Hifi Neuling sucht vernünftiges 5.1 Set bis €3500,-

+A -A
Autor
Beitrag
roadrunner64
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 25. Sep 2012, 21:28
Hallo zusammen,
Einige die das jetzt lesen werden sicherlich denken - diese Frage wird hier seeeeehr selten gestellt... ;-) Aber mal im Ernst, ich bin seit dem Frühjahr schon etwas mit diesem Virus infiziert worden als ich sowas bewusst zum ersten mal auf mich wirken lies. Es war ein NuVero System welches schon beachtlichen Eindruck bei mir hinterlassen hat. Nun ja, allerdings kostet ein NuVero Set auch einiges, was ich mit einem mal auch nicht ausgeben will bzw. kann. Also habe ich mich fast täglich belesen, bin auch in leider wenigen Fachgeschäften hier in der Nähe gewesen , konnte aber wenig vergleichen. 2 Händler haben mir auch hintereinander wärmstens das Bose V35 empfohlen... (Ich hab im Spiegel schon nachgesehen ob auf meiner Stirn "ich will Bose" geschrieben steht... :-D ) Dieses System ist sicherlich nicht schlecht, klang selbst in einem nicht klangoptimierten Raum eines Ladens mit einem Boseeigenem Filmtrailer bei "dezenter Lautstärke" (laut war dann klirr...) ganz gut finde ich aber für den Preis... Ein anderer hat mir das B&W CM8 ans Herz gelegt. Allerdings hatte ich mir eine preisliche Obergrenze von max.3.500,- Euronen gesetzt, für das reine 5.1 Set ohne Verstärker.
Ich würde das Set zu 70% für Filme und 30% Musik (Rock, Pop und etwas Klassik) einsetzen.
Um das ganze schonmal etwas einzugrenzen habe ich mich 3 Firmen entschieden welche in die engere Wahl kommen würden:
Canton Chrono 5.1 Set
Canton Chrono SL 5.1 Set
Nubert NuLine 5.1-Set 82
Quadral Chromium Style 5.1
Preislich liegen alle Systeme zwischen 2700,-und 3800,-
Gründe dafür sind die 1. die Raumaufteilung meines ca 35qm großen Wohnzimmers im amerikanischen Stil - Rechteckig, Abstand zum Fernseher vom Sofa ca. 3,5m

Zum zweiten gehen bei den Canton die Bassreflex nach unten im Vergleich zu den anderen was doch eigentlich heißt das man sie schon ziemlich nach an die Wand stellen kann oder?! Wie gesagt - Neuland für mich... Es heßt immer die Boxen sollten möglichst mind. 80cm bis 1m von der Wand wegstehen.

Grund 3 - ganz wichtig::: FRAU ! will heißen: NUR in WEISS !!! - passt sonst nicht zur Einrichtung ;-(

Als Verstärker hab ich jetzt erstmal bis maximal €800,- eingeplant. Denon, Marantz, Pioneer - kein Onkyo, die Benutzerführung sollte in deutsch gehalten sein.

Was für mich allerdings noch die große unbekannte ist vom Preis her, sind die ganzen Verkabelungen. Vielleicht kann mir da mal jemand was zu sagen. Aber bitte keine €400,- Kabelpreise pro Meter... Ich weiß das es die auch gibt...
So, nun hoffe ich das es hier jemanden gibt der mir ein paar Tips geben kann.

besten Dank im voraus und beste Grüße

der...meep meep...
std67
Inventar
#2 erstellt: 25. Sep 2012, 21:44
Hi

wohin das BR-Rohr zeigt ist vollkommen egal. Es kommt nur darauf an in welchem Bereich und mit welchem Pegel der Bass ausgegeben wird, in Verbindung mit der Raumgeometrie

