Heimkino günstig erworben - Optimierungsbedarf

+A -A
Autor
Beitrag
Cepter
Neuling
#1 erstellt: 10. Aug 2012, 07:18
Guten Tag zusammen

Ich bin neu hier und habe gleichmal eine erste Frage.

Ich wollte mir ein Heimkino einrichten, mit einem Budget von ca. 4000 Euro.
Soweit so guet.
Ein Kumpel von mir baute gleichzeitig seinen Keller zu nem riesen Kino um und hat sich alles neu beschafft. Folglich brauchte er sein gesamtes "altes" Zeug nicht mehr, bzw wollte es nicht mehr.

Daher habe ich ihm für 1000 Euro folgendes abgekauft:

Sony KDL-46NX720
Sony DAV-DZ860W
Sony BDP-S390
2x Sony TDG-BR750
Logitech Harmony 1100

Erste Frage, hab ich da nen guten Deal gemacht?:)

Zweite Frage, mein Luxusproblem ist jetzt natürlich, dass ich noch 2000 Euro habe, die fürs Heimvergnügen reserviert sind... (1000 gingen noch für ein Sofa und Teppich drauf)
Wie kann man das was ich habe noch sinnvoll aufrüsten?

Noch Infos zu meinem Raum:

Teppich, 35m2, (5x7m), 2.5m Deckenhöhe, fast leer (nur sofa und salontisch)

Danke für eine Antowrt, bei weiteren Fragen einfach fragen
Demented_are_go
Stammgast
#2 erstellt: 10. Aug 2012, 07:32
Wird der Raum ein Reines Heimkino oder ist es eher ein Wohnzimmer?

ich würde versuchen die Heimkino-5.1 Anlage los zu werden....Die ist zwar ok wenns unbedingt kabellos sein soll aber es gibt wesentlich besseres...

ich würde mir einen AVR für 700-800€ Kaufen, 1000€ in gescheite Lautsprecher stecken und die restlichen 200-300€ in Raumoptimierung (Absorber usw.)

ps: Der Deal war gut. Neu Kostet allein der Fernseher fast 1000€
Cepter
Neuling
#3 erstellt: 10. Aug 2012, 07:50
Schon mal danke für deine Antwort

Erstmals bin ich froh, dass ich da nen guten deal gemacht habe^^

Der Raum soll primär als Heimkino genutzt werden, (vielleicht ab und zu mal am tisch essen, aber das wars)

Betreffend der 5.1 Anlage. Dann nehme ich mal an, dass die nicht das gelbe vom Ei ist? (obwohl ich das kabellos als sehr praktisch empfinde und sie super aussieht ... was wohl relativ zweitrangig bei nem soundsystem ist;))

Habt ihr irgend ne Empfehlung betreffend boxen, bzw. ist es möglich den Receiver zu behalten und nur die boxen zu ersetzten (wegen Sonysync und so) oder ist auch der schon zu "schlecht" (wegen Sonysync und so)?
Demented_are_go
Stammgast
#4 erstellt: 10. Aug 2012, 08:02
Zu Sonysync kann ich nichts sagen, kenn ich nicht.....Das war doch diese Steuerung-software für mehrere Geräte oder? wozu brauchst du das wenn du eine Harmony hast?

Wenn dir der Klang der Anlage so gefällt, denn lass es sein da was zu optimieren und investiere das Geld lieber in einen schicken Kleinwagen... Andererseits ist es bei Komplettsets immer schwer nur ein einzelnes Teil zu optimieren...

Einzelne Lautsprecher und ein einzelner Receiver ist da meist sinnvoller.
std67
Inventar
#5 erstellt: 10. Aug 2012, 08:02
Richtig

der TV ist gut, Soundmäßig ist das aber (fast) unbrauchbarer Krempel

In sofern war der Deal natürlich nicht ganz so gut. Bei einem Verkauf wirst du kaum was dafür bekommen

Schade das du nun keine 3000€ mehr hast. Dafür kannst du an Lautsprechern schon was richtig feines kaufen. Mit 1000€, oder etwas mehr, verläßt du kaum die Einstiegsklasse
Beim AVR würde ich nicht ganz so viel ausgeben. 500, max. 600€. 300€ gehen mind für nen Subwoofer drauf. Bleiben dir knappe 250€ pro Lautsprecher

Kommt jetzt natürlich auf diene Ansprüche an. In diesem Bereich kannst du natürlich bei jde Lautsprecherhersteller die Einstiegsserien finden

