Heimkino - BP + AVR gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Calisgog
Neuling
#1 erstellt: 12. Nov 2012, 11:22
Hallo allseits!

Hab mich grade hier mal neu registriert, hallo erstmal an alle. Ich bräuchte von euch mal eine Beratung bzgl. meinem "neuen" Heimkino.

Zur Konfiguration:

TV Plasma Samsung PS59D6900
Playstation 3

Bislang billiges 5.1. System Teufel concept E magnum angeschlossen, das soll jetzt endlich besser werden. Nachdem es mir die Teufel Boxen angesagt haben werde ich bei der Marke bleiben. Hatte zwischen Cubicon und Säulen LT3 Power Edition überlegt und jetzt letztere bestellt. THX System hatte ich angedacht, aber momentan für das Wohnzimmer etwas zu groß. Das wird dann irgendwann in ein eigenes Heimkino kommen.

Das TV-Signal kommt bislang bei der Unitymedia-Kabelbox an, von da aus dann per HDMI in den AVR.

AVR gehe ich auf Onkyo, habe mir jetzt mal testweise den TX-NR818 bestellt und erhalten. Nachdem ich auf die neuen Boxen noch warte hängt gerade das alte billige 5.1 System dran, Sound ist somit aktuell nicht aussagekräftig. Boxen kommen noch diese Woche.

Ergänzend zur Playstation 3 wollte ich nun noch einen richtigen eigenständigen Blueray-Player. Habe mir jetzt ebenfalls mal testweise den Panasonic DMP-BDT320EG bestellt. Noch nicht eingetroffen, kommt morgen.


Nun wollte ich mir von euch mal eure Meinung bzgl. der geplanten Konfiguration anhören. Für mich stellt sich insbesondere die Frage ob
A) ggf. auch der AVR 616 oder 717 für meine Zwecke ausreichen würden. Durch welche Vorteile hebt sich der 818 hervor im Vergleich? Das Geld soll prinzipiell nicht das Problem sein, aber der Unterschied zwischen 616 und 818 sind ca. 350 €, da muss es sich ja lohnen
B) der Bluerayplayer eine gute oder eine schlechte Wahl ist. Man findet diverse Tests, manchmal lese ich dass ggf. auch der 220er ausreichen würde. Beide haben nur einen HDMI-Ausgang. Werde ich denn einen zweiten brauchen wenn ich eh alles über den AVR schleife?
C) Muss eurer Meinung nach die Unitymedia-Kabelbox (Hessen) ersetzt werden oder bringt sie ein ausreichendes Signal? Oder ist sie mit allem anderen dann die ultimative Schwachstelle im TV System auch bei HD Signalen?

Alternativvorschläge sind willkommen, ich bin gespannt.

Viele Fragen auf einmal, ich weiß. Danke euch!

Danke schonmal für eure Mühen,

Calis
sk223
Inventar
#2 erstellt: 12. Nov 2012, 14:07
Also du wechselst von Brüllwürfel auf Säulen ( Brüllwürfel auf Ständer ), da wirst du keinen großen klanglichen Gewinn bei haben und dafür reicht selbst der kleinste AVR.
Du zäumst hier das Pferd von hinten auf.
Besser günstiger AVR und dafür bessere LS.
Wie groß ist denn der Raum?

Der BDT320 und 220 sind technisch identisch, da reicht auch der 220er

Geh doch mal ein paar LS anhören, damit du dir überhaupt erstmal ein Bild machen kannst, was dir denn gefallen könnte.

Stefan
Calisgog
Neuling
#3 erstellt: 12. Nov 2012, 14:50
Hi Stefan!

Jo so ist es. Uralte Brüllwürfel auf aktuelle Säulen. Wird irgendwann wie beschrieben sicher woanders ein größeres Heimkino werden, sicherlich nicht im aktuellen familientauglichen Wohnzimmer. Raum ist knapp über 30m² groß, 7 x 4,50, wobei das Sofa im hinteren Teil des Wohnzimmers gegenüber dem Fernseher mit ca 4m Abstand steht. Vorne ist quasi "Esszimmer". Dazu kommt noch das links neben dem Sofa Ausgang auf den Balkon ist. Alles andere als ideal zum Beschallen.
Aktuellen AVR möchte ich um auch für die Zukunft gerüstet zu sein wenns dann doch endlich mal in einem eigenen Raum ein THX-System wird. Das hätte ich auch durchaus jetzt schon gerne, bekomme ich aber in der Familie gerade nicht durch.
Desweiteren würde es mich persönlich schon wundern wenn ich keinen klanglichen Gewinn habe wenn ich von einem uralten 5.1 System, das hauptsächlich zum Anschluss an den PC gedacht ist, auf ein aktuelleres größeres wechsle. Klar, gehört hab ich es noch nicht. Aber man wird sehen.
Dass der kleinere baugleich ist hab ich gelesen, deswegen auch meine Frage. Interessant ist aber eher ob das Ding denn was taugt oder obs Schrott ist ;-). Die Tests die man liest sind wie ich finde immer etwas schwer zu interpretieren. Zudem die Frage ob ich denn den zweiten HDMI-Ausgang am Receiver benötige ...


