Kauf-/Aufstellungsberatung: lieber Stand- oder Regallautsprecher für die Front (Heco Victa)

+A -A
Autor
Beitrag
/Duke/
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Nov 2012, 18:41
Hallo zusammen,

nach langer Studie diverser Forenbeiträge, sind bei mir noch einige Fragen offen.
(Wie viele "erste" Beiträge fangen eigentlich so an…?)

Ich möchte mir gerne ein neues Surround System aufbauen. Aktuell habe ich eine Pioneer Anlage (Verstärker A757, Boxen CS 999), sowie ein Komplettsurroundsystem von Phillips im Betrieb.

Nach dem Studium Eurer Kaufberatung VOR dem Kauf, ist für mich klar, dass das Phillipssystem ausgesondert wird. Brüllwürfel sollen mein Wohnzimmer nicht mehr beschallen.

Zu den Daten:

Mein Wohnzimmer ist ca. 25 qm groß. ⅔ Hiervon sollen durch das neue System beschallt werden. Mein TV steht in einer Wohnwand, die rechts zwar Platz für einen Standlautsprecher bietet, aber dieser würde sich dann relativ nah an der Wand befinden.

Zu Beginn meiner Suche wollte ich mir ein Set aus der Magnat Monitor Supreme Serie zulegen, aber nun bin ich bei Heco Victa gelandet. Probegehört habe ich noch keine Lautsprecher, aber dies steht für die nächsten Tage auf der Agenda. Eigentlich ist meine aktuell größte Überlegung, ob ich Standlautsprecher anschaffen soll, oder lieber zu Regallautsprechern tendieren soll. Ich habe hier gelesen, dass die Victas (701/601/501) relativ viel Raum brauchen. Eine Aufstellung 20cm von der Wand entfernt sieht etwas blöd aus, wäre aber machbar. Der verfügbare Abstand rechts hat eine Breite von 43 cm (Wohnwand/Wand). Ca 70 cm vor der Wohnwand beginnt auf der rechten Seite eine Eckcouch, die möglicherweise die Tonentfaltung beeinträchtigen könnte. Eine Skizze kann bei Bedarf angefertigt werden, dauert aber etwas ;-)

Aktuell überlege ich folgende Anschaffung

AVR Yamaha 473
Front: Heco Victa 701/501/301
Center: Heco Victa 101
Rear: Heco Victa 201
Sub: Heco Victa 251 a

Bin aber auch für andere Meinungen, insbesondere beim Sub, offen.
Budget liegt bei der oben genannten Auswahl bei ca. 700-1.000 €.
Die Nutzung des Systems hat den Schwerpunkt auf BluRay. Aber auch Musik (Pink Floyd, Stones etc) wird darüber laufen. Selten wird über die PS3 gezockt.

Vielen Dank schonmal für Eure Hilfe bei einer weiteren Einsteigerfrage ;-)

Grüße

Duke
sk223
Inventar
#2 erstellt: 19. Nov 2012, 19:20
Als Sub würde ich den Canton AS 85.2 nehmen, bezüglich der Aufstellung Skizze oder auch Fotos.

Stefan
/Duke/
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Nov 2012, 19:55
So, habe mich mal an einer halbwegs maßstabsgerechten Skizze versucht.

Skizze
sk223
Inventar
#4 erstellt: 19. Nov 2012, 21:48
Na vielleicht das TV-Bord etwas nach links rutschen, wobei der Platz für Stand-LS schon arg knapp ist.
Da wären Regal-LS wahrscheinlich besser geeignet.
Ich vermute mal umräumen ist weniger erwünscht und ich wüßte jetzt nicht mal wie.

Stefan
/Duke/
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 19. Nov 2012, 21:52
Umräumen ist auch aus einem Grund nicht geeignet, den ich bisher unterschlagen habe. Die Seite, an der die Couch steht, hat eine Dachschräge, die ca. ab 1,15 m beginnt.

Ich hatte auch überlegt, die Wohnwand etwa nach links zu verschieben, allerdings gewinnt man dadurch keinen megamäßigen Platz.
/Duke/
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 19. Nov 2012, 22:10
@Stefan "sk223"

Danke für Deine Empfehlung. Hab mal spontan die Suche bemüht, konnte aber keinen Unterschied feststellen. Ich hab nur wesentlich mehr Beiträge zum 85.2 gefunden, als zum Sub von Heco. Was sind denn Deine Beweggründe für die Empfehlung...?
sk223
Inventar
#7 erstellt: 19. Nov 2012, 22:13
Die derzeit neu erhältlichen Versionen des 85.2 haben die Elektronik des Canton Sub8 drin.