Sind die Ansprüche höher kannst du mit einem schönen Stereoset anfangen und späer aufrüsten
da würde ich denken an
- Wharfedale Jade,
- Monitor Audio RX (oder gar GX, auch wenns bei letzteren "nur" für Kompakte reicht)
- Phonar Veritas

um mal ein paar Abseits der MM-Palette zu nennen

und natürlich die größeren Serien der bekannten Hersteller wie Canton, Heco, Magnat, B&W etc

Egal wofür du dich entscheidest, du solltest unbedingt probehören und verschiedene Lautsprecher vergleichen
Dabei stellst du auch fest ob dir die Einstiegsserien reichen oder du doch lieber nach und nach in ein besseres system investierst
Cepter
Neuling
#6 erstellt: 10. Aug 2012, 08:07
uh soviele Antworten, danke.

Okey jetzt bin ich schon ein bisschen weiter. Deal gut, TV gut, Sound nicht so gut

Zur Info 1000 habe ich für sofa und teppich ausgegeben, mein aktuelles homcinema-budget liegt bei noch 2050 Euro.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 10. Aug 2012, 08:20

Cepter schrieb:

Erstmals bin ich froh, dass ich da nen guten deal gemacht habe^^
Betreffend der 5.1 Anlage. Dann nehme ich mal an, dass die nicht das gelbe vom Ei ist? (obwohl ich das kabellos als sehr praktisch empfinde und sie super aussieht ...


Das Plastikgeraffel (Sony 5.1 System) kann man wohl nur als Beigabe sehen, gebraucht ist sowas mMn nicht viel Wert.
Auch der Nutzwert ist bescheiden, in wie weit die Funklsp. etwas taugen, muss man ausprobieren, ich halte da nicht viel von.


Cepter schrieb:

Der Raum soll primär als Heimkino genutzt werden, vielleicht ab und zu mal am tisch essen, aber das wars)


Im Heimkino essen, das ist ja mal ein interessanter Nutzungsaspekt!


Cepter schrieb:

.... was wohl relativ zweitrangig bei nem soundsystem ist;))


Das kommt auf den jeweiligen Nutzer an, ein Heimkino kann gut aussehen und eine gute Performance abliefern.
Beim Sony wage ich das allerdings zu bezweifeln, obwohl die Ansprüche hier ja recht unterschiedlich sein können.


Cepter schrieb:

Habt ihr irgend ne Empfehlung betreffend boxen, bzw. ist es möglich den Receiver zu behalten und nur die boxen zu ersetzten (wegen Sonysync und so) oder ist auch der schon zu "schlecht" (wegen Sonysync und so)?


Solche billigen 5.1 Anlagen funktionieren meist nur als Komplett System, einzeln kann man diese selten nutzen.
Zu mal auch der Nutzwert solcher Systeme relativ gering ist, wenn man einige Ansprüche erfüllt haben möchte.

Ein gut zusammen gestelltes 5.1 System aus Einzelbausteinen für um die 2000€ ist hier deutlich überlegen.
Auch wenn man dann auf den Komfort von Sony Link und den Funklsp. vermutlich verzichten muss.
Hier kommt es halt darauf an, was man mit der Heimkinoanlage erreichen möchte, Design, Klang oder beides.
Empfehlungen machen im Moment wenig Sinn, dazu müsste man mehr Infos zum Raum usw. haben.

Saludos
Glenn
Cepter
Neuling
#8 erstellt: 10. Aug 2012, 08:34
Da noch detailierte Infos zum Raum gewünscht sind:

Länge 7m, Breite 5m, Höhe 2.5m
Boden mit dickem Teppich bespannt
Rechte Wand, Trockenbau (Dünn, hellhörig)
Linke Wand, durchgehende Fensterfront (mit Vorhang/Storen verdunkelbar)
Türe mittig hintere Wand
Wand hinter Fernseher, Massivbetonbau
Mobiliar, Sofa, Salontisch, Fernsehmöbel
Beleuchtung: Indirekte Beleuchtung von Decke aus
Sitzabstand zu Fernseher ca. 2.5m

Braucht ihr noch was?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 10. Aug 2012, 09:13

Cepter schrieb:

Braucht ihr noch was?


Ja, deine Hörgewohnheiten und Ansprüche?
Soll damit auch Musik gehört werden?
Wie viel Platz hast Du zum aufstellen der Lsp. und des Subwoofers?
usw.

Für gute Empfehlungen zum Probe hören, das ist unverzichtbar, benötigt man möglichst viele Infos bzw. Details!

