Kaufberatung Heimkino in 43 m2 Wohnzimmer

+A -A
Autor
Beitrag
mibb
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Nov 2012, 14:55
Hallo Leute,


ich suche für mein Wohnzimmer eine Heimkinoanlage, und bin absoluter Laie aber ein Technik Freak.

meine Daten:

Wohnzimmer 43m2
TV vorhanden Philips 55 PFL 7606 also 55" mit ambilight
Dazu ein Xtrend ETS HD Reciever.

Es sollte eine Heimkino Anlage werden, momentan mit 75% TV und 25% CD + Radio, in Zukunft auch noch Spielkonsolen wenn der Junior größer ist.
Und es sollte möglich sein das ich auf der Terrasse auch 2 Lautsprecher betreiben kann.

Bisher hatte ich eine Harman Kardon Anlage ca 16 Jahre alt mit Infinitiy Boxen system 5 Sateliten und ein Sub. sowie ein 5 Fach cd Wechsler ebenfalls Harman. NP damals ca 4000 DM.

Der AVR ist defekt, der Wechsler sowie Boxen sind ok, und könnten anfangs evtl noch benutzt werden.

Ich wollte schon wieder was ordentliches sein, um nur einmal Geld ausgeben zu müssen, Harman finde ich gut auch vom Design her, bin aber auch für anderes zu haben.

Was benötige ich alles?
AVR?
5.1?
7.1?
CD? DVD? oder Blueray? oder kann ein gerät alles?
Radio Teil? oder hat der AVR bereits einen eingebaut?
wie siehts mit I-net Radio aus?
Boxen wollte ich erstmal die alten behalten, damit die Chefin nicht gleich einen Koller bekommt wg den Kosten, aber in naher Zukunft dann nachrüsten.
Ipod / Phone, besitze ich nicht, nur ein galaxy s2 Android.

mein Budget?! sowenig als möglich und max. 2 - 3 tsd€.

so, jetzt bin ich gespannt was die Profis dazu meinen...

mit den besten grüßen
sk223
Inventar
#2 erstellt: 12. Nov 2012, 15:42
Also jeder AVR hat auch einen Radiotuner und ab ca. 300 auch LAN und somit geht I-Net-Radio, gibt auch Android Apps.
Für zusätzlich Terrasse bräuchtest du dann Zone zwei und somit einen 7.1.
Ob jetzt alle 7.1 er auch Zone 2 unterstützen weis ich nicht, dazu mal die BDA der Geräte anschauen.

Stefan
mibb
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Nov 2012, 15:52
1.Antwort...

Vielen Dank

also muss es ein 7.1 AVR sein, habe jetzt mal auf der Harman Home-Page geschaut und da gibts 4 verschiedene von 700 bis 1000€...

was muss so ein AVR unbedingt haben?
Ist harman zu empfehlen?
Was muss so ein Teil Leistung haben?
Touringini
Inventar
#4 erstellt: 12. Nov 2012, 16:03
Da der Mibb ja schon einen Harman AVR hatte stellt sich hier die Frage welcher das war?
Nicht jeder Hersteller misst die Ausgangsleistung wie Harman, kannst also nicht direkt vergleichen.

Einen Harman 5-fach kenne ich, der tat recht ordendlich.
Brauchst also nur einen neuen AVR wie Stefan schon geschrieben hat.
Falls BlueRay für Dich interessant ist kostet das die Stellfläche für ein weiteres Gerät und ca. 150 extra.

Grüße,
Dieter
TSF11475
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Nov 2012, 16:04
Schau dich mal bei Onkyo und Yamaha um.


grüße
sk223
Inventar
#6 erstellt: 12. Nov 2012, 16:08
Ob HK oder ein anderer ist Geschmacksache, wobei du schon ab 400 einen AVR anderer Hersteller kriegst, Yamaha 671, 573, Denon 2113, Pioneer 921 und jeweils größer.
Die haben alle eigentlich genug an Leistung, mußt halt schauen auf Lan und Mehrzonen- Zone2-tauglich, steht in der BDA.