Lautsprecherkabel von reichelt.de auf ner großen Rolle bestellen

Als Lautsprecherset in weiß (matt) fiele mir noch XTZ 99.36 + 99.26 + 99.26C + 12.18ICE ein
fällt genau in dein Budget.
Mickey_Mouse
Inventar
#3 erstellt: 25. Sep 2012, 22:57
bei dem Abstand LS zu den Wänden muss man zwei verschiedene Dinge beachten:
1) durch die Reflexion von Mittel/Hochton an den Wänden wird die die Ortbarkeit der (Musik) Signale erschwert. So blöde das im ersten Moment klingt, je weiter der "Umweg" ist, desto besser klingt es, weil das Gehirn die reflektierten Signale eindeutig als Echo erkennt. Kommen die nur leicht zeitlich versetzt an, hält das Gehirn das für eine einzige Schallquelle, die ganz woanders (von der Entfernung her) geortet wird als sie sein sollte.
Ganz pauschal gelten da eben die 80cm (>6ms Laufzeit Unterschied) als halbwegs sicher.
Grundlagen findest du bei Audio Physic.

2) Bass. Im Prinzip basiert das natürlich auch auf den Reflexionen des Schalls. In diesem Fall aber wie sich die stehenden Wellen im Bassbereich überlagern, aufdicken und auslöschen. Ein LS in den Ecken neigt dazu im Bass verstärkt zu werden und dann auch zu dröhnen, in abgeschwächter Form gilt das auch für wandnahe Aufstellung.
Das kann man bei Bass schwachen LS bis zu einem gewissen Grad sogar als Vorteil nutzen.

Speziell der Bass breitet sich kugelförmig aus, egal in welche Richtung das BR-Rohr zeigt. Manche Leute glauben, dass es in dessen Richtung besonders laut ist, stimmt aber nicht. Durch eine BR-Öffnung vorne ändert sich also nur der Abstand zur Wand um die Tiefe der Box, oder eben halbe Tiefe wenn das BR Rohr mittig nach unten zeigt. Wobei aus dem BR-Rohr natürlich immer nur die Hälfte raus kommt, die andere wird ja vom Chassis selber abgestrahlt.

Alles über Bass gilt natürlich auch für den Subwoofer! Bei 35qm kann man mit zwei kleinen vielleicht etwas bessere Ergebnisse erzielen als mit einem großen, vielleicht bekommt man die auch besser "versteckt", vielleicht ist es aber auch alles genau anders herum!

Die ganzen Simulationen sind nur so gut wie die Daten und Modelle. Stereoplay hat einen ganz netten Raum-Rechner, da kannst du mal etwas mit herum spielen, wie die gewünschte Aufstellung vermutlich klingen wird und was das Verschieben der LS bewirkt!

Zu deiner LS Auswahl kann ich nix sagen, weil ich die so gut wie gar nicht kenne.
JULOR
Inventar
#4 erstellt: 26. Sep 2012, 13:31
Ich könnte dir jetzt meine Kombination aus Marantz und Dynaudio Focus empfehlen (s. Profil). Ebenso B&W. Wenn man bedenkt, dass meine Anlage auch nicht teurer ist als ein großes Bose-Set, tun sich da ganz andere Klangwelten auf. Vielleicht ist dein Geschmack aber ein ganz anderer. Es gibt hier einen ganz ähnlichen aktuellen Thread, vielleicht kannst du dort auch Ideen finden.
Ansonsten bin ich gespannt, wie es weiter geht ...
scirocco790
Stammgast
#5 erstellt: 26. Sep 2012, 13:36
1.: Keine Sorgen wegen den Kabel. Für 400€ bekommst Du das sogar zweimal hin. Nicht auf Kabelvoodoo reinfallen.
2.: Lautsprecher:
Guck Dir bei Deinem Budget unbedingt mal die Lektor-Serie von Dali an. Gibts auch in WAF-Weiss.
Die Sache Bose würde ich mal hinten anstellen. Die Dinger machen in Surround schon Spaß, aber Stereo hörts dann echt auf. Weiterhin passt das Preis-Leistungs Verhältnis bei den ganzen Bose Dingern einfach nicht. Ich hab schon einige gehört (bei Freunden, die sich sowas haben andrehen lassen) und als ich den Preis gehört habe... Na ja.
Nimm generell Abstand von so einen Subwoofer-Sat System, wenn Du auch viel Musik darüber hören möchtest.


