Neuer od gebrauchter AVR, mir fehlt der Überblick

+A -A
Autor
Beitrag
roho_22
Stammgast
#1 erstellt: 14. Jun 2012, 14:12
Hallo,

wie schon in der Überschrift geschrieben, suche ich einen AV Receiver. Habe allerdings keinen Überblick, welche Modelle auslaufen bzw. was gute Gebrauchtgeräte sein können.

Ich will mir mit dem AVR ein 5.1. System aufbauen, weshalb er auch nicht unbedingt 7.1. können muss, oder sind die heutigen Receiver alle auf 7.1. ausgelegt?

Ein TV-Gerät, ein Notebook, ein HD-Satreceiver, ein BD-Player und eben dann schrittweise ein 5.1. System soll angeschlossen werden. Derzeitige LS sind Quadral Rondo.

Zur Ausstattung, das sollte er haben (nach Priorität geordnet):
- gutes Einmesssystem
- Upscaling
- leises Betriebsgeräusch
- Netzwerkfähig
- Anschluß für 2 Subwoofer
- halbwegs potent
- D/A Wandler
- vom optischen gefällt mir Pioneer oder auch Marantz

Vielleicht könntet ihr mir aufgrund diesen Kriterien sagen, nach welchen Geräten ich Ausschau halten soll. Budget wären so € 400. Wie gesagt vorzugsweise auch Auslaufmodelle und Gebrauchtgeräte.

Danke und Gruß


[Beitrag von roho_22 am 14. Jun 2012, 17:24 bearbeitet]
Stefan.B
Stammgast
#2 erstellt: 14. Jun 2012, 20:57
Nabend,
ich hab mir letzte Woche den Yamaha rx v1071 gegönnt. Ich muss sagen,ich habs noch keine Minute bereut.Ist obendrein ein Ausläufer.
Star_Soldier
Inventar
#3 erstellt: 14. Jun 2012, 21:31
Die Pioneer VSX 921K sind in der Preisklasse bei Amazon, die haben auch Airplay.
roho_22
Stammgast
#4 erstellt: 14. Jun 2012, 21:37

Ist obendrein ein Ausläufer.

Der Yamaha ist leider außer meinem Budget.. Wieviel hast du für deinen bezahlt, wenn ich fragen darf?

Der Pio entspricht schon meinen Vorstellungen, aber der hat keinen 2. Subwooferausgang? Damit kann man nur einen Subwoofer richtig einmessen, oder? Ich möchte dann später auf jeden Fall einen 2.Subwoofer kaufen und der sollte auch richtig eingemessen werden, funktioniert das mit dem 921er?

Wie ist das Einmesssystem vom Pio im Vergleich zu Yamaha, Denon und Onkyo?

Gruß


[Beitrag von roho_22 am 14. Jun 2012, 22:05 bearbeitet]
Stefan.B
Stammgast
#5 erstellt: 14. Jun 2012, 22:04
Ich hab 699,-bei Amazon bezahlt.Ist jetzt leider wieder teurer.
http://www.amazon.de...9704197&sr=8-1-spell
tölke
Stammgast
#6 erstellt: 14. Jun 2012, 22:06
Den 2. Subwooferausgang gibt es erst ab dem 2021, aber auch dort ist er nicht getrennt im AVR regelbar, sind also nur parallel geschaltet. Ein Y-Kabel an einem Receiver mit nur einem Ausgang tuts genauso. Receiver mit 2 komplett getrennt regelbaren und einmessbaren Sub-Outs gibt es nur bei den richtig teuren Boliden... Natürlich kannst Du aber an den beiden Subs unterschiedlich einstellen (Pegel, Phase, ggf. Trennfrequenz). Insgesamt würde ich das Thema nicht überbewerten.

Generell und allgemein - ohne in die Details zu gehen - vom Einmesssystem her: Pioneer > Yamaha > Onkyo/Denon. Wobei da der Erfolg auch stark von den räumlichen Gegebenheiten bei Dir abhängt.
roho_22
Stammgast
#7 erstellt: 14. Jun 2012, 22:06
Kann man mit dem Yamaha auch ein 5.2. System betreiben, kann der das richtig einmessen?
tölke
Stammgast
#8 erstellt: 14. Jun 2012, 22:10
wie gesagt, bei allen mir bekannten Mittelklassem AVRs sind die Subwoofer vom Einmessen her immer ein Gerät. Was aber normalerweise kein Problem ist. Wenn doch, helfen nur zusätzliche Einmesssysteme ala Antimode, die aber auch wieder ihren Preis haben. Anschliessen kannst Du mehrere Subwoofer immer über Y-Kabel oder eben in "Reihe", wenn die Subs auch nen Ausgang haben. Kein Problem,
Stefan.B
Stammgast
#9 erstellt: 14. Jun 2012, 22:16

roho_22 schrieb:
Kann man mit dem Yamaha auch ein 5.2. System betreiben, kann der das richtig einmessen?

Zumindest hat er 2 Subwoofer Eingänge,darum geh ich mal davon aus. Du kannst aber auch Manuell Hand anlegen.
roho_22
Stammgast
#10 erstellt: 14. Jun 2012, 22:20
Und wie ist das wenn ich einen eingebauten Sat-Tuner im TV-Gerät habe, skaliert der AVR dann bei SD-Material auch auf 1080p hoch, oder funktioniert das nur mit einem externen HD-SAT-Receiver, der über HDMI am AVR angeschlossen ist?