Stefan
mibb
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 12. Nov 2012, 16:13
es war der AVR 21, wobei der in diesem Wohnzimmer nicht mehr zum Einsatz kam, sondern schon vorher defekt war.


der CD Wechsler war der Harman / Kardon FL 8300 der noch sehr gut läuft und auch gerne weiter benutzt wird falls möglich.

d.h. dann benötige ich also vorerst nur mal:

einen AVR
und ggf. Lautsprecher inkl Sub. oder ich benutze noch die alten vorerst
Blueray aktuell nicht notwendig

richtig soweit?

welche Leistungsklasse für mein 43m2 Wohnzimmer?
-think-big-
Stammgast
#8 erstellt: 12. Nov 2012, 16:17
die leistung kommt etwas auf den wirkungsgrad deiner lautsprecher an, wenn die nen schlechten wirkungsgrad haben wirst du mit nem kleinen avr warscheinlich bei 43m² probleme bekommen
5.1 lohnt sich meiner meinung nach erst dann richtig wenn du auch filme also dvds oder blurays hast, bei free tv werden zwar alle surroundlautsprecher laufen aber das ist nicht wirklich 5.1


[Beitrag von -think-big- am 12. Nov 2012, 16:20 bearbeitet]
sk223
Inventar
#9 erstellt: 12. Nov 2012, 17:29
Ist der alte Sub eigentlich aktiv oder passiv, wenn passiv, dann brauchst den auch noch neu.
Und bei der Fläche rechne mal mit mindestens 500.

Stefan
mibb
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 12. Nov 2012, 17:41
es werden auch dvds geschaut, also es sollte dann schon 5.1 od eben 7.1 sein... weil das mir eigentl. im moment das wichtigste ist.


sub...?!

woran erkenn ich das?

es gingen vom alten avr 2 kabel zum sub und von dort wiederum zu den 2 satelitten... der center wurde am avr und die beiden rear ebenfalls am avr angeschlossen
sk223
Inventar
#11 erstellt: 12. Nov 2012, 17:51
Und der Sub hatte keinen Stromanschluß, richtig?

Dann ist er passiv. Wenn er aber zwischen dir Front-LS geklemmt ist, könntest du das ganze so auch wieder anschließen, vorerst.
Zu neuen Front-LS und Center für Film kannst du den dann aber nicht mehr verwenden.
Das gaht nur in Verbindung mit den jetzigen LS, der Sub hat eine Frequenzweiche passend zu den Front-LS verbaut.
Wobei bei deinen 43qm solltest als neue Front dann Stand-LS nehmen.

Wenn ich aber dein max von 2-3 Tsd lese, dafür gibts aber schon ordentliche LS + Center + AVR.

Stefan
mibb
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 12. Nov 2012, 17:59
ohne strom... richtig
sk223
Inventar
#13 erstellt: 12. Nov 2012, 18:02
Dann wieder wie bisher anschließen aber im AVR LS-Setup ohne Sub angeben, da ja am LFE ( Sub-Pre-Out ) nichts dran hängt. Dann wird das mit zu den Front-LS ausgegeben.

Stefan
mibb
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 12. Nov 2012, 18:07
gut....


Vielen Dank erstmal...

werde mir dann einen AVR aussuchen und besorgen und dann mal weiter gucken wg den LS, aber da gehe ich warscheinl. am besten in ein Studio in meiner nähe und höre Probe...


welche Marken sind da zu empfhelen? welche eher nicht?
-Titus-
Stammgast
#15 erstellt: 12. Nov 2012, 18:11
sind die 2-3k für die gesamte anlage? oder das was im moment investiert werden kann und dann später mehr?
es macht eigentlich erst sinn sich über den passenden avr gedanken zu machen, wenn man weiß was für ls da später dran hängen werden.... haben die einen geringen wirkungsgrad oder und oder hohe leistungsaufnahme, wirst du einen avr mit hoher leistung brauchen... umgekehrt kann es dann ein günstigerer sein....
sollen es stand-ls, regal-ls oder evtl sogar säulen oder brüllwürfel werden?
wie werden die ls gestellt werden? (ein grundriss des zimmers wäre ganz sinnvoll)
sk223
Inventar
#16 erstellt: 12. Nov 2012, 18:12
Hier stehen auch jede Menge LS-Hersteller drin.

