AVR + Boxen + Netzwerkplayer

+A -A
Autor
Beitrag
Silberzahn
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Okt 2012, 09:59
Hallo Leute,

bevor ich brav die SUFU genutzt habe, bin ich gleich mal zu ein paar gut sortierten Händler rein - dennoch bitte ich noch um Hilfe betreffend einiger grundlegender Fragen.

Ich möchte ein System haben, das sowohl bei Stereo als auch bei Heimkino überzeugt, Hauptaugenmerk liegt auf den Boxen, die ich nicht mehr so schnell neu kaufen möchte.

1.) AVR: Arcam AVR 400 (für die B&W ausreichend?) - freue mich über Alternativen in dieser Preisklasse!
2.) Boxen: 2 x B&W CM 9, 2 x CM 5 (oder reichen CM1?), CM-Centre - der Raum ist 38 m² groß.
3.) Netzwerkplayer: ???
4.) Subwoofer???

Benötige ich einen Subwoofer (der einfach Tiefton erzeugt) unbedingt von B&W wenn ich mir diese Boxen zulege?

Netzwerkplayer: sorry die Newbiefrage aber ich habe bis dato noch nicht ganz kapiert, wo der Vorteil eines solchen Geräts liegt. Ich streame damit die Musik vom PC auf den NW-Player, dieser generiert mir durch einen guten D/A Wandler schönen Sound. Dazu kann ich auch noch Internetradio streamen und alles fein bedienen - richtig?

Könnte ich nicht einfach einen guten D/A Wandler zwischen PC/Anlage hängen?

Man könnte sich jahrelang in die Thematik einlesen und noch immer 437.249 verschiedene Meinungen zu diversen Themen haben glaube ich... ich bin mal von der Therie weg in die Praxis gegangen (habe es also GEHÖRT) und dennoch bin ich mir, vor allem beim AVR und dem Sub, sehr unsicher.

Danke für euere Meinungen!
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 15. Okt 2012, 10:20

Silberzahn schrieb:


1.) AVR: Arcam AVR 400 (für die B&W ausreichend?) - freue mich über Alternativen in dieser Preisklasse!

Welche Features sind ein Muss? Warum der Arcam?


Silberzahn schrieb:

2.) Boxen: 2 x B&W CM 9, 2 x CM 5 (oder reichen CM1?), CM-Centre - der Raum ist 38 m² groß.

wenn auch gut aufgenommene Surround-Musik abgespielt werden soll eher die CM 5 wegen des 165 mm TMT (am besten natürlich 5x der gleiche wenns hauptsächlich um Mehrkanal gehen sollte). Wenns hauptsächlich um Kino geht dann reichen die CM 1.


Silberzahn schrieb:

3.) Netzwerkplayer: ???

viele Hersteller, viele Geräte.
evtl. einer der optisch zum AVR passt.


Silberzahn schrieb:

4.) Subwoofer???

für Filme und Kino mMn nötig. bei der Raumgröße eher 2.


Silberzahn schrieb:

Benötige ich einen Subwoofer (der einfach Tiefton erzeugt) unbedingt von B&W wenn ich mir diese Boxen zulege?

bei Film eher ja, bei Musik nicht zwangsläufig.


Silberzahn schrieb:

Netzwerkplayer: sorry die Newbiefrage aber ich habe bis dato noch nicht ganz kapiert, wo der Vorteil eines solchen Geräts liegt. Ich streame damit die Musik vom PC auf den NW-Player, dieser generiert mir durch einen guten D/A Wandler schönen Sound. Dazu kann ich auch noch Internetradio streamen und alles fein bedienen - richtig?

jein. eigentlich brauchste keine PC in dem Sinne. Da gehts eher um ein NAS. Also nur Netzwerkspeicher mit Streaming-Server-Lösung.
Über die Unterschiede heutiger D/A-Wandler sollte man sich auch keine allzu romantischen Gedanken machen. es läuft auf 1€ Chip gegen 5€ Chip von der Stange hinaus.


Silberzahn schrieb:

Könnte ich nicht einfach einen guten D/A Wandler zwischen PC/Anlage hängen?

ja, aber was ist gut und warum sollte das besser sein als der DAC des AVR?


Silberzahn schrieb:

Man könnte sich jahrelang in die Thematik einlesen und noch immer 437.249 verschiedene Meinungen zu diversen Themen haben glaube ich... ich bin mal von der Therie weg in die Praxis gegangen (habe es also GEHÖRT) und dennoch bin ich mir, vor allem beim AVR und dem Sub, sehr unsicher.