Saludos
Glenn
Cepter
Neuling
#10 erstellt: 10. Aug 2012, 09:21
Du dem Gebrauch

60% Filme (Bluerays)
35% Musik (Punk, Rock, generell Musik mit Gitarre und Schlagzeug)
5% Gaming (nur wenn ich mal den Laptop anschliesse)

Platz:
Wie gesagt der Raum ist sonst leer, ob die LS an der Wand hängen oder am Boden stehen ist mir gleich. Sie können also auch gross sein, die LS^^

Ansprüche:

5.1 sollte es schon sein, und wenn ich noch 2000 investiere soll es dem Preis entsprechend gut klingen.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 10. Aug 2012, 09:45
Ob sich Standlsp. bei dir lohnen, meist läuft eh der Subwoofer mit, musst Du durch Vergleiche und Hörtest´s selbst heraus finden.

Wenn Du es gerne dynamisch magst und es auch gerne mal so richtig krachen lassen willst, solltest Du dir mal Klipsch anhören.
Die Dali Zensor Serie ist vom PLV ebenfalls eine interessante Alternative, man könnte aber noch viele mögliche Lsp. Serien nennen.
Als Subwoofer kann ich den Jamo Sub 660 empfehlen, hier stimmt das PLV, selbst den Vergleich zu teureren Modellen hält er Stand.

Bei 2000€ Budget, würde ich maximal 500€ für den AVR ausgeben, das sollte reichen, da bietet jeder Hersteller gute Geräte an.
Hier kann man gerne nach Haptik, Features und Bedienkomfort entscheiden, grobe Ausreißer nach unten, gibt es mMn nicht mehr.

Wichtig ist, Dir/Euch muss der Klang gefallen und das Setup muss mit deinem Raum, der Aufstellung usw. zurecht kommen.

Saludos
Glenn
JULOR
Inventar
#12 erstellt: 10. Aug 2012, 10:48
Hast du dir dein neues Set mal angehört? Vielleicht gefällt es dir ja so wie es ist! Und wenn du es stylisch und praktisch findest, was soll's?

Wenn du mit dem Sound dann tatsächlich unzufrieden bist, dann bleibt dir wohl nur der Komplettwechsel zu AVR und "vernünftigen" Boxen - siehe obige Antworten.

GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 10. Aug 2012, 10:58
Als erstes sollte man sich natürlich auch das Sony Komplettset anhören, aber wenn einem der Vergleich fehlt, nutzt das herzlich wenig.
Wer aber mal ein ordentliches Set aus Einzelkomponenten für um die 2000€ gehört hat, wird das Sony Plastikgelumpe aber schnell abhaken.
Sicherlich kann man auch sagen, das Sony reicht aus, mehr brauche ich nicht und verzichtet darauf zu testen, was für ca. 2000€ möglich ist.

Aber die Entscheidung wie es weiter geht, muss der TE letztendlich ganz alleine treffen, wir können nur Tipps und Denkanstösse geben!

Saludos
Glenn
JULOR
Inventar
#14 erstellt: 10. Aug 2012, 11:11

GlennFresh schrieb:
... Wer aber mal ein ordentliches Set aus Einzelkomponenten für um die 2000€ gehört hat, wird das Sony Plastikgelumpe aber schnell abhaken. ...

Sehe ich genauso, wollte es nur nicht unerwähnt lassen, bevor ich das Gefühl bekomme, jemandem etwas anzudrehen, was er gar nicht braucht. Vor allem, wo das Set nunmal schon da ist.
Cepter
Neuling
#15 erstellt: 10. Aug 2012, 11:18
So, habe mal über mittag alles angeschlossen.
Klingt zunächst mal um Welten besser, als mein vorheriges "Soundsystem".

Nur der Bass vermag es nicht gerade meine Wände zum Wackeln zu bringen.
ggf. könnte ich doch nur den ersetzten oder wird es dann zu unausgewogen? (sry bin blutiger anfänger was soundsysteme anbelangt)
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 10. Aug 2012, 11:36
Ich habe das Thema ja schon angesprochen, das ist der übliche Effekt, wenn einem der Vergleich fehlt
Wer vorher mit einem Küchenradio oder über die TV Lsp. gehört hat, wird sicherlich begeistert sein.

Zu deiner Frage, machen kann man natürlich (fast) alles, die Frage ist, ob es Sinn macht.
Die Lsp. (Brüllwürfel) des Sony Systems werden unter 150-200 Hz nicht viel ausrichten.
Das heisst, der Subwoofer muss sehr hoch getrennt werden und das ist kontra produktiv.
Daher rate ich zumindest davon ab, ob es überhaupt möglich ist, müsste zu dem erst einmal geklärt werden!

