Yamaha RX-V3067 oder Sony STR-DA5600ES für Mission M3i Serie

+A -A
Autor
Beitrag
Bierduscher
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 28. Nov 2012, 14:23
Hallo zusammen,

bin für meine Mission M3i Serie (M35i;M3C2i;M3dsi) auf der Suche nach einen passenden AV-Receiver.

http://www.areadvd.de/lm/AV_Hardware/test_missionm.shtml

In dem Artikel wird ein Yamaha Receiver empfohlen.. Bin allerdings über den Sony STR-DA5600ES gestolpert und wollte fragen ob ihn wer im Vergleich zum Yamaha RX-V3067 schonmal gehört hat.

Was denkt ihr welcher AVR würde besser zu dem Boxen passen?
Markus_Pajonk
Gesperrt
#2 erstellt: 28. Nov 2012, 14:25
Hallo,
der Unterschied der beiden Receiver ist "weitesgehend" in der Klangfarbe (neben den sicherlich unterschiedlichen Feauters) zu sehen. Beide passen technisch zu den Mission. Was jetzt DIR besser gefällt kann eigentlich keiner mittels Ferndiagnose sagen.
Meine Wahl wäre der Y. weil ich damit über die Jahre mehr positive Erfahrungen im Heimkino-Bereich gemacht habe. Aber das ist jetzt subjektiv.
Markus
Mickey_Mouse
Inventar
#3 erstellt: 28. Nov 2012, 15:10
ich gehöre zu den Leuten, die große Klangunterschiede zwischen (vernünftigen) Verstärkern eh anzweifeln. Und die Unterschiede die es da gibt, äußern sich nicht in der Klang"farbe" sondern in anderen Dingen.

Von daher passt jeder "normale" AVR zu den Lautsprechern und die ausgewählten gehören meiner Meinung nach einer Klasse an, die mindestens zwei Stufen über der der LS anzuordnen ist. Das ist schon mit Kanonen auf Spatzen schießen.

Wenn du einen 3067 günstig bekommst (man munkelt über bummelig 500€ mit Restgarantie in der Bucht), dann ist das garantiert eine gute Wahl. Da sind inzwischen ja schon zwei Nachfolge Generationen auf dem Markt (3010 und aktuell 3020), beim Sony bin ich mir nicht sicher, den kenne ich nicht.

Bei aktuellen Modellen wäre wohl ein Yamaha 773 oder sowas "angemessen". Ist halt auch eine Frage, welche Ausstattungs "Gimmicks" du brauchst?
Bierduscher
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 28. Nov 2012, 16:24
Hab halt im Momnent nen uralten Sony Verstärker an den Boxen und der liefert kein klares Klangbild. Deswegen suche ich einen Verstärker den der ein klares dynamsches Klangbild hat und den Boxen sagt wo es lang geht. Im Moment herscht da eher unkontrollierte Wucht.

Der im Test empfohlene Yamaha RX-V 2700 ist ja der Vor-vor-vorgänger des RX-V3067 deswegen dachte ich es wäre eine gute Wahl...

Irgendwelche anderen Vorschläge außer dem RX-V773?
Mickey_Mouse
Inventar
#5 erstellt: 28. Nov 2012, 16:34
uralte Sony (Stereo) Verstärker gehören so ziemlich zum besten was man bekommen kann...
Ich hatte mal einen TA-F700ES, dem trauere ich immer noch hinterher

Den "Klang" machen in erster Linie die Lautsprecher, der Raum und die Aufstellung darin. Die Elektronik hat nur einen sehr beschränkten Anteil (halbwegs vernünftige Geräte vorausgesetzt)


[Beitrag von Mickey_Mouse am 28. Nov 2012, 16:36 bearbeitet]
Bierduscher
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 28. Nov 2012, 16:55
Es ist aber leider ein STR-DE335 Deswegen kann man da den guten Sound ausschließen...
Bierduscher
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 29. Nov 2012, 21:06
Wer hat den jetzt keine Ahnung? Areadvd oder ich?
Mickey_Mouse
Inventar
#8 erstellt: 29. Nov 2012, 22:16
AreaDVD stellt den Tests üblicherweise sehr viele und schöne Details Bilder bei, viel mehr kann man aber nicht erwarten

was willst du denn jetzt wissen?
ICH persönlich sehe: "Preis AVR ca. so viel wie für einen Stereo-LS, vielleicht auch beide zusammen" als ganz gute Faustregel an. Davon kann man je nach Vorlieben und Ausstattungswünschen natürlich auch abweichen.
Und da sind wir beim Punkt: worauf kommt es dir besonders an? Irgendwelche speziellen Wünsche?

Wenn es nur darum geht den Ton von einem BD-Player auf die LS zu bekommen, dann kannst du dir eigentlich irgendeinen Marken AVR der sagen wir mal 400...600€ Klasse kaufen. Darüber würde ich nur gehen, wenn halt etwas "außergewöhnliches" gefordert wird, was in dieser Klasse nicht geboten wird. Ansonsten wäre das Geld woanders (z.B. LS) besser angelegt.

Punkte die es zu beachten gibt:
erstmal wofür soll der AVR hauptsächlich genutzt werden? Musik? Filme? Spiele?
irgendwelche speziellen Anforderungen an die Video-Sektion?
Medienplayer Funktionalität erfordert? Welche?
Bedienung per iPhone/iPad/Android?
"außergewöhnliche" Anforderungen an die Anschlüsse? Plattenspieler? ganz viele optische Eingänge, 2*HDMI Out oder sowas?
Vorlieben beim Einmesssystem?
Wie stehst du zu DSP Unterstützung?
Aufrüstung auf 7.1 (möglich ist z.Z. bis 11.2) geplant?
usw. usf.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX-V3067 ablösen!
tester0815 am 07.11.2015  –  Letzte Antwort am 07.11.2015  –  3 Beiträge
Umstieg von Sony STR-DA7100ES auf DA5600ES sinnvoll?
NotATHome am 03.11.2010  –  Letzte Antwort am 11.11.2010  –  5 Beiträge
Yamaha RX-V3067 oder Denon AVR-4810
nimrodity am 23.01.2011  –  Letzte Antwort am 17.02.2011  –  20 Beiträge
5.1-Set an Yamaha RX-V3067
TomSifu am 19.05.2015  –  Letzte Antwort am 21.05.2015  –  9 Beiträge
Pioneer SC-LX73 vs. Yamaha RX-V3067
bobthebuilder am 18.03.2011  –  Letzte Antwort am 19.03.2011  –  8 Beiträge
Yamaha RX-A2010 bzw. RX-V3067 oder Denon AVR-4311
Hansolo1 am 04.02.2012  –  Letzte Antwort am 05.02.2012  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V2067 oder RX-V3067 + LS. bis 1500 ?
stevy72 am 11.03.2011  –  Letzte Antwort am 03.06.2011  –  114 Beiträge
Yamaha RX-V863 vs Sony STR-DA3400ES
Prelator am 23.10.2008  –  Letzte Antwort am 23.10.2008  –  7 Beiträge
Yamaha RX-V650 vs, Sony STR-DB795
cyberjunkee am 06.11.2004  –  Letzte Antwort am 28.11.2004  –  13 Beiträge
Yamaha RX-V481D vs. Sony STR-DN860
siler am 19.07.2017  –  Letzte Antwort am 20.07.2017  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.671 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedHapunrS
  • Gesamtzahl an Themen1.456.588
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.709.607

Hersteller in diesem Thread Widget schließen