Stefan
/Duke/
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 19. Nov 2012, 22:55
Hab gerade mal bei Canton auf der Homepage geguckt...

Auf den Produktseiten der Subwoofer weisen die den 85 (UVP 749,- €) aus.

Suche ich nach dem AS 85.2 bekomm ich die Meldung, dass das Produkt nicht im aktuellen Programm ist....
sk223
Inventar
#9 erstellt: 19. Nov 2012, 22:57
Dann schau mal bei Anazon z.B., ich hab meinen diesen Monat bei electronik4you gekauft und er hat 200W RMS also Sub 8 Elektronik.

Stefan
/Duke/
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 19. Nov 2012, 23:00
dort hatte ich ihn schon gefunden, mich wunderte nur, dass er nicht mehr auf der Produktseite bei Canton ist, weil Du ja sagtest, es sei aktuelle Technik verbaut....

Aber so ist das, die Technik von heute ist nunmal veraltet ;-)
sk223
Inventar
#11 erstellt: 19. Nov 2012, 23:33
Fällt wohl bereits unter Auslaufmodell.

Stefan
/Duke/
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 20. Nov 2012, 19:13
Ich will ja nicht ungeduldig erscheinen, aber hat denn sonst keiner eine Meinung zum "Problem"....?
/Duke/
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 28. Nov 2012, 16:02
Hallo zusammen,

heute hatte ich endlich Zeit, für eine Hörprobe.
Im Vorfeld habe ich unsere drei lokalen HiFi Händler angeschrieben, ob sie die im Threadstart genannten Lautsprecher vorrätig habe.

Leider die Ernüchterung, die Firmen werden nicht geführt. Heute Vormittag machte ich mich dann auf zum Blödmarkt... Aber auch die hatten leider die Lautsprecher nicht vor Ort, sondern hatten Canton uns Quadral aufgebaut. Leider aber auch hier nichts in einer Preisklasse, die mir entsprach, so dass ich letztlich keine Hörprobe machen konnte.

Kennt einer von Euch im Raum Wuppertal einen Händler, bei dem man die Hecos und die Magnats probehören kann...?
Markus_Pajonk
Gesperrt
#14 erstellt: 28. Nov 2012, 16:23
Hallo,
leider nein. Der nächste Händler der eventuell soetwas in der Vorführung hat ist www.elektrowelt24.de in Köln. Wenn das nicht zu weit weg für dich ist wäre das sicherlich eine interessante Anlaufstelle. Wobei ich mir auch Alternativen bei den genannten Wuppertaler Händler mal zeigen lassen würde. Kann ja nie schaden...oder? (Meintest du soetwas wie Studio 9/audio 2000 oder Media und Co wo du angerufen hast?)
Markus
ingo74
Inventar
#15 erstellt: 28. Nov 2012, 16:28
frag mal hier nach
http://www.hifilager.de/content/ladenlokal-wuppertal/

ansonsten wie schauts mit ddorf, bochum und essen aus..?
/Duke/
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 28. Nov 2012, 16:30
Hi Markus,

danke für Deine Antwort.

Genau, hatte Audio 2000, Studio 9 und HiFi Thelen angeschrieben, leider aber erfolglos.

Köln könnte man grundsätzlich mal überlegen, glaube aber, dass das zur bevorstehenden Weihnachtszeit noch voller wird, als eh schon...

Aber vielleicht werde ich das mal in Angriff nehmen, da ich eigentlich kein Freund davon bin, mir 20 verschiedene Lautsprecher nach Hause schicken zu lassen um anschließend 15 wieder zurückzuschicken....
ingo74
Inventar
#17 erstellt: 28. Nov 2012, 16:54
in deinem preisbereich wirds schwer mit 20 verschiedenen
und die rausgesuchten händler haben allesamt eher hochpreisige ls.

aber - bei deiner aufgezeigten aufstellung rate ich dir eh lieber im i-net zu kaufen bzw zu hause probezuhören...
/Duke/
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 28. Nov 2012, 16:55
Hi Ingo,

danke für den Tipp...

