AV-Receiver um 1500€ gesucht.

+A -A
Autor
Beitrag
homer#0815
Neuling
#1 erstellt: 22. Okt 2012, 16:49
Hallo Leute,
ich suche einen neuen AV für mein Nubox 681 Set.
http://www.nubert.de/index.php?action=set&id=369&category=14
Im Moment habe ich noch einen Pioneer VSX 921, mit dem ich aber mehr als Unzufrieden bin.
Er hat Probleme beim Durchschleifen von HDMI im Standby und CEC-Befehlen und allgemein scheint mir die Firmware nicht so der Renner zu sein. Auch der Support von Pioneer lässt meiner Meinung nach zu wünschen übrig. Von daher wollte ich ihn bei eBay "entsorgen" und mir einen anderen AV-Receiver holen.
Mir ist durchaus klar, das die oben beschriebenen Probleme auch bei anderen Receivern auftreten können, und nicht alleine Pioneer an zu lasten sind. Wie dem auch sei, etwas neues soll her und da ich nicht in zwei Jahren wieder neu kaufen will, sollte der neue AV 4k-Support bieten.
Ich höre meistens Musik (Rock/Metal lossless flac) in Stereo auf der Nubert 681 und ab und an schaue ich mal einen Film. Ich spiele aber mit dem Gedanken mir ein ATM-Modul zu kaufen, was dann auch noch irgendwie in den AV eingeschleift werden müsste.
http://www.nubert.de/index.php?action=product&id=797&category=110

Zur Auswahl stehen demnach:
Denon AVR 3313 1200€ (Marantz SR7007)
Yamaha RX-A2020 1400€
Pioneer SC-LX56 1500€

Der Denon und Marantz sind in meinen Augen ein und das selbe Gerät. Zudem ist der Marantz teurer und das Design mit dem "Bullauge" gefällt mir nicht wirklich.
Um Pioneer wollte ich (obwohl ich eigentlich ein Fan deren Produkte war) diesmal einen Bogen machen.
Bleiben also der 3313 und der A2020 übrig. Von Onkyo habe ich nichts in der Preisklasse mit 4k-Support gefunden.
Zu welchen AV würdet Ihr mir raten? Ich bin auch für andere Marken wie NAD etc und neue Vorschläge offen.

Danke schonmal für alle Antworten.
MfG
akira2078
Stammgast
#2 erstellt: 22. Okt 2012, 18:38
Der Onkel 809 sollte doch auch 4k können?

Aber was wollt ihr alle mit 4k? Habt ihr einen Fernseher der 4k kann?

Die kosten alle derzeit 10.000€ und mehr! Bis die bezahlbar sind dauert es noch ein paar Jahre.....
homer#0815
Neuling
#3 erstellt: 23. Okt 2012, 09:27
Der Toshiba 55ZL2 kostet "nur" 7500€ was nach deiner Rechnung schon einem Preisverfall von 25% gleich käme. Auf der IFA hatten alle namenhaften Hersteller 4k-TVs im Programm, von daher gehe ich davon aus, das die in 2 Jahren in bezahlbaren Regionen angekommen sind. Bei 8k denke ich, wird es noch Jahre dauern um diese Datenraten zu verarbeiten. Von daher will ich einfach nur für die Zukunft gewapnet sein, mehr nicht.


[Beitrag von homer#0815 am 23. Okt 2012, 09:28 bearbeitet]
XN04113
Inventar
#4 erstellt: 23. Okt 2012, 15:34
komplett daneben - jetzt etwas kaufen für das es noch keine Daten oder Geräte gibt
und wenn dann die endgültigen Standards verabschieded sind gibt es kein Update für Dein 4k Gerät von heute
gtx470PB
Stammgast
#5 erstellt: 23. Okt 2012, 16:43
Ich möchte mal meinen, dass die 4K-TV´s der "bezahlbaren" Zukunft, technisch in der Lage sind, sich das 4K-Bild selbst zu errechnen.

