 2012, 13:47
Hallo Titus,

da hast du evtl. recht, zumindest was die Entfernung zu Nubert angehen würde. Niemandsland ist das hier nicht ganz, aber gescheite Auswahl sieht auch anders aus.

Bevor ich zu Nubert fahren würde, würde ich auf jeden Fall andere LS probehören. Wäre sonst ja auch quatsch.

Aber cool wäre es bestimmt...

Kommst du aus der Gegend um Oldenburg? Evtl. kannst du ja ein HiFi-Fachgeschäft empfehlen, wo man mit schmalen Geldbeutel nicht mehr oder weniger abgewatscht wird...

Grüße
Zooomer
-Titus-
Stammgast
#24 erstellt: 30. Mai 2012, 14:05
komme aus diepholz.... in bremen und osnabrück gibt es definitv ein paar nette läden.
würde an deiner stelle auf der dali-homepage mal ne händlersuche machen... (falls dali für dich in frage kommt)
sonst einfach mal googeln


[Beitrag von -Titus- am 30. Mai 2012, 14:08 bearbeitet]
Zooomer
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 30. Mai 2012, 16:01
Hallo,

vielen Dank für den Hinweis, wobei mir Dali jetzt nicht wirklich was sagt...sorry,

aber gucken kann man ja mal.

Viele Grüße
Alex_Quien_85
Inventar
#26 erstellt: 30. Mai 2012, 16:21
Liegt daran dass Dali bis vor kurzem noch ausschließlich im absoluten Spitzenbereich Lautsprecher anbot! Seit letztem herbst haben sie mit der Zensor Reihe hoch gelobte Lautsprecher im Preissegement von 1700 € für das gesamte Zensor 5.1 system! Das ist seinen preis auf jeden fall wert und sollte unbedingt gehört werden. sind ebenso wie die nubert auch eher neutral abgestimmt
std67
Inventar
#27 erstellt: 30. Mai 2012, 18:19
Hi

Osnabrück gibts bestimmt 2 oder 3 Händler

Und zum "schief ansehen". Ist mir früher auch schonmal passiert
Aber du musst ja nicht deine wahren Absichten verraten. Einfach sagen du willst neue LS kaufen und tigelst erstmal durch die Läden um dir einen Überblick zu verschaffen

Ich finds zwar doof beim Händler probe zu hören und dann dieselben LS im Internet zu bestellen
Aber manche habens auch nicht anders verdient. Und wenn du uns dann verrätst welche die gefallen haben und welche nicht kann man dir hier bestimmt auch (günstigere) Alternativen empfehlen
Aber damit man wenigstens schonmal weiß in welche klangliche Richtung dein Hörgeschmack geht
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung für ein Noob
JediNizar am 12.05.2007  –  Letzte Antwort am 15.05.2007  –  8 Beiträge
Noob bittet um Kaufberatung
jens.albert am 18.05.2011  –  Letzte Antwort am 05.09.2011  –  29 Beiträge
Noob sucht Surround System!
bsa am 14.03.2007  –  Letzte Antwort am 15.03.2007  –  5 Beiträge
Noob sucht günstigen Surround
TommyG3 am 04.01.2006  –  Letzte Antwort am 26.01.2006  –  22 Beiträge
Surround Kaufberatung
masterly am 16.04.2011  –  Letzte Antwort am 16.04.2011  –  3 Beiträge
Noob im Home Hifi braucht Kaufberatung.
MaxdogX am 27.09.2011  –  Letzte Antwort am 28.09.2011  –  11 Beiträge
Surround-Kaufberatung?
hifilex am 13.12.2010  –  Letzte Antwort am 13.12.2010  –  3 Beiträge
Surround-Kaufberatung
matrixx202 am 13.05.2011  –  Letzte Antwort am 15.05.2011  –  3 Beiträge
Surround-Kaufberatung
Essener1972 am 01.07.2014  –  Letzte Antwort am 02.07.2014  –  6 Beiträge
Surround-Kaufberatung
Homofaber am 08.01.2011  –  Letzte Antwort am 08.01.2011  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.158 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedScottDop
  • Gesamtzahl an Themen1.452.092
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.628.395

Hersteller in diesem Thread Widget schließen