Saludos
Glenn
Cepter
Neuling
#17 erstellt: 10. Aug 2012, 12:04
Ok, habt mir sehr geholfen. Werde mal schauen was ich weiter mache...

Noch eine (vielleicht doofe) Frage, was ist ein Brüllwürfel?:)
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 10. Aug 2012, 12:29
Es gibt eigentlich keine doofen Fragen....


Cepter schrieb:

Noch eine (vielleicht doofe) Frage, was ist ein Brüllwürfel?:)


Ein zu klein geratener Lsp., der Prinzip bedingt keine tieferen Töne wiedergeben kann, wie z.B. die deines Sony Systems!

Saludos
Glenn
JULOR
Inventar
#19 erstellt: 10. Aug 2012, 13:06
zB. das hier:
Ein kleiner Plastik-Subwoofer und fünf "Brüllwürfel".
Brüllwürfel
Gareas
Stammgast
#20 erstellt: 10. Aug 2012, 13:23
Was holt sich dein Kumpel denn für ein System? Ich nehme mal an, er will sich jetzt etwas höherwertiges holen? Vielleicht solltest du dann bei ihm mal probehören. Danach willst du das Sony-Set wahrscheinlich nicht mehr haben.
Cepter
Neuling
#21 erstellt: 10. Aug 2012, 15:13
Hab meinen Kumpel gefragt was er sich schönes soundmässig beschafft und er hats mir per sms schnell geschickt: habs eifach mal kopiert:)

Heco Celan XT 701
Pioneer S 71W
Harman/Kardon BDS 5

ist wohl ein wenig besser als meins oder?^^
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 10. Aug 2012, 15:24
Der Kollege steht wohl auf All in One Geäte, allerdings wird der HK BDS 5 dem Sony insbesondere bei der Verstärkerleistung überlegen sein.
Die Ausstattung und die Features sind eher schon ein wenig veraltert, aber das ist nichts neues bei HK, aber wenn es reicht, geht das okay.
Mich würde der Lüfter stören, aber dieses Übel wird wohl so langsam Standard bei allen Gerätetypen, ist wohl günstiger als ein passives Layout.

Die Lsp. und der Subwoofer sind eine Frage des Geschmacks, hör es Dir doch einfach mal an, dann kannstz Du Dir dein eigenes Urteil bilden!

saludos
Glenn
Gareas
Stammgast
#23 erstellt: 10. Aug 2012, 15:43
Ob die Hecos seinem Hörgeschmack entsprechen, ist eine andere Frage. Aber ich denke vom ganzen Soundvolumen her, sollten sie das Sonysystem wohl in den Schatten stellen.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 10. Aug 2012, 15:54
Ich kenne die Heco XT 701 nicht aber den Vorgänger und ich kann deine Frage mit einem klaren ja beantworten!

Aber bringt Dich das jetzt weiter?

Saludos
Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Optimierungsbedarf bei aktuellem Dali Zensor Setup
bukado am 01.02.2021  –  Letzte Antwort am 03.02.2021  –  9 Beiträge
Günstig?
jo85 am 07.11.2011  –  Letzte Antwort am 07.11.2011  –  8 Beiträge
Heimkino Receiver
Berndson am 15.07.2017  –  Letzte Antwort am 16.07.2017  –  7 Beiträge
Wie kann ich CD-Player/Radio günstig im Heimkino unterbringen?
Subbanuhb am 04.10.2009  –  Letzte Antwort am 04.10.2009  –  3 Beiträge
Woher günstig?
LightN1ng am 21.08.2005  –  Letzte Antwort am 21.08.2005  –  2 Beiträge
Gut & günstig
J3nn1F3r am 18.08.2010  –  Letzte Antwort am 20.08.2010  –  7 Beiträge
Surround günstig
-tomtom- am 10.12.2017  –  Letzte Antwort am 14.12.2017  –  24 Beiträge
Heimkino Laden
misza281 am 09.01.2013  –  Letzte Antwort am 12.01.2013  –  7 Beiträge
Upgrade komplexes Heimkino Setup
mchammer76 am 09.02.2021  –  Letzte Antwort am 10.02.2021  –  5 Beiträge
Heimkino upgraden ;-)
Saxnot am 01.08.2007  –  Letzte Antwort am 02.08.2007  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder897.869 ( Heute: 38 )
  • Neuestes Mitglieddarekpro
  • Gesamtzahl an Themen1.496.304
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.448.323

Hersteller in diesem Thread Widget schließen