[Beitrag von scirocco790 am 26. Sep 2012, 13:42 bearbeitet]
Light-Magic
Stammgast
#6 erstellt: 28. Sep 2012, 20:53
Hi ,

ich rate Dir zur Nuline Serie. Habe die selber in weiss in einer ähnlich Konfiguration.

Allerdings kannst Du Dir die 80er sparen und die gegen die 32/34 tauschen. Der 72er Center ist Pflicht. Für hinten die 22er und als Bass würde ich dir 2 x die 560 empfehlen.

Da bist Du bei ca.2250,-Euro mit einem ehrlich Klang + schöne Boxenständer !

Als Verstärker den Denon AVR-4311, kann beide Sub separat ein messen und da würde ich nicht sparen.

Mit etwas Verhandlungsgeschick oder Gebraucht, liegst Du in Deinem Budget.

Gruß Light-Magic
roadrunner64
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 28. Sep 2012, 21:37
hallo und lieben Dank erstmal für die vielen Antworten. ich bin was das hören anbelangt nocht nicht viel weiter gekommen da ich erstens von der Zeit und zweitens von der Umgebung rund um Thüringen nicht sehr viel Auswahl an HiFi Studios habe. Ja, das Thema Bose hab ich ad acta gelegt mit Einverständnis meiner lieben Gattin :-)
Zu den Firmen XTZ oder Dali kann ich gar nix sagen, hab sie vorher noch nie gesehen geschweige denn hören dürfen.
Nubert ist für mich ne echte Hausnummer - auch vom Gefühl her. Das was ich bis jetzt gehort habe war toll und ich möchte unbedingt mal in eines der beiden Studios und mich dort in aller Ruhe beraten lassen, zudem würde ein Hifi Erfahrener Freund von mir mitkommen was viel Wert sein kann . Und vielleicht find ich das passende. Die anderen Systeme von Canton usw. sind natürlich auch noch interessant. Gestern hab ich allerdings ein paar Cantons im 700,- Euro Bereich gehört welche sehr höhenlastig klangen ;-( ...war nicht meins. Gegen ein Verstärker welcher schon als Vorführer in Gebrauch war hätte ich nix einzuwenden (außer bei Röhren - aber das ist eh ne andere Kategorie)
Wie schon gesagt Denon oder Marantz würde mir schon sehr zusagen, eventuell auch Pioneer oder Yamahahaha

so, das solls erstmal gewesen sein von mir - es ist Freitag Abend und "Papas Sohn" ruft... da darf er später ins Bett und das weiß er... ;-)

beste Grüße und nen schönen Abend noch.
Light-Magic
Stammgast
#8 erstellt: 02. Okt 2012, 19:20

roadrunner64 schrieb:

Nubert ist für mich ne echte Hausnummer - auch vom Gefühl her. Das was ich bis jetzt gehort habe war toll und ich möchte unbedingt mal in eines der beiden Studios und mich dort in aller Ruhe beraten lassen, .


Wenn Du da bist hör Dir mal die 80er an. Lass die 32er oben drauf stellen und vergleich mal!
Du wirst staunen

Berichte mal!

Gruß Light-Magic
Steffen545
Stammgast
#9 erstellt: 02. Okt 2012, 19:36
aber statt nem Nubert Sub würde ich einen XTZ 99W12.18ICE nehmen! Du wirst deine freude daran haben

Auch weil er super an den Raum angepasst werden kann
roadrunner64
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 02. Okt 2012, 19:54
Danke, ich werde es probieren - wird aber noch ein paar Wochen dauern. Kann man die XTZ getrost mit anderen zusammenwürfeln? Ich höre immer man sollte ein komplettes System von einer Firma nehmen.
Und wie verhält es sich mit dem Verstärker. Wäre etwas so um die €800,- ok?
beste Grüße
der Roadrunner
Mickey_Mouse
Inventar
#11 erstellt: 02. Okt 2012, 20:37
bei den "normalen" LS macht es die Auswahl einfacher, wenn man bei einem Hersteller/Serie bleibt aber selbst da sehe ich das nicht zu eng. Manchmal kann man durch geschicktes Kombinieren und Mischen ein besseres Gesamt Ergebnis erzielen.
Und das gilt speziell für den Subwoofer!
Der Sub muss in erster Linie zum Raum passen, der Rest ergibt sich dann von alleine.