Hatte die vor einiger Zeit mal angeschrieben, aber keine Antwort bekommen. Daher ist der Betrieb bei mir in Vergessenheit geraten, werde nochmal einen Anlauf probieren!

Gibt es denn noch irgendwelche Erfahrungswerte zur Aufstellung von Standlautsprechern...? Denke mal, dass sich das in meinem Fall nicht anbietet, oder...?
ingo74
Inventar
#19 erstellt: 28. Nov 2012, 16:59
mach mal ein foto der front und füge bei der draufsicht massangaben ein
ach und ruf am besten da an
/Duke/
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 29. Nov 2012, 19:45
ich bin heute in der Mittagspause mal in einen nicht weit entfernten Saturn geschlendert...
Siehe da, die hatten Lautsprecher von Heco (Victa 301 / Center 101) und von Magnat (Monitor Supreme 200) in der Ausstellung.

Leider war die kurze Hörprobe nicht unter den besten Bedingungen, da es in dem Bereich einige Fremdgeräusche gab. Zusätzlich war der Center in ein Surroundsystem integriert, bei dem die übrigen Lautsprecher diesen überlagerten.

Aber alles in allem konnte ich mir glaube ich zumindest ein erstes Bild machen.

Der 301 klang für mich klarer, mit mehr Höhen. Der Supreme 200 klang etwas dumpfer aber auch ein Tacken voluminöser. Irgendwie gefiel mir der 301 besser. Denke auch, dass die fehlenden Tiefen durch einen Sub gut ergänzt werden können.

Ich war allerdings erstaunt, dass beide Lautsprecher größer waren, als ich sie erwartet hätte. Klar wollte ich mich, wie im Threadstart beschrieben, von meinen Brüllwürfeln trennen, aber ich habe nun ein wenig die Angst, dass der Bereich zu sehr von Boxen überlagert wird.

@ Ingo

Zu einem Bild bin ich leider noch nicht gekommen.....
/Duke/
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 03. Dez 2012, 22:24
Habe noch eine Anfängerfrage....

Überlege den Center in die Wohnwand zu integrieren. Stell Euch das so vor, dass ich den Center in so eine Art breites CD-Fach stecke...

Wirkt sich so etwas ähnlich negativ auf den Sound aus, wie Standlautsprecher die nicht genug Luft haben, oder ist das bei einem Center nicht so tragisch...?
Markus_Pajonk
Gesperrt
#22 erstellt: 03. Dez 2012, 22:43
Hallo,
es hat natürlich einen klanglichen Einfluss. Aber im Heimkino ist alles ein Kompromis.
Schau nur das es mindestens bündig im Board ist, eventuell auch noch ein bisschen "nach vorne" ziehen.
Markus
Ralf_Berlin
Neuling
#23 erstellt: 04. Dez 2012, 14:40
Hallo,

schau Dir mal meinen Eintrag "3.1 Komplettanlage für nur 650,- Euro durch Smart-Shopping" von gestern an. Du kannst viel Geld sparen durch Recherche.
Ich habe gerade die Heco 301er mit 101er Center gekauft. Die haben sehr gute Rezensionen und auch der Sub von Yamaha ist bei Deiner Zimmergröße völlig ausreichend und kommt auch für 79 Euro beste Bewertungen. Bei der Rears würde ich statt der Victa 201 (die auch schon recht groß sind) evtl. ein paar kleine Kompaktboxen zu nehmen (JBL one, Canton plus, Magnat Needle...).

Dann noch eine gute Einkaufsquelle für die Lautsprecherständer und Du hast ein prime Preis-/Leistungsverhältnis.
/Duke/
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 04. Dez 2012, 20:44
Hi Ralf,

vielen Dank für Deine Tipps!!! Freue mich echt über jeden Gedankengang zu dem Thema!

Der Yamaha klingt preislich schon interessant....
Auch Dein Tipp mit den kleineren Rear-Lautsprechern gefällt mir....

Allerdings lese ich hier immer "Gib dem Brüllwürfel keine Chance", und gerade hier frage ich mich, sind es schon gute Lautsprecher (Einsteigerklasse) oder immer noch Brüllwürfel...