Danke für euere Meinungen!


naja, wenn man die ganzen bezahlten Meinungen, die Meinungen der Hersteller und die Meinungen der Fanboy's mal ausblendet bleibt nicht allzuvieles übrig.

Das wichtigste haste schon selbst gemacht! Selbst die Lautsprecher anhören. Hier gilt so viel und so differenziert wie möglich hören um den persönlichen Favorit zu finden.
Elektronik kauft man dann das was einem zum Budget die richtige Haptik und Optik liefert.
Das Problem an deinem Budget ist das die "Premium"-Hersteller von AVR's vor allem damit auffallen hinter dem Markt herzuhecheln. Was die Großserienhersteller übertreiben (Features) das vergeigen die sog. Premiummarken. Daher ists wichtig zu wissen welche Features man will und braucht und danach das richtige Gerät zu kaufen (unabhängig Marke und Preis).


[Beitrag von blitzschlag666 am 15. Okt 2012, 10:20 bearbeitet]
Silberzahn
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 15. Okt 2012, 10:44

blitzschlag666 schrieb:

1.) AVR: Arcam AVR 400 (für die B&W ausreichend?) - freue mich über Alternativen in dieser Preisklasse!
Welche Features sind ein Muss? Warum der Arcam?


In so nem Hifi Laden habe ich Onkyo vs. Denon vs. Marantz vs. Arcam gehört - und einen positiven Unterschied wahrgenommen.


blitzschlag666 schrieb:

wenn auch gut aufgenommene Surround-Musik abgespielt werden soll eher die CM 5 wegen des 165 mm TMT (am besten natürlich 5x der gleiche wenns hauptsächlich um Mehrkanal gehen sollte). Wenns hauptsächlich um Kino geht dann reichen die CM 1.


Das ist nachvollziehbar, danke für die Info!


blitzschlag666 schrieb:

Benötige ich einen Subwoofer (der einfach Tiefton erzeugt) unbedingt von B&W wenn ich mir diese Boxen zulege?

bei Film eher ja, bei Musik nicht zwangsläufig.


Also unterschiedliche Hersteller klingen auch im Subtonbereich wirklich gravierend unterschiedlich? Beispiel: ich mische B&W Boxen mit nem günstigen Nubert Sub - damit würde ich mir das Klangbild zerstören?


blitzschlag666 schrieb:

jein. eigentlich brauchste keine PC in dem Sinne. Da gehts eher um ein NAS. Also nur Netzwerkspeicher mit Streaming-Server-Lösung. Über die Unterschiede heutiger D/A-Wandler sollte man sich auch keine allzu romantischen Gedanken machen. es läuft auf 1€ Chip gegen 5€ Chip von der Stange hinaus.

naja, wenn man die ganzen bezahlten Meinungen, die Meinungen der Hersteller und die Meinungen der Fanboy's mal ausblendet bleibt nicht allzuvieles übrig.

Das Problem an deinem Budget ist das die "Premium"-Hersteller von AVR's vor allem damit auffallen hinter dem Markt herzuhecheln. Was die Großserienhersteller übertreiben (Features) das vergeigen die sog. Premiummarken. Daher ists wichtig zu wissen welche Features man will und braucht und danach das richtige Gerät zu kaufen (unabhängig Marke und Preis).


Dieses Gefühl hatte/habe ich auch. Ich konzentriere mich bei nem Film auf die Handlung, Special F/X usw. sind mir eher egal - nur wenn der Sound passt, passt das Gesamterlebnis. Dennoch ist mir Stereo wichtiger (weil ich mich da WIRKLICH auf die Musik konzentriere) - deshalb auch meine Tendenz zu Arcam, welcher einfach die Grätsche zwischen Stereo/Heimkino sehr gut bewältigen soll (mir wurde auch noch ein gebrauchter Lexikon RV-8 ans Herz gelegt... aber den konnte ich überaupt nicht einschätzen, weil der Klangraum in welchem er vorgeführt wurde, suboptimal war.

Kannst du mir vielleicht einen AVR im der Preisklasse von ca. 2.000,- als Alternative zum Arcam empfehlen? Super viele Features benötige ich nicht!