[Beitrag von Calisgog am 12. Nov 2012, 14:50 bearbeitet]
sk223
Inventar
#4 erstellt: 12. Nov 2012, 15:31
Ich hatte ja auch mal ein Tezfel-Set, das Concept R und damals ein WZ mit ca. 36qm.
Da war das für HK schon ziemlich verloren und Musik, vergiss es, klang absolut grausam.
Da fehlten die Mitten und das war mahr als deutlich zu hören.

Mit den Heco Victa 700 macht Musik hören richtig Spaß und mit dem 101er und den zwei 301er auch das Filme schauen.
Mein jetziges WZ ist rechts vom TV komplett verglast mit mittig der Balkontür.

Bei den 30qm solltest du auf Regal-LS wechseln und dazu einen potenten Sub

Du solltest dir mal ein paar Regal-LS anhören.

Stefan
Calisgog
Neuling
#5 erstellt: 12. Nov 2012, 16:20
Unabhängig von den Lautsprechern, auf die ich momentan gar nicht hinaus wollte (sind eh schon bestellt und ich kann ja den Hörtest machen und dann immer noch entscheiden) würde mich immer noch interessieren was vom Bluerayplayer und vom AVR zu halten ist und insbesondere ob es aus der 2012er Reihe des Onkyo auch der 717 oder der 616er tun würden insbesondere bzgl. zukunftstauglichkeit. Dass sie aktuell wahrscheinlich alle reichen in diesem kleinen Setting ist mir klar (siehe Fragen A-C weiter oben).

Danke
jackthebeast*
Inventar
#6 erstellt: 12. Nov 2012, 16:52
und wie willst du sicher sein mit den ls wenn du mit nichts anderen vergleichst!????

nach meiner bescheidenen ansicht gehörst zu nicht zu denen die beratung haben wollen sonder absegnung ihrer (oft bescheidendenen) auswahl.

vielleicht sollten wir hier auch einen bereich aufmachen für absegnungen wo dann solche thread hingehören?


[Beitrag von jackthebeast* am 12. Nov 2012, 16:54 bearbeitet]
sk223
Inventar
#7 erstellt: 12. Nov 2012, 16:58
Der 818 hat das Audessey Multi EQ-XT 32, die anderen nur 2EQ, also 2 Stufen drunter.

Aus meiner Sicht reicht auch der BDT220.

Statt Kabelbox, gibts da auch ein Cam-Modul für den CI+ Slot vom Unitymedia?

Stefan
Calisgog
Neuling
#8 erstellt: 12. Nov 2012, 17:33
Frage ist eben ob das die 250 mehr wert ist ...
sk223
Inventar
#9 erstellt: 12. Nov 2012, 17:38
Das mußt du wissen, ob es dir das wert ist.
Dazwischen liegt das Multi EQ-XT (ab Denon1713-3313, Marantz).

Stefan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Heimkino AVR gesucht
ralle_h am 01.01.2008  –  Letzte Antwort am 02.01.2008  –  2 Beiträge
AVR für Heimkino gesucht
dott77 am 20.03.2009  –  Letzte Antwort am 28.05.2009  –  29 Beiträge
AVR für Heimkino gesucht
Max92" am 11.01.2015  –  Letzte Antwort am 14.01.2015  –  27 Beiträge
Einstiegshilfe für Heimkino - AVR gesucht
padddy am 07.12.2006  –  Letzte Antwort am 12.12.2006  –  29 Beiträge
Heimkino + AVR für 1500? gesucht.
-Raske- am 26.09.2017  –  Letzte Antwort am 05.10.2017  –  6 Beiträge
Heimkino gesucht
-=BMW=- am 31.01.2015  –  Letzte Antwort am 01.02.2015  –  8 Beiträge
Aufrüstung der alten Anlage AVR und BP
blackson1c am 16.06.2013  –  Letzte Antwort am 16.06.2013  –  9 Beiträge
Kaufberatung neuer BP ~150?
flytime am 03.10.2013  –  Letzte Antwort am 03.10.2013  –  2 Beiträge
Heimkino gesucht (Stereo / Surround ?)
haloichbins am 16.06.2014  –  Letzte Antwort am 25.08.2015  –  21 Beiträge
AVR/Boxen für Musik und Heimkino gesucht
Doenermann141 am 12.01.2010  –  Letzte Antwort am 16.01.2010  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.857 ( Heute: 48 )
  • Neuestes Mitgliednadbush_2017
  • Gesamtzahl an Themen1.456.920
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.715.503

Hersteller in diesem Thread Widget schließen