Vor 4 Wochen wollte ich mir ein Komplettsystem alá Sony BDV 590 holen. Nachdem ich hier etwas gelesen habe, bin ich recht schnell davon abgekommen. Aber ich war auch (negativ) erstaunt, wie groß doch tatsächlich die einzelnen Lautsprecher sind. Kleinere würden mir, gerade für den Rearbereich, grundsätzlich besser gefallen...

Was sagen denn die Anderen zu der vorgeschlagenen Konstellation...? Wie ist der Yamaha im Vergleich zum Canton 85.2? Gibt es in der Einsteigerklasse überhaupt was Vergleichbares zu den Victa 201...?

Grüße
/Duke/
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 07. Dez 2012, 22:02
Jetzt hat sich doch tatsächlich eine kleine Gedankenlosigkeit eingeschlichen, obwohl ich dachte mich ausreichend informiert zu haben.

Gestern habe ich mir den Yamaha RX-V 473 bestellt, dieser dürfte morgen ankommen. Hatte vor, bis ich mir die neuen Lautsprecher kaufe, die bestehenden Lautsprecher des Phillips Surroundsystems zu nutzen.

Nun habe ich gerade mal ein bisschen in der Bedienungsanleitung geblättert. Hier ist mir aufgefallen, dass der Verstärker ein 6 ohm Verstärker ist. Gerade habe ich auf die Brüllwürfel geschauht.... 4 ohm....

Dies schmälert natürlich die Vorfreude etwas.

Gerade habe ich diesen Forumsbeitrag hier gefunden

http://www.hifi-forum.de/viewthread-276-3266.html

dennoch denke ich, dass es keine gute Idee ist, die Lautsprecher an den Verstärker anzuschließen....
Was meint Ihr...?
std67
Inventar
#26 erstellt: 08. Dez 2012, 11:15
wieso?

im von dir verlinkten Beitrag steht doch das es kein Problem ist
/Duke/
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 05. Jan 2013, 16:56
Hi zusammen,

seit gestern laufen bei mir

101 Center
201 Rears
85.2 SC Sub
und noch die alten Pioneer am Yamaha 473.

Ich muss sagen, ich bin echt begeistert. Leider funzt an meinem Samsung LED TV die automatische Lippensynchro nicht, aber ich habe manuell einen Wert gefunden, der ganz gut passt.

Als Nächstes werde ich noch etwas mit den Frontlautsprechern experimentieren. Werde mir die 301 bestellen und vll doch noch ein paar Standlautsprecher zum Testen.

Vielen Dank Euch allen für die Beratung!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kauf- & Aufstellungsberatung 21m² Wohnung
WantanSharp am 19.05.2008  –  Letzte Antwort am 22.05.2008  –  16 Beiträge
Aufstellungsberatung
Jens79 am 23.01.2017  –  Letzte Antwort am 16.02.2017  –  5 Beiträge
Stand oder Regallautsprecher / mit oder ohne Subwoofer ?
Walder91 am 10.09.2020  –  Letzte Antwort am 18.09.2020  –  20 Beiträge
Kauf/Aufstellungsberatung - Wohnzimmer mit tücken.
Daniel* am 09.03.2017  –  Letzte Antwort am 13.03.2017  –  5 Beiträge
Heco Victa
Alex1o23 am 24.11.2009  –  Letzte Antwort am 09.12.2009  –  18 Beiträge
Stand- oder Regallautsprecher?
frontloop33 am 10.11.2016  –  Letzte Antwort am 14.11.2016  –  15 Beiträge
Heco Victa: Welche größe?
LoQue am 06.07.2010  –  Letzte Antwort am 10.07.2010  –  10 Beiträge
Heco Victa oder Quadral Quintas?
ForceUser am 09.09.2007  –  Letzte Antwort am 10.09.2007  –  4 Beiträge
Kaufberatung Stand-(Front-)-Lautsprecher
stephan0890 am 03.05.2019  –  Letzte Antwort am 03.05.2019  –  5 Beiträge
Alternative zu Heco Victa
snoop99 am 26.10.2012  –  Letzte Antwort am 09.11.2012  –  65 Beiträge
Foren Archiv
2012
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder902.288 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedSolidZeroEX
  • Gesamtzahl an Themen1.504.465
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.618.402

Hersteller in diesem Thread Widget schließen