Danke
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 15. Okt 2012, 11:02

Silberzahn schrieb:

In so nem Hifi Laden habe ich Onkyo vs. Denon vs. Marantz vs. Arcam gehört - und einen positiven Unterschied wahrgenommen.

wäre vermutlich leicht mit der Einmessung und dem Hörraum erklärbar wenn man das wollte. Ich hab nix gegen Arcam und auch nicht das du dafür Geld ausgeben willst. Klangunterschiede sind aber kaum Markenabhängig.



Silberzahn schrieb:


blitzschlag666 schrieb:

Benötige ich einen Subwoofer (der einfach Tiefton erzeugt) unbedingt von B&W wenn ich mir diese Boxen zulege?

bei Film eher ja, bei Musik nicht zwangsläufig.


Also unterschiedliche Hersteller klingen auch im Subtonbereich wirklich gravierend unterschiedlich? Beispiel: ich mische B&W Boxen mit nem günstigen Nubert Sub - damit würde ich mir das Klangbild zerstören?


ups, freudscher Verleser meinerseits. meine Antwort ist im Bezug auf Subwoofer allgemein zu sehen.
natürlich brauchst du keine Subwoofer von B&W wenn du B&W Lautsprecher hast. Subwoofer kannst du Herstellerunabhängig kaufen. Allerdings gibts natürlich Qualitätsunterschiede in der Wiedergabe.



Silberzahn schrieb:

deshalb auch meine Tendenz zu Arcam, welcher einfach die Grätsche zwischen Stereo/Heimkino sehr gut bewältigen soll

sagt dein Verkäufer (verständlicherweise)


Silberzahn schrieb:

(mir wurde auch noch ein gebrauchter Lexikon RV-8 ans Herz gelegt... aber den konnte ich überaupt nicht einschätzen, weil der Klangraum in welchem er vorgeführt wurde, suboptimal war.

ich geh schwer davon aus das dein Wohnzimmer auch mehr als suboptimal sein wird. Gerade da könnten sich aktuelle Premium-AVR der Massenhersteller rechnen. Die aktuellen Generationen der Einmessprogramme ist schon gut brauchbar.


Silberzahn schrieb:

Kannst du mir vielleicht einen AVR im der Preisklasse von ca. 2.000,- als Alternative zum Arcam empfehlen? Super viele Features benötige ich nicht!

Danke


wenns bissl abseits des Mainstream-Marktes sein soll könnt man den Anthem MRX 500 nennen. Optisch sicher eher auf der technischen Seite. Die Funktionalität sucht aber wohl ihresgleichen.
Silberzahn
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 15. Okt 2012, 11:55
Kuuhl, vielen Dank für die Infos
Und zu guter Letzt: ob Mainstream oder nicht ist mir auch ziemlich egal. Ich möchte ein Gerät mit gutem Preis-/Leistungsverhältnis, kann also auch Mainstream wie Denon, Pioneer oder Onkyo sein - ich werde mich einfach noch weiter durchhören
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
nuPro AS-250 + Netzwerkplayer
blank61 am 29.10.2014  –  Letzte Antwort am 04.09.2015  –  5 Beiträge
Netzwerkplayer mit CI-Slot Kaufberatung
dolphin5000 am 17.10.2011  –  Letzte Antwort am 18.10.2011  –  4 Beiträge
Kaufberatung HD-/Bluray-Recorder / Netzwerkplayer
Kuhni_Kühnast am 03.02.2014  –  Letzte Antwort am 05.02.2014  –  6 Beiträge
yamaha AVR 1500: Boxen?
drafi am 19.01.2006  –  Letzte Antwort am 21.01.2006  –  5 Beiträge
Zusammenstellung von AVR + Boxen
Schütze am 26.01.2007  –  Letzte Antwort am 09.03.2007  –  6 Beiträge
Kaufberatung AVR und Boxen
IC-Killer am 20.03.2008  –  Letzte Antwort am 21.03.2008  –  2 Beiträge
HK avr 147 + boxen.
troet0r am 19.04.2008  –  Letzte Antwort am 19.04.2008  –  2 Beiträge
AVR für Nubert-Boxen?
Franky_sucht am 30.12.2008  –  Letzte Antwort am 31.12.2008  –  5 Beiträge
Entscheidung - AVR + Boxen
owint77 am 15.05.2009  –  Letzte Antwort am 20.05.2009  –  14 Beiträge
AVR + Boxen(system)
Chriba1986 am 18.05.2009  –  Letzte Antwort am 18.05.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder897.869 ( Heute: 38 )
  • Neuestes Mitglieddarekpro
  • Gesamtzahl an Themen1.496.307
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.448.382

Hersteller in diesem Thread Widget schließen