Bist du mit dem Klang des Pioneer auch unzufrieden?
Denn am meisten unterscheiden sich die AV´s bei der Austattung.
CHILLOUT_Hünxe
Inventar
#6 erstellt: 23. Okt 2012, 21:27
Ein Tipp am rande, 4K TVs sind zwar toll, aber die Zukunft wird aber ruck zuck auf 8K gehen, das ist nur eine zwischenlösung damit die Industrie zur marktreife von 8K noch kohle verdienen können.
An deiner Stelle würde ich einen guten Full HD TV kaufen und den geniessen bevor man auf was nicht ausgereiften zugreift.



[Beitrag von CHILLOUT_Hünxe am 23. Okt 2012, 21:27 bearbeitet]
homer#0815
Neuling
#7 erstellt: 24. Okt 2012, 10:48
Es geht hier ja auch nicht nur um die 4k.
Ich habe ja nur einen FullHD TV und könnte die 4k im Moment gar nicht nutzen. Ich habe auch nicht vor, mir in nächster Zeit ein 4k TV zu kaufen. Nur WENN ich irgendwann mal einen haben sollte, wäre es doch sinnvoller, wenn der AV die Signale auch verarbeiten könnte. Der Toshiba sollte nur als Beispiel dienen, dass die eben nicht mehr >10.000€ kosten und wenn Sony, Phillips (und wer sonst noch) in den Markt einsteigen, werden die schnell bei 2000€ angelangt sein. Bei 8k hingegen denke ich, das es noch Jahre dauern wird. Alleine wenn man sich die Datenraten anschaut. Ausserdem ist es auch nur sinnvoll für große Displays oder 3D mit Polfilter wo die Auflösung dann wieder halbiert wird. Meiner Meinung nach reicht ein 4096x2160 in ~50Zoll, das sind ca 90ppi. Aber wie gesagt es soll nicht der einzige Kaufgrund sein, einfach nur ein "nice to have".

Der Pioneer war ja grundsätzlich nicht schlecht, nur eben die Software hatte ein paar Macken.
Er hat CEC-Befehle die eigentlich zum TV weitergehen sollten einfach verschluckt.
Im Standby den Passthrought abgeschaltet und das komplett ohne Grund.
Mal ging es, dann wieder nicht - ohne Änderung meinerseits im Menu oder der Verkabelung.
Und ich habe alles Mögliche ausprobiert, Menu im AV, TV, Verkabelung, Firmware up und downgrades.
Und der Support von Pioneer war einfach eine Frechheit. O-Ton: "Das Gerät ist aus dem letztjährigen Programm und wird nicht mehr unterstützt." Hallo?
Nach 1,5 Jahren habe ich einfach die Schnautze voll mit dem Teil!

Aber zum Eigentlichen Thema:
Welcher würde denn eurer Meinung nach besser zu den Nuberts bzw für Rock/Metal passen?
Und ja: ich weis man hört keine Musik auf einem AV und nein: ich will nicht noch extra eine Stereovor- und Endstufenkombi kaufen
dharkkum
Inventar
#8 erstellt: 24. Okt 2012, 11:26
Warum willst du eigentlich von einem 400 € Gerät (Pioneer 921) zu einem für 1200-1500 wechseln?

Ich persönlich würde zur Zeit den Onkyo 818 für 800 € nehmen wenn ich was Neues brauchen würde, bin aber noch mit meinem 609 zufrieden.

Den 818 halte ich zur Zeit für den besten was Preis/Leistung angeht, vor allem wegen dem verbauten Einmessssystem Audyssey MultEQ XT32, das bietet sonst keiner in der Preisklasse und auch darüber haben das nicht viele.
akira2078
Stammgast
#9 erstellt: 24. Okt 2012, 13:22
und der kann auch 4k!
gtx470PB
Stammgast
#10 erstellt: 24. Okt 2012, 16:34
Mag vielleicht ne unnötige Anmerkung sein, aber hast du denn Pioneer mal komplett resettet?
std67
Inventar
#11 erstellt: 24. Okt 2012, 17:32
Hi

ich halte diese Preisklasse für die verwendeten Lautsprecher absolut überdimensioniert
dharkkum
Inventar
#12 erstellt: 24. Okt 2012, 18:10
Das Nubox-Set kostet immerhin über 2000 € (was natürlich nichts über die tatsächliche Klangqualität aussagt), da sind 800 oder sogar 1200 € für den AVR nicht überzogen.
std67
Inventar
#13 erstellt: 24. Okt 2012, 18:12
nee

800 nicht, aber die im Topic genannten 100€
WiC
Inventar
#14 erstellt: 24. Okt 2012, 18:30
Hallo Homer,

mein Tip Yamaha RX-A810

Der reicht völlig und du hast ordentlich Geld gespart.