Stefan
mibb
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 12. Nov 2012, 18:21
grundr


hier ein grundriss...

nicht schön aber selten

es sind sogar 44m2
mibb
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 12. Nov 2012, 18:22
achja... budget ist gesamt gemeint
mibb
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 12. Nov 2012, 18:30
was mir noch einfällt...


wie ist es denn mit dem selbstbau von LS? als gelernter schreiner ist dies ja kein Prob für mich... ist es günstiger im vergleich mit gleichwertigen LS die bereits fertig sind?
-think-big-
Stammgast
#20 erstellt: 13. Nov 2012, 10:22
für das buget bekommst du schon richtig tolle lautsprecher, ich bin mir nicht sicher ob sich das lohnt
-Titus-
Stammgast
#21 erstellt: 13. Nov 2012, 10:56
das kommt drauf an was du unter "lohnen" verstehst.....
es wird günstiger aber auch arbeits und leseintensiv....
wenn du das als hobby betreiben willst... bau sie dir selber... wenn es für dich arbeit ist.... dann kauf lieber welche...
also für das budget kannste schon schöne ls bekommen.....
meine favouriten in der preisklasse: dali und canton
-think-big-
Stammgast
#22 erstellt: 13. Nov 2012, 11:12
kommt auch drauf an was man gerne möchte... möchtest du hochwertig klavierlack haben kann ich mir kaum vorstellen dass man da geld sparen kann, wenn funier reicht schon, Jedoch in der preisklasse auch nicht sehr viel.
Ich denke einen Lautsprecher sollte man nur dann bauen wenn man auch am bauen spaß hat und nicht um geld zu sparen
mibb
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 13. Nov 2012, 21:10
ich baue selbst gerne meine eigenen Sachen weil es mir spass macht und weil ich dann Dinge besitze die so schnell keiner mehr hat.


z.b. mein Bett...

hat mich 2000€ gekostet nur Material.... dafür hätte ich locker 2 Betten bekommen aber eben nicht meines weil diese in einem Shop mal locker 5-6tsd€ kostete...


Daher auch der Gedanke mit den LS... nicht um weniger auszugeben aber um eben was Hochwertigeres zu haben.
Moe78
Inventar
#24 erstellt: 14. Nov 2012, 00:56
In dem Fall wäre es sinnvoll, einen Moderator zu bitten, diesen Thread in den Selbstbaubereich zu verschieben. Da sind einige Cracks, die dir gut weiterhelfen können. Denn das sollte ob deiner Begabung dein Weg sein. Für das Geld gibt es da schon sehr gute Dinger.
Selbstbau kann man auch Probe hören vorher. Und erst, wenn du weisst, was du für Lautsprecher bauen wirst, dann würde ich mich um einen AVR kümmern.

Mehr als 5-700 Euro würde ich bei dem Budget von 3000 Euro aber nicht dafür ausgeben.
mibb
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 14. Nov 2012, 10:08
Vielen Dank für die ganzen antworten, im DIY Bereich läuft bereits ein Thread...

Dachte zuerst einfach einen AVR zu den vorhandenen LS zu kaufen und dann im Verlauf die LS zu Bauen bzw neue anzuschaffen, aber ist warscheinl. andersrum besser,


mit den besten Grüßen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Heimkino für Wohnzimmer
etzeste13 am 17.04.2018  –  Letzte Antwort am 24.04.2018  –  12 Beiträge
Kaufberatung 5.1 (Reciver + Boxen) Wohnzimmer 25 m2
JaxD am 03.07.2008  –  Letzte Antwort am 03.07.2008  –  9 Beiträge
[Kaufberatung] Komplettes Heimkino in Wohnzimmer
s9crmeye am 30.04.2016  –  Letzte Antwort am 10.05.2016  –  12 Beiträge
Kaufberatung Heimkino System Wohnzimmer
Hildebub am 11.11.2011  –  Letzte Antwort am 13.11.2011  –  4 Beiträge
Kaufberatung Wohnzimmer Heimkino 5.1.(2) Surround-Kaufberatung
KirO4 am 20.11.2019  –  Letzte Antwort am 20.11.2019  –  2 Beiträge
Kaufberatung Wohnzimmer-Heimkino neues Setup
acid000 am 10.05.2015  –  Letzte Antwort am 11.05.2015  –  11 Beiträge
Kaufberatung Heimkino Receiver für 50m2 Wohnzimmer
Irodrim am 29.08.2015  –  Letzte Antwort am 30.08.2015  –  20 Beiträge
Kaufberatung Heimkino-Anlage fürs Wohnzimmer
petzie87 am 04.04.2014  –  Letzte Antwort am 08.04.2014  –  11 Beiträge
Kaufberatung Heimkino
roxxdaddy am 07.05.2012  –  Letzte Antwort am 11.05.2012  –  29 Beiträge
Heimkino Kaufberatung
DaGalan am 01.01.2004  –  Letzte Antwort am 02.01.2004  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.857 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedIsmail55
  • Gesamtzahl an Themen1.456.819
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.714.123

Hersteller in diesem Thread Widget schließen