Ein 800€ AVR sollte ganz grob passen, meiner Meinung nach darf es bei dem Budget auch einer für 600€ sein, aber das muss man im Einzelfall sehen. Ich bin wegen der DSP Programme Yamaha Fan und würde mal gucken, ob man nicht einen 810 oder 1010 als Auslaufmodell günstig bekommt. Die neu x20 Reihe bietet meiner Meinung nach kaum/keine Vorteile.
roadrunner64
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 09. Okt 2012, 19:37
Hallo zusammen,
Es wird langsam konkreter und ich bin dabei mir mein Set zusammenzubasteln. Nachdem ich gestern den ganzen Tag unterwegs war zum Probehören wird es eine Kombi aus Nubi, Marantz und XTZ Sub. Bei dem XTZ 12.16ICE hab ich allerdings noch keinen Shop gefunden. Kann mir da jemand nen Tip geben?
Von den von mir angegebenen Sets konnte ich die Cantons direkt vergleichen. Die SL Serie fand ich um einiges besser. Da k

Ich probiers trotzdem mit der neuen 284er .Man muß schließlich irgendwann mal anfangen...
Beste Grüße
std67
Inventar
#13 erstellt: 09. Okt 2012, 19:42
Hi

wegen des Subwoofer frag bei www.mindaudio.de nach
roadrunner64
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 12. Okt 2012, 12:18
...die Nuline 284 und der Marantz sr 6007 ist bestellt. jetzt heißt es warten und Vorfreude haben denn die Nuberts sind momentan nicht lieferbar, aber in 2-3 Wochen max. werd ich sie haben. :-)
roadrunner64
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 22. Okt 2012, 20:36
Fast...>>>>>ambodenzerstörtbin<<<<< Liefertermin meiner 284er Nubis KW51
Naja, wenigstens kann ich ab morgen alles andere aufbauen und als Übergang bekomm ich ein paar NuLines als RS.
aber alles wird gut
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hifi-Neuling sucht 5.1 Set
FTuchen am 13.02.2011  –  Letzte Antwort am 18.02.2011  –  8 Beiträge
Neuling sucht 5.1 Anlage.
subersauger am 04.06.2011  –  Letzte Antwort am 20.07.2011  –  17 Beiträge
Neuling sucht 5.1
SJ1 am 07.12.2012  –  Letzte Antwort am 07.12.2012  –  7 Beiträge
Neuling sucht 5.1 - System
makappes am 14.11.2007  –  Letzte Antwort am 14.11.2007  –  2 Beiträge
KomplettesLS Set bis 3500 euro
RolfM am 07.01.2006  –  Letzte Antwort am 08.01.2006  –  4 Beiträge
Hifi Neuling sucht das passende
bergerfabian am 07.01.2014  –  Letzte Antwort am 07.01.2014  –  5 Beiträge
Neuling sucht Heimkinosystem
tazuro94 am 02.01.2015  –  Letzte Antwort am 03.01.2015  –  9 Beiträge
Neuling sucht Heimkino
fuxx84 am 02.01.2011  –  Letzte Antwort am 06.01.2011  –  18 Beiträge
Absoluter Neuling sucht Erleuchtung
Wurzelkopp am 18.01.2014  –  Letzte Antwort am 18.01.2014  –  3 Beiträge
Neuling sucht Anlage!
PlanW am 05.09.2016  –  Letzte Antwort am 07.09.2016  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder901.966 ( Heute: 22 )
  • Neuestes Mitgliedoneblord
  • Gesamtzahl an Themen1.503.876
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.605.544

Hersteller in diesem Thread Widget schließen