Gruß Karl
std67
Inventar
#15 erstellt: 24. Okt 2012, 18:36
auch der schon genannte 818 wäre eine gute Wahl. Mit dem großen Audyssey wohl auch das vielversprechendste Einmeßsystem

Allerdings scheint mit ein AVR Wechsel, nur wegen Problemen mit dem Standby, mit Kanonen auf Spatzen geschossen

Wieviel Jahre kannst du den derzeitigen AVR wohl durchgehen eingeschaltet lassen bis sich eine Investition dieser Größenordnung rechnet?

Bei mir pers. läuft der AVR sobald ich Zuhause bin. Endtweder mit Musik oder eben für Filme/TV.
Die Quäker die im TV verbaut sind mag ich mir nichtmal bei Nachrichten antun
Caperucita
Stammgast
#16 erstellt: 28. Okt 2012, 16:00
Hi,

bei solchen Lautsprechern sollte man meiner Meinung nach den Fokus auf Wiedergabequalität legen.

Schonmal den Rotel RSX 1550 angeschaut?
chrlook
Stammgast
#17 erstellt: 28. Okt 2012, 16:44
Wie wäre es mit dem DENON 4311 - der läuft aus und ist ein Spitzengerät...für 1299€ zu erstehen...
homer#0815
Neuling
#18 erstellt: 03. Nov 2012, 14:22
Ich könnte auch noch ein Heco Celan Set für 2500€ bekommen.
Bestehend aus:
2x Celan XT 901 Front
2x Celan XT 701 Rear
1x Celan XT 4 Center
1x Celan Sub 38a

Die Nuberts sind ja recht preisstabil im Verkauf und beim Onkyo 818 würde ich ungefähr die Differenz einsparen.
Von daher bin ich ernsthaft am überlegen das ganze System zu tauschen.
Habe das Set zwar nur bei einem Bekannten gehört und nicht in der eigenen Wohnung, aber das macht schon was her.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher um 1500 ? gesucht.
Christian_77 am 30.07.2007  –  Letzte Antwort am 01.08.2007  –  15 Beiträge
Receiver bis 1500 EUR gesucht!
Kettensägenmassaker am 11.03.2006  –  Letzte Antwort am 15.03.2006  –  27 Beiträge
Neuer AV - Receiver gesucht
MusixP am 05.03.2010  –  Letzte Antwort am 21.04.2010  –  7 Beiträge
Digital AV Receiver gesucht.
julee am 02.11.2010  –  Letzte Antwort am 03.11.2010  –  10 Beiträge
Kleiner AV-Receiver gesucht
Grestorn am 13.10.2013  –  Letzte Antwort am 13.10.2013  –  4 Beiträge
Neuer AV-Receiver gesucht
wp48 am 04.11.2016  –  Letzte Antwort am 04.11.2016  –  4 Beiträge
Neuer AV Receiver gesucht
plonsker am 01.01.2017  –  Letzte Antwort am 02.01.2017  –  4 Beiträge
AV-Receiver bis max. 1500?
melidad am 01.11.2011  –  Letzte Antwort am 12.12.2011  –  25 Beiträge
Neuer AV Receiver gesucht
seb1fx am 11.09.2005  –  Letzte Antwort am 14.09.2005  –  9 Beiträge
Günstiger AV-Receiver gesucht !
rapii am 02.11.2006  –  Letzte Antwort am 02.11.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.767 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedsnues
  • Gesamtzahl an Themen1.456.740
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.712.623

Hersteller in diesem Thread Widget schließen