[Beitrag von roho_22 am 14. Jun 2012, 22:21 bearbeitet]
tölke
Stammgast
#11 erstellt: 14. Jun 2012, 22:27
wenn Du den eingebauten SAT-Tuner im TV nutzt, dann ist der AVR beim Bild aussen vor. Der TV macht das selbst (er muss ja immer ein 1080p Bild darstellen). Der AVR kann nur Zuspieler skalieren, nicht aber den Empfänger nachträglich. Also ja, würde nur bei einem externen SAT-Receiver gehen.
Wobei dieses Thema auch sehr marketingbehaftet ist, weil aktuelle TVs sehr gut skalieren und ein Mittelklasse AVR das nicht unbedingt besser macht. Es kommt also auf den Versuch an, was besser aussieht: Bild im AVR nur durchschleifen und TV skalieren lassen oder eben den AVR skalieren lassen. Also das wäre für Dich per se kein bildlicher Nachteil, den internen SAT Tuner zu nehmen.

Den digitalen Ton bekommst Du per HDMI ARC oder extra Digitalverbindung vom TV zum AVR.
roho_22
Stammgast
#12 erstellt: 14. Jun 2012, 23:31
Ok, danke mal für die Erklärung. Beschäftige mich noch nicht so lang mit dem Thema.

Bleibt nur noch die Fragen, welchen TV und welche Front LS und dem dazupassenden Center.

Als Surround möchte ich meine Quadral Rondo weiterverwenden. Hätte auch gern irgendetwas von Quadral für den Frontbereich, weiss aber nicht genau was dazupasst. Oder kann man die Rear-LS auch mit LS anderer Marken kreuzen, bleibt dann der Sound homogen?


[Beitrag von roho_22 am 14. Jun 2012, 23:31 bearbeitet]
tölke
Stammgast
#13 erstellt: 14. Jun 2012, 23:40
Idealzustand wären 5 gleiche Lautsprecher für alle Kanäle. Insbesondere wenn mehrkanalige Musik gehört wird. Da aber (insbesondere bei Film) die vorderen Kanäle am wichtigsten sind, kann man da durchaus auch abweichen. Also als Rear LS kannste ruhig Deine bestehenden LS weiterverwenden, wenn der Focus auf Film liegt. Für vorn würde ich aber zumindest die Hauptlautsprecher und den Center aus der gleichen Serie kaufen, sonst wird das Klangbild schnell unharmonisch. Subwoofer kannste wiederum fast beliebig mit den LS kombinieren.
roho_22
Stammgast
#14 erstellt: 14. Jun 2012, 23:51
OK. Also Musik würde ich hauptsächlich glaub ich eh nur mit Stereo hören.

Das heisst ich werde wohl für die Front Probe hören gehen (müssen)..
roho_22
Stammgast
#15 erstellt: 15. Jun 2012, 16:47

Das heisst ich werde wohl für die Front Probe hören gehen (müssen).


Aber jetzt wohl doch nicht, weil ich mir vielleicht die Quadral Tribun (mk3) kaufen werde (als Front). Die haben denselben Hochtöner wie meine Rondo und werden wohl klanglich ähnlich abgestimmt sein. Nur was ich dann als Center nehmen werde, schwebt mir noch nicht vor, aber vielleicht eine dritte Rondo in die Mitte.

Beim AVR schwebt mir der Pio VSX-921 vor.

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gebrauchter älterer, oder neuer AVR?
migadimo am 09.08.2008  –  Letzte Antwort am 13.08.2008  –  10 Beiträge
neuer oder gebrauchter AVR für max. 350?!
S.Heß am 08.11.2011  –  Letzte Antwort am 09.11.2011  –  8 Beiträge
Kaufempfehlung - gebrauchter/neuer AVR ca. ?500,-
Maexn am 06.01.2015  –  Letzte Antwort am 07.01.2015  –  17 Beiträge
Neuer ARCAM AVR 450 oder gebrauchter AVR 600?
beamerzicke am 30.11.2013  –  Letzte Antwort am 26.03.2015  –  23 Beiträge
Neuer/gebrauchter AVR gesucht Ablöse denon avr 1910
walt0or am 13.12.2017  –  Letzte Antwort am 14.12.2017  –  5 Beiträge
Kaufberatung Gebrauchter AVR bis 600?
luckyleon70 am 21.10.2016  –  Letzte Antwort am 23.10.2016  –  21 Beiträge
Gebrauchter AVR gesucht
divers am 25.08.2011  –  Letzte Antwort am 25.08.2011  –  10 Beiträge
Gebrauchter AVR bis 100?
d41k4t4n4 am 12.07.2010  –  Letzte Antwort am 15.07.2010  –  5 Beiträge
Gebrauchter DENON AVR-2309
veloce2 am 18.12.2016  –  Letzte Antwort am 20.12.2016  –  6 Beiträge
Gebrauchter AVR bis 150?
Dr.Noise am 12.10.2016  –  Letzte Antwort am 12.10.2016  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.158 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedDiskus_123
  • Gesamtzahl an Themen1.452.095
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.628.442

Hersteller in diesem